10 Momente des Glücks im Dezember

Das war ja mal ein Dezember, was? So hatte ihn wohl niemand erwartet. Aber- gerade deshalb möchte ich euch heute wieder an die 10 Momente des Glücks erinnern und euch an meinen teilhaben lassen.

Momente des Glücks: Lichter

Momente des Glücks- Weihnachtsbeleuchtung

Ich mag den Dezember. Es ist der Weihnachtsmonat und der hellste Monat des Winters durch die Weihnachtsbeleuchtung. Daran kann ich mich erfreuen. Ob nun hier zu Hause oder unterwegs. Ich finde es einfach wunderschön, wenn alles strahlt. Glow eben ;).

Frühmorgendlicher Tanz in der Küche

Morgens 7.30 Uhr in Deutschland: Das Töchterchen, ausgewiesener Morgenmuffel, schmeißt die Weihnachtsplaylist an und wir tanzen durch die Küche. Lachend. Das muss am Weihnachtsgefühl liegen, denn sonst sieht man um diese Zeit nur ihren Scheitel. Ein schöner Moment des Glücks.

Unsere Adventskalender

Mein Mann und ich schenken uns auch immer Adventskalender. Wirklich immer. Er bekommt von mir seine Lieblingssüßigkeiten. Ich bekomme seit einigen Jahren von ihm einen Kalender aus 24 Petit Fours. Es gibt eine Bäckerei hier in Bremen, die macht die so fantastisch, dass ich sie mir nicht überesse. Somit haben wir in den ersten 24 Tagen des Dezember abends Momente des Glücks, wenn wir unsere Desserts verspeisen.

Mein Nikolausgeschenk ist einer meiner Momente des Glücks

Momente des Glücks- mit Barack Obama

Normalerweise sind meine Momente des Glücks nicht materiell. Aber in diesem Fall zählt auch nicht das Buch an sich, sondern der Gedanke dahinter. Ich habe einmal beiläufig beim Abendessen erwähnt, dass ich ziemlich gespannt auf das Buch von Barack Obama bin. Da hat der Mann wohl sehr genau zugehört. Jedenfalls habe ich jetzt demnächst eine regelmäßige Verabredung mit dem 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten und bin schon sehr gespannt.

Plätzchen backen, essen, riechen

Momente des Glücks- Plätzchen und Plätzchenduft

Plätzchen gehören ja auch zu meinen Weihnachtsritualen. Wenn die Wohnung von dem Duft erfüllt ist, dann ist auch die Weihnachtszeit noch mal ganz intensiv spürbar. Und in diesem Jahr hatte ich das einfachste Rezept der Welt.

Glühwein das erste Mal

Momente des Glücks- das erste Mal Glühwein

Es gibt tatsächlich Dinge in meinem 50-jährigen Dasein, die ich noch nie gemacht habe. Glühwein trinken gehört dazu. Bisher war ich immer in der Fraktion der Kinderpunschtrinker. Jetzt aber habe ich mich dazu durchgerungen, weißen Glühwein zu probieren. Einen Becher fand ich sogar lecker, mehr muss aber auch auf einmal nicht sein.

Das haben wir gemacht, kurz bevor es (leider) wieder verboten war.

Adventskalender unserer Tochter

Unsere Tochter hat uns einen Adventskalender geschenkt. Klugerweise hat sie mir die geraden Zahlen zugeteilt (ich liebe gerade Zahlen, warum auch immer). Somit wechseln mein Mann und ich uns jeden Morgen ab. Erstaunlich ist, mit wie viel Liebe und Gefühl sie die Geschenke ausgesucht hat. Obwohl erstaunlich? Sie ist doch unser Kind, haha. Es ist auf jeden Fall einer der Momente des Glücks, genau genommen 12 ;).

Erstes Weihnachten in der neuen Wohnung- Momente des neuen Glücks

Erstes Weihnachten in der neuen Wohnung einer der Momente des Glücks für mich

Da ist es nun also, unser erstes Weihnachten in der neuen Wohnung. Wenn ich bedenke, dass wir letztes Jahr an Weihnachten noch nicht einmal wussten, dass wir umziehen werden, dann ist das schon ziemlich krass. Und schön

Das Schöne ist, obwohl wir zwar nicht so zusammenkommen wie sonst, aber dass die Kinder alle hier sind, das ist schön. Somit freuen wir uns auf die Tage. Es wird wohl auch noch einen virtuellen Gast geben: Kevin. Denn der ist allein zu Haus und wir begleiten ihn in jedem Jahr an den Feiertagen bei diesen Abenteuern.

Essen an den Feiertagen= Zusammensein= Freude= Momente des Glücks

Ich esse ja sowieso gern. Aber Weihnachtsessen, schlemmen, am Tisch sitzen, reden und lachen, das erfüllt mein Herz mit so viel Freude. Unsere Gans machen wir auch nur einmal im Jahr, somit muss sie intensiv genossen werden.

Ein komisches, aber schönes Jahr verabschieden

Der letzte Moment des Glücks in diesem Monat und auch in diesem Jahr ist, dass wir 2020 verabschieden. Es ist für mich ein Moment, der auch mit Glück gesegnet ist, denn in diesem Jahr haben sich viele Weichen noch einmal neu gestellt. Es hat uns alle geprüft, aber es hat auch gezeigt, was zählt. Was geht. Was gebraucht wird. Und deshalb gehört es in diese Rubrik.

Wie war euer Dezember, der so ganz anders kam als gedacht (also als ich gedacht habe)? Was waren eure Glücksmomente? Ich freue mich, wenn ihr mir davon erzählt.

Give your life a glow,

Eure Nicole

24 Kommentare

  1. Liebe Nicole, ich habe mich schon total darauf gefreut deine Beiträge zu lesen und sie sind wieder einfach nur wunderbar und teilweise so richtige Seelenschmeichler. Vor allem diese Glücksmomente sind eine ganz besondere Rubrik in deinem Blog, die ich total gerne mag und die so viel Wohlgefühl und positive Stimmung ausstrahlen. Nach dem Lesen eines solchen Beitrags muss man doch fröhlich sein, denn er motiviert immer auch zum Nachempfinden der eigenen Glücksmomente und es ist doch schön, diese immer wieder mal bewusst Revue passieren zu lassen. Tanzeinlagen gab es bei uns auch bereits in der Vorweihnachtszeit, da wir ja heuer wegen unserer „Japanerin“ den Christbaum früher aufgestellt haben, um für sie ein Video zu erstellen. Ja und zu dem Song „Rockin‘ around the Christmas tree“ sind wir dann um den geschmückten Baum getanzt. Liebe Nicole, ich wünsche dir ein wunderbares Jahr 2021 mit vielen solcher Glücksmomente und bin schon gespannt, was du uns dann im Jänner-Rückblick erzählen wirst.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles, alles Liebe

    • Ach liebe Gesa, deine Worte sind auch sehr seelenschmeichelnd und ich freue mich darüber. Das war bestimmt eine tolle Szene, wie ihr um den Weihnachtsbaum getanzt seid!
      Ich hoffe, das hat es eurer Japanerin etwas erleichtert.
      Auch von mir zu dir die besten Wünsche für ein gesundes, fröhliches und glückliches 2021.
      Liebste Grüße
      Nicole

  2. So eine Dancing-Queen am Morgen, das bringt doch Leben in die Bude. Wie schön! Wir hatten so einen Tanz-Moment mit meiner Schwester an Weihnachten mit meinem Sohn. Das war auch herzerfrischend. Ansonsten gab es auch viele kleine Momente, die ich genossen habe. Ich muss sagen, derzeit bin ich gern zu Hause und mich beeinflussen die Beschränkungen kaum. Selbst das Home-Schooling läuft dieses MAl sehr gut.

    Liebe Grüße
    Christine

    • Liebe Christine,
      wie schön, dass du auch solche Momente hattest.Ich empfinde sie ja immer als das Salz in der Suppe. Bei mir geht es mit de Beschränkungen auch, zumindest meistens. Manchmal würde ich mich einfach gern mal wieder auf einen Kaffee treffen. Aber: Was nicht geht, geht eben nicht. Und es kommt ja wieder.
      Alles Liebe,
      Nicole

  3. Sehr schön geschrieben! Ich freue mich auch auf die Dezember Lichter. Ich warte immer bis bei uns in der Stadt an der Stadthalle Zwei Tannenbäume aufgestellt werden, die machen so eine schöne Stimmung. Auch zu Hause, mein Tannenbaum bleibt bis zum 6 Januar, denn ich genieße die Stimmung. Wünsche dir ein schönes Jahr mit vielen tollen Lichtblicken! Liebe Grüße!

  4. Solche Dezember-Glücksmomente wie Deine sind wunderbar und machen auch den Januar noch erträglich, wenn der Lichterglanz dann nachgelassen hat. Dafür wird es Abends länger hell…
    Weißen Glühwein aus Franken mag ich besonders gern. Der ist nicht süß, aber mit Geschmack.
    Dieses Jahr im Dezember werde ich ihn wieder trinken mit meinen Freundinnen bei uns am Christkindlesmarkt, das ist für mich beschlossen… muss nur noch der Rest des Neuen Jahres so klappen, wie wir uns das vorstellen….!
    Meine Glücksmomente im letzten Dezember waren meine Stunden mit meinen Enkelkindern. Die waren rar in diesem Monat und ich freu mich schon, wenn sie wieder unbeschwert sein werden.
    Einen schönen Januar mit viel Glow wünscht Dir
    Sieglinde

    • Liebe Sieglinde,
      Ach, ich finde deinen Optimismus toll! Ich hoffe auch, dass in diesem Dezember wieder vieles möglich sein wird. Aber bis dahin brauchen wir noch etwas Geduld. Und die wünsche ich uns allen.
      Ich freue mich mit dir, dass du den letzten Dezember trotz allem auch genossen hast. Alles Liebe und bleib gesund,
      Nicole

  5. Liebe Nicole,

    schön, dass du gut im neuen Jahr gelandet bist. Ich habe den Dezember auch ganz besonders genossen: Endlich ein Jahr in dem es nicht kurz vor Weihnachten immer stressiger wurde (war in meiner “alten” Firma so). Die Momente mit unserem Kleinen waren auch ganz besonders – Mit 3.5 Jahren hat er sich richtig auf Weihnachten gefreut, Plätzchen backen, Adventkalender, Christbaum schmücken … Und das Beste war der Haufen Schnee, den es bei uns bereits seit Jahren nicht mehr im Dezember gegeben hat (zumindest im Tal). Und jetzt ist noch ein Hocker dazu gekommen. Juhuuu!
    Ganz liebe Grüße aus Kärnten und ein tolles neues Jahr mit ganz vielen Glücksmomenten! Michaela

    • Liebe Michaela,
      3,5 Jahre ist auch ein süßes Alter. Sie sind noch klein, können sich aber schon mitteilen uns man sieht die Begeisterung. Schön, dass es bei euch auch so ist. Ich freue mich mit dir über die schönen Momente. Schnee an Weihnachten ist schon besonders.
      Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Jahr mit vielen glücklichen Erlebnissen.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Ich hoffe, du bist gut im neuen Jahr gelandet und wirst auch im Januar ganz viele Glücksmomente erleben 🙂
    Ich fand den Dezember unglaublich entspannt, genauso hatte ich mir das viele Jahre lang gewünscht. Ohne Verpflichtungen, ohne drölfzig Weihnachtsfeiern, ohne Stress und Hetze. Glühwein gab es auch ohne Weihnachtsmarkt mit den Nachbarn auf der Terrasse, das große Kind war für einige Zeit wieder eingezogen, weil es Urlaub hatte und nicht weg konnte, wir haben gemeinsam gekocht und gebacken und gesungen und getanzt und gefeiert. In kleinem Rahmen, aber einfach schön 🙂 Der größte Glücksmoment kam dann kurz vor Weihnachten mit der Nachricht über die Zukunft meines Arbeitgebers. Und jetzt geht es mit Volldampf ab morgen früh los in eine neue Zeit!
    Liebe Grüße
    Fran

    • Liebe Fran,
      Ja, ich bin angekommen und du zum Glück auch!
      Ich habe den Dezember auch als ruhig und schön empfunden, in diesem Jahr fände ich eine gelungene Mischung schön.
      Wir haben unsere Freunde vermisst, hatten aber alleine zusammen auch eine richtig schöne Zeit. Und die fehlende Hetze hat gar nicht gefehlt…
      Ich wünsche dir einen tollen Start morgen und freue mich mit dir, dass alles so gut ausgegangen ist. Viel Spaß!
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Liebe Nicole,
    also der Dezember war aufgrund des Unfalls irgendwie wenig spaßig für mich. Allerdings hatten wir die schöne Weihnachtsfeier. Dafür hatte ich seit langem mal wieder was geshoppt. Aber sonst war tatsächlich nicht viel los. Mein Geburtstag, Weihnachten und auch Silvester waren leider bisschen langweilig.
    Ist einfach langsam so weit, dass es nervt.
    Wobei ich immer noch dankbar bin, dass alles ok ist mit Job, Schatzi und natürlich Gesundheit…

    Ich wünsche Dir jedenfalls ein zauberhaft schönes neues Jahr!

    • Liebe Nicole,
      Auch wenn ich alle Maßnahmen verstehe und befürworte (schauen wir uns nur die Berichte aus den Skigebieten an), verstehe ich dich total. Ich möchte auch wieder etwas unternehmen oder Freunde treffen. Aber: Hin und her ist auch nervig. Deshalb gehe. Wir jetzt da durch. Ich glaube, in der zweiten Hälfte wird es sich entspannen und wenn wir es vernünftig angehen, dann hoffentlich auch Bestand haben.
      Ich wünsche dir auch ein feines Jahr und weiterhin gute Besserung.
      Alles Liebe
      Nicole

  8. Liebe Nicole,

    tolle Glücksmomente aus dem etwas anderen Weihnachtsmonat. Wie schön, dass Du 2020 zwar auch als anders aber trotzdem schön sehen kannst.

    Ich konnte Weihnachten dieses Jahr ziemlich schnell wieder loslassen. Am 28.12. waren hier alle wieder ausgeflogen, so dass dann auch Weihnachten gleich mit ihnen schon vor Neujahr auszog.

    Glühwein kann ich auch nicht so viel abgewinnen, aber Schmalzkuchen hätte ich gerne einmal gegessen in diesem Jahr. Aber in Bremen fiel ja alles aus … keine Osterwiese, kaum Freimarkt, kein Weihnachtsmarkt … ich hoffe auf das nächste Jahr. Vielleicht laufen wir uns dann ja einmal über den Weg … dieses Jahr war ich so gut wie gar nicht – nee, tatsächlich nur zum Arbeiten – in Bremen.

    Liebe Grüße von Katrin

    • Liebe Katrin,
      Schmalzkuchen mag ich auch. 😉. Es hat ja wirklich nichts stattgefunden. Aber es wird wiederkommen. Hoffentlich mit etwas mehr Vernunft. Wer weiß? Ja, vielleicht begegnen wir uns tatsächlich.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  9. So sehr ich Rotwein liebe, so sehr finde ich Glühwein überbewertet aka die Kalorien nicht wert. Ich stehe aber auch nicht gerne in der Kälte herum, das kommt noch dazu.

    Die Biographie werde ich später im Jahr auch noch lesen. Ich bin gespannt, wie sie Dir gefällt.

    Mein Dezember war recht ruhig, was durchaus angenehm war. Gab schon schlimmere Monate 2020 😉 .

    Schöne Glückmomente im Januar wünscht Dir
    Ines

    • Liebe Ines,
      Meinen Rotwein habe ich noch nicht gefunden, deshalb habe ich nie Glühwein getrunken. Jetzt gibt es ihn in weiß und zwei der Familienmitglieder wollten unbedingt mal. Also habe ich es probiert. Das Buch lässt sich gut an, ich werde berichten. Sie ist ja wohl erst der erste Teil.
      Ich habe die ruhigere Zeit durchaus genossen. Würde mir für dieses Jahr einen Mittelweg wünschen.
      Dir auch einen schönen Januar und liebe Grüße,
      Nicole

  10. An den kleinen Dingen konnte ich mich schon immer erfreuen. Solche Glücksmomente bleiben in Erinnerung. Die leuchtenden Augen meines Enkels am 1. Weihnachtstag waren einfach unbezahlbar.

    Liebe Grüße Sabine

    • Liebe Sabine,
      Das glaube ich dir. Ich freue mich mit dir. Denn die kleinen Dinge machen oft das große Ganze.
      Liebe Grüße
      Nicole

    • Liebe Nicole, so ein wenig Seelenschwestern sind wir tatsächlich.
      Den Dezember mag ich im Winter auch am liebsten….Nikolaus… Geburtstag von der Lieblingstochter, gegenseitige Adventskalender…das ganze weihnachtliche und dann vor allem die Lichter… Mir fehlt schon jetzt der Glanz vom Baum, wenn ich ihn abräumen.! Früher gab es Zeiten, da blieb er bis Ende Januar stehen…
      Die sind aber doch nun schon lange vorbei, da ich spätestens am 31. die Deko etwas reduziere, um Geburtstagsfeeling zu bekommen.

      Nur beim Glühwein scheiden sich unsere Geister…Habe ich doch 18 Jahre an meinem Geburtstag eine OutdoorGlühweinParty gefeiert. An Silvester, immer über Mittag. Spätestens 15 Uhr war die Terrasse und der Garten leer. Es wurde eine feste Institution und mit Kind und Kegel waren manchmal 50 Leute anwesend. Mein Mann hasste diese Veranstaltung, hielt aber tapfer aus und schenkte tapfer 10-15 Liter Glühwein aus, den er auch abgrundtief verabscheut…. 🤭
      Zum Schluss hatten wir neben roten, auch weißen Glühwein und heißen Apfelwein im Angebot.
      Mittlerweile vertrage ich nur noch weißen, der rote schlägt mir auf den Magen…warum auch immer 🤔

      Zurück zu deinen Glücksmomenten. Und wunderschöne sammlung hast du präsentiert und jede einzelne ist es wert, noch einmal drauf zu schauen.
      Ich wünsche dir ebensolche Momente für den ersten Monat des Jahres.
      Alles Liebe, Conny

      • Liebe Conny,
        hui, da war ja immer was los bei euch! Mir fehlt der Baum auch jetzt schon, aber Ende der Woche muss er gehen, schluchz. Roten Glühwein mag ich nicht, so, wie ich auch noch nicht den Rotwein für mich gefunden habe.
        Danke, dass du meine Momente mit Freude teilst.
        Ich wünsche dir auch einen schönen Januar.
        Alles Liebe,
        Nicole

  11. Guten Morgen liebe Nicole,
    ja, es sind die kleinen wunderbaren Momente, die wir im letzten Jahr schätzen gelernt haben. Unsere kleine Tochter und ich sind an den Weihnachtsfeiertagen beim Vorbereiten auch durch die Küche getanzt. Wie immer schön von Deinen Glücksmomenten zu lesen und vom Adventskalender über die Lichter draußen bis hin zum Weihnachtsessen mit den Lieben waren meine Glücksmomente ganz ähnlich.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Sigi

    • Liebe Sigi,
      wie schön, dass auch du solche Glücksmomente hattest. Ich finde, sie sind immer die Kirsche auf der Sahne. Denn es zeigt uns, dass das kleine Glück ganz schnell groß sein kann.
      Ich wünsche dir einen schönen ersten Sonntag in 2021.
      Alles Liebe,
      Nicole

Comments are closed.