Meine 5 einfachen Make-up-Basics für wirklich jeden Tag

Ich schminke mich wirklich beinahe jeden Tag. Auch und gerade in diesen besonderen Zeiten. Meine Make-up-Basics haben sich allerdings durch das Mund-Nase-Schutz-Tragen ein wenig gewandelt.

Mein geliebter Lippenstift kommt quasi gar nicht mehr zum Einsatz. Ich vermisse ihn schmerzlich. Aber es hilft ja nichts.

Trotzdem gibt es 5 Dinge, die ich wirklich fast jeden Tag benutze. Ich zeige sie euch heute.

Mit diesen Make-up-Basics ist es wie mit dem Anziehen im Homeoffice: Ich mache das immer, denn ich brauche das für mein Gefühl. Wie ist das bei euch?

Make-up-Basics: Diese fünf gehören an fast jedem Tag dazu

1. Lidschatten ist eines meiner Make-up-Basics

Zu einer Zeit, als Abba noch meine Lieblingsband war, fand ich blauen Lidschatten bzw. einen blauen Lidstrich total klasse. Wer wollte nicht gerne Agnetha sein, haha?

Mittlerweile bin ich in meinen Tönen anders festgelegt. Ich mag Brauntöne, grau, wenn es nicht so knallig ist. Rottöne EIGENTLICH gar nicht. Diese Palette (Werbung)* von MAC jedoch ist mein Game Changer. Denn die Töne wirken geschminkt total natürlich und sehen an mir nicht nach verheulten Augen aus. Dafür bin ich der Macionista noch heute dankbar, dass sie es einfach gewagt hat. Und ich finde es wirklich schade, dass die so oft wechseln, denn ich mag es beständig. Auch wegen der Beratung und des Wiedererkennungswertes.

Ich benutze keinen Eyeliner, sondern nehme schon Ewigkeiten den dunkelsten Ton der Palette und ziehe mit einem Smudgerpinsel (Werbung)* einen Lidstrich. Ich finde, das sieht nicht so hart, sondern natürlicher aus.

Wenn ich sehr müde aussehe, tupfe ich den hellsten Ton der Palette in die Innenseite des Auges. Das öffnet ungemein, probiert es mal aus.

Bei den Farben variiere ich immer nach Lust und Laune. Und Tagesform.

Mal ist es nur eine, mal probiere ich ein bisschen mehr.

Make-up-Basics: Lidschatten gehört dazu

2. Nicht mehr wegzudenken: BB Garnier Eye Roll-on

Das ist wirklich mein heiliger Gral in Sachen Augen und wach aussehen. Ich flehe die Firma an, ihn zumindest so lange im Programm zu haben, wie ich in der Lage bin, ihn zu nutzen. Der Garnier BB Eye Roll-on (Werbung)* ist einfach anzuwenden und ich mag seine Wirkung. Er ist kein Concealer im eigentlichen Sinne, da habe ich einen High-End Favoriten und der ist von Clarins (Werbung)*. Er macht ebenfalls einen Superjob, aber ich finde ihn komplizierter im Auftrag.

Apropos BB Creme: Wenn ich das volle Make-up Programm anwende, benutze ich auch eine BB-Creme oder je nach gewünschter Intensität eine Foundation. Aber wenn ich ‘nur’ zu Hause bin, dann mache ich das meist nicht.

Meine Make-up Basics: Das ist mein Game Changer

3. Highlighter- Make-up-Basics für den Glow

Auch wenn ich zur Zeit nicht täglich Foundation verwende, mein Highlighter gehört immer dazu. Denn er sorgt für den Glow. Ich benutze zwei (also nicht gleichzeitig): einen aus der Loreal Karl Lagerfeld Sonderedition. Das ist ein Puder und er ist sehr glänzend. Mein Liebling ist der cremige Highlighter von MAC, der eigentlich Creamy Base heißt. Ich trage ihn mit einem Concealer Buffer (Werbung)* oberhalb der Wangenknochen auf. Und einen Klecks auf die Nase und oberhalb der Lippenmitte. Ich mag das Strahlen.

Rouge benutze ich nur im Vollschminkrausch 😉

Make-up-Basics: Highlighter mit dem Concealer Buffer aufgetragen.

4. Augenbrauenpuder

Gerade jetzt, wo wir oft den Schnutenpulli tragen, mag ich betonte Augenbrauen. Am besten und schnellsten funktioniert das bei mir mit Puder. Meiner von Catrice (Werbung)* ist haltbar, günstig und sehr ergiebig.

Augenbrauenpuder bei den Make-up-Basics? Klar, es geht nichts über schön betonte Augenbrauen

5. Eigentlich die Nummer 1 meiner Make-up-Basics: Mascara

Dürfte ich nur ein Beautyprodukt benutzen (außer Pflege), dann wäre es vermutlich Mascara. Ich war schon immer verrückt danach und ich probiere auch ständig Neue aus. Zwei etwas höherpreisige gehören zu meinen Lieblingen, aber bei den Drogerieprodukten bin ich Opfer- da probiere ich gern Neues aus. Zur Zeit mag ich die Glam Doll Boost&Volume Mascara (Werbung)* von Catrice sehr. Sie zaubert schöne Wimpern und lässt sich super auftragen. Und abtragen, ihr wisst ja Bescheid.

Mascara ist das Ding bei meinen Make-up-Basics

Make-up-Basics- meine Big Five

Mit diesen 5 Basics fühle ich mich immer bereit. Das Schöne ist, ich bin dann auch in fünf Minuten fertig. Obwohl mir das große Make-up auch oft Spaß macht. Das ist für mich ein bisschen wie Meditieren. Groß bedeutet nicht, dass ich dick geschminkt bin, sondern nur, dass dann noch Foundation, Puder und Rouge dazukommen.

Ich weiß, auf dem Bild sind sechs 😉 abgebildet. Aber ich wollte den Lippenstift wenigstens abbilden, wenn ich ihn denn schon nicht auf den Lippen trage. Ich mag das unter der Maske einfach nicht.

So sieht es aus, wenn alle Make-up-Basics ihre Bestimmung gefunden haben

Wie ist das bei euch? Seid ihr immer geschminkt? Viel oder dezent? Was sind eure Lieblingsprodukte?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

14 Kommentare

  1. Die Phase mit dem blauen Lidschatten – erinnere mich bitte nicht daran. Wir müssen alle schrecklich ausgesehen haben und keiner hat es uns verraten 🙂

    Homeoffice ist ja bei mir gerade nicht und ich fürchte, das bleibt für die nächsten Wochen auch so. Es muss nach dem Verlegerwechsel einfach so viel geklärt werden, die technischen Voraussetzungen, damit alle ins Homeoffice gehen, stehen leider noch nicht. Geschminkt wird trotzdem 🙂

    Ein leichtes Make-up, eine Miniportion Highlighter, Augenbrauengel und Mascara (äh ja, und was dann im Tran passiert, weißt du ja), vielleicht noch ein Hauch Rouge und Lippenpflege. Lippenstift ist im Moment völlig unsinnig, weil ich auch im Büro die meiste Zeit Maske trage. Die kommt nur ab, wenn ich allein vor dem Rechner sitze und diese Zeiten sind Mangelware im Moment. Weil ich aber nie besonders knallige Lippenstift getragen habe, ist das nicht sonderlich tragisch.

    Liebe Grüße
    Fran

    • Liebe Fran,
      Haha, dass es keiner verraten hat, lag daran, dass es alle toll fanden. Influencen ohne Social Media oder so 😉.
      Der Tran passiert ja nicht immer und war irgendwie ein Talisman in Mascara Form. Die anderen Basics sind prima.
      Der Lippenstift und ich sind ohne Maske heiße Liebe, jetzt ruht sie.
      Aber dann- knallig sind meine auch nicht, aber da.
      Ich wünsche dir Spaß und Erfolg bei der Neugestaltung- aber das wird gut werden.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Nicole

  2. Schön, Deine Basics und die feinen Fotos dazu!
    Besonders interessant fand ich den BB Garnier Eye Roll-on. Den werde ich mir zulegen.
    Lippenstift trage ich auch immer zuhause und eigentlich auch unter der Maske. Ich tupfe ihn dann vorher gut ab.
    Er pflegt ja die Lippen auch und etwas Farbe muss einfach sein, wenn ich die Maske dann abnehme. Ich trage sie nur bei den Gelegenheiten, die zwingend nötig sind. Zum Spazierengehen hatte ich sie bisher nicht an. Aber das wird wohl auch noch kommen, wenn die Maßnahmen verschärft werden.
    Mascara vertrage ich nicht, da gibts dann nur etwas Lidschatten in braungold zu meinen braunen Augen.
    Das ist dann der tägliche Glow… 🙂
    Hab ein schönes Wochenende und herzliche Grüße von
    Sieglinde

    • Liebe Sieglinde,
      Danke für dein Kompliment zu meinen Fotos. Das freut mich immer sehr. Der Eye Roll-on ist wirklich ein Bringer. Ich benutze ihn schon ewig. Das mit dem Lippenstift habe ich mir jetzt auch wieder angewöhnt, aber unter der Maske fühle ich mich nicht wohl. Ich trage sie immer, wenn ich muss. Aber beim Spazierengehen auch nicht. Ich möchte auch mal Atem holen ;). Mit braungold hast du mich, ich liebe solche Farben für Lidschatten. Und Glow ist immer gut :).
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende dir liebe Grüße,
      Nicole

  3. Ein bisschen Farbe im Gesicht tut auch der Seele gut.

    Mir fehlt vor allem mein Lippenstift, den man eh unter der Maske nicht sehen kann. Da ich kein Augen Make-up vertrage sehe ich momentan eher blass aus.

    Liebe Grüße Sabine

    • Liebe Sabine,
      ja, er fehlt mir auch. Habe mir aber nach dem Impuls von Bianca vorgenommen, ihn zuhause zu tragen. Für die Seele.
      Du hast, so schade das mit dem Augen Make-up ist, den Vorteil der dunklen Haare. da ist schon ein bisschen Farbe da.
      Liebe Grüße,
      Nicole

  4. Liebe Nicole, ich freue mich, dass wir heute in den Schminkkästchen blicken dürfen – noch dazu, wo du es uns mit so tollen Bildern aufbereitet hast, die könnten wirklich aus einem Magazin stammen, einfach top. Ich bin eher „schminkfaul“ und es gibt schon hin und wieder so Tage zu Hause, wo wirklich nur Pflege, aber keine Kosmetik angewendet wird. Ansonsten ist Mascara mein absolutes Must-Have. Daher finde ich es natürlich umso schöner, mal über andere Schminkgewohnheiten zu lesen, dir quasi über die Schulter zu schauen und mir dabei ein paar Tipps zu holen. Die Lidschattenpalette sieht für mich total ansprechend aus und hat wunderschöne Farben – ich bin bei der den Farben auch eher der zurückhaltende Typ, nur beim Lippenstift darf es dann schon auch mal ein kräftiges Rot sein. Ich drücke dir jedenfalls schon mal die Daumen, dass bei dir bald wieder der Lippenstift zum Einsatz kommen kann.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    • Liebe Gesa,
      ich freue mich, dass dir der Einblick in mein Schminkkästchen gefallen hat- das ist ja die Baisc Ausgabe. Danke für das Kompliment mit den Fotos- das freut mich besonders. Bei richtig roten Lippen bin ich zögerlich. Ich hatte eine Phase und wenn ich heute die Fotos sehe… Aber an dir sieht es sicher phantastisch aus. Und ja, ich freue mich auf das revival meines Lippenstiftes.
      Hab einen schönen Mittwoch.
      Liebste Grüße
      Nicole

  5. Liebe Nicole,
    ein wichtiges Thema – die Wirkung im Homeoffice. Mir geht es genauso wie dir. Ich schminke mich auch im Homeoffice, um mir gut zu tun. Es fördert meine positive Stimmung und ich bin gut drauf und werde kreativ. Den Lippenstift liebe ich auch über alles und finde es aktuell auch traurig, ihn draussen nicht tragen zu können, daher kommt er auch im Homeoffice bei mir oft zum Einsatz.

    ich wünsche dir alles Gute und sende ganz liebe Grüße
    Bianca von stilfrage

    • Liebe Bianca,
      ich habe mir deine Story von gestern zu Herzen genommen und werde den Lippenstift jetzt auch zu Hause öfter tragen ;). Letztes Jahr war das erste Jahr, wo ich keinen gekauft habe :(. Aber- es kommt alles wieder.
      Ich finde es wie du auch wichtig für mich, mich herzurichten, inkl. leichtem Make-up. Das Gefühl ist einfach ein anderes.
      Schön, dass wir diese Meinung teilen.
      Ich wünsche dir auch alles Liebe,
      Nicole

  6. Danke für die Einblicke. Bin auch ein Fan von MAC Produkten, finde aber, dass in einigen Läden die gesamte Kundenabwehrabteilung eingesetzt ist. Leider hält bei mir Lidschatten als oberer Lidstrich nicht lange und daher muss ich da immer einen flüssigen nehmen. Ansonsten bin ich jetzt dabei, mich mal an Lidschatten heranzuwagen…. weil uns ja mit Mund Nasenmaske nicht viel bleibt 😀Deinen Heiligen Gral werde ich mal probieren, auch wenn ich sonst keine Produkte dieser Marke kaufe. Danke!

    • Liebe Cora,
      ja, so geht es mir mit MAC auch sehr häufig. Und das ist unschön, denn viele der Produkte sind wirklich toll! Ich bin gespannt, wie dein Wagnis ausgehen wird ;). Bestimmt toll!
      Ich freue mich auch wieder auf die Zeit, wo es mehr Möglichkeiten gibt. Und vielleicht magst du ja erzählen, wie dir der heilige Gral gefällt?
      Ich wünsche dir eine schöne Wochenmitte.
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Ha, Abba-Fan, ich auch, deswegen bin ich heute immer noch so blond 😉
    Gut und einfach Deine Schminktips liebe Nicole. Mit Lidschatten und Highlighter habe ich persönlich wenig Erfahrung. Ich schminke mich ja fast gar nicht und dann ähnlich wie Du. Bei mir kommt über die Tagescreme nur Puder, dann benutze ich Augenbrauenstift, ziehe einen kleinen Lidstrich, trage Wimperntusche auf und den Lippenstift nutze ich auch als Rouge, fertig.
    Lippenstift auch jetzt und auch unter der Maske, die bei mir deshalb mehr in der Waschmaschine sind als sonst wo.
    Liebe Grüße und schönen Tag
    Sigi

    • Liebe Sigi,
      Abba war meins- so sehr, dass ich Alben unnd Bücher hatte;). Und auch heute mag ich die Musik immer noch sehr. Ich war ja mal seeehr naturblond, bis die Kinder kamen und mir die Farbe nahmen. Deshalb habe ich auch immer nachgeholfen, weil ich mich blond fühle ;). Im Moment etwas schwierig, denn selber würde ich mich niemals ranwagen. Ich hoffe auf baldige Öffnung der Friseure.
      Ich finde es ziemlich cool, wenn man den Lippenstift auch als Rouge nutzen kann, da fehlt mir das Geschick.
      Und unter der Maske mag ich es nicht, obwohl es mir sehr fehlt.
      Ich finde es schön, dass du es auch sehr natürlich hältst- es sieht auch suoer aus.
      Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch

Comments are closed.