Lifestyle6 Dinge, die ich am Herbst mag

6 Dinge, die ich am Herbst mag

Der Herbst hat sich in diesem Jahr mächtig beeilt, finde ich. Ruckzuck ging es vom Top zum Schal, es wurde früh dunkel, das Wetter war phasenweise nötig, aber keine Augenweide. Die graue Jahreszeit beginnt, darüber gibt es keinen Zweifel. Aber gibt es auch Glow im Herbst? Selbst ich finde 6 Dinge, die ich am Herbst mag.

Nicht meine liebste Jahreszeit der Herbst

Ich mag Sommer und warmen Frühling und im Winter Weihnachten und meinen Geburtstag. Das wären meine 2,5 Jahreszeiten, wenn ich wählen dürfte. Im letzten Jahr habe ich mit dem Herbst ein wenig meinen Frieden gemacht, denn da war er ganz in Ordnung: Es war nicht so grau, nicht so nasskalt, es war auszuhalten.

Nun ist es ja nicht so, dass wir eine Wahl haben, sondern wir nehmen ja, was da so kommt. Und darum habe ich mir 6 Dinge überlegt, die dem Herbst Glow verschaffen.

1. Schals und Tücher

Ganz vorne dabei (aber nur, weil ich nicht wieder direkt mit dem Essen anfangen wollte) sind bei mir Schals und Tücher. Denn sie sind nicht nur warm und kuschelig, nein, sie machen ja auch immer was mit dem Outfit. So kann der Wechsel des Schals ein Outfit direkt anders erscheinen lassen. Und das ist im Herbst eine feine Sache, denn bei mir werden die Farben dann oft gedeckter.

Montagsgedanken- Herbst

Feine Tipps, wie ihr das Binden eurer Schals variieren könnt, findet ihr bei der immer eleganten Mira. Mein heiliger Gral waren ganz lange die beiden Videos von Wendys Lookbook, ich hatte sie sogar im Handy abfotografiert. Ich weise euch auf die Kurzfassung hin.

2. Raschelndes Laub und seine Farben

Die Laubfarben beeindrucken mich jedes Jahr aufs Neue im Herbst. Wenn ich dann noch an einem der schönen Tage durch das raschelnde Laub laufe, dann ist das schon ein besonderes Gefühl.

Und da mag ich den Herbst.

Montagsgedanken- Herbst

Was ich übrigens auch mag: Wenn ich an so einem goldenen Tag aus der Kühle nach Hause komme und meine Hände an einer Kaffee- oder Teetasse wärme und und mich aufs Sofa plumpsen lassen kann. (Gut, da stelle ich die Tasse vorher ab).

3. Suppen und Eintöpfe

Also, der Herbst (gut, der Winter auch) lockt mich allerdings ganz leise mit seinen typischen Gerichten: Kürbissuppe, Kartoffelsuppe, Cremesuppen. Damit avanciere ich zwar hier zu Hause nicht direkt zum Star, aber ich liebe es. Dann noch Steckrüben- und Weißkohleintopf. So befinde ich mich immer im Foodhimmel.

Montagsgedanken- Herbst

Hinzu kommt, dass ich wieder mehr Kaffee mit Milch trinke und der Ingwer hat auch wieder einen stärkeren Einsatz.

4. Morgennebel

Ich fahre zwar nicht gern im oder bei Nebel, aber ich mag diesen mystischen Morgennebel, besonders, wenn man ahnt, dass sich dahinter ein hoffentlich klarer Tag verbirgt. Wenn ich dann so mit meiner Kaffeetasse in der Hand am Fenster stehe, dann bewundere ich die Kraft der Natur. Und so gibt es sie wirklich nur im Herbst.

5. Kastanien

Ich mag ihre glatte und sanfte Oberfläche, wenn sie frisch aus der Schale kommen, diesen unvergleichlichen Glanz. Im Herbst habe ich immer eine in meiner Manteltasche und knubbel die dann manchmal. Das hat eine sehr beruhigende Wirkung. Früher (als die Kinder noch eifrig sammelten) hatten wir immer mehrere Dekoschalen. Mit Eicheln habe ich das nicht so, obwohl ich ihre Hütchen schon süß finde.

Montagsgedanken- Herbst

6. Kerzen und unter der Decke fernsehen/kuscheln/lesen

Kerzen rufen bei mir immer laut und vernehmlich gemütlich. Wenn wir jetzt morgens bei Kerzenlicht frühstücken, abends bei Kerzenschein zu Abend essen und bei eben jenem Licht fernsehen, das hat schon einen großen Gemütlichkeitscharakter. Und den hat es für mich wirklich nur in der dunkleren Jahreszeit. (Oder im Sommer auf der Terrasse, seufz)

Montagsgedanken- Herbst

Am Herbst ist also nicht alles schlimm

Ihr seht also, selbst im Herbst oder der dunklen Jahreszeit lässt sich leicht etwas Glow finden. Das macht es für mich dann ein Stück weit schöner und ich freue mich dennoch wieder auf den Frühling und den Sommer.

Montagsgedanken- Herbst

Wie ist das bei euch? Was ist eure Lieblingsjahreszeit und wie macht ihr euch den Herbst schön(er)?

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

22 Kommentare

  1. Liebe Nicole,

    mir fällt es auch immer schwer mich vom Sommer zu verabschieden, aber ich finde auch der Herbst hat so viel zu bieten. Ich bin auch ein großer Suppenkasper, hab vor einigen Jahren entdeckt, wie viel Spaß es macht Pilze zu sammeln und im Herbst komme ich auch viel mehr zum Lesen 🙂

    Liebste Grüße
    Elisa

    • Ja, er hat auch Vorteile dieser Herbst. Ich tue mich schwer mit dem ewig Grauen, denn das ist gefühlt immer so viel länger als der Sommer.
      Liebe Grüße zu dir
      Nicole

  2. wie macht ihr euch den Herbst schön(er)?
    Ich warte drauf, dass es wieder Sommer wird. 🙂
    Blätterrascheln. Bei uns schüttet es seit Anfang September nahezu durchgehend. Da raschelt nix, ist alles Matsch.
    Kürbis? Steckrüben- und Weißkohleintopf? Zum Glück koche ich seit 27 Jahren selbst und muss das nicht kochen.
    Wobei meine Mutter das auch nicht gekocht hat, hätte ich eh nicht gegessen. Bin kein Gemüsefan. Es gibt wenige, die ich mag.
    Nein. Der Herbst und ich werden keine Freunde. Kalt, unfreundlich und deprimierend.
    BG Sunny

    • Freunde werden der Herbst und ich auch nicht. Aber ich mag das Gute sehen. Was bei dir die Eintöpfe waren bei mir lange Graupen und Linsen…
      Und Blätterrascheln ging hier in der Tat auch noch nicht, auch wenn es zwischendurch trocken ist, trocknen die Blätter nicht mehr so. leider.
      Warten wir also gemeinsam auf den Sommer.
      Viele Grüße
      Nicole

  3. Ich glaube, ich habe einmal gesagt, dass ich keine Lieblingsjahreszeit habe. Es stimmt, ich mag alle Jahreszeiten, weil ich in jeder sowohl Positives als auch Negatives finde. Jede hat ihre Besonderheiten. Ahhhh, ich liebe die leuchtenden Herbstfarben!
    Es gibt viele Gründe, den Herbst zu lieben und ich stimme mit all den Dingen überein, die du oben erwähnt hast.
    Ich wünsche dir einen schönen und goldenen Herbstanfang!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich freue mich, dass wir da konform sind, liebe Claudia.
      Und ja, er hat gute Seiten und die möchte ich auch genießen. Und dennoch freut sich ein großer Teil von mir auch wieder aufs Frühjahr und den Sommer (mit der Unterbrechung von Weihnachten und Geburtstag ;)).

      Ich wünsche dir auch eine goldene Zeit.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Ich bin definitiv ein Sommermensch, aber es hat ja nun keinen Zweck, den ganzen Herbst und Winter Frust zu schieben. Da macht man sich ja nur selbst das Leben schwer und so genieße ich auch meinen Kerzenschein oder einen schönen Duft in meinem Diffuser. Ein deftiger Eintopf und ein schöner Tee ist auch nicht zu verachten. Und so bin ich geduldig und warte auf die ersten Frühlingstage. Die kommen. Unter Garantie.
    Liebe Grüße Gudrun

    • Stimmt, das Frustschieben macht in der Tat keinen Sinn. Das mache ich auch nicht- ich muss mich nur sehr umgewöhnen, haha.
      Aber dann wird es gehen.
      Und ich glaube, du orakelst richtig: Der nächste Frühling kommt bestimmt.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Die erste Kastanie ist bereits in meiner Jackentasche gelandet 🙂 Schals mag ich allerdings nicht wirklich gern, zu denen habe ich das gleiche, distanzierte Verhältnis wie zu Rollkragenpullovern. Aber ich werde sie wohl demnächst mal aus der Kommode befreien. Dafür bin ich bei den restlichen Punkten bei dir – vorausgesetzt, es ist trocken. ich könnte aber prima mit deinen 2,5 Jahreszeiten leben….
    Liebe Grüße
    Fran

    • Ich bin überrascht über die Kastanienstreichler 😀.
      Ich gehe auch lieber ohne Schal wegen Sommer und freue mich, dass du auch Fan der 2,5 Jahreszeiten bist.
      Aber ohne Schal gehen Herbst und Winter nicht. Definitiv. Machen wir das beste draus.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Ich bin vollkommen sowas von bei Dir. Das alles mag ich auch gern am Herbst. Wenn er manchmal mild daherkommt und im Oktober noch die Sönne wärmt, dann bin ich glücklich.
    Liebe Grüße Tina

  7. Liebe Nicole,
    bei mir hat es sich im Lauf des Lebens sehr gewandelt. Als Kind fand ich den Sommer und den Winter besonders toll (schwimmen und Ski fahren, juhu, und außerdem Winter- und Sommerferien! ;-)) Der Frühling und der Herbst waren irgendwie öde und dauernd musste ich mit meinen Eltern wandern. Inzwischen ist es so, das ich es weder zu heiß noch zu kalt mag und außerdem sehr gerne wandere, deshalb stehen der Frühling, wo die Natur so schön erwacht, und der Herbst, wo sich alles so toll färbt (noch dazu genau in „meinen“ Farben) und wo die Natur so viele Früchte zu bieten hat, inzwischen ganz weit vorne in meiner Gunst.
    Die Dinge, die du am Herbst magst, die mag ich übrigens auch!
    Aber weißt du, was ich am allertollsten finde? Dass wir überhaupt Jahreszeiten HABEN! Ich war schon in so vielen Ländern, wo man vielleicht gerade mal eine Trockenzeit und eine Regenzeit kennt, aber niemals Schnee, niemals das tolle FrühlingsErwachen, niemals das großartige herbstliche Farbenspiel und die Düfte, die damit einhergehen… und ich denke, all das würde mir abgehen. (Auch wenn ich durchaus in der Lage bin, eine Zeitlang unter Palmen abzuhängen ;-))
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/09/strudlhofstiege-gartenpalais.html

    • Deine Argumentation hat was, das gebe ich zu. Das mit den Jahreszeiten empfinde ich als Ja und Nein. ich würde die wirklich nasskalten und sehr düsteren Perioden gerne rausnehmen und kann mir (zumindest in der Theorie) ganz ausgezeichnet vorstellen, meine Füße ganzjährig in den Sand und ins Meer zu halten. Aber ich bin auch bei dir. Ambivalenz pur..

      Ich wünsche dir eine goldene Herbstwoche
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Auf Suppen und Eintöpfe freue ichmich im Herbst/Winter am meisten. Im Sommer darf ich die nämlich nicht kochen. Dabei könnte ich sie auch bei großer Hitze essen. Aber egal. Die raschelnden Blätter und Nebel haben schon was.

    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Den Glow derzeit im Herbst zu finden, ist nicht so einfach. Gut, dass Du es geschafft hast.
    Schals, das ist auch meins und Suppen auch.
    Übrigens hat Ines letztes Jahr einen tollen Binde-Post für große Tücher für da sempre gemacht. Den verschicke ich ganz oft mit an Kundinnen, die solche bei uns kaufen. Hier mal der Link: https://blog.da-sempre.de/2021/03/06/bindetechniken-fuer-ein-quadratisches-grosses-tuch-ein-gastbeitrag-von-ines-meyrose/ Du kannst ihn ja rausmachen, wenn es Dir nicht gefällt.
    Wendys Schalbinde-Video finde ich auch so genial. Aber auch ich vergesse es immer wieder und muss auch immer wieder nachsehen. Mira hat ebenfalls tolle Vorschläge dazu, das hat mir auch sehr gut gefallen, hatte ich schon bei ihr gesehen.
    Für den Shop habe ich vegane Kerzen aus Rapswachs gekauft für die Weihnachtszeit. Der Verkauf beginnt schon im Oktober :-). Da bin ich meiner Zeit immer etwas voraus mit dem Laden. Da geht ja viel antizyklisch.
    Mein Herbst-Glow beginnt gerade bei uns im Garten beim wilden Wein, der sich rot färbt. Das währt zwar immer nur ein paar Tage, aber es schaut so begeisternd aus!
    Also, lass uns weiterhin den Glow finden…
    Herzlich, Sieglinde

    • Ja, Ines Anleitungen finde ich auch prima. Warum sollte ich sie nicht drin lassen?
      Ich bin froh, dass du auch bei Wendy nachschauen musst…
      Und wir finden den Glow. Du auch. Der ist noch besonderer, wenn er nicht hier ruft.
      Alles Liebe für dich
      Nicole

  10. Schöne sechs Gründe! Die Rückkehr zu den Schals finde ich auch schön. Wendys Video mit den 25 Styles, einen Schal zu tragen, ist super.

    Ich mag Kerzenlicht und Wärme, aber zünde eigentlich nur noch welche an, wenn Besuch da ist. Habe keine Lust mehr auf verrußte weiße Wände, vor allem in den Ecken.

    Gehaltvolle Suppen mag ich auch gerne. Zum Glück werde ich damit hier immer was. Dass sie sich gut aufwärmen lassen, ist ein weiterer Pluspunkt, wenn man zweimal am Tag warmes Essen auf den Tisch stellt.

    Die erste Kastanie wandert bei mir auch in Tasche als Handschmeichler :).

    Bodennebel ist einfach wunderschön. Den sieht man hier oft in der Heide oder in den Apfelplantagen.

    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Ines

    • Im alten Haus hatte ich das Mal bei einem Fenster mit dem Ruß, das war doof. Jetzt stehen sie weiter weg von den Wänden, da geht es.

      Ich mochte Wendy sehr lange sehr, die hatte immer tolle Inspirationen. Und das Schalvideo ist echt super. Ich muss es allerdings öfter schauen, denn ich vergesse so schnell 😵‍💫.
      Wie lustig, dass du das mit der Kastanie auch machst… Ich liebe das sehr.
      Hab eine goldene Herbstwoche und liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel