FashionNews

All about Fashion- meine 7 Trendfavoriten

Ü-30-Blogparade

Die Ü30-Blogparade zeigt uns was an? Genau, das Ende des Monats. Heute ist das wieder ein weitgefächertes Thema, oder nicht? Wir befassen uns dieses Mal mit den Trendfavoriten. Besser gesagt mit unseren Trendfavoriten. Also habe ich mich zunächst einmal wirklich mit den Trends, die verschriftlicht sind, auseinandergesetzt und ‚meine‘ dabei herausgesucht.

Trendfavoriten- was bedeutet Trend denn überhaupt?

Zunächst einmal ist es ja wichtig zu wissen, was Trend bedeutet. Denn das soll auf eine längerfristige Entwicklung hindeuten. Das finde ich schon mal gut, denn kurzlebige Dinge (außer vielleicht Erkältungen oder Putzen) gefallen mir gar nicht. Dennoch gibt es Dinge, die sich noch so rasant entwickeln mögen, mein Trend werden sie nicht.

So habe ich mir für diese Blogparade eben die Trends für 2023 angesehen und meine Favoriten herausgepickt. Das sind dann aber solche, die es bei mir schon gibt oder die es geben dürfte und die dann länger bleiben können als sie im Trend sind.

Lange Schreiberei, jetzt zeige ich euch meine Trendfavoriten.

Trendfavoriten Ü-30-Blogger
Fotocredit: Ü-30-Blogger

Trendfavoriten, die es in meinen Kleiderschrank schaffen oder geschafft haben

1. Weite Schnitte

Oh ja, ich mag viele dieser Oversized Schnitte. Besonders bei Blusen und Tops bin ich dabei, denn es ist doch so viel bequemer. Auch Pullover sind schöner im weiteren Schnitt, nicht nur optisch, ich bilde mir ein, dass sie durch das ‚Luftpolster‘ auch wärmer sind.

Bei Hosen ist mein Modeherz gespalten: Mir gefallen die weiteren Schnitte sehr, ich mag es nur nicht, wenn die Hosen überlang geschnitten sind.

Blogparade-Trendfavoriten

Oder wenn man vom Oversized erschlagen wird. Das ist bei mir bei der Hosenanzugsuche ein Stolperstein: Die im richtig guten Beige kommen mit sehr viel Stoff daher.

2. Cut-Outs

Ich habe bei YouTube einige sehr schöne Cut-Out-Kleider gesehen, die nicht nackig aussehen und auch bei Proportionen einen feinen Job machen. Würde ich ein solches im echten Leben finden, es hätte gute Chancen, hier wohnen zu dürfen.

3. Rüschen und Volants

Ich würde in meinen Trend noch Spitze hinzufügen. Denn obwohl mein Stil sehr clean ist, mag ich es bei Tops und Blusen, wenn sie eine dieser Komponenten aufweisen. Das darf aber nicht überladen wirken und geht für mich nur bei ansonsten cleanen Outfits.

Blogparade-Trendfavoriten

4. Trenchcoat

Für mein Dafürhalten ist der Trenchcoat eher ein Evergreen denn ein Trend. Aber ihr wisst ja, er ist schon lange ein Bestandteil meines Repertoires an Kleidung und gerade erneuert worden. Darum findet er seinen Platz unter den Trendfavoriten.

Blogparade-Trendfavoriten

5. Printkleid

An anderen mag ich fast alle Muster, an mir gewöhne ich mich ein. Denn zu große Muster machen mich nervös. Im Winter gibt es hier schon eines, das ich sehr mag. Für den Sommer suche ich passiv. Passiv? Wenn mir ein schönes über den Weg läuft, dann bin ich nicht abgeneigt und würde wohl zuschlagen.

Blogparade-Trendfavoriten

 

6. (Denim) Maxirock

Ich finde Maxiröcke im Sommer generell schön, wenn sie so luftig um die Beine streifen. Mit einem schönen Rock und tollen Sandalen ist das so Sommer.

Neu in dieser Ordnung sind Denimmaxiröcke. Gut, so neu auch nicht. Denn mit 16 Jahren habe ich schon einen besessen und ihn rauf- und runtergetragen. Das ist also so ein bisschen ein Throwback. Einer hat den Einzug hier geschafft, ihr werdet ihn kennenlernen. Einen blauen hätte ich wohl auch gern, aber da suche ich noch.

7. Greek Sandals

Bei mir hießen die bis zum Nachlesen dieses Trends Römersandalen und auch diesen vermeintlichen Trend mag ich schon lange. Leider haben sich die auf dem Foto kurz nach diesem verabschiedet, ich suche jetzt also neue, die natürlich exakt so aussehen dürfen/sollten.

Was sie für mich zum Trendfavoriten macht: Sie sind sehr bequem, sehen leichter als typische Sandalen aus und haben dadurch noch mehr Luftigkeit.

Outfit der Woche- Pyjama oder Bluse

Meine Trendfavoriten bleiben lange meine Trends

Ihr wisst das ja schon lange über mich: Ich mag Mode und gute, tragbare Kleidung, die länger hält als eine Saison. Darum orientiere ich mich durchaus an Trends. Aber ich schaue immer, wie sie zu mir und meinem Stil passen, ob ich sie länger trage als der Trend eventuell währt.

Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen Ü-30-Bloparadenteilnehmer. Schaut doch auch mal bei Ihnen vorbei, wir alle freuen uns über euren Besuch.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Wie macht ihr das? Orientiert ihr euch an Trends? Folgt ihr diesen?

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

Ähnliche Artikel

17 Kommentare

  1. Shit. Seit Tagen wollte ich Deinen Post beantworten. Ich habe ja zwischenzeitlich sogar einen eigenen geschrieben, der hier bei Dir ein bissal gespickelt hat. :-)
    Ein Trend kann für mich durchaus bedeuten, dass man bestimmt Schnitte auf eine spzielle, eher ungewöhnliche Art kombiniert.
    Breite Hosenaufschläge vs. schmale. Weite Hemden über weite Hosen. Ein Half-Tuck.
    Mir geht es da mehr um den Anblick. Sobald ich mich optisch dran gewöhnt habe, ist es dann auch schon kein Trend mehr.
    Denken wir an die Schulmädels, die mit typischen 90er Hosen herum laufen.
    Durchaus ein Trend. Ich fremdle noch damit. Was vielleicht mit daran liegt, dass ich diese Schnitte damals schon nicht mochte.
    BG Sunny

    1. Ja, ich verstehe genau, was du meinst. Mir geht es auch häufig so, dass Trends erst dann welche werden für mich, wenn sie schon abklingen. Weil ich mich gewöhnen muss.
      Jederzeit freue ich mich übrigens über deinen Kommentar.

      Viele Grüße
      Nicole

  2. Abgesehen von den Trends 2 und 3 habe ich alle anderen, unabhängig von der aktuellen Mode, schon seit einiger Zeit in meinem Kleiderschrank. Ist es nicht wunderbar, dass sich Trends immer wiederholen? Und noch besser, wenn die Kleidung von vor ein paar Jahren noch passt! ;) Aktuel folge keinen Trends mehr (habe ich aber schon früher gemacht), wenn ich etwas kaufe und das Ding im Trend liegt, ist das ein Glücksfall!
    Aber ich habe nichts gegen diejenigen, die ihnen folgen. Sie existieren in der Modewelt, um verfolgt, bewundert, abgelehnt, kritisiert usw. zu werden. Das Wichtigste ist, dass man sich bei allem, was es ist, gut fühlt.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Als Anregung finde ich Trends auch sehr wertvoll. Aber wie du folge ich ihnen nicht blind, sondern wenn sie passen.
      Und wenn man es so hält, dann fühlt man sich gut, was ich genauso als das Wichtigste empfinde wie du.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Hey,
    ich habe tatsächlich schon immer meinen eigenen Stil. In den 90ern war das einfach so.
    Vor fünf Jahren trug die Jugend fast das Gleiche. Jetzt habe ich bemerkt, dass der Stil der Jugend auch individueller geworden ist. Liegt vlcht an der Coronazeit, da konnte man sich eher weniger an anderen orientieren.
    Liebe Grüße!

    1. Ich glaube, dass ich meinen im
      großen und ganzen auch schon ziemlich lange habe.
      Und dir sieht man auch immer an, dass du deinen Stil lebst und liebst. Ich mag sowas.
      Liebe Grüße
      Nicole

    1. Momentan stehe ich ebenfalls auf etwas weitere Kleidung. Eigentlich seit Beginn der Corona-Zeit. Das hat sich irgendwie verselbständigt. Und ich habe festgestellt, dass ich mir bereits vor längerem einiges genäht habe, was jetzt voll im Trend ist.

      Liebe Grüße
      Sabine

      1. Ja, das stimmt, dass sich solche Dinge oft verselbstständigen. Aber vieles mag ich und das etwas weitere macht auch lockerer 😅
        Du nähst so toll, da kann ich mir vorstellen, dass vieles im Trend ist, was du nähst…
        Liebe Grüße
        Nicole

  4. Also wenn Ines und du den Sandalen-Laden aufsucht, nehmt mich bitte mit! Die Sandalen, die du da trägst, sehen nämlich sehr klasse aus – die könnten tatsächlich ein Konkurrent für meine Birkenstock sein :-)
    Bei Hosen geht e mir ähnlich wie dir: Sie dürfen weit sein, aber bitte nicht überlang. Da habe ich dann immer Angst, dass ich über meine eigene Hose falle. Außerdem gehen die in freier Wildbahn überhaupt nicht, weil sie den Straßenschmutz aufsammeln.
    Auf Muster und Cut-Outs bin ich sehr gespannt, falls du da etwas findest. Mag ich beides sehr – an allen außer mir. Und deine grüne Hose, die ist total klasse!
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Erst einmal Danke… Wir geben dir Bescheid. Das Erstaunliche an diesen Sandalen (die waren von GAP) war, dass die wirklich erstaunlicher bequem waren. Obwohl Schnörkeleien (wie eine dickere Sohle) fehlten.
      Ich mag viele Sachen auch nur an anderen leiden.
      Aber manchmal ist Überwindung auch gut. Denn du kannst Cut-about, dessen bin ich mir sicher. Aber ich gebe Bescheid- Ehrensache.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Trends und Du, das muss passen. Sonst wird das nix mit Euch beiden. (Mir gehts da sehr ähnlich…)
    Du hast ja ein sehr gutes Gespür für Deinen Stil und so haben es die Trends oft schwer bei Dir.
    Aber wenn dann einer einzieht, liebst Du ihn auch. Was kann einem Trend besseres passieren?! :-)
    Gut, dass Ines gleich einen Sandalen-Laden kennt, da werden doch dann bald neue Sandalen einziehen können.
    Und ein feiner Hamburg-Besuch wird sozusagen Pflicht!
    Einen schönen Feiertags-Montag noch,
    wünscht herzlich Sieglinde

    1. Du hast es erkannt- es muss passen. Ich freue mich, dass du erkennst, dass ich mein Stilgespür habe. Denn das ist mir aus mehreren Gründen wichtig.
      Ich habe dich ähnlich eingeschätzt, weil man das auch an der liebevollen Gestaltung deines Shops sieht.
      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Pfingstmontag.
      Liebe Grüße und Danke
      Nicole

  6. Bei mir heißen die auch Römersandalen. Gibt es alljährlich in verschiedenen Farben samt Brauntönen in Hamburg in dem Laden mit den schönen farbigen Schuhen und dazu passenden Gürtel und Handtaschen – falls Du keine in Bremen oder online findest …

    Bin gespannt, ob Du ein überzeugendes Printkleid findest. Ich mag meins mit dem rot-weißen Muster. Das ist zwei Jahre alt und sieht aus wie neu – seltenes Kleiderglück vom Kaffeeröster.

    Sonnige Grüße!

  7. Guten Morgen Nicole, ja Trends sind schön, wenn man sie gern mag. Passiv suchen, das hast Du schön gesagt, so hat mich schon das ein oder andere Teil gefunden. 😁
    Schade dass Deine Lieblingssandalen kaputt gegangen sind. Es ist bestimmt nicht schwer jetzt schöne als Ersatz zu finden. Die Lager dürften gut gefüllt sein. ☺️
    Einen wunderschönen Feiertag wünsche ich Dir, liebe Grüße Tina

    1. Ja, das wird sicherlich etwas werden, aber an diesen hingen auch ein paar schöne Erinnerungen an einen Urlaub. Trotzdem wollen sie ersetzt werden. Ihre Farbe war grandios und auch wenn es wenig Schuh war, waren sie sehr bequem.
      Genieße deinen Pfinsgtmontag und liebe Grüße
      Nicole

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"