LifestyleBlind Date- immer sicher?

Blind Date- immer sicher?

Hattet ihr schon mal ein Blind Date? Ich meine so ein ganz richtiges? Wo man sich vorher gar nicht kennt und einer App vertraut? Eine solche Verabredung hatte ich noch nicht. Oder sagen wir halb- denn ich habe mich ja durchaus schon mit Instas getroffen. Allerdings diente das nicht der (Liebes) Beziehungsanbahnung. Blind Date ist ein Thriller, von dem man behaupten kann, er mag diese Art nicht so.

Blind Date- das Buch als Wanderpokal

Kennt jemand von euch noch den Kuchen Herrmann? So ähnlich ist es mit diesem Buch. Denn hatte es zunächst bei Ela ein Zuhause, zog es, allerdings nicht in einer Essenz sondern vollständig zu Ines und dann zu mir. Und ich danke an dieser Stelle beiden herzlich, dass es die ungewöhnliche Reise zu mir aufnehmen konnte.

Leseglück=Blind Date

Joy Fielding ist ja generell ein Garant für feine Thrillerunterhaltung und was soll ich sagen? Hier ist es auch Thriller und Unterhaltung. So viel Unterhaltung, dass ich das Buch Blind* Date in kürzester zeit durchgelesen habe. Damit nehme ich zwar den letzten Absatz vorweg, aber was solls.

Unschwer zu erkennen ist, dass es sich bei diesem Buch um ein Thema handelt, dass präsenter denn je ist und ich glaube auch sehr unterschiedliche Meinungen hervorruft.

Auf jeden Fall kann es den eventuellen Spaß beim Onlinedating schon ein wenig eindämmen.

Volle Fahrt voraus beim Blind Date

Im Grunde genommen steht das Blind Date im Vordergrund, ganz nebenbei beschäftigt sich das Buch aber auch mit anderen ‚Baustellen‘ des Lebens. Vier Frauen stehen an unterschiedlichen Stationen ihres Lebens:

  • Paige: Wurde aufgrund firmeninterner Umstände gefeuert und hat ihren Lebensgefährten wegen Betrugs entlassen. So musste sie wieder zu ihrer Mutter ziehen, die verwitwet und wohlhabend ist. Paige möchte gern jemanden neues kennenlernen und meldet sich bei Onlineportalen an.
  • Joan, Paiges Mutter: Sie ist noch nicht bereit, obwohl sie ihren Mann schmerzlich vermisst, ihr Begierden und ihre Lebensfreude ad acta zu legen. Paige meldet sie bei einem Senioren Onlinedating Dienst an. Aber auch sonst ist im Leben von Joan so einiges los. Ich gestehe, ich feiere die Seniorin das gesamte Buch lang.
  • Chloé: Paiges beste Freundin und verheiratet mit Matt. Gefangen in der Alltagsspirale mit einem sehr impulsiven Mann kommt sie dahinter, dass er sich bei Onlinedating Portalen angemeldet hat. Sonst immer unterwürfig, wird es ihr zu viel. Auch ihr wird in diesem Buch nicht langweilig. Allerdings aus anderen Gründen.
  • Heather: Paiges Cousine, die Tochter des Zwillingsbruders ihres Vaters. Der Onkel hätte lieber die kluge und gefällige Paige als Tochter und glaubt, da die beiden nur wenige Tage auseinander sind, dass die Kinder im Krankenhaus vertauscht wurden. Das lässt er Heather ihr Leben lang spüren und so entwickelt diese, neben einer verblüffenden optischen Ähnlichkeit, eine beinahe kranke Eifersucht auf Paige und möchte wirklich ALLES, was Paige besitzt, auch haben.

Leseglück=Blind Date

Paige ist munter in Sachen Online-Dating unterwegs und trifft sich mit Sam. Einem wunderbaren und netten Mann. Gleichzeitig schreibt sie mit einem Mr. Right Now, der sie mehr reizt. Dieser Mr. Right Now ist allerdings alles andere als Right, er ist ein Serienkiller. Was Paige natürlich nicht ahnt.

Aus verschiedenen Gründen scheitern die Verabredungen immer wieder. Nebenbei geschehen in Paiges Leben nämlich viele verschiedene Dinge, einige davon Tragödien, Intrigen, Unsicherheiten. Ihr Leben ist alles andere als langweilig.

An einem Abend möchte sie es nun aber wirklich wissen, die Verabredung mit Mr. Right Now steht.

Leseglück=Blind Date

Da kommt es zu einem Showdown mit Heather, eine weitere Tragödie nimmt ihren Lauf.

Wird Paige ihn dennoch treffen? Was passiert?

So, nun seid ihr am Zug

Ich werde an dieser Stelle aufhören, denn das Buch verdient es, gelesen zu werden. Gestehen möchte ich euch, dass ich richtig ein bisschen spannungshungrig war nach meinen vielen historischen Romanen. Und bin voll auf meine Kosten gekommen.

Darum möchte ich den Spannungsliebhabern unter euch wärmstens meine Empfehlung aussprechen. Und mal im Ernst: Können drei lesebegeisterte Blogger lügen?

Seid ihr neugierig geworden?Leseglück=Blind Date

Give your life a glow,

Eure Nicole

8 Kommentare

  1. ja, ich habe mich schon mit einigen Leuten getroffen, die ich teils schon länger, aus der Virtuellen Welt/aus Foren kannte.
    Aber um eine Beziehung anzubahnen, nein.
    BG Sunny

  2. Neugierig bin ich definitiv 🙂 Als Thriller bestimmt klasse.
    In der Realität würde ich von Blind Dates eher absehen – ich glaube, dafür bin ich zu alt… Glücklicherweise treffe ich reichlich Menschen, so dass blind nicht dringend sein muss. Wobei: Man kann immerhin nach zehn Minuten die Flucht ergreifen, wenn der Typ gar zu sehr nervt. Das macht bei Menschen, die man kennt, von Zeit zu Zeit einen eher ungünstigen Eindruck 😉
    Liebe Grüße
    Fran

    • — oder es klärt Verhältnisse. Ich hatte auch noch nie eines. Der Thriller ist in der Tat super. Und mit Alter hat das nichts zu tun. Eher mit Vernalagung glaube ich.
      Hab einen schönen Mittwoch mit netten und sehenden Treffen
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Nein noch nie ein blind date. Das klingt gefährlich, ähnlich dem per Anhalter fahren und ich kann mir denken, dass das Buch super spannend ist. 😁
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  4. Freut mich, dass Du es auch verschlungen hast!

    Ja, ich hatte solche Dates zu analogen Zeiten über Stadtmagazine, aber was wirklich Passendes war nie dabei.

    Ich lese gerade 7 Lügen, das war ein Tipp von Dir, wenn ich mich recht entsinne. Bin bei Lüge 6 und will nun wirklich wissen, wie es ausgeht. Mir ist nicht klar, wem die Hauptperson diese ganze Story erzählt. Je nach Fleiß und Arbeitslage könnte ich das heute Abend schaffen.

    Sonnige Grüße
    Ines

    • Ich bin gespannt, wie du es am Ende findest. Ich habe es als eine Art Biografie verstanden.
      Ich kenne in der Tat zwei Leute, bei denen so etwas funktioniert hat- alle anderen waren mehr oder minder enttäuscht.

      Kühle (also Temperatur) aber sonnige und liebe grüße
      Nicole

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel