BeautyBeauty allgemein

Blogparade- Die Essentials

Wo gibt es sie?

Und da ist sie auch schon, die vierte Blogparade der Ü-30-Blogger in diesem Jahr. Das Thema hätte man auf mehrere Beiträge verteilen können, denn wie weit gefasst ist bitte der Oberbegriff Essentials? So habe ich lange überlegt, worauf ich mich festlegen möchte oder eben auch nicht. Aber dann habe ich beschlossen, dass ich mich doch entscheiden möchte. Denn in meinem Leben gibt es eine ganze Menge Essentials. Worauf es hinausläuft?

Essentials
Fotocredit: ü-30-Blogger

Meine Essentials in meinem Kosmetiktäschchen

In meiner normalen Handtasche habe ich in der Tat immer ein kleines Kosmetiktäschchen dabei. Und obwohl ich mich sehr gerne schminke, gehöre ich überhaupt nicht zu der Fraktion der Nasepuderer. Oder Nachschminker. Mit einer Ausnahme: meine Lippenpflege oder mein Lippenstift werden mit großer Wahrscheinlichkeit immer wieder aufgefrischt. Dieses Täschchen wandert auch von Tasche zu Tasche. Es ist in 98 % der Fälle immer dabei.

Die 2 % sind die Fälle, in denen ich keine Tasche bei mir habe, haha. Der eigentliche Inhalt dieser Tasche verändert sich quasi nie. Quasi? Nun ja, dadurch, dass ich die Lippenstifte wechsele und es nur kleine Verpackungen gibt, ändern sich die Marken der einzelnen Produkte durchaus, aber ihre Grundeigenschaft bleibt bestehen- Essentials also.

Was kommt in mein Kosmetiktäschchen?

Das klingt ein bisschen wie das Spiel ich packe in meinen Koffer, oder? So ist es ja auch mit den Essentials. Denn sie sind immer zusammen, werden ersetzt und sind dabei.

Ü-30-Blogger: Essentials

1. Brillenputztuch

Zugegebenermaßen ist es das verzichtbarste Essential, weil meine Brille mit ihm fast nie geputzt wird. Entweder macht das nämlich mein Mann, der das ausgezeichnet kann oder ich putze an der Bluse, dem T-Shirt oder dem Pulli. Ich weiß, das soll man nicht, darum bevorzuge ich ja auch die Mann-Alternative.

2. Augentropfen

Seit einiger Zeit habe ich ab und an mal trockene oder juckende Augen. Ob das einfach so oder Begleiterscheinungen der 2. Pubertät sind? Ich habe keine Ahnung, aber diese Tropfen helfen mir ganz großartig über diese Phasen hinweg.

Ü-30-Blogger: Essentials

3. Ibuprofen

Sie sind dabei für den Fall, dass ich mal von monatlichen Schmerzerscheinungen überrumpelt werde, wenn ich unterwegs bin. Zum Glück werden sie nur äußerst selten gebraucht, ich bin nämlich nicht so sehr für die Einnahme von Pillen.

4. Handcreme

Hier wechselt die Sorte leider wirklich häufig, denn sie wird rege benutzt und es gibt sie nicht immer in der gleichen Sorte. Diese hier ist eine besonders schöne Creme. Ich habe sie geschenkt bekommen, mag ihre Wirkung, ihren Duft und ganz besonders ihre Botschaft.

Ü-30-Blogger: Essentials

5. Lippenpflege

Sie ist neben der unverzichtbaren Handcreme definitiv DAS Essential im Täschchen, denn Lippenpflege und Handcreme benutze ich auch zu Hause sehr intensiv. Diese hier benutze ich schon lange, werde aber nicht müde zu betonen, dass ich es einer Firma nach wie vor nachtrage, dass sie die für mich Beste aus dem Programm genommen haben.

6. Maske

Ich habe immer noch eine für ‚Notfälle‘ dabei und die nimmt ja auch keinen Platz weg.

7. Lippenstift

Der Protagonist wechselt beinahe täglich, aber der Korpus ist immer drin. Ich nehme immer den Lippenstift mit, den ich tagsüber trage. Denn der wird wirklich immer ersetzt.

Ü-30-Blogger: Essentials

8. Desinfektionsmittel

Ich habe immer noch Desinfektionsmittel in der Tasche und auch das wird nicht mehr ausziehen. Hier fülle ich allerdings immer aus einer großen Flasche auf.

9. Der Kamm

Der wird nicht mehr so wirklich gebraucht, aber zum Richten nutze ich ihn dann doch noch hin und wieder. Darum  darf er bleiben.

Die Essentials im schwarzen Täschchen

Das sind also die Essentials meiner kleinen Kosmetiktasche, von denen der Großteil auch immer im Gebrauch ist. Wie findet ihr die Beantwortung meines Essentialthemas? Ich hätte auch noch andere Ideen gehabt, bin aber jetzt sehr neugierig darauf, wie die anderen Mitschreiber sich entschieden haben.

Ü-30-Blogger: Essentials

Was hättet ihr gewählt? Habt ihr auch ein Kosmetiktäschchen mit Essentials dabei?

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

 

 

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Ähnliche Artikel

12 Kommentare

  1. Ich hatte „früher“ in jeder Handtasche ein kleines Kosmetiktäschchen mit Klappspiegel, Sandblattfeile, Hygieneartikel, Fersenpflaster und Pflaster, Sagrotantücher.
    Im Schreibtisch dann einiges mehr. Tees. Erkältungsmedikamente. Hygieneartikel. Deo. Zahnputzzeug, man schlief ja nicht immer zu Hause. :-))
    Schön, dass Du uns Deine Essentials zeigst und bei der Bloggeraktion dabei bist.
    BG Sunny

    1. Aufs auswärtige Übernachten war ich nicht spontan eingestellt, räusper. Aber du bist bestens gerüstet.
      das Thema hat mir Spaß gemacht- auch wenn ich entscheidungsschwanger war.
      Viele Grüße
      Nicole

  2. Seit ich mit den Enkelinnen viel unterwegs bin, sind bei mir noch Feuchttücher in einer kleinen Packung dabei. Ihr glaubt ja nicht, wie oft wir die brauchen!
    Sonst ähnelt mein Essentials-Täschchen inhaltlich sehr Deinem, außer Schmerztabletten und Augentropfen. Beim Lippenstift habe ich es einfach: immer der gleiche :-). Und mein Kamm ist genau der Deine.
    Mein Mann ist der Hort der Taschentücher. Das ist familienintern wohlbekannt und wird häufig nachgefragt von allen:
    Opa/Mann/Schwiegervater (so in der Reihenfolge…) hat i m m e r Taschentücher dabei!
    Das ist doch beruhigend für alle Lebenslagen! :-)
    Herzliche Grüße von
    Sieglinde

    1. Ich verstehe- Feuchttücher gehörten hier auch mal zur Grundausstattung. Momentan überlege ich, ob einen Fleckenstift dazulegen sollte. Taschentücher sind in jeder Handtasche, aber nicht im Kosmetiktäschen..
      Aber eure Aufteilung ist grandios.

      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Liebe Nicole,
    ich habe auch meist ein kleines Notfalltäschchen dabei mit etwa gleichem ähnlichem Inhalt. Was immer mit muss, ist eine Ersatzkontaktlinse, falls eine mal rausfällt oder kaputt geht.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    1. Das ist eine prima Idee, die hätte ich vermutlich auch dabei..
      Liebe Grüße und eine schöne Wiederzuhausewoche
      Nicole

  4. Immer dabei habe ich
    – Lippenpflege
    – Pflaster und Blasenpflaster
    – Taschentücher
    – Handcreme
    – Schmerztabletten
    – Maske
    Das war es auch schon, Der Lippenstift kommt nur mit, wenn ich Lippenstift trage – und das ist längst nicht immer der Fall. Desinfektionsmittel ist im Moment nicht dabei – in der Klinik gibt es an jeder Ecke einen Spender und da treibe ich mich ja täglich rum. Der Inhalt ist also gar nicht so weit weg von deinem. Nur dass es bei mir in der Regel Kopfschmerzen sind…
    Wenn irgendetwas davon fehlt, werde ich übrigens nervös. Frag mich lieber nicht, was das über mich aussagt ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Ja, Pflaster könnte ich auch dazulegen. Und irgendwann bald sind die weißen Dinger hoffentlich auch nur noch für Kopfschmerz, ich hätte gar nichts dagegen.
      Ich würde auch nervös- so, wie wenn ich das Gefühl habe, es sei zuwenig Milch oder Butter im Haus (was sagt das???)

      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Lustig, wie verschieden das Thema interpretiert wird. Desinfektionsmittel hatte ich schon vor 2020 in einer kleinen Flasche dabei.

    Seit ich einen Taschenorganizer verwende, sind diese Sachen in seinen Fächern verteilt. Es sind sehr ähnliche Produkte. Vorher hatte ich sie wie Du in einem Kosmetiktäschchen dabei. Bei mir ist noch Pflaster an Bord.

    Zu den Augentropfen: Da achte ich darauf, dass sie ohne Konservierungsmittel sind. Deine kenne ich nicht. Wenn man sie unterwegs nur selten verwendet, können Einzeldosen für die Handtasche auch gut sein, denn die Fläschchen sind nach Anbruch nur begrenzt haltbar.

    Danke für den Blick in Deine Tasche!

    1. Pflaster ist eine gute Ergänzung. Im Sommer habe ich manchmal noch so einen Blasenstift dabei.
      Desinfektionsmittel hatte ich bis 2020 nie auf dem Zettel.
      Ich finde die Interpretationen auch interessant und wollte nicht in die Klamottenschiene abbiegen.
      Liebe Grüße und ein schönes verlängertes Wochenende
      Nicole

  6. Das Thema ist ja wirklich breit gefächert. Da muss man sich schon entscheiden. Deine Auswahl finde ich gut. Lippenpflege und Handcreme zum Beispiel sind wirklich essentiell. Und eben auch viele andere Dinge. Desinfektionsmittel werde ich auf alle Fälle wieder in meine Handtasche packen.

    Liebe Grüße
    Sabine

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"