Lifestyle,  Bücher

3 Buchtipps im grauen November

So kurz vor dem ersten Advent und kurz bevor ich in meine (noch zu besorgende) Weihnachtslektüre eintauche, die sehr kitschig wird, habe ich noch drei graue und auch etwas gruselige Buchtipps für euch.

Ist euch einmal aufgefallen, dass bei Weihnachtsbüchern immer weißer, flockiger Schnee fällt? Das will ich auch. Aber dazu kommen wir, wenn ich mit euch in die Weihnachtslektüre eintauche.

Heute nehmen wir noch ein bisschen Grusel und Nachdenklichkeit auf. Ich muss allerdings gestehen, dass das eine Buch schon im September von mir ausgelesen wurde. Es ist aber so gut, dass es unbedingt hier einen Platz verdient.

3 Buchtipps im November- Graue Bücher für grau Tage

Der erste der Buchtipps- Freefall

Das Buch Freefall (Werbung)* von Jessica Barry hat für mich eine packende und mitreißende Handlung: In den Rocky Mountains stürzt ein Flugzeug ab, die einzige Überlebende ist Ally. Sie schlägt sich durch das Gebirge und die Wälder, denn sie wird augenscheinlich verfolgt.

Auch ihre Mutter glaubt nicht an ihren Tod und stellt eigene Nachforschungen an, obwohl Ally quasi sofort für Tod erklärt wird und das Verhältnis der beiden nicht gerade zum Besten steht. Obwohl die Handlungsstränge manchmal etwas lang geraten, war das ein fesselnder Thriller mit einer ungewöhnlichen Auflösung.

3 Buchtipps- Freefall ist spannend bis zum Schluß

Sag den Wölfen ich bin zu Hause

Dieses Buch (Werbung)* habe ich bei Nicole gesehen und mich hat die Geschichte angesprochen. So als Kind, na ja, sagen wir Spätkind oder Jugendliche der 80er war das Thema AIDS ja mehr als präsent und verstörend und faszinierend zugleich. Genau davon handelt dieses Buch und von Toleranz und Mut.

Die 14-jährige June ist mit sich und ihrem Äußeren äußerst unzufrieden und verschwindet ein wenig im Schatten ihrer Schwester, die alles zu haben scheint, was sie nicht besitzt. Außer der Freundschaft zu Onkel Finn, dem Bruder der Mutter. June mag das Mittelalter, was zugegeben auch ungewöhnlich ist und kann das in ihrer Beziehung zu Onkel Finn ausleben.

Als dieser stirbt, wird um einiges, was unangenehm ist, wie es im Jahre 1987 eben oft war, ein großes Geheimnis gemacht. Es wird dann aber vieles (auf)geklärt. Es geht um Tabus, verletzte Gefühle, die Ignoranz dieser und auch um zu entwickelnde Toleranz und die Bereitschaft zu vertrauen.

Das Buch, eher ein Jugendbuch, hat mich nicht an allen Stellen mitgerissen. Ich fand es teilweise sogar etwas langatmig. Aber und das ist das große Aber: Was mich fasziniert hat, ist, dass June sich selbstständig auf den Weg macht, ihre Wahrheit zu finden und auch, wie sie sich in Toleranz, Akzeptanz und Vertrauen übt.

Darum ist es ein durchaus lesenswertes Buch, denn es ist auch ein eigenes Hinterfragen und gerade das Thema Toleranz und Akzeptanz gewinnt in diesen Tagen ja auch noch einmal an Bedeutung.

Buchtipps- Sag den Wölfen ich bin zu Hause. Nicht nur ein Jugendbuch

Der dritte meiner Buchtipps- Still Alive

Still Alive (Werbung)* von Claire Douglas hat mich sehr gefesselt. Als Libby von einem Haustausch liest, sind sie und ihr Mann Feuer und Flamme, zumal sie aufgrund eines Schicksalsschlages dringend nach einer Auszeit suchen. Als sie im getauschten Haus ankommen, trauen sie ihren Augen nicht, weil es atemberaubend ist. Atemberaubend wird der Aufenthalt auch und in dem Buch tauchen nach und nach verschiedene Geheimnisse auf. Das Ende ist dann auch ein wenig überraschend.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich kann die teilweise schlechten Bewertungen für mich nicht nachvollziehen.

Still alive- einer meiner Buchtipps mit mehreren Lösungen

3 graue Buchtipps im November

Das waren meine 3 Buchtipps für euch im November. Jetzt gilt es, Weihnachtsbücher zu suchen und zu finden. Habt ihr Tipps?

Wie ist das bei euch? Lest ihr überhaupt Weihnachtsromane? Oder findet ihr die kitschig?

Ich hoffe, meine Vorstellungen haben euch inspiriert. Dann nichts wie schnell einen Kaffee oder Tee geholt, eingekuschelt, es schön hygge machen und loslesen.

Buchtipps- dieses Mal grau bevor es an die weiße Weihnacht geht
Aus: Sag den Wölfen ich bin zu Hause

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

12 Comments

  • Conny Schneider

    Liebe Nicole, als erstes: “Hinter verzauberten Fenstern” verzaubert wirklich. Jahrelang war es bei meinen Kindern die gemeinsame Pflichtlektüre in der Weihnachtszeit.
    Danke für deine Tipps. Die “Wölfe” habe ich auch schon gelesen und haben mir gut gefallen. Die anderen beiden Bücher nehme ich in meine Leseliste auf. Danke dir.

    LG Conny

    • Nicole

      Liebe Conny,
      ich freue mich, wenn ich dir Inspiration geben konnte. Ich brauche wohl unbedingt die verzauberten Fenster.
      Mach es dir kuschelig
      Liebe Grüße
      Nicole

  • Fran

    Du erinnerst mich gerade, dass ich ein neues Exemplar von “Hinter verzauberten Fenstern” kaufen muss. Das alte Exemplar ist beim Umzug verloren gegangen – oder ich hatte es aussortiert, wiel ich dachte, dass die lieben Kinderlein zu alt dafür sind. Und dann eröffneten sie mir am letzten Wochenende, dass wir bitte genau dieses Buch an den Adventswochenenden bittedanke wieder gemeinsam lesen. Das haben wir gut 10 Jahre lang gemacht und diese Tradition darf scheinbar nicht aufhören. Also gebe ich mich geschlagen und werde am Sonntag vorlesen 🙂

    Ansonsten bin ich nicht soooo der Fan von Weihnachtskitsch (außer, es geht um den kleinen Lord. Ohne den wird es nicht Weihnachten). Aber Thriller sind immer gut! Free Fall und Still alive klingen so, als wenn ich sie mögen würde.

    Liebe Grüße
    Fran

    • Nicole

      Liebe Fran,
      Hinter verzauberten Fenstern kenne ich gar nicht. Sollte ich es kennen?? Mein allerliebstes Weihnachtsbuch wird immer ‚Wo der Weihnachtsmann wohnt‘ bleiben. Nie habe ich eine süßere Illustration und Geschichte über ihn gesehen.. Also Kinderbuch.
      Weihnachten brauche ich Kitsch. Und Lichter.
      Hab einen schönen Abend.
      Liebe Grüße
      Nicole

  • Sieglinde Graf

    Spannende Bücher stellst Du vor, liebe Nicole.
    Mir fehlt derzeit – leider oder zum Glück? – die Zeit zum Lesen, denn ich bin im beginnenden Weihnachtsgeschäft.
    Aber auf Deinen Weihnachtskitsch freue ich mich, denn über Weihnachten habe ich dann auch Muße zum Lesen und gerade dieses Jahr, wo alles so unberechenbar ist, sind Bücher wahre Freunde.
    Gemütlich auf dem Sofa zuhause in Gesellschaft mit mir (und mit meinem lieben Mann), das ist auch in schärfsten Coronaregelungen erlaubt!
    Und beim Weihnachtskitsch? Let it snow! 🙂
    Liebe Grüße
    Sieglinde

    • Nicole

      Liebe Sieglinde,
      Ja, das ist doch eher zum Glück, denn Weihnachtsgeschäft ist doch etwas feines und ich wünsche dir viel Erfolg, aber immer auch ein bisschen Muße.
      Ich freue mich auch auf die leckere und ruhige Zeit und mich hat das ‚Fieber‘ auch gepackt.
      Hab einen schönen Abend
      Liebe Grüße
      Nicole

  • Wonderful Fifty

    Liebe Nicole, etwas zum Gruseln und zum Mitfiebern passt für mich absolut in diese trübe und nebelige Zeit, gut eingekuschelt vor dem knisternden Ofen in eine spannende Geschichte einzutauchen ist einfach nur toll. Zurzeit komme ich nicht so viel zum Lesen wie ich es gerne würde – ein paar Projekte beanspruchen momentan sehr viel Aufmerksamkeit, die Arbeit macht zwar Spaß, aber es bleibt halt wenig Zeit für Anderes. Doch in den ersten Jännerwochen sollte das Meiste abgeschlossen sein und dann wird der SuB angepackt. Das „Wölfe“-Buch habe ich auch bereits bei der anderen Nicole entdeckt und auf meinen Kindle geladen, ich finde es toll, hier bei dir dazu jetzt eine zweite Meinung zu lesen und dein Fazit zu erfahren. Übrigens, der weiße flockige Schnee ist mir bei den Weihnachtsgeschichten auch schon aufgefallen – aber für mich darf es in diesen Geschichten, egal ob als Lektüre oder auch als Film, gerne etwas kitschig und romantisch oder vielleicht besser gesagt einfach zauberhaft und mit einigen Wundern zugehen.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    • Nicole

      Liebe Gesa,
      ich mag die Abwechslung sehr, komme aktuell aber auch nicht so in den Lesefluss wie ich es mir wünschen würde. Deshalb gehe ich heute ‘Kitsch’ kaufen, das gehört zu Weihnachten unbedingt dazu.
      So sehr wünsche ich dir, dass du alles mit Ruhe und Muße schaffst und trotzdem Zeit für dich findest.
      Hab eine wunderbare Wochenmitte.
      Liebste Grüße
      Nicole

  • Sigrid Klede

    Guten Morgen liebe Nicole,
    drei interessante Bücher hast Du da ausgesucht, ich mag es allerdings lieber lustig, gefühlvoll, spannend aber nicht gruselig. Ich glaube für mich kommt dann eher der Weihnachtskitsch in Frage, bin schon darauf gespannt.
    Viele Grüße und hab’ einen wunderschönen Tag
    Sigi

    • Nicole

      Liebe Sigi, guten Morgen,
      Ich freue mich, dass du trotz des Gruselfaktors gelesen hast;).
      Ich mag die Mischung, will aber immer viel zu viel lesen.
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.
      Liebe Grüße
      Nicole

      • Christina

        Liebe Nicole, spannende Bücher, die Du vorstellst. Früher hatte ich es auch gerne spannend, gruselig ist nicht so meines. Jetzt bin ich eher bei Sachbüchern, Coffeetablebooks und in der Weihnachtszeit gerne auch etwas fürs Herz, auch kitschig darf es sein….bin schon gespannt auf deine Weihnachtslektüren.
        Hab einen wundervollen und hyggeligen Abend
        Herzliche Grüße Christina

        • Nicole

          Liebe Christina,
          ich mag die Mischung. Sachbücher finde ich auch gut, aber beim Lesen suche ich immer auch Zerstreuung und da ist Abtauchen ganz schön. Auch mal bei einem guten Thriller. Aber jetzt ist die Bahn frei für Kitsch und ich lege los.
          Mach es dir kuschelig.
          Liebste Grüße,
          Nicole

%d Bloggern gefällt das: