BeautyComfort Zone Sun Soul- eine Review

Comfort Zone Sun Soul- eine Review

Werbung-PR-Sample

Ich bin ja eine Sonnenseele, die gern im Schatten ist, aber den Sommer genießt. Trotzdem kommen wir mittlerweile wohl alle nicht mehr drumherum, einen Sonnenschutz zu benutzen. Ich habe nun die Freude gehabt, Comfort Sun Soul auszuprobieren. Und meine Review, die zeige ich euch hier.

Comfort Zone Sun Soul

Comfort Zone Sun Soul- Sonne schon beim Öffnen

Ich habe schon das eine oder andere Produkt von Comfort Zone ausprobiert und alle haben mir sehr gut gefallen. Als ich nun die schöne Möglichkeit bekam, die neue Sonnenschutzlinie auszuprobieren, war ich natürlich sehr erfreut.

Ich weiß nicht, wie es bei euch ist. Aber als Kind, das in den 70er-Jahren aufwachsen durfte, waren wir nicht nur sorgloser im Umgang mit vielen Dingen. Der sorgloseste Umgang meiner Kindheit war wohl der meiner Eltern mit Sonnenschutz. Ich sage nur Nussöl und was rot wird, wird dann braun…

Okay, das ist Geschichte und ich habe natürlich erkannt, dass das System sich nicht 100 % zur Übertragung in die nächste Generation eignet. Unsere Kinder wurden also immer eingeschmiert und wir auch. Dabei kamen immer wieder andere Sonnenschutzcremes zum Einsatz, nur eines war und ist immer gleich: ein hoher Schutzfaktor.

Was ist anders bei Comfort Zone Sun Soul?

In Zeiten von Nachhaltigkeit, Inhaltsstoffen und Wirkung  schaue ich schon genauer auf die Inhaltsstoffe und das damit verbundene Drumherum. Und das ist bei diesem Produkt wirklich super.

Comfort Zone Sun Soul

Das sagt Comfort Zone: (Zitat von der Webseite)

  • Die ausgewählten Filter wurden als sicher für die aquatische Umwelt eingestuft, im Rahmen einer experimentellen Studie, die an einer repräsentativen Probe von Wasserorganismen getestet wurde.
  • Hochgradig biologisch  abbaubare Formulierungen
  • Mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs bis zu 96,5%
  • Frei von  Oxybenzon und Octinoxat, Silikonen und sles
  • Verpackungen aus recyceltem oder biobasiertem kunststoff-neutral, CO2-neutral  und von Plastic Bank als kunststoff-neutral zertifiziert

Das hört sich doch super an, oder?

Spray oder Creme- das ist hier die Frage

Ich habe für mich noch keine ganz abschließende Antwort gefunden. Bestimmt möchtet ihr wissen, warum. Doch zunächst: Bei der Comfort Zone Sun Soul Serie gibt es beides und auch in unterschiedlichen Lichtschutzfaktoren.

Wenn ich meinen Sonnenschutz im Haus auftrage, dann bevorzuge ich Cremes aus dem gleichen Grund, warum ich Haarspray abgeschafft habe. Es bleibt einfach nicht nur bei einem selbst, sondern meint auch, die Umgebung beglücken zu müssen. Draußen hingegen finde ich Spray sehr genial, außer bei stärkerem Wind.

Comfort Zone Sun Soul

Für diese Review habe ich beides ausprobiert. Und unter den jeweiligen Aspekten gefiel mir auch beides sehr gut.

Welcher Schutzfaktor?

Hier zu Hause reicht mir in der Regel Schutzfaktor 30, obwohl ich in diesem Jahre feststellen musste, dass auch hier Nachcremen Sinn machen kann. Wenn ich im Sonnenurlaub bin, benutze ich hingegen kontinuierlich 50. Im Gesicht benutze ich eine normale Tagescreme mit Lichtschutzfaktor, weil ich einfach keine Sonnencreme im Gesicht vertrage.

Beide Faktoren kamen hier zum Einsatz, beide erscheinen mir auf meiner Haut sehr nützend.

Der Duft ist Urlaub, das mag ich sehr.

Comfort Zone Sun Soul

Was mir gefällt an der Sun Soul Serie

Ich mag das Konzept, das hinter der Serie steht, sehr- und auch die Qualität der Produkte von Comfort Zone finde ich prima. Der Duft der Creme ist prima, sie lässt sich in beiden Konsistenzen sehr gut und einfach anwenden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist für mich, dass sie in keiner der beiden Zusammensetzungen klebt. Das mag ich nämlich überhaupt nicht. Ich fühlte mich mit ihr gut geschützt.

Gab es Minuspunkte?

Ein kleiner Minuspunkt ist für mich die wirklich kleine Packungsgröße- 150ml ist fast nichts. Ich würde sie daher hier zu Hause anwenden, weil ich da im Normalfall auch nicht mehrfach nachcremen muss. Im Urlaub wäre mir das schlicht zu wenig.

Fazit der Review von Comfort Zone Sun Soul

Mir gefallen das Konzept und die Sun Soul Produkte sehr gut mit den oben genannten Einschränkungen. Überzeugend finde ich die Wirksamkeit und dass es wirklich nicht klebrig ist. Für mich handelt es sich bei Sun Soul um sehr hochwertige Produkte, die ich durchaus auch empfehlen würde. Und wer weiß, vielleicht wird bei der Größe ja noch nachgebessert?

Comfort Zone Sun Soul

Wie penibel seid ihr beim Thema Sonnenschutz und Sonnenschutzfaktor? Mögt ihr den Geruch auch? Was sind eure Kriterien beim Kauf von Sonnenschutz?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Für diesen Beitrag wurden mir die Produkte kostenfrei und bedingungslos als Pressemuster zur Verfügung gestellt. Ich wurde für den Beitrag nicht bezahlt. Und gebe meine eigene Meinung wider.

Herzlichen Dank an empress concept für das zur Verfügungstellen des Produktes

 

18 Kommentare

  1. Das ist für mich das größte Thema, was Sonnenschutz außer Verträglichkeit, nicht kleben, glänzen etc. können muss. Du hast es so schön geschrieben: „sicher für die aquatische Umwelt“. Danke für den Tipp.
    Herzliche Grüße zu Dir liebe Nicole
    Sigi

  2. Guter Sonnenschutz ist heute wichtiger, denn je. Lichtbedingte Hautschäden sind gar nicht selten. Leider.
    Wirksame und verträgliche sind gar nicht so einfach zu finden. Und dass man sie gerne aufträgt, gehört hier für mich bei der Verträglichkeit einfach dazu. Ich mochte in meiner Jugend, den typischen Sonnencremeduft sehr gern. Ich bin, wie Du, ein Sommerkind durch und durch. Sommer und Sonne bedeuten für mich Freiheit und Glück.
    Mein wichtigster Sonnenschutz ist tatsächlich Kleidung. Denn durch die habe ich noch nie einen Sonnenbrand bekommen.
    BG Sunny

    • Durch Kleidung ist es bei mir auch noch nicht passiert, aber ich glaube, es war schon kurz davor..
      Und ja, es ist immer wichtig. In hiesigen Gefilden habe ich nur das Gefühl, dass ich empfindlicher geworden bin.
      Viele Grüße
      Nicole

  3. Die Marke kenne ich bisher nicht, klingt aber gut. Wobei 150 ml für 33 Euro – das reicht für mich allein schon nur wenige Tage, ich bin mit Sonnencreme eher großzügig.
    Klebrige Sonnencreme ist furchtbar. Ich habe mir welche aus Spanien mitgebracht, die ist wirklich klasse. Klebt nicht, duftet nicht und schützt. Die Inhaltsstoffe habe ich allerdings mal unter den Tisch fallen lassen. Ich kenne mich damit absolut nicht aus, sorry.
    Ansonsten kommt bei mir nix unter Faktor 50 auf die Haut. Fürs Gesicht habe ich eine Tagescreme mit eben diesem Faktor und mag sie sehr. Schmiert nicht, ölt nicht, klebt nicht. Wird im Urlaub dann auch von der Restfamilie gern gemopst…
    Liebe Grüße
    Fran

    • Ich bin halb großzügig, aber die Größe war auch definitiv mein Punkt. Ich bin so in der Mitte was die Großzügigkeit anbetrifft..
      Und ich mag es, wenn sie ein bisschen nach Sommer duftet.
      Prima, dass du etwas gefunden hast- wenn mir etwas gefällt und mir guttut, dann bin ich bei den Inhaltsstoffen auch etwas großzügiger.

      Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
      Nicole

  4. Ich bin wohl ein Eincreme-Junkie, gehe fast IMMER mit Mütze durchs Land. Bei Creme bin ich total penibel, bloß kein Geruch und nicht kleben.
    Wie deine Creme hier jetzt riecht, hat sich mir nicht ganz erschlossen, vielleicht habe ich das Überlesen? Was ich ja gar nicht mag, ist Kokos. In keiner Form, nirgends. 🙂 Deshalb habe ich deinen Text nach dem bösen K-Wort abgescannt. Aber ich weiß, es gibt viele, die das mögen.

    Und dann ist doch auch schon wieder A-Tag, na sowas. Sende dir liebste Grüße, liebe Nnnnnn. Deine Aaaa

    • Nix K, ich mag K auch nicht, nirgend-irgendwo… aber Aaa 😉.
      Sie duftet wie Sommer und das ist sehr schön.

      Im Urlaub madg ich auch Mütze und meine Kopfhaut erst.
      Liebe Grüße
      deine heute Aaaa

  5. Liebe Nicole, kannte ich bisher nicht. Unter 50 kaufe ich keine Creme. Ich hasse Sonnenbrand. Im Urlaub hatte ich sogar LSF 100 dabei, zusätzlich wenn viel Sonnenstunden waren. 😂 Geruch liebe ich, wenn er gut ist. Wichtig wäre mir dass sie für Meeresbewohner nicht schädlich ist, denn das ist wohl das Defizit meiner bisherigen Creme. Das ist hier ja gut, wenn ich das richtig verstehe. 😊 Creme mag ich lieber als Spray.
    Muss mal schauen wie der Preis ist, denn mir wäre für 3 Wochen Sonne und zwei Personen die Flasche auch zu klein. Da müsste ich mehrere mitnehmen.
    Liebe Grüße Tina

    • Genau das ist ja auch mein Kritikpunkt, dass die Flaschen einfach sehr klein sind. Umwelttechnisch ist denke ich alles ok.
      LSF 100 wäre auch was für mich- der Gatte würde durchdrehen 😊

      Ich wünsche dir einen sonnigen Tag und schicke liebe Grüße
      Nicole

  6. Diese Firma kenne ich überhaupt nicht. Sonnenschutz wird bei uns als Milch verwendet mit sehr hohem Schutzfaktor 50. Auch für die EnkelInnen, wenn sie mit uns unterwegs sind. Im Gesicht habe ich auch meist nur eine Tagescreme mit 35 LSF. Dass es nicht klebrig ist, wäre tatsächlich ein sehr gutes Argument und der Duft ist auch immer für mich ein Kriterium. Da gibts ja allerlei Scheußlichkeiten…
    Schade, dass ich es nicht riechen kann, obwohl Du es sonst alles sehr gut beschreibst. Muss mal sehen, wo es diese Marke zu kaufen gibt. Vielleicht kann ich da schnuppern?!
    Danke fürs Vorstellen sagt Sieglinde

    • Wir haben offenbar den gleichen Geschmack, was Sonnenmilch und ihre Verwendung anbelangt. Ich habe sie verlinkt.
      Die Firma kannte ich vor meinem ersten Produkt auch nicht, aber bisher hat mir alles gut gefallen.
      Und der Geruch ist URLAUB
      Liebe und sonnige Grüße zu dir
      Nicole

  7. Persönlich mag ich lieber Cremes – auch zu Hause. Spray hat oft den Nachteil, dass die „Düsen“ nach einiger Zeit verstopfen. Ansonsten auch möglichst klebefrei – vor allem im Gesicht. Eine Sonnencreme, die den Codecheck komplett besteht, wird es wohl nie geben.

    Liebe Grüße
    Sabine

  8. Die Marke kannte ich bisher nicht. Danke für die Vorstellung. Dass die Creme nicht klebt, ist ein riesiger Pluspunkt! Ich hasse klebrige Sonnencreme. Mit dem Spray geht es mir wie Dir. Zum Verteilen auf der Haut super – aber das Bad ist hinterher mit gegen UV-Strahlen geschützt. Mein Mann mag Spray erheblich lieber, weil man das nicht „verschmieren“ muss. Einsprühen lässt er sich aber von mir in meinem Bad … super 😉.

    Zu den INCI: Bei Codecheck habe ich sofort drei Sachen gesehen, die mir nicht gefallen. ABER … ich kenne bisher keine einzige Sonnencreme, die den INCI-Check komplett besteht UND angenehm auf der Haut ist. Wir wissen ja #irgendwas ist immer … und wenigstens ist offenbar kein Mikroplastik drin. Das finde ich bei Sonnencreme extrem wichtig. Es gilt also, zwischen Sonnenbrandschäden und anderen Einflüssen auf den Körper abzuwägen.

    Sonnige Grüße
    Ines

    • Liebe Ines,
      Ja, in der Tat- irgendwas ist immer. Ich glaube, es ist auch gar nicht so einfach, den Check zu bestehen und auch (für mich) wichtige Nutzer-Kriterien zu erfüllen.
      Ein gewisses Geschick kann man deinem Mann nicht absprechen😊.
      Und auch ich finde, dass das Nicht-Kleben (eigentlich immer) ein wichtiger Punkt bei Cremes ist. Bei Sonnencremes speziell, denn da ist es meist ja per se schon warm, einen Extrakleber braucht da kein Mensch.

      Sonnige Grüße an dich zurück.
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel