FashionDas Kleid, das 3 mal hier wohnen darf

Das Kleid, das 3 mal hier wohnen darf

Manchmal geht es ja mit mir durch. Als ich dieses Kleid, das ich heute als Outfit der Woche (obwohl im Urlaub fotografiert) bezeichne, in der Kabine anprobierte, da war überhaupt noch nicht klar, dass es hier in dreifacher Ausführung einziehen würde. Doch beginnen wir von vorn.

Das dreifache Kleid(chen)

Vor drei Jahren hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich (natürlich dringend!) ein Jeanskleid haben möchte oder brauche, wie ihr es nennen mögt. Alles, was ich fand, war eher schwer, gefiel mir vom Schnitt nicht, na ja. Bestimmt kennt ihr diese Art des verzweifelten Suchens auch. Sagt bitte ja oder nickt zumindest mit dem Kopf. Danke.

Outfit der Woche- das Kleid

Dann war ich mit dem Mann in Oldenburg. Zu seinen frühen Berufsanfängen waren wir da recht häufig, irgendwann und mit viel Brut ausgestattet, war uns Bremen näher. Aber so wanderten wir wieder einmal auf historischen Pfaden und als wir in das sinnreiche Kaufhaus eintraten, hing es beim Shop in Shop Konzept, wo? Genau! Bei einem meiner Lieblingskleidungshersteller, den Weltentdeckern.

Ihr seht also, die haben nicht nur feine Sachen, nein, ich bin auch eine sehr treue Seele. Und was soll ich sagen? Direkt schockverliebt war ich. Leichter Stoff, der zugegeben nach der ersten Wäsche etwas schwerer wurde, nämlich Lyocell– dazu gleich mehr), feines hellblau, leicht up- und downzugraden, keine Ärmel und (hier ein kleines tadaa) Taschen hatte es auch noch. Ich liebe Taschen in Kleidern.

Anprobiert- gedreht- den Mann gefragt

Also in die Kabine gehüpft, das gute Stück angezogen, mich selbst schön gefunden und dann Vorhang auf, Auftritt Nicole. Und ja, auf den (leider etwas unscharfen Fotos) seht ihr das Ergebnis- es wurde gekauft. Dieses hier ist meinem sehr ähnlich.

Und ich war glücklich (und bin es noch), denn es ist ein jeansähnliches Kleid, ohne die Schwere von Jeans zu haben. Ich trage es rauf und runter und es ist immer noch fein.

Habe ich es dreimal gekauft?

Nein, so verrückt bin ich am Ende dann doch nicht. Das große Aber, das sich dahinter verbirgt, ist jedoch, ich habe es noch in Weiß (da ist es ein Leinengemisch und wenn ihr wollt, dann zeige ich es euch gern) und in Dunkelblau (das zeige ich auch gern).

Letzteres ist der gleiche Stoff wie das Weiße, aber sieht natürlich komplett anders aus. Ist ja klar, oder?

Aber mir gefallen der Schnitt und die Kombinationsmöglichkeiten so gut, dass sich das absolut gelohnt hat und immer noch lohnt.

Outfit der Woche- das Kleid

Hier in Kombination mit meinen sehr bequemen Bastsandalen von Tamaris, die ich ebenfalls sehr mag. Denn sie sind eben nicht nur luftig und schick, sondern auch wahre bequeme Begleiter, das A und O bei Schuhen für mich.

Ein Kleid und zwei Geschwister

Jetzt ist es kein Geheimnis mehr, warum es das dreifache Kleidchen heißt. Habt ihr so etwas auch schon mal gemacht? Und wisst ihr was? Würde es das Kleid in Beige geben, ich würde es direkt noch einmal kaufen. Denn mit Cardigan und Blazer und ja auch mit der Jeansjacke kann man es vielseitig variieren.

Was meint ihr?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Leider sind die Fotos ein bisschen unscharf, das Tochterkind hat sie geschossen und ich habe es erst zu Hause gemerkt, wollte euch jedoch das Kleid so gern zeigen.

Alle Links ohne Sternchen sollen euch lediglich als Orientierung zu den einzelnen Produkten dienen. Ich werde nicht dafür bezahlt.

 

 

24 Kommentare

  1. Wenn es Dein Schnitt ist, spricht nichts gegen mehrere Kleider dieser Art.
    Steht Dir sehr gut und ich glaube Du trägst es wirklich sehr gern.
    BG Sunny

  2. Hellblau, dunkelblau und weiß, das sind auch meine Farben, liebe Nicole. Und mir geht es meistens so, wenn ich gaaanz bestimmte Vorstellungen habe, dann finde ich unter Garantie nichts. Ich muss kaufen, wenn mir ein Kleid über den Weg läuft oder im Weg steht 😉 und ich sage: Ja, das ist es. Wunderschön dein Kleid.
    Liebe Grüße Gudrun

    • Aww, das mit den Vorstellungen kenne ich so gut. Das ist immer sehr gern.
      Ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag und danke für das Kompliment
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Aber das ist doch ein toootaaal anderes Kleid, wenn andere Farbe und anderes Material.
    Ich muss da nicht grinsen, ich habe ein Kleid wirklich doppelt – auch ein Jeanskleid in dünn und mit Ärmelchen und Taschen – nur leider inzwischen um die Schultern etwas eng.
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Ich bin ja sehr erleichtert, dass ihr meine Einstellung in diesem Punkt teilt…
      Vielleicht kann der Schneider bei deinem Kleid etwas machen, wenn es nur etwas eng ist?
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Ein schönes Sommerkleid 🙂 Bin auf die Geschwister gespannt. Wenn mir etwas gefällt kaufe ich es gern zweifach. Drillinge sind bei mir (bisher) noch nicht eingezogen 😀

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Ich hätte auch mal nie gedacht, dass mir so etwas passiert… Aber nun sind sie da und dürfen bleiben.
      Danke für dein Kompliment und liebe Grüße
      Nicole

    • Hätte es das Kleid in beige gegeben, dann wäre es hier. Da bin ich in der Tat noch auf der Suche.
      Danke dir, liebe Mira.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Natürlich kannst du alle 3 Kleider kaufen oder sogar 4, wenn du sie in einer anderen Farbe findest, warum nicht? Wichtig ist, dass die Kleider zu dir passen und du dich darin wohl fühlst. Und durch die Bilder können wir sehen – dein Lachen strahlt heller als die Sonne! Also, gut gemacht! 🙂
    Liebe Grüße,
    Claudia

  6. Für die Drillinge gibt es auch von mir Applaus – und jetzt möchte ich bitte noch die Geschwister sehen 🙂 Auf drei bringe ich es nicht, aber in meinem Schrank wohnen auch Zwillinge. Ein Kleid von COS in beige und dunkelblau. Die fühlen sich da seit zwei Jahren sehr wohl und ich liebe sie immer noch. Sind die vermutlich mistgetragenen Kleider, auch dank der Tatsache, dass sie herrlich luftig sind.
    Liebe Grüße
    Fran

    • Eines deiner Zwillinge würde ich ja direkt adoptieren, wenn es DAS Kleid ist 😂.
      Einen Drilling gibt es auf jeden Fall noch, den anderen entscheidet der Sommer.
      Danke und liebe Grüße
      Nicole

  7. Liebe Nicole, aber natürlich verstehe ich das. Gut gemacht und sie sind ja verschieden und dies zumindest steht Dir hervorragend. Ich wünschte mein olivfarbenes Kleid würde es noch in Dunkelblau geben. Das würde ich sofort kaufen.
    Liebe Grüße Tina

  8. Ein richtig schönes Sommerkleid. Umkompliziert und luftig. Klar, dass Du das öfters haben wolltest und in verschiedenen Farben schauts ja auch immer anders aus. Das werden wir sicher noch sehen an Dir, ja?
    Taschen finde ich auch super. Auch für Schlüssel, die ich immer mitnehme, wenn ich mal kurz die Wohnung verlasse zum Wäscheaufhängen z.B. Und auch manchmal für den Radschlüssel, wenn ich nur kurz wohin fahre. Taschentücher nehmen sie natürlich auch auf, wie praktisch.
    Gut gemacht mit Deinen Fast-Drillingen!
    Herzlich, Sieglinde

    • Vielen Dank, liebe Sieglinde. Ja, ihr werdet sie alle noch sehen. Eines definitiv noch diesen Sommer, das andere hängt davon ab, was der Sommer so macht..
      Taschen sind wirklich etwas feines in Kleidern und Röcken. Oft frage ich mich, warum man das nicht öfter macht.

      Und ich bin sehr froh über das Drillingsverständnis.
      Liebe Grüße
      Nicole

  9. Genickt? Check!

    Taschen in Kleidern liebe ich auch. Nicht für die Hände, für Taschentücher. Heu-Hatschi von April bis September sei Dank …

    Lyocell … auch nicht mein BFF. Gerade gestern beschlossen, dass ich – außer bei Tüchern – Viskose noch mehr meiden möchte als bisher. Fühlt sich super an, aber wenn es kein Pilling bekommt, läuft es ein oder verliert Glanz und Farbe. In Ökoprodukten daraus am schlimmsten, da nützt auch ein wohlklingender Markenname für den Stoff nichts. Ein Jerseykleid daraus gibt jetzt nach zwei Jahren (also drei Sommern) den Geist auf. Es ist nicht eingelaufen und nicht verzogen, aber schlagartig verliert es die Farbe, Nähte lösen sich auf und man sieht auf einmal jeden Wasserfleck nach dem Trocknen. Da ist wohl die Ausrüstung aus dem Stoff rausgewaschen. Das geht zum Herbst in den Müll. 100 Euro finde ich dann aber im Nachhinein zu viel dafür, denn so oft habe ich es nicht getragen. Keine 20 Mal würde ich denken, eher 15. Baumwolle ist mir beim nächsten Mal wieder lieber.

    PS: Natürlich wäre es NICHT verrückt , Dein Kleid dreimal in einer Farbe gekauft zu haben. Oder wurde mir gerade Verrücktheit attestiert? Egal. Und in drei Farben ist es ganz logisch, das sind ja quasi andere Kleider … Dass sie Kombiwunder sind – umso besser. Den Ausschnitt finde ich sehr schön. Und natürlich möchte ich die anderen beiden sehen!

    Sonnige Grüße!

    • Ich finde es sehr gut. dass wir die gleiche Meinung über Drillinge haben. Diese Sache mit den Wasserflecken hatte ich tatsächlich auch schon- und dachte zunächst ich hätte Fettflecken drauf gemacht 😉

      Schade finde ich das, denn offenbar passieren diese Dinge erst sehr spät und man ärgert sich drüber. Mir geht es ja genauso: Wenn ich viel dafür bezahlt habe, ist es noch ein Stück weit unbefriedigender, denn eine gewisse Erwartung schwingt ja schon mit..

      Und ja, ich zeige sie euch
      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel