KolumneDas wenige Fotos Seelenglück in KW26

Das wenige Fotos Seelenglück in KW26

Puh, das war eine Woche. Voll bis unters Dach. Was schön war, aber wenig Zeit für Fotos ließ. Was schön war, weil vieles erledigt wurde, aber dadurch auch einiges liegen blieb. Was trotz allem Seelenglück bereitete und auch durchatmen ließ. Laut und leise.

Seelenglück in KW26

Seelenglück in der 26. Woche

Viel passiert, wenig Platz für Fotos. Ein bisschen geärgert, viel gefreut. So kann man diese 26. Woche fürs Seelenglück zusammenfassen. Und auch wenn ich glaube, dass ich nichts geschafft habe, so war doch eine Menge dabei. Aber oft übersehen wir die kleinen Dinge, die wir scheinbar nebenbei erledigen. Kennt ihr das auch?

Und jetzt erleben wir gemeinsam das Seelenglück, was meint ihr?

Der Tag wacht auf

Wenn es nach mir ginge, dann dürften die Tage gerne ohne Wecker beginnen. Davor hat das Leben aber einen Punkt gesetzt. In dieser Woche war mal wieder einer dieser Tage, wo der Mann extrem früh aufstehen musste. Er bemüht sich immer, sehr leise zu sein, aber ich werde dennoch wach. Ich hätte noch liegen bleiben können, was ich auch getan habe. Aber als er die Wohnung verlassen hatte und ich so unter meiner Bettdecke bei offenem Fenster lag, die Vögel zwitscherten und die Sonne den Himmel in schönstes Licht tauchte, da war das kuscheliges Seelenglück.

Ein neues Restaurant probiert und draußen gesessen

Eigentlich wollten wir das mit dem gleich folgenden Besuch unseres Kindes verbinden, aber so sind wir allein gegangen. Es gab vorwiegend Fisch. Das Tollste war aber, dass man in diesem Restaurant spüren konnte, wie gut sich alle auskennen und verstehen. Da fühlst du dich als Gast klasse. Dazu kam ein bisschen Leute beobachten und das war schon fein. Ich mag das gern mal so die Menschen zu beobachten, mir Inspiration bei Kleidung zu holen.

Besuch des Erstgeborenen

Der Große studiert ja ziemlich weit weg und so werden seine Besuche mit seinem zunehmenden Alter auch ein bisschen weniger. Jetzt hatten wir uns durch seine studien- und nebenberuflichen Verpflichtungen wirklich lange nicht gesehen und ein Unwetter und großes Flugstreichchaos haben diesen Besuch dann noch einmal um einen Tag verkürzt.

Es war schön, ihn mal wieder zu sehen, zu quatschen, zu lachen, seine immer noch vorhandene Freude an gutem Essen zu erleben. Und mit ihm anlässlich seines Geburtstages seinen Kleiderschrank aufzustocken. Seelenglück, oder?

Seelenglück in KW26

Der Sommer ist zurück

Er hat ein bisschen Pause gemacht und ich hatte schon die Befürchtung, dass die These ‚Kommt er früh, bleibt nicht viel‘ stimmen könnte. Er hat mich eines besseren belehrt, dieser Sommer und das ist schön. Auch wenn schon ein bisschen sehr warm dabei war.. Schön ist es trotzdem.

Den Tag mit einem Buch beginnen

Ich lese gar nicht mehr so oft im Bett. Aber wenn der Mann über Nacht außer Haus ist, dann nehme ich mir mein Buch mit ans Bett, lese ein bisschen zum Einschlafen und wenn es der Morgen dann zulässt, im Bett zu lesen und dann (hoffentlich doch) aufzustehen, dann ist das ein schöner Start in den Tag

Antipasti zu Mittag

An einigen Tagen, wenn ich zum Markt gehe, dann ist da dieser Stand, der all die feinen südländischen Köstlichkeiten offenbart. Und diese so liebe Verkäuferin, die nie die Augen rollt, wenn ich ’nur‘ drei Peperoni oder zwei Weinblätter möchte. Das mag ich. Das Essen dazu und dann heißt das- Seelenglück.

Seelenglück in KW26

Die Hortensien blühen

Hortensien sind neben Ballonblumen und Allium wohl meine liebsten Außenblüher. Und auch hier auf dem Balkon wohnen welche. Einer habe ich im letzten Sommer eine Krankenstation gegönnt und sie dankt es mir in diesem Jahr mit prächtiger neuer Blüte. Das ist ein bisschen wie im echten Leben: Man sollte nicht immer gleich aufgeben, manchmal kann da noch was wachsen.

Seelenglück in KW26

 

Entschieden- ein Notebook

Mir ist dieser Tage wieder einmal klar geworden, welche eine große Bedeutung doch gute Beratung und ein guter Verkäufer haben. Ihr müsst wissen, ich trage mich schon eine Ewigkeit mit dem Entschluss herum, dass mein altes Notebook ersetzt werden sollte. Es ist ziemlich groß, darum schwer und mittlerweile sechs Jahre alt. Dadurch, dass es jetzt sehr häufig in Gebrauch ist, bekommt es auch die eine oder andere Macke. Und ich wollte nicht, dass es plötzlich und unerwartet komplett sein Leben aushaucht.

Seelenglück in KW26

Also habe ich gemacht, was der gemeine Verbraucher eben so macht: Sich im Netz (über)informiert, Wünsche und Vorstellungen gehabt, ein Budget auch, ich wusste, dass ich mir (sonst heißer Fan) den Apfel nicht leisten konnte und wollte. Das waren also die Grundvoraussetzungen. Im Netz gestöbert, beim Planetenhandel gewesen. Danach verwirrter als vorher zurückgekommen.

Neuer Anlauf, ich habe ewig auf einen Berater gewartet- die Personaldecke ist dünn. Aber: Der Berater, den ich bekam, der hatte Lust. Lust, mir zu erklären, ob und wie meine Vorstellungen zusammenpassen, Lust mir zu sagen, was gut und nicht so gut ist. Lust, mir zu vermitteln, was aus Gründen nicht geht. Es wurde eine ganz andere Marke als von mir angedacht. Ich bin mit schlotternden Knien nach Hause, ob ich die Einrichtung hinbekomme.

Da ich diesen Beitrag auf dem neuen Kollegen meiner Bürogemeinschaft schreibe, wisst ihr, wie die Sache ausgegangen ist ;). Und ich weiß, warum (der Gatte ist fast in Ohnmacht gefallen, dass ich entscheidungsfreudige Person TATSÄCHLICH MIT Gerät nach Hause kam) ich die Male vorher nichts gekauft hatte: weil das Gefühl nicht stimmte.. Also an alle Geschäftsbesitzer da draußen: lehrt eure Mitarbeiter Wissen, Geduld und Freundlichkeit. Dann klappt es auch mit der Nachbarin dem Verkauf.

Fast Food auf dem Spaziergang

Die Länge unserer Spaziergänge brauche ich euch ja nicht näher zu erklären, da seid ihr ja schon voll im Bilde. Ein solcher fand am Sonntag wieder statt. Nur dass es warm war. Sehr warm. Wir bekamen also Durst. Und das Einzige, was greifbar war, war die königliche Fast-Food-Kette (Fast Food ist ja auch gut, wir waren ja zu Fuß unterwegs, haha). Wir also in den Laden und der Mann so: Wollen wir auch einen Snack?

Seelenglück in KW26

Ich bin bei Hitze komisch veranlagt, denn da verlangt mein Esszentrum gern nach Pommes oder Ähnlichem. Also haben wir Curry Nuggets und Pommes gegessen und uns dabei amüsiert. Es war auch für dieses eine Mal ganz lecker. Und dass ich später am Nachmittag noch Käsekuchen essen durfte, erzähle ich euch auch gern.

Jeansjacke und Sommertasche

In diesem Jahr ist die Liebe zu meiner Jeansjacke und meiner Streifentasche wieder voll entflammt und es zaubert mir jedes Mal ein Grinsen aufs Gesicht, wenn ich sie benutze.

Komisches Seelenglück, aber dennoch eines, weil die Geschichte dieser Jacke schön erzählt ist: Ich besitze sie seit Ewigkeiten, sie war ein supergünstiger Notkauf als mir bei einem Berlinbesuch megakalt war und ich hätte nie gedacht, dass wir so lange zusammenbleiben. Und die Tasche- das wisst ihr ja längst.

Farbtupfer Blogparade

 

Seelenglück-Woche

Nun kommen wir zum Ende der fotoarmen, aber seelenglücklichen Woche. Ich hoffe, in der nächsten Woche wird es etwas ruhiger und es gibt dennoch diese glückseligen Momente.

Ich wünsche euch ein feines Wochenende, das schon Juli heißt und mögt ihr mir erzählen, was euch glücklich gemacht hat?

Give your life a glow,

Eure Nicole

21 Kommentare

  1. Meine Hortensien vom letzten Jahr geben sich etwas zickig… bisher nur „grün“. Ich hoffe, ich bekomme die frischen etwas besser ins nächste Jahr. Ich arbeite dran. Ines und ich sind ja auch Hortensienliebhaberinnen. Bei uns hier ist es aber eigentlich fast zu lange kalt, um länger etwas von ihnen zu haben.
    Das ist der Vorteil, wenn man mehr als ein Kind aufziehen darf. Meiner sollte und wollte mit 26 im Beruf eigentlich ausziehen. Aber Wohnungen sind super teuer. Und musikmachen kann man in einer Mietwohnung eben auch nicht, wie und wann im eigenen Haus. Es schlagen in meiner und in seiner Brust hier wohl zwei Herzen.
    BG Sunny

    • Oh ja, das verstehe ich gut mit den zwei Herzen. Es wird kommen, wie es soll und irgendwann wird er etwas finden.

      Zu den Hortensien: Nicht aufgeben, spricht die erfahrene Gärtnerin (nicht): Ich habe vor zwei Jahren eine geschenkt bekommen, die im letzten Jahr zwei (!!) Blätter aufwies. Sie wächst im Topf und ich habe sie zwar stiefmütterlich abgestellt, aber gegossen und gedüngt. Und dieses Jahr dankt sie es mir mit einer feinen Blätter- UND Blütenpracht. Vielleicht brauchen sie eine Pause und viel Wasser.

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Auch ohne viele Bilder kann eine Woche gut und schön sein, denn die schönsten Erinnerungen tragen wir im Herzen und im Kopf.
    Bei uns gab es vor Corona im Flughafen Donnerstags eine After Work Party so Ü30 oder wie auch immer. Wir sind da öfter hingegangen. Bis die Tische hochgeklappt wurden und nach viel tanzen und auch (ein bisschen) Alkohol hatten wir danach immer Heißhunger auf Ungesundes. Das Einzige was auf dem Heimweg noch offen war, war ein Burger King, wo wir, wie viele andere, auch noch mal anhielten um die Gelüste zu stillen. Freitags hieß es dann immer, wer feiern kann, kann auch arbeiten…
    So eine Erinnerung ist auch Seelenglück.
    Liebe Grüße
    Sigi

    • Oh ja… das ist eine seelenglückliche Erinnerung. Und so etwas ist und bleibt unbezahlbar.
      Mich hätte es ja umgehauen, donnerstags zu feiern und dann Freitag arbeiten zu müssen, also jede Woche..
      Aber ich weiß, wie sehr du so etwas liebst und darum weiß ich auch, dass das für dich überhaupt kein Problem war.
      Und wäre.

      Ich wünsche dir eine Woche voller schöner Bilder, zumindest im Kopf,
      Liebste Grüße
      Nicole

  3. Oh je, neuer Laptop, ich glaube, das steht mir auch demnächst bevor. Meiner muckelt manchmal und dann denke ich immer: Ich kann ihn doch aber nicht schon ausrangieren. Bei Elektroartikeln stell ich mich an. Bei allen anderen Dingen nicht, Diese ganze Beratung strengt mich immer an, weil ich von den technischen Dingen keine Ahnung habe. Aber die Einrichtung meines jetzigen, das konnte ich auch alleine und mein Sohn hat gestaunt.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Ich habe ihn an eines der Kinder weitergegeben, das mindert das schlechte Gewissen.
      Viel Erfolg bei der Suche. Ich bin glücklich, es gewagt zu haben. Aber sicher gibt es immer anderes und besseres.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Das mit den Pommes ist klar. Wie sollen bitte sonst die legendären Freibad-Pommes entstanden sein? Die sind allerdings auch schon das einzig herzhafte, was ich bei Sommerwetter essen kann. Ansonsten bin ich gerade süchtig nach Obstsalat mit Joghurt und Nüssen 🙂
    Eine schöne Woche hattest du. Besuch der Kinder ist immer großartig, finde ich. Ich habe beim Umzug von Kind, groß, geholfen und bin rechtschaffen kaputt. Aber die neue Wohnung ist toll!
    Liebe Grüße
    Fran

    • Da wäre ich auch kaputt. Ich mag den Mix aus frisch und deftig, brauche aber viel deftig 😉
      Ruh dich aus und wie schön ist es, dass das Kind eine schöne Bleibe gefunden hat.
      Alles Liebe
      Nicole

  5. Du hast recht, Wissen, Geduld und Freundlichkeit des Verkäufers sind beim Kauf sehr wichtig. Viel Spaß mit dem neuen Gerät!
    Ich hatte auch eine ruhige Woche, aber wie deine immer mit vielen Glücksmomenten, Gott sei Dank! Ich hoffe das bleibt für uns alle so.
    Schönes Wochenende,
    Claudia

  6. Da gabs ja eine Menge Seelenglück. So eine volle Woche bietet ja auch viel Gelegenheit dafür. Schön, dass Du mit Deinem Erstgeborenen auch Klamotten kaufen warst. Ich fand das immer schön. Nun übernehmen diesen Job natürlich längst meine Schwiegertöchter. Und ein neues Lokal, wo Ihr Euch gleich so wohl gefühlt habt, das ist toll.
    Wichtig ist doch, dass man flexibel bleibt und sein Glück überall findet, im Zweifelsfall auch im königlichen Burgerketten-Laden. 🙂
    Dass Du ein neues Notebook hast, finde ich am besten. Solche Entscheidungen sind für mich furchtbar, weil ich mich viel zu wenig auskenne. Gute Beratung ist da Gold wert.
    Unsere Woche war auch sehr voll, aber nicht immer so glücklich. Doch wichtige Sachen sind gut ausgegangen und nur weniger Wichtiges ist ein bisschen schief gegangen. Da kann frau doch auch glücklich sein! 🙂
    Herzlich, Sieglinde

    • Danke, liebe Sieglinde. Ich bin bei dir und hoffe; es geht dir gut. Manchmal sind auch (hier) nicht so schöne Dinge dabei.
      Aber solange wir noch suchen und finden, zählt das.
      Ich habe bei solchen Entscheidungen immer die Furcht, was besseres zu verpassen 😂
      Sei liebst gegrüßt und Danke für dein Mitfreuen
      Nicole

  7. Ich denke Du wirst mit dem HP P*avilion zufrieden sein. Meins ist zwar älter, aber stabile Leistung. Ich klopf mal schnell auf Holz.😊 Deine Woche klingt in der Tat ausgefüllt aber gut ausgefüllt. Ich kann nachvollziehen, dass Du den Besuch des Ältesten genossen hast. Ja das ist Seelenglück.
    Bei Hitze esse ich auch gern deftig. Oder Milchreis mit Erdbeeren. Und Eis. dumm wenn man aufs Gewicht achten soll. Es soll ja Menschen geben, die dann gar keinen Appetit haben.
    Ich verstehe auch, dass Dich die Sommertasche und Jeansjacke glücklich machen. Sind klasse Teile.💕
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    • Ich weiß; was du meinst. Aber gar keinen Appetit habe ich höchstens, wenn ich krank bin 🙈
      Ja, ich hoffe es. Die Marke kam in meinen Nachforschungen gar nicht vor, aber die Beratung war wie gesagt, sehr überzeugend.
      Und wenn du zufrieden bist; dann ist das eine Bestätigung für mich.
      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Nicole

  8. Liebe Nicole, danke fürs mitnehmen durch deine bunte Woche. Du hast recht, viel Seelenglück dabei gewesen.
    Und das mit der Entscheidungsfindung kenn ich auch, manchmal dauert es halt etwas länger….“Macht man es richtig oder nicht?“ muss ja schließlich gut abgewogen werden 😉
    Liebste Grüße, Conny

    • Genau- du hast verstanden. Und zwar alles.
      Danke.
      Ich wünsche dir ein feines Wochenende und schicke liebste Grüße
      Nicole

  9. Dass Du bei Hitze auch so gerne deftig ist, macht Dich noch sympathischer. Mir geht ds genauso. Könnten auch Nudeln in Sahnesoße sein.

    Ist es ein D. geworden? Wünsche lange Freude miteinander! Bei mir gab es letzten Sommer einen neuen und ich fand die Auswahl auch nicht einfach. Selbst als der Hersteller klar war, war die Modellwahl schwer. Ich hatte dann für den Onlineshop eine super Beratung am Telefon und habe eine individuelle Konfiguration bekommen, mit der ich sehr zufrieden bin.

    Highlight des gestrigen Tages: Ich scheine einen sauberen Nachfolger für meinen X
    YLBB-Lippenstift gefunden zu haben … mehr dazu demnächst, wenn er es wirklich ist.

    Ein schönes Sommerwochenende wünsche ich Dir!

    • Nein, er beginnt H… man muss irgendwie ja auch nehmen, was dann da ist. Ich hoffe auch, dass wir richtige Freunde werden. Bisher bin ich fein zufrieden und Beratung ist alles.
      Ich habe mich auch wahrhaft schwer getan..

      Ich schmunzle. Danke… Nudeln in Sahnesoße nähme ich auch…
      Glückwunsch zum Neufund- ich hatte gestern Lust auf Farbe und habe dabei festgestellt, dass ich vor zwei Jahren wohl eher auf dem blassen Trip war. Ich brauche jetzt aber (wahrscheinlich 😉😂) auf.

      Hab du auch eine feine Woche und liebe Grüße
      Nicole

  10. Danke für „Planetenhandel“. Selbst der Ingenieur musste heimlich kichern.
    Und ja, wenn es sehr heiß ist und wir viel äh transpirieren, muss ja das Mineral wieder rein, da sagt der Körper dann an „saure Gurke“ oder „Matjes“ oder „Pommes“.
    Ich hab die Woche geschafft, es gab viel Lob fürs Hoffest am Donnerstag und das hochrangige Event am Freitag hat auch geklappt Phew. Seit gestern Nachmittag haben wir frei.
    Schönes Wochenende!!!
    Ilka

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel