FashionDer 2. Teil: Ein sommerliches Strickkleid im Herbst

Der 2. Teil: Ein sommerliches Strickkleid im Herbst

Zum Glück war das Wetter in der letzten Woche noch sehr akzeptabel für einen Oktober, sodass ich heute ohne Hemmungen den 2. Teil meiner Strickkleid-Kombination zeigen kann und möchte. Immer noch mit nackten Beinen. Das ist aber wohl definitiv ein Auslaufmodell für dieses Jahr, oder seid ihr da mutiger als ich?

Strickkleid im Herbst

Strickkleid 2.0

Bevor es sich in den Winterschlaf verabschieden darf, hat es noch einmal einen Auftritt in dem Stück ‚Sommerliches Strickkleid im Herbst‘. Im zweiten Akt sozusagen. Denn es ist doch schon ordentlich frisch. Morgens und wenn die Sonne ein Päuschen macht.

Und so habe ich mir diese Kombination ausgedacht.

Das Strickkleid mit Blazer und Cardigan

Ich trug diese Kombination zu einer Ausstellung. Im Ursprung mit meinen dunkelblauen Loafern, die sich aber leider als nicht bequem für einen längeren Fußmarsch erwiesen. Darum zeige ich sie euch heute nicht, sondern ihr seht das Kleid mit meinen Nike-Sneakern.

Das Strickkleid Teil 1 war eine Ausnahme, die mir aber gefallen hat. Denn außer bei ärmellosen Kleidern trage ich normalerweise eher etwas darüber. So kehre ich heute also zu den Wurzeln des Kleider in den Herbst transformieren zurück.

Warum Blazer UND Cardigan fragt ihr euch?

Mir war nach einer anderen Alternative als einem Tuch. Außerdem habe ich das Kleid tagsüber vorher mit dem Cardigan getragen, weil es bequemer war. Und so gab es dann auch noch einmal eine andere Optik.

Blaues Strickkleid mit Beige kombiniert

Mir gefällt diese Farbkombination ausgesprochen gut, sodass ich mich so eben auch sehr wohl gefühlt habe. Und der Wechsel zwischen Blazer und Cardigan hat auch fein funktioniert. Aber auch als Tuchersatz mochte ich den Cardigan gern.

Strickkleid im Herbst

Außerdem konnte ich mich ein bisschen an ihm festhalten, da das Strickkleid keine Taschen hat.

Die Sneaker * (diese sind ihnen ähnlich) sind schon älter, aber immer noch sehr bequem und oft im Einsatz.

Bei der Ausstellung war ich genau richtig angezogen, es war schick, aber nicht zu formell. Und auch der von mir so geliebte Bequemlichkeitsfaktor kam nicht zu kurz.

Der Blazer* (dieser ist ähnlich)ist aus dem Sommer, bei den momentanen Temperaturen geht er noch prima zu tragen, ansonsten würde ich einen leichten Mantel darüber anziehen.

Der Cardigan (dieser ist ähnlich) ist von Marc o Polo und perfekt für den Sommer und die Übergangszeit momentan.

So zusammen haben es meine mit liebsten Modefarben geschafft, das leichte Strickkleid ein wenig herbstlicher zu gestalten.

Strickkleid 2.0- anders

Mir gefallen beide Versionen, beim Betrachten der Bilder habe ich jedoch gedacht, dass ich diese Art, das Strickkleid zu transformieren, noch ein bisschen lieber mag.

Was ist euer Favorit? Tragt ihr lieber etwas darunter oder lieber etwas darüber, wenn ihr Kleidung herbsttauglich umgestaltet?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

 

Alle Links ohne Sternchen sollen euch lediglich als Orientierung zu den einzelnen Produkten dienen. Ich werde nicht dafür bezahlt.

 

20 Kommentare

  1. Nackte Beine gehen hier tatsächlich auch noch.
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich komme tatsächlich so selten aus dem Haus. Und wenn trage ich Sportkleidung oder Jeans. Und das seit Mo Na Ten. Das Kleid gefällt mir sehr gut an Dir, obwohl ich denke, dass es so 5-10 cm kürzer von den Proportionen für mehr Leichtigkeit sorgen würde. Hast Du schon mal versucht es mit einem Gürtel etwas kürzer zu bekommen? Könnte ich mir auch sehr schön vorstellen.
    BG Sunny

    • Ich hadere manchmal auch mit der Länge, insofern gefällt mir die Idee mit dem Gürtel. Gestern war es hier so mild, dass ich draußen um 20.30h die Jacke ausgezogen habe. Schön und komisch zugleich.

      Zieh einfach mal wieder ein Kleid an- du hast so schöne Exemplare.

      Schönes Wochenende
      Nicole

  2. Ich mag beide Varianten, aber die mit der Bluse noch einen Tick mehr – die ist halt etwas ungewöhnlicher und das gefällt mir. Aber Blazer und Strickjacke passen auch wunderbar zum Kleid.
    Ich sehe im Moment ganz oft die Kombi mit Blazer und Pullover/Cardigan um die Schulter gelegt. Sieht klasse aus, aber ganz ehrlich gesagt erschließt sich mir der Sinn nicht so. Ich würde den Cardigan vermutlich schneller verlieren als man Piep sagen kann 😉 Allerdings bin ich auch nicht unbedingt ein Mensch, der Schals oder Tücher trägt. Vermutlich liegt es daran.
    Liebe Grüße
    Fran

    • Erst einmal Danke. Also: ich mache das mit dem Cardigan aus zwei Gründen:
      1. Um ein bisschen Abwechslung zu Tüchern zu haben und das Outfit etwas aufzurüsten.
      2. Kann man, wenn man den Blazer als Jacke sieht und einem bei der Einladung kalt wird, ein bisschen wechseln oder wärmend aufbauen.
      Funktioniert übrigens auch bei Jeansjacken ;).

      Du musst ja ein wildes Ding sein, wenn du eine angeknotete Jacke verlierst.

      Aber ich verstehe dich gut: Vor Jahren habe ich mal in einer kleinen und feinen Boutique ein Rollkragen-Rock-Ensemble gekauft. Und die Inhaberin hat mir zum Rolli noch einen Schal empfohlen und den auch anzulassen- da habe ich komisch geschaut: Rolli UND Schal? Heute ganz normal, haha.

      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Hallo Nicole,

    die Kombi Dunkelblau mit Beige mag ich sehr. Daher finde ich den Blazer zum Kleid super. Und als Tüpfelchen den Cardigan als Tuchersatz über die Schultern zu werfen, ist eine super Idee für unterwegs. 👍😍
    Liebe Grüße
    Heike

    • Danke, liebe Heike. Ich freue mich sehr, dass dir Outfit und Cardigan Idee gefallen.
      Ich wünsche dir einen schönen Freitag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Liebe Nicole,
    gut sieht das aus. Und mutig mit den nackten Beinen, bei mir waren es doch Strumpfhosen und Stiefelchen.
    Allerdings bin ich fürs Drüberziehen von Tuch und Jacke – mein innerer Ofen macht zwischendurch auch mag ganz doll warm, da muss ich was abwerfen können. Aussehen tut Bluse drunter aber auch sehr gut.
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Vielen Dank. Du kannst ja auch hier abwerfen- mehr als bei der Bluse. Oder um die Hüfte knoten, wenn es oben zu heiß wird ;).

      Mittlerweile gehen die nackten Beine auch in den Winterschlaf- nachmittags ginge es noch, aber abends- brr.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Mir gefällt beides echt gut. Ich mag die mit der Bluse drunter fast ein wenig lieber, denn auch da kann noch ein Blazer drüber.
    Denn wenn man jetzt irgendwo zum Essen eingeladen ist z.b. bei Freunden, wollte ich nicht die ganze Zeit dort im Blazer sitzen. Und wenn man ihn auszieht, sitzt man kurzärmlig da und friert vielleicht ein wenig. Mit Strickcardigan sieht es auch sehr hübsch aus. Das Kleid ist auf jeden Fall klasse. Barbeinig bin ich noch, immerhin sind jetzt grade 24 Grad.🤭 Klar ist es morgens kalt, aber das macht mir nix.
    Liebe Grüße Tina

    • Ich bin beeindruckt, dass du das morgens aushältst, liebe Tina.
      Das bekäme ich nicht oder nicht gut hin.
      Danke für deine lieben Worte. Ich würde den umgehängten Cardigan sonst anziehen 😉😊
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Blau und Beige finde ich immer besonders wohltuend. Ein Kontrast, aber weich und schmeichelnd.
    Daher gefällt mir auch die Strickjacke, ähm, der Cardigan sehr gut dazu.
    Ein feiner Look, der sportlich und verspielt zugleich ist mit dem Knoten im Cardigan.
    So kann das Kleid – mit Strümpfen dann – noch ein bisschen länger mit im Spiel sein.
    Herzlich, Sieglinde

    • Ich danke dir. Habe gerade den schönen Poncho um den Hals und freue mich über deinen Kommentar.
      Ich finde beige und dunkelblau auch eine feine Kombination.
      Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
      Nicole

  7. Ohne Zweifel bevorzuge ich die heutigen Kombinationen mit einem Extrapunkt für die Kombi mit dem Blazer! Alltagstauglich & chic – Super!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  8. Die Kombination gefällt mir viel besser. Erstens mag ich den Cardigan geknotet besonders dazu und zweitens den taillierten Blazer. Die dunklen Sneaker passen perfekt.

    Liebe Grüße
    Sabine

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel