AllgemeinDer Gesang der Flusskrebse- seufz

Der Gesang der Flusskrebse- seufz

Ich nehme es vorweg, dieses Buch hat mein Herz erobert, nicht im Sturm, aber dafür bleibend. Der Gesang der Flusskrebse ist Musik für das Leserherz, ohne pathetisch zu sein.

Der Gesang der Flusskrebse- aus Skepsis wurde..

Also ich werde mich hier mal outen: Um die allzu gehypten Dinge und die zu laut gesungenen Lobeshymnen mache ich sehr oft einen großen Bogen. Außer ich singe.. Manchmal führt der Bogen zurück und manchmal nicht. Exakt so erging es mir mit dem Gesang der Flusskrebse *. Leseglück=Der Gesang der Flusskrebse

Wirklich jeder Buchkanal, viele Instagramkonten, dieses Buch konnte gar nicht anderes tun, als einem ins Auge zu springen. Und immer verbunden mit: Hach es ist so toll, ein Must-Read, ihr wisst, was ich meine, oder?

Alle Abwehrmechanismen, ob begründet oder unbegründet, waren eingeschaltet. Und ganz vermutlich hätte ich es mir nie gekauft.

Aber wir haben einige Kinder und eines davon hat es dem Mann und mir zu Weihnachten geschenkt.

Und ein Elterngesetz lautet: Wer sein Kind liebt, der liest (oder so ähnlich).

Ob es Leseglück wurde?

Erst der Mann, dann ich

Mein Mann hat angefangen und irgendwie war mir schon direkt klar, dass wir dieses Buch anders aufnehmen würden. Aber kurze Antwort, er mochte es. Im Endergebnis anders als ich, was nach dem Lesen auch klar war. Aber er mochte es. Der nächste Abwehrmechanismus wurde also ausgeschaltet. Leseglück=Der Gesang der Flusskrebse

Dann ging es los..

Der Gesang der Flusskrebse- der Inhalt

Das Buch beginnt wie ein Krimi mit einem Toten. Der bekannte Chase Andrews stirbt und sofort sind sich alle Bewohner von Barkley Cove einig: Das war Kya Clark.

Kya, von allen auch das Marschmädchen genannt, bietet die perfekte Zielscheibe für diesen Verdacht und bedient in den Augen der damals noch sehr hinterwälderisch lebenden Dorfgemeinschaft jedes Vorurteil. Sie lebt hinterwäldlerisch in der Marsch,(k)einer kennt sie wirklich, das Mädchen, das ohne jede Kenntnis barfuß zum Einkaufen fährt, plötzlich alleine leben muss und zur exotischen Schönheit heranreift, die durch besondere Unterstützung einen besonderen Lebensweg geht und ihren Platz dort findet.

Leseglück=Der Gesang der Flusskrebse

Das Buch erzählt auf zwei Schienen:

Zum einen ist da besagter Kriminalfall, an dessen Lösung sich der Sheriff müht und das, obwohl er glaubt, den Täter zu kennen.

Auf der anderen Schiene wird von Kya erzählt. Ihrem Leben in der Marsch, ihrer Entwicklung, wie sie aufgegeben wird, sich selbst aber nie aufgibt, wer sich ihrer liebevoll annimmt, über Missverständnisse, Vorurteile und Chancen. Und Liebe.

Und mehr werde ich nicht verraten, denn dieses Buch ist es mehr als wert, gelesen zu werden.

Und am Ende ist es sehr überraschend.

Das Buch ist besonders

Bevor ich zur Zusammenfassung vom Gesang der Flusskrebse komme: In meinen Augen war das eines der besondersten Bücher, das ich seit Langem gelesen habe.

Es bedient sich einer wunderschönen und bildgebenden Sprache, ich meinte von der ersten bis zur letzten Seite live dabei gewesen zu sein. Die Schönheit der Marsch und auch ihre Untiefen zu sehen.

 

Obwohl das Buch viele Probleme und auch Klischees der damaligen Zeit aufnimmt, hat es nicht eine Sekunde einen Mitleids- oder Tränendrüsencharakter gehabt. Ganz im Gegenteil. Es gelingt Delia Owens in wahrhaft besonderer Weise, Kya und ihre bewegende und berührende Geschichte zu erzählen.

Einiges ist vorstellbar, vieles unfassbar und am Ende fügt es sich wunderbar zusammen.

Aus Skepsis wurde Liebe

Dieses Buch hat mich tief bewegt, an mir gerüttelt und auch berührt. Schnörkelloser kann ich das leider nicht formulieren.

Die Auflösung lässt einen den Kopf schütteln, aber ich zog auch innerlich den Hut. Vor diesem Mädchen, ihrer Lebensleistung, ihrem Freund, der sie unerschütterlich begleitet. Vor den Menschen, die sie unterstützten, auch wenn sie selber nichts hatten. Man schüttelt den Kopf über Vorurteile und Ignoranz, man wundert sich über Mut und Tatkraft.

Dazu die Naturschauspiele, die niemals übertriebenen Gefühle-ja, sehr besonders.

Und das alles wie gesagt, bezaubernd geschrieben.

Ich möchte euch dieses Buch wirklich ans Herz legen und dem Tochterkind danken, dass sie es uns aufgezwungen hat.

Leseglück=Der Gesang der Flusskrebse

Ein Tusch zum Schluss

Ihr seht, ich war und bin begeistert vom Gesang der Flusskrebse.

Ist das Buch etwas für euch? Hattet ihr eine derartige Bekehrung auch schon einmal?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Auch wenn ich euch hier mit dem * Bücher empfehle, so ändert das nichts an der Tatsache, dass ich euch ans Herz legen möchte, immer den stationären Buchhandel zu unterstützen. Ich habe beste Erfahrungen damit gemacht und die Buchhändler machen einen tollen Job.

 

 

16 Kommentare

  1. Liebe Nicole, i
    ch bin gerade dabei – ca. 2 Drittel geschafft -, das Buch zu lesen und muss sagen bzw. schreiben: wirklich faszinierend und fesselnd! Obwohl ich mir noch zwei „Winkelmänner“ ausgeliehen hatte, habe ich das Buch vorgezogen. Anfangs etwas zäh und ich dachte schon: na, ja. Aber es wurde bzw. wird immer fesselnder. Ich finde es weder kitschig noch sind die Naturbeschreibungen langatmig. SIe packen die ganze Handlung in einen gewissen Rahmen. Es passt einfach alles wunderbar zusammen. Sehr beeindruckend wie sich dieses Mädchen/Frau im wahrsten Sinne des Wortes: Aus dem Sumpf zieht.
    Freue mich schon drauf, wenn ich weiterlesen kann und bin gespannt auf den Ausgang. Wie Du bereits angedeutet hast, wird wohl doch nicht alles gut!? Und genau das würde dann das Buch wieder so besonders machen.
    Sonnige Grüße
    Regina

    • Liebe Regina,
      Mir erging es am Anfang ganz genauso. Und dann bin ich richtig eingetaucht in die Bilder. Ja, es ist alles so besonders geschrieben, zumal es so emotional-sachlich (keine Tränendrüse oder Mitleidsgeheische) geschrieben ist. Das macht es meiner Meinung nach noch viel berührender.
      Mal sehen, was du am Ende sagst.
      Liebe Grüße und weiterhin so viel Freude beim Lesen,
      Nicole

  2. Liebe Nicole, den Titel habe ich auch schon ganz oft gelesen und immer wieder aus den Augen verloren. Ja, es wurde viel aufhebens darum gemacht. Nun muss es wohl doch auf meinen Bücherstapel. Der wächst langsam wieder. Bei Ines habe ich heute auch eins entdeckt.
    Danke für deine Vorstellung heute.
    Liebe Grüße Gudrun

    • Liebe Gudrun,
      Es ist wahrlich ein in jeder Hinsicht bezauberndes Buch. Und das bei Ines auf dem Blog, das möchte ich auch sehr gern lesen.
      Mein Stapel wächst auch wieder.
      Dann wünsche ich dir ein frohes Lesevergnügen
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Hab ich gelesen und fand es auch sehr wunderbar.
    Bekehrung, hm….da muss ich nachdenken….
    Nicht so richtig. Wobei ich es schon oft erlebt habe, dass mir ein Buch initial nicht gefällt. Dann geht es nach ein paar Seiten zurück in den ungelesenen Stapel und wird wieder hervorgezogen, wenn die Leselaune sich für das Thema, den Stil, oder was auch immer mich initial gestört hat, begeistern kann. Wenn es dann auch nicht fluppt, dann kommt es auf den „Bücherklappen-Stapel“.
    Schönes Wochenende Herzblatt.

    • Es ist einfach sehr besonders…
      Und ich habe meine Seite 89 regel: Tut sich bis da mit Lesefreude nix, dann passen Buch und ich nicht zusammen. Es passiert mir selten, aber ist dann die beste Entscheidung.
      Schönes Wochenende und viele Grüße
      Nicole

  4. Wie schön, dass Ihr von Eurer Tochter „gezwungen“ wurdet und ich hier nun Deine begeisterte Rezension lesen kann.
    Mir ist der Titel auch schon öfters untergekommen, aber ich bin derzeit eh keine so große Leserin.
    Jedoch verschenke ich auch gern Bücher, so dass Deine Empfehlung vielleicht auf diesem Wege nützlich wird…
    Danke dafür sagt herzlich,
    Sieglinde

    • Vielleicht legst du es auf deinen Wunschstapel, denn besonders bei dir bin ich mir sehr sicher, dass es dir gefallen wird.
      Verschenken ist aber auch eine feine Lösung…
      Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Nicole

  5. Liebe Nicole, mir geht es da ähnlich wie dir – wenn etwas total gehypt wird, dann bin ich schon mal skeptisch und denke mir, wo ist denn hier der Haken? Genauso war es auch mit diesem Buch, das ist doch überall bei den Buchempfehlungen ganz oben aufgetaucht und als „Must-Read“ deklariert worden. Das zählt sicherlich auch mit zu den Gründen, warum ich das Buch bisher noch nicht einmal als Leseprobe gelesen habe. Aber du verunsicherst mich jetzt doch mit deiner Begeisterung und ich bin stark am Überlegen, ob ich ihm nicht doch auch eine Chance geben sollte. Ich habe etwa auch lange Zeit keine Thriller gelesen, dann habe ich von einer Freundin einen geschenkt bekommen und war doch tatsächlich begeistert – ein Buch, das ich mir nie gekauft hätte oder dass überhaupt auf meinem Radar aufgetaucht wäre. Mittlerweile sind doch einige Bücher von diesem Genre eingezogen und verschlungen worden.
    Hab einen wunderbaren Tag, ein Drückerle und alles, alles Liebe Gesa

    • Liebe Gesa,
      ja, mir geht es ja genauso.. Aber dieses Buch ist wirklich gelungen und sehr besonders. Ich brauchte etwas, um ‚reinzukommen‘, aber dann hat es mich vollständig in seinen Bann gezogen und es ist eines, wenn nicht das, der Schönsten, die ich seit langer Zeit gelesen habe.
      Also: Trau dich und erzähle dann bitte unbedingt.
      Ich bin sehr gespannt, glaube aber zu wissen, dass es dir auch gefallen wird.
      Manchmal tut es gut, wenn man über den Schatten gesprungen wird 😉. Aber meine Skepsis bei Superhype bleibt..
      Ich drücke dich fest zurück und schicke dir liebe Grüße
      Nicole

  6. Liebe Nicole,
    witzigerweise habe mir gestern das Buch aus der Bibliothek ausgeliehen. Auch ich hatte so meine Zweifel und meide eigentlich solche gehypten Bücher. Dank Deiner sinnvollen Rezession werde ich es nun ohne Vorurteile lesen und bin dann hoffentlich ähnlich begeistert wie Du.
    LG Regina

    • Liebe Regina,
      ich wünsche dir diese Begeisterung wirklich. Denn dieses Buch hat mich auf eine ganz interessante Weise tief berührt. Und so ist es mir selten mit einem Buch ergangen.
      Meine Spannung auf deine Meinung ist dir gewiss.
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Liebe Nicole,
    mir wurde das Buch auch schon von so vielen ans Herz gelegt und ich war ebenso skeptisch. Oft kann ich mit allzu gehypten Büchern nicht viel anfangen. Aber Deine Rezension klingt super und so wird der Bogen, den ich darum gemacht habe, nun etwas kleiner. Danke!

    • Liebe Carina,
      mir ging es ganz genauso. Wenn alle laut jubelieren, dann bin ich, wie du, skeptisch. Hätte unsere Tochter es uns nicht zu Weihnachten geschenkt, ich hätte es wohl nie gelesen. Aber ich bin wirklich tiefe beeindruckt und du solltest gar keinen Bogen mehr machen. Und dann bitte erzählen, wie es dir gefallen hat.
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Guten Morgen Nicole,

    scheint eine sehr interessante Empfehlung zu sein. Ich denke, das könnte mich auch in den Bann ziehen und berühren.

    Liebe Grüße und schönen Donnerstag
    Sigi

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel