LifestyleEin spannender November und 3 Büchertipps

Ein spannender November und 3 Büchertipps

Ja, wie beim kaum bis gar nicht vorhandenen Herbstbluesbeitrag schon gesagt, der November war verwunderlich. Und doppelt spannend. Ein Teil der Spannung sind die 3 Büchertipps, die ich für euch angerichtet habe.

3 Büchertipps- dieses Mal im Krimirausch

Büchertipps November 21

Ich hatte es ja schon einmal erzählt, dass mein Mann und ich beide Krimifans sind. So trägt es sich natürlich immer wieder zu, dass wir unsere Bücher gemeinsam, also nacheinander lesen. Da ich in diesem Jahr auch viele andere Genres lesen wollte, hatte sich eine Menge an Krimiliteratur angesammelt, die auch abgelesen werden wollte. Spannend war er also, dieser November. Und heilig und fesselnd. Aber ich spanne euch jetzt nicht mehr weiter auf die Folter, sondern lege los.

Todesschmerz ist der erste Tipp

Andreas Gruber und seine Snejder und Nemez Reihe hat mich seit Band 1 in ihren Bann gezogen. Und auch, wenn mein Lesegedächtnis nicht mehr alles erinnert, weiß ich, dass ich sie alle sehr gern mochte. Es empfiehlt sich übrigens in diesem Falle wirklich, auch alle einmal zu lesen. Büchertipps Nov21- Todesschmerz

Denn der wirklich skurrile und zeitgleich geniale Ermittler Marten S Snejder versteht es, Menschen zu faszinieren und zu gleichzeitig vergraulen. Wie heißt es so schön: Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander. Stimmt. Hier.

In Todesschmerz,* der den 6. Band der Reihe darstellt, wird Marten S Snejder mitten in Korruptionsermittlungen beim BKA nach Norwegen abberufen. Sein Instinkt läuft derweil Amok, aber er kann noch nicht so recht griffig machen, was ihn so stört.

Jedenfalls warten spannende und tödliche Tage auf ihn und sein Team. Ein Team, das das Wort Teamgeist wirklich neu definiert und ihrem Chef, bei allen Eskapaden, treu ergeben ist.

Das Buch ist spannend, traurig, verstörend und verwirrend. Obwohl mir einige Verläufe dieses Mal nicht so zusagen, hat es meine volle Leseempfehlung. Ich mag es nur nicht, ewig auf Fortsetzungen zu warten ;).

Und da ja der Weihnachtsmann schon die Kufen wachst: Wenn ihr für einen Krimifan ein größeres Buchgeschenk sucht: nehmt sie alle!

Büchertipp Nr. 2: Unter dem Ahorn

Louise Penny war die Empfehlung einer Buchhändlerin. Unter dem Ahorn * ist der achte Band des Kommissars Gamache. Man brauche laut der Buchhändlerin die anderen nicht zu kennen, was absolut der Wahrheit entspricht, aber vielleicht auch manche Dinge klarer gemacht hätte. Gamache wird nach Three Pines beordert. Das ist ein Dorf, das auf Landkarten nicht existent ist. Dort gibt es ein altes Gilbertinerkloster, auch das ist sehr verborgen. Allerdings nicht verborgen genug, als dass dort ein Mord geschieht und eben Kommissar Gamache mit seinem Schwiegersohn in Lauerstellung Stellvertreter dort ermittelt. Büchertipps November21- Unter dem Ahorn

Irrungen und Wirrungen, der stets ritualisierte Tagesablauf im Kloster, das Leben dort, die vorhandene Weisheit. Diese Dinge werden dem geneigten Leser in einer schönen Erzählart vermittelt. Der des Mordes Schuldige wird nicht vor Ende von mir erkannt.

Dennoch gestehe ich, ich habe mich mit diesem Buch schwergetan. Ich mag den Stil, das Thema fand ich gut, aber ich war nicht so gebannt wie bei den anderen beiden. Das Ende und die Aufklärung hingegen gefielen mir, auch der Hintergrund mit dem Kloster war einmal etwas völlig anderes.

Darum findet ihr es hier, denn ja, es ist nicht mein Favorit aus dem November. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass der eine oder andere von euch es mögen würde.

3. Wer einmal lügt die hochgeschätzte Nummer 3

Dieses Buch habe ich inhaliert. Ich habe im Zug angefangen zu lesen und war direkt betrübt, dass die Fahrt zu Ende war. In Wer einmal lügt * wird richtig Gas gegeben. Klar, ein bisschen Klischee ist dabei: Eine Poletänzerin aus einem nicht so feinen Club steigt aus und findet den (reichen) Mann ihres Lebens. Ihr Ausstieg fällt zusammen mit dem Verschwinden eines Mannes, der ein angesehener Familienvater war. Wer einmal lügt- Büchertipps November21

Nach und nach deckt Detective Broome die Geschichte auf, bei der nicht nur ein Mann verschwindet und wirklich kaum etwas ist, wie es scheint.

Auch die Aufklärung hat noch einmal einen Aha-Effekt. Ein richtig spannendes Buch, das mich hat die Zeit einholen lassen, die ich beim Ahorn länger brauchte.

Ich war von der ersten bis zu letzten Seite gefesselt.

 

3 Büchertipps und jetzt?

So, das war der November in Büchern. Spannend- auch wie dieser November sich zum positiveren (für mich) gewandelt hat. Jetzt habe ich die Hoffnung, in die seichte Weihnachtsunterhaltung einzusteigen. Herz und Seele brauchen das. Auch wenn es ganz laut Kitsch ruft.

Haben euch die Tipps gefallen? Kennt ihr vielleicht das eine oder andere Buch? Und ganz wichtig: Lest ihr Weihnachtsbücher?

 

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Und: Obwohl ich euch über die Sternchen meine Büchertipps gebe, freue ich mich, wenn ihr auch an den stationären Buchhandel denkt, denn die machen einen feinen Job!

 

 

16 Kommentare

  1. Hallo Nicole, jetzt hat das vorbeilesen doch noch einen Tag länger gedauert…
    Harlan Coben finde ich auch richtig gut. Diesen Titel habe ich noch vor mir.
    Andreas Gruber kenne ich noch nicht und Louise Penny nur vom Hörensagen von begeisterten Lesern. Ich glaube, die Bücher „spielen“ von Kanada?
    Prima, da muss wohl noch etwas auf meine Leseliste….
    Danke für deine Tipps und liebe Grüße –
    Conny

    Ich gehe jetzt ins Wochenende, es war eine harte Woche…. 🤷‍♀️

    • Liebe Conny,
      da wir bei Thrillern sehr ähnlich gepolt sind, solltest du den Gruber unbedingt mal probieren… Ich bin ziemlich sicher, dass er dir gefallen wird.

      Und genau, Louise spielt in Kanada…

      Ich wünsche dir ein wunderbar erholsames Wochenende und schicke liebste Grüße
      Nicole

  2. Liebe Nicole,

    die Buchbeschreibung „Wer ein Mal lügt“, die hat mich besonders angesprochen und das Buch werde ich mir in jedem Fall auf meine To-Do-Liste setzen.

    Ich habe bald Urlaub und hoffentlich ganz viel Zeit für gute Bücher 🙂

    Liebe Grüße
    Christine

    • Liebe Christine,
      das freut mich sehr. Dann wünsche ich dir ganz viele schöne Momente in deinem Urlaub und jede Menge gelesene Seiten.

      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Liebe Nicole, ich finde, du hast das total richtig gemacht, dem November auch mit spannenden Bücher seinen Blues zu nehmen und flugs war er vorbei und wir sind schon in den Dezember eingetaucht. Das mag ich übrigens auch gerne, wenn draußen so richtiges Schmuddelwetter ist, mich auf die Couch zu kuscheln und einen Pageturner in den Fingern zu haben – daher freue ich mich natürlich immer über deine Lesetipps. Es ist auch absolut genial, wenn du und dein Gatte ein gemeinsames Lieblingsgenre haben und somit diese Bücher gleich doppelte Verwendung finden. Übrigens zu deiner Frage: Ich lese auch Weihnachtsbücher und die dürfen oder sollen auch gerne kitschig sein 😉
    Hab einen wunderbaren Tag, einen herzlichen Drücker und alles, alles Liebe Gesa

    • Liebe gesa,
      ach, das klingt so richtig wie das Lesevergnügen hier. Auch, dass es bei dir an Weihnachten kitschig zugehen draf.
      Ich finde das richtig schön, dass wir das teilen.
      Und ja, der November ist um und der Dezember hat gestern noch einmal November gespielt.
      Aber heute morgen gab es dann ein bisschen Schnee.
      Hab es kuschelig, lecker und gemütlich.
      Ich drücke dich,
      Nicole

  4. Liebe Nicole, ich bin ja gar nicht der Krimifan, aber ich habe mir die Tipps durchgelesen und beim letzten Buch „Wer einmal lügt“ bin ich sehr neugierig geworden. Vielleicht setze ich es auf meine Weihnachtswunschliste.
    Hab einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Sigi

  5. Wir sind ja auch Krimi-Fans. Mein Mann und ich lesen auch oft hintereinander das gleiche Buch. Ist ja auch interessant, sich dann darüber auszutauschen. Derzeit haben wir mal wieder was von Deborah Crombie gelesen.
    Inspector Gamache kenne ich auch und finde ihn lesenswert. Auch wenn er Dir jetzt in den Tipps eher etwas langatmig erschien. Aber das Sujet macht mich neugierig.
    Weihnachtsbücher explizit lese ich nicht doch Weihnachtsfilme schau ich gern mal… Warte schon auf „Liebe braucht keine Ferien“ oder „Tatsächlich Liebe“… aber, das ist ja eine ganz andere Rubrik 🙂
    Eine feine Adventszeit mit vielen schönen Buch-Momenten – und natürlich sonstig gemütlichen auch – wünscht Dir herzlich
    Sieglinde

    • Liebe Sieglinde,
      diese beiden Filme mag ich auch sehr gern, um nicht zu sagen, ich liebe sie.
      Und Deborah Crombie, die mag ich auch.

      Ich finde es schön, dass du und dein Mann auch gerne Krimis lest.
      Ich wünsche dir, dass unsere Filme bald kommen und eine gemütliche Adventszeit.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Todesschmerz ist auch ein Lesetipp von mir.

    „Wenn ihr für einen Krimifan ein größeres Buchgeschenk sucht: nehmt sie alle!“
    Gute Idee :). Mein Mann kam zu Weihnachten schon öfter direkt mit 2 oder 3 der ersten Bänden einer Reihe in an, wenn die Buchhändler sagte, dass man direkt weiterlesen möchte, wenn es einem gefällt. Hätte mir Band 1 nicht gefallen, hätte er die ungelesenen Folgebände zurückgeben können.

    Von Wer einmal lügt werden ich direkt eine Leseprobe ordern.

    Schönen Lesedezember wünscht Dir
    Ines

    • Liebe Ines,
      das ist eine feine Idee von deinem Mann. Da hast du dich sicher meist gefreut, denn die Buchhändlerin kennt ihn und dich sicherlich.

      Ich bin gespannt, wie dir ‚Wer einmal lügt‘ gefallen wird. Gerade habe ich wieder ein sehr spannendes am Wickel, aber das kennst du schon ;).

      Liebe Grüße und viele Pageturner,
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel