FashionEine 1. Mom-Jeans

Eine 1. Mom-Jeans

Also als Mom kann ich mich nun schon seit 25,5 Jahren bezeichnen, meine 1. Mom-Jeans ist erst jetzt in meinen Kleiderschrank gezogen. Nun finde ich das aber gut auch wenn ich trotz der Modepolizei meine Skinny Jeans weitertragen möchte und das auch mag.

Mom-Jeans? Warum erst jetzt?

Ich habe die Mode der Skinny Jeans sehr gefeiert und gelebt, denn mir gefiel schlicht und einfach deren Sitz und die Kombinationsmöglichkeiten. Daran hat sich nichts geändert, sie werden ein Bestandteil meiner Garderobe bleiben.

Outfit der Woche- meine 1. Mom-Jeans

Allerdings habe ich meinen Kleiderschrank durch eine erste Mom-Jeans ergänzt und darum möchte ich euch heute auch einen Look damit vorstellen. Denn sie gefallen mir besser, als ich selber gedacht habe. Deshalb seht ihr heute auch ein erstes Outfit der Woche damit.

Seit die graue Hose in meinem Besitz ist, überlege ich, ob ich mir auch eine dunkle Jeans in diesem Schnitt zulegen sollte.

Bei meiner Hose gefallen mir der Schnitt und die Länge. Sie lassen sich prima Stiefeletten tragen und ich mag, dass kürzere Pullover und Cardigans eine feine Silhouette daraus machen.

Warum eine graue Mom-Jeans?

Mir gefiel die Waschung und ich war ohnehin auf der Suche nach einer grauen Jeans, denn meine ursprüngliche hat die beste Zeit überstanden. Da sah ich diese Hose bei H&M, als ich auf der Suche nach meinen (Unterzieh-) Tops war, die es aber leider nicht mehr in purem Weiß gibt. Sondern nur in Kombination mit einem schwarzen Top. Mein Verständnis erfasst den Grund dafür nicht.

Aber während dieser Gedanken lächelte mich eben jene Hose * an und ich dachte mir, ich könne sie ja einfach mal anprobieren. Gedacht, getan, gekauft…

Ich mag den etwas weiteren Schnitt und die Bequemlichkeit. Und eben die Länge, denn sie endet kurz über dem Knöchel.

Outfit der Woche- meine 1. Mom-Jeans

Ihr seht sie heute in einer Kombination mit einem meiner liebsten Kleidungsstücke und das ist eine weiße Bluse. Und da mir diese bei 4 Grad nicht unbedingt ausreicht, gibt es noch einen Cardigan dazu. Aber nun kommen wir zu den Einzelheiten. Getragen habe ich das Outfit, als ich beim Friseur war.

Friseurbesuche mag ich sehr. Dieses Mal meinte mein Friseur, ob ich nicht Lust hätte, mal etwas Neues in Form eines Kurzhaarschnitts auszuprobieren. Ich habe es erst einmal aufs nächste Mal geschoben. Lust hätte ich schon, aber passt das zu mir? Es dauert ewig, bis diese Haare wachsen. Ich muss also mal drüber schlafen…

Doch nun zum Outfit.

Meine Kombination heute

Die Stiefeletten kennt ihr schon aus diesem Beitrag, sie waren für mich zusammen mit dem Schal der Farbtupfer. Damit es nicht zu Schwarz-Grau wird..

Den Schal mag ich mit Abstrichen sehr, er könnte ein paar Zentimeter länger sein, damit ich ihn besser schlingen kann. Ich habe ihn schon länger, aber dieser hier ist ähnlich.

Immer wieder geliebt- die weiße Bluse

Für mich ist eine weiße Bluse immer wieder schön anzusehen, auch wenn ich versuche, einiges an Abwechslung in meine Garderobe zu zaubern, eine weiße Bluse geht doch immer, oder?

Outfit der Woche- meine 1. Mom-Jeans

Mit den neuen großen Kragen kann ich für mich nicht so viel anfangen, ich mag lieber die zeitlosen, kleineren. Wie ist das bei euch?

Diese Bluse* kann man/ich auch gut über der Hose tragen, aber in diesem Falle habe ich sie ein bisschen getucked, das macht etwas mehr ‚Figur‘ unter dem Cardigan.

Der Cardigan- kuschelig und schön

Am Friseurtag war so richtiges Cardiganwetter, es war ungemütlich und ich fahre meist mit dem Fahrrad zum Friseur. Also habe ich mir die kuschelige Strickjacke* (diese ist ähnlich und aus Cashmere) ausgewählt, die trotzdem in meinen Augen auch Klassik ins Outfit zaubert.

Und schon war das Fahrrad-Friseuroutfit komplett. Die Haare sind noch wie immer, aber der Gedanke ist noch nicht ganz abgehakt.

Aufwerten könnte man das Outfit ganz leicht mit einem Blazer, wenn es etwas formeller sein sollte.

Mögt ihr Cardigans? Und tragt ihr gern Blusen? Besitzt ihr eine Mom-Jeans?

Ich würde mich freuen, wenn ich euch inspirieren konnte.

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, über die ich mich natürlich freue. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

 

Alle Links ohne Sternchen sollen euch lediglich als Orientierung zu den einzelnen Produkten dienen. Ich werde nicht dafür bezahlt. Empfehle sie aber von Herzen.

 

 

30 Kommentare

  1. Eine Mom Jeans hat es in meinen Kleiderschrank noch nicht geschafft. Ich weiß auch nicht so richtig warum. Dabei mag ich die Knöchellänge. Und Hemdblusen in weiß mag ich auch sehr. Eine hat auch Seitenschlitze, praktisch zum Drübertragen. Du kannst das Outfit gut tragen.
    Liebe Grüße Gudrun

    • Vielen Dank, Blusen gibt es ja auch wirklich in vielen Formen. Was eine feine und zeitgleich gefährliche Sache ist 😂. Nur mit den großen Kragen tue ich mich schwer.

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Guten Morgen, soviele Fragen zu beantworten.

    Also, ich liebe eigentlich jede Art von Hosenform, kommt immer aufs Styling an.

    Die sogenannte Momjeans ist mehrfach vertreten im Schrank seit Jahren. Ich mag den weiten Schnitt.

    Zum Thema Cardigan sag ich nur ein Wort : Schokolade. Die gibt es nämlich heute im Blog.

    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent, liebe Aaa

    Herzlichen Gruß

    Deine Sss

    • Und den Cardigan, den mag ich total, würde ich direkt übernehmen.

      Stimmt, du biat auch Momfan, ich erinnere mich.

      Hab eine schöne und schokoladige Woche.
      Liebste Grüße
      Deine Nnnn

  3. Ein sehr schönes Outfit! In der Zusammenstellung bleibst du deinem Stil und deinen Farben wieder so wunderbar treu! Das finde ich super. Die andere Hosenform ist in der Tat eine ganz andere Richtung als in der letzten Zeit gewohnt. Aber auch das gefällt mir gut. Denn wie du sagst, kann man sehr schön mit der Silhouette spielen.
    Ich danke dir für deine Anregung😘
    Liebe Grüße
    Heike

    • Liebe Heike,
      ich freue mich sehr über dein nettes Kompliment und deine Sichtweise.

      Es war einfach mal wieder an der Zeit, etwas Neues zu wagen. Obwohl Skinny Jeans immer mein Herz haben werden…

      Wenn du etwas davon in deinen Kleideralltag mitnimmst, dann ist das schön und freut mich sehr.

      Ganz liebe Grüße
      Nicole

  4. Wie Ikla sagt, es ist ein Giraffen-Ding. Bei Menschen mit sehr langen Beinen wirkt die Silhouette damit total aus der Form, weil die langen Beine noch länger wirken. Davon ab, dass die engen Hosenbeine unten statt an den schmalen Knöcheln zu enden immer an der Wade bremsten.
    Krempeln ist OK. Weil dann kürze ich die Hose ja absichtlich und muss nicht unfreiwillig eine tragen, die zu kurz ausgefallen ist.
    BG Sunny

    • Wobei das an der Wade bremsen kennen auch die Nicht-Giraffen. Aber ich verstehe euer argument zu gut. Was euer Hochwasser sind bei mir die überlangen, weiten Hosen. Schaue es mir sehr gern an, fühle mich aber selbst damit, als hätte ich Waschbetonplatten auf dem Kopf.

      Herzliche Grüße
      Nicole

  5. Hallo liebe Nicole,
    passt zu dir das Outfit. Finde die Boots klasse dazu. Und du hast vollkommen recht, eine weiße Bluse geht immer und tatsächlich habe ich keine klassische weiße Bluse, möchte mir die immer wieder anschaffen, aber irgendwie wird es dann immer etwas anderes.
    Eine Nom-Jeans habe ich nicht und kommt mir auch nicht ins Haus, die tut meiner Meinung nach nicht viel für die Figur, bei mir zumindest nicht und selbst bei meinen „jungen“ Töchtern mag ich sie nicht. Aber wahrscheinlich, wenn alle keine mehr tragen, habe ich mich so an den Anblick gewöhnt, dass ich mir eine kaufe. Second-Hand dann und nachhaltig…

    • Ich mag sie deutlich lieber als den Straight Schnitt und empfinde sie auch als Abwechslung. Deshalb mag ich sie. Meine Skinnies bleiben dennoch.

      Die Blusen, die du nicht kaufst, landen dann oft bei mir, haha.
      Weil jede ja doch anders aussieht, nicht wahr?
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Da geht es mir wie Sunny – Hochwasserhosen haben Hausverbot. Ist wohl so ein Giraffending.
    Bei den Tops muss du jemanden suchen, die nur die schwarzen mag und da tauschen. Die schütteln nämlich auch gerade den Kopf wegen dieser Kombi. Jedenfalls ein hübsches Outfit.
    Lieben Gruß
    Ilka

    • Schüttelst du den Kopf? Dann tauschen wir.
      Ich verstehe derartige Kombis nicht oder würde beides anbieten. Von mir aus kann das Set ja bleiben, aber so?

      Ich mag knöchellnage Hosen schon immer..
      Liebe Grüße
      Nicole

      • Nee, ich trage noch meine alten Sachen auf. Erst wenn der Stapel wegen Lochfraß weg ist, gibt es da Nachschub.
        Das mit dem Knöchellang ist bei mir so ein „Kindheitstrauma“ -ich hatte so oft Hochwasserhosen, dass ich es an mir nicht mag.
        Lieben Gruß
        Ilka

        • Witzig, meine waren sehr oft umgekrempelt und seit ich ungefähr 12 bin liebe ich diese Knöchellänge.
          Meine müssen langsam ersetzt werden und ich finde die so super, darum kann ich diesen Neumix nicht verstehen.

          Schönes Wochenende und liebe Grüße
          Nicole

  7. Hochwasserhosen kommen mir nicht ins Haus. Ich habe es gehasst. Seit ich sie bekomme, trage ich nur noch welche in lang.
    Schönes Outfit für Dich hast Du da zusammenkombiniert.
    BG Sunny

    • Ich liebe sie und mag die Länge an mir so gern. Aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden und für jeden ist etwas dabei.

      Viele Grüße
      Nicole

  8. Die gefallen mir gut an Dir, die sog. Mom-Jeans oder wie auch immer man sie nennen mag. Die Kürze finde ich auch toll. Und die Farbe. Schön, dass Du dazu braun-beige kombinierst. Ich sags ja, das passt zu allem!
    Cardigans finde ich ganzjährig unentbehrlich. Mal in Wolle, mal in Baumwolle…
    Eine Kurzhaarfrisur, die wenig Stylingarbeit macht? Das ist meine Erfahrung nicht.
    Ich habe aber sowieso den Eindruck, er schneidet eh bei Dir immer noch ein Stückchen mehr ab und arbeitet sich so quasi vor… 🙂
    Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest.
    Herzlich, Sieglinde

    • Danke, ich mag diese Kombi auch. Und freue mich, dass sie dir gefällt. Die Rückkehr der Cardigans (hallo F) sind in der Tat eine feine Sache.
      Ja, du hast Recht, manchmal wird er kürzer.
      Ich bin mir noch sehr unsicher, zumal der Rückweg bei mir ewig dauern würde.

      Liebe Grüße
      Nicole

  9. Klasse siehst du aus. Mom-Jeans mag ich, ebenso wie meine Skinnies und mit einer weißen Bluse rennst du bei mir ohnehin offene Türen ein 🙂 Jeans und weiße Bluse passt eigentlich immer, finde ich. Eine graue Jeans besitze ich bisher nicht, aber deine gefällt mir richtig gut. Könnte also eigentlich auf meine „Muss ich mal ausprobieren“-Liste kommen.
    Liebe Grüße
    Fran

    • Ich habe heute bei dir etwas auf meine ‚Möchte ich haben Liste‘ platziert.
      Und ja, weiße Blusen und Jeans- das geht quasi sogar nachts.

      Und unbedingt mal ausprobieren, ich bin gespannt.
      Liebe Grüße
      Nicole

  10. Toll siehst Du aus in dieser lässigen Jeans. Egal wie sie dich nennt, 😁 Ein guter Kauf. Meist wenn man etwas ganz anderes sucht, findet man die besten Sachen. Cardigans liebe ich, Dein Outfit würde ich auch so tragen. Tasche dazu – fertig! 😁
    Liebe Grüße Tina

    • Vielen Dank, liebe Tina. Ich freue mich über deine lieben Worte.
      Mir geht es genauso wie dir: Cardigans haben mein Herz.

      Liebe Grüße
      Nicole

  11. Das ist ein tolles Outfit, gefällt mir sehr! Die Kombination mit der weißen Bluse, Strickjacke und den Stiefeletten ist perfekt, gefällt mir sehr! 🙂
    Da ich normalerweise keine Skinny Jeans trage, mag ich deine Jeans sehr wegen der Passform mit zulaufendem Bein und knöchelfrei, obwohl ich finde, dass sie eher Boyfriend Jeans als Mom Jeans ist. 😉 Ich mag Jeans die auf der Hüfte sitzt – Boyfriend-Jeans und nicht auf der Taille – Mom-Jeans und das ist der einzige Unterschied zwischen den beiden Formen.
    Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich hatte es so ähnlich gedacht, die Beschreibung der Hose wirft alles über den Haufen 😊.

      Ich freue mich sehr, dass dir das Outfit gefällt und wünsche dir einen schönen Tag.

      Liebe Grüße
      Nicole

  12. Ich mag diese Art von Jeans auch sehr gern. Habe zwar überwiegend schmal geschnittene Hosen, aber Abwechslung braucht die Frau 🙂 Ohne Cardigan geht bei mir nichts im Winter. Trage heute einen Pullover und noch eine Jacke darüber. Die Temperaturen sind nichts für mich.

    Warum solltest Du einen Kuzrhaarschnitt tragen? Ganz kurz könnte ich mir eigentlich gar nicht vorstellen. Maximal einen durchgestuften kinnlangen Bob.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Vielen Dank, meine Jeansambivalenz ist der deinen sehr ähnlich… Ich mag beides sehr gern…

      Mir ist es momentan eifacnh zu nasskalt. Nur kalt ist nicht mein Favorit, aber damit komme ich besser zurecht.

      Wegen einer Veränderung und weil ich mir die Haare eh fast immer hinters Ohr klemme… Bin längst noch nicht entschieden, aber ein bisschen angefixr…
      Mal sehen, was passiert.

      Liebe Grüße
      Nicole

  13. Perfektes Fahrradfahroutfit! Ich mag die Kombination der Farben und die Farbklammer mit dem weichen Braunton.

    Im Shop heißt das Jeansmodel „Slim Mom Ankle Jeans“. Ankleben- ja. Jeans – ja. Aber stimmt- ?!? Und Mom-Jeans kenne ich als taillienhoch. Diese hat eine „normale“ (Zitat Shop) Bundhöhe. Wer bitte soll sich da noch auskennen? Bei mir würde sie eher das Attribut straight bekommen und das Bein finde ich eher weit als schmal. Weit, gerade, verkürzt. Egal – Hauptsache, Du siehst so gut darin aus, wie Du es tust!

    Einen schönen Tag wünscht Dir Ines

    PS: Was sind die Argumente des Friseurs?

    • Was die Bundhöhe betrifft, bin ich bei dir. Das entscheide ich jetzt immer selbst 😉. Denn Verlass ist da mal keiner… Slim ist sie null (darum habe ich sie gekauft), Ankle ist sie (auch darum habe ich sie gekauft)- kurz nach ihrer Beschreibung hätte ich sie vermutlich nicht genommen, aber so eben schon.

      Danke für dein nettes Kompliment.
      Zur Frisur: Wir reden immer mal wieder darüber, auch weil es mich reizt (und dann wieder nicht). Seine Argumente sind, dass es Volumen macht, dass es super aussehen würde und es wenig Stylingarbeit macht. Ich bin hin- und hergerissen.

      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel