Kolumneü30-Blogparade

Eine warme Seele- meine 5 Soulwarmer

ü30-Blogparade

Der November ist ein perfekter Monat für dieses perfekt gewählte Thema: Soulwarmer. Denn gerade in diesem ersten und dunklen Monat bedarf es (zumindest für mich) einiger Gewöhnung. Und somit einiger Dinge, die meine Seele wärmen. Der jetzt aktive November lädt aber auch mehr als dazu ein.

Was sind Soulwarmer?

Soulwarmer gibt es für mich in verschiedenster Form. Jeder für sich hat eine wichtige Mission zu erfüllen. Ich brauche die zwar auch im Sommer, aber das sind dann andere, nur die Wärme ist ihnen gemein. Darum erzähle ich euch in dieser Parade, was meine Seele wärmt, was meine 5 Soulwarmer sind. Natürlich bin ich sehr gespannt, wie die anderen das Thema auslegen.

Soulwarmer-Ue30-Blogparade
📷: Ü30 Blogger

Doch nun zu den Dingen, die Herz, Körper, Seele und Geist wärmen.

1. Kuschelige Momente

Es geht doch nichts über diese Momente, in denen wir uns einfach eingehüllt fühlen. Die teilen sich bei mir noch einmal auf:

  • Wenn ich unter meiner Decke auf dem Sofa liege und ein Buch lese, einen Film schaue, auf dem iPad daddele, den Wolken im Wind oder dem Regen beim Herunterlaufen an der Scheibe zuschaue. Das wärmt mich nicht nur über die Decke, sondern es vermittelt mir ein Gefühl von Geborgenheit und im besten Fall (wenn ich da bin) von Zuhause.
  • Ich habe es ja schon einmal geschrieben, auch diese besonderen Herbst-/Winteressen können Soulwarmer sein. Denn wenn so eine warme Suppe die Kehle herunterrinnt und es draußen stürmt, dann wärmt es die Seele von innen heraus. Genauso geht es mir übrigens mit Weißkohleintopf, der macht was mit mir.
  • Heißgetränke haben diese Wirkung ebenfalls, der Latte Macchiato schmeckt mir im Herbst/Winter immer besonders, weil warmer Milchschaum einfach so ein besonderes Gefühl vermittelt. So empfinde ich auch bei heißer Schokolade. Tee ruft diese Empfindungen ebenso hervor.

Soulwarmer-Ue30-Blogparade

2. Kleidung und Schals

Ich trage meine Kleidung ebenfalls als Soulwarmer, denn die unterschiedlichen Materialien wärmen nicht nur mich. Es ist in dieser Zeit einfach schön, wenn der Hals an einem kuscheligen Schal reibt und ich weiche Stricksachen trage.

Blusen trage ich in dieser Jahreszeit selten solo, sondern immer mit einem Pulli, Blazer oder Cardigan. Mit einem dünnen Rollkragenpullover oder Longsleeve darunter kann man eine Ausnahme machen.

Röcke und Kleider mit Strumpfhosen und Stiefeln und Stiefeletten mag ich sehr, unabhängig von der Tatsache, dass ich die Jahreszeit nicht zu meinem Liebling erkläre.

Kleiner Funfact am Rande: Unabhängig davon, dass sie (bei mir) ein Schmutzmagnet wären, ist mir in einer weißen oder zu hellen Hose immer kalt in dieser Jahreszeit. Auch wenn ich immer noch versuche, möglichst viele helle Töne als Stimmungsaufheller einzubauen.

3. Begegnungen

Auch Begegnungen, geschriebene oder gesprochene Worte sind für mich Soulwarmer. Das zwar auch ganzjährig, aber gerade jetzt wärmt es das Herz, wenn dir jemand etwas Nettes sagt. Gerade, auch wenn die dunklen und fieseren Tage an deiner Stimmung kratzen. Darum bin ich in dieser Zeit noch einmal extra dankbar und glücklich über die Menschen in meinem Leben.

4. Farben

Auch Farben haben eine wärmende Wirkung auf mich, was ihr bei meiner Kleidung durchaus merken dürftet. Warmes Beige, Camel, Braun, Bordeaux sind die Farben, mit denen ich meine Outfits gerne ausstatte oder akzentuiere. Im Winter trage ich tatsächlich auch Grau und Schwarz, aber meist mit eben jenem warmen Aspekt. Weiß bekommt dann ebenso eine Nebenrolle wie Hellblau. Auch wenn es zur Erhellung (die gegen die Düsternis wirkt) beiträgt.

Soulwarmer-Ue30-Blogparade

Ich glaube ja, dass die Natur auch ihre Laubfarben so eingerichtet hat, damit wir einen wärmeren Übergang finden.

5. Warmes Licht, schöne Filme und Musik

Ich bin ein Mensch, der sehr viel Licht benötigt. Wenn das im Herbst und Winter verloren geht, dann ersetze ich es gerne durch Kerzenlicht oder Weihnachtsbeleuchtung. Kerzen wärmen meine Seele und sie sind hier wirklich vorwiegend nur im Herbst und Winter an. Das Flackern, ein zarter Duft, das ist ein Soulwarmer der leuchtenden Art.

Ich mag dann auch gerne ein paar seichte Filme anschauen (Weihnachtsfilme ab dem ersten Advent) und auch sanftere Musik finde ich in dieser Zeit tragend.

Soulwarmer tragen durch die dunklere Zeit

Ich bin immer noch kein Herbst und Winterfreund, dennoch versuche ich, diese Zeit (noch mehr) anzunehmen als sonst. Der November ist in diesem Jahr ein krasser Übergang in die dunklere Phase. Aber der für mich dunkelste Monat ist der Januar. Wenn die Weihnachtsbeleuchtungen wegfallen, wird es draußen wieder dunkler und meist kälter. Da sind die Soulwarmer dann noch etwas mehr gefragt als jetzt.

Soulwarmer-Ue30-Blogparade

Nun bin ich gespannt auf die Beiträge der anderen und ich weiß, dass sie sich auch über euren Besuch freuen werden.

Was sind eure Seelenwärmer und findet ihr euch hier wieder?

Alles Liebe,

Eure Nicole

 

 

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

 

Ähnliche Artikel

22 Kommentare

  1. Ich gebe Dir in allen Punkten recht. Besonders schön finde ich, dass Du Begegnungen erwähnst.
    Dicke Socken. Warme Füße. Unbedingt. Habe ich kalte Füße, werde ich grantig. Aber zum Glück kann man sich mit Socken und guten, warmen Schuhen ja schon viel weiterhelfen. Mützen finde ich auch wichtig. Und ordentliche Kleidung für draußen. Dann macht dort auch Bewegung Spaß.
    Ich wünsche Dir insgesamt wieder mehr Gesundheit und jetzt mit der Erkältung natürlich ganz im Speziellen.
    BG Sunny

  2. Oh, ich finde mich bei dem einen oder anderen wieder. Ganz besonders bei den Suppen :-) Weil Essen nämlich in der dunklen Jahreszeit viel wichtiger ist als im Sommer. Und genau deshalb backe ich morgen einen Baumkuchen. Ist zwar höllisch viel Arbeit, aber schmeckt soooooo gut!
    Aber weißt du, was das Beste ist? Noch den Rest des Jahres, dann nur noch zwei Monate und dann geht es schon in Richtung Frühling :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Eine ganz schöne Zeitrechnung ist das und ich ziehe gerade meinen Hut vor dir. Baumkuchen, alle Achtung. Hier gibt es eine Konditorei, die das in leckerster Form anbieten.
      Frohes Backen und denke beim Essen mal ganz kurz an mich.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Schals sind Seelenwärmer für mich. Definitiv – und eine Freude, dass ich sie verkaufen darf. So habe ich immer den Eindruck auch etwas Gutes zu tun für meine Kundinnen. Kannst Du das verstehen? Ach, bestimmt!
    Suppen gehören auch dazu. Alle möglichen, ich liebe sie im Herbst und Winter.
    Ja, Menschen können wunderbare Seelenwärmer sein. Glücklich, wer solche hat.
    Dass die Natur die Laubfärbung für uns so gemacht hat, damit wir den Übergang als wärmer empfinden, glaube ich auch sofort!! So ein schöner Gedanke von Dir!
    Und Weihnachtsfilme… her damit!
    Du siehst schon, da gibts viel, was ich bei Deinen Seelenwärmern finde und genauso mache.
    Herzlich,
    Sieglinde

    1. Nachtrag: Den Lichter-Januar verlängere ich einfach mit meinen Weihnachtslichtern am Balkon. Denn eigentlich geht die Weihnachtszeit bis zum 2. Februar, Maria Lichtmess. Manche lassen sogar ihren Baum solange stehen in der Stube. Ich lasse die Lichter brennen. An Maria Lichtmess ist es dann um 17 Uhr wieder hell…

      1. Eine schöne Idee. Den Baum solange stehen zu lassen würde ich mich nicht trauen. Der ist dann doch nackig? Aber du machst das ja auch nicht
        Liebe Grüße
        Nicole

        1. Früher waren die Zimmer nicht so beheizt. Und die gute Stube, in der der echte Tannen-Baum stand, wurden nur zu besonderen Anlässen geheizt. Da hielt er so lange. Ich komme vom Land, da war das bei den Bauern Brauch. Aber eine städtische Freundin hat dies auch so gemacht. Mir wäre der Baum zu lange im Zimmer, aber die Lichter am Balkon sind wunderbar!
          Danke, dass Du glaubst, dass ich meinen Kundinnen etwas Gute tue. Das freut mich sehr!
          Herzlich,
          Sieglinde

    2. Natürlich tust du deinen Kunden etwas Gutes. Schon weil du du bist.
      Es ist schön zu lesen, dass du meine soulwarmer so teilst.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Einige meiner Seelenwärmer sind auch in meinem Artikel beschrieben und einige davon sind auch hier zu finden.
    Coole Bilder und vielen Dank für diesen tollen Beitrag!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Claudia

  5. Die warmen Suppen verschlinge ich mit Dir. Farben und Licht sind für mich ebenfalls sehr wichtig. Eigentlich das ganze Jahr über. Ansonsten ähnlich wie bei Ines: Meine Katzen :)

    Liebe Grüße
    Sabine

  6. Den Januar empfinde ich auch als dunkelsten Monat. Aber der ist ja noch etwas hin, wobei ich im Grunde froh wäre, wenn 2023 schon geschafft wäre. Am Januar mag ich das frisch-neue-unberührte Gefühl.

    Mein Herz wärmt zum Beispiel die Berührung von Pelztieren. Ein Hand im Fell des Zausels, eine Katze auf dem Arm – und mein innerer Kompass ist sofort auf Glück gestellt. Vielleicht werde ich im nächsten Leben Tierflüsterin.

    Einen schönen Freitag für Dich!

    1. Du könntest das mit der Tierflüsterin. Aus vielen Gründen.
      Das Neue mag ich am Januar auch, ansonsten ist das definitiv nicht mein Monat.
      Liebe Grüße und mach es dir kuschelig.
      Nicole

  7. Ohhh jaaaa Weihnachtsfilme! 💕 Ich bin so bei Dir. Guten Morgen Nicole. Jetzt gibt es sie wieder und auch ich schaue sie jetzt wieder an. Bei Tee und Kerzenschein, die Weihnachtsfilme. Du hast mich an Toffee Nut Latte erinnert, die muss mindestens ein Mal getrunken werden. 🤭
    Ich wünsche Dir einen schönen Freitag, liebe Grüße Tina

    1. Den liebe ich auch sehr. Habe mir für meinen Kaffee hier zuhause jetzt Lebkuchen und Spekulatius Gewürz gekauft. Das rühre ich unter das gemahlene Pulver. Sehr lecker.
      Hast du Empfehlungen für Filme?
      Ganz liebe Grüße
      Nicole

      1. Ich gucke alle bei Netflix und A Prime die es dort gibt. 🤭 Wenn ich loslege und mir etwas besonders gefällt erzähle ich es Dir. 😁
        Ich wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"