LifestyleFarbtupfer- wie nutze ich sie?

Farbtupfer- wie nutze ich sie?

Die Welt ist bunt, ich fühle mich bunt im Geiste und Herzen, nur meine Outfits sind häufig neutral farbig. Da kann so ein Farbtupfer schon zum Hingucker werden. Ob und wie ich Farbtuper einsetze, das erzähle ich euch heute am Sonntag. Außer der Reihe? Ein Farbtupfer Beitrag aus gegebenem Anlass.

Farbtupfer am Sonntag wegen Blogparade

Ja, man mag es kaum glauben, aber der Juni ist zu Ende und somit ist nach der letzten Blogparade schon wieder die Zeit für die nächste gekommen.

Farbtupfer Blogparade
Fotocredit: ü30-Blogger

Und ich bin jetzt schon sehr gespannt, mit welchen Farbtupfern die anderen ü30-Blogger aufwarten.

Die Definition des Farbtupfers ist laut Duden ein durch Farbe entstandener Tupfen. So weit, so gut, so klar. In der Mode und im Leben bedeutet ein Farbtupfer fast ähnliches, nur ist es selten nur ein Tupfer, eher mehr.

Und somit gibt es im Blog heute den Sonntagsfarbtupfer, weil die Blogparadenbeiträge gern am Sonntag veröffentlicht werden.

Dann tupfen wir mal.

Ich mag Farbtupfer

Da fast mein gesamter Kleiderschrank relativ neutral gehalten hast, peppe ich besonders monochrome Outfits auch gern mal mit einem Farbtupfer auf. Zugegeben, ich habe früher mehr Farbe getragen, aber momentan gefällt mir das Ruhigere ganz gut. Trotzdem ist mir eben auch manchmal nach Farbe.

Ihr werdet, so ihr (hoffentlich gern) auch bei den anderen Teilnehmern der Parade klickt, feststellen, dass viele in ihrer Grundtendenz schon farbig unterwegs sind.

Wie und womit setze ich Farbtupfer?

Für mich ist jedes Teil oder Accessoire, dass einen Look aufpeppt, ein Farbtupfer. Das gilt übrigens auch bei Deko.

Doch zunächst zur Mode: Ich setze Farbtupfer gern, indem ich ein farbiges Top unter einem Oberteil trage. Oder ein farbiges T-Shirt. Oder meine Sommerhandtasche, die ruft für meine Begriffe förmlich Farbe.

Das beste Teil, das man als Farbtupfer nutzen kann, ist für mich ein Schal oder ein Tuch. Leider gibt es von meinem liebsten Farbtupfer noch kein Bild: Das ist ein gesamtschwarzer Look und dazu einen wirklich (und ich meine wirklich, aber kein Neon) pinker Schal. Mehr Tupfen geht fast nicht.

Aber die gestreifte Tasche verrichtet auch einen feinen Dienst, denn sie leuchtet gerade bei den leichteren und hellen Looks. Aber sie ruft eben nicht Bäm sondern nur Hallo. Das gefällt mir gut.

Und dann ist da noch der Farbtupfer, an den ich mich langsam wieder herantasten muss und unbedingt möchte: der Lippenstift. Warum habe ich euch ja in einem Beitrag erzählt.

Farbtupfer in der Deko

Nach einer Holzphase haben wir uns im Rahmen wirklich nötiger Anschaffungen für weiße Möbel entschieden. Und nachdem ich eine höchst farbige Wandphasenzeit hatte, geht es auch da jetzt etwas ruhiger zu.

Aber auch hier gilt, dass ein Hauch von Farbe alles (ver)ändert. Das können Blumen sein oder aber auch Kissen. Ich mag das sehr. und mit diesen kleinen Akzenten kann man immer wieder spielen.

Farbtupfer Blogparade

Farbtupfer beim Kochen

Ich bin jetzt nicht so, dass ich jedes Essen sternereif auf dem Teller anrichte. Aber ich mag es manchmal ganz gern, wenn Essen ‚farbig‘ wird. Indem ich zum Beispiel die Farbe der Paprika bewusst auswähle. Oder wie gut sieht der Salat durch den weißen Spargel aus?

Farbtupfer Blogparade

Macht ihr das auch, dass ihr euch Gedanken darüber macht?

Farbtupfer im Leben

Für die Blogparade tausche ich das Wort Glow mal kurz gegen Farbtupfer. Denn sie geben unserem Leben Farbe und das kann völlig unterschiedlich sein und von der Farbe unabhängig.

– Du hast einen blöden Tag und ein lieber Mensch schreibt dir eine Nachricht mit einem aufmunternden GIF- zack Farbe im Alltag.

– Du gehst etwas genervt nach Hause und dir kommt ein glücklich lächelndes Kind mit einem Eis in der Hadnd entgegen- Farbe gefunden, Farbtupfer gesetzt, ohne zu suchen.

-Die pinkfarbene Himbeersauce landet nicht im Mund, sondern auf der beigen Hose. Okay, nicht der beste aller Farbtupfer, aber es ist einer. Und wenn man später darüber erzählt, ist es auch lustig.

Farbtupfer könnt ihr überall setzen

Mit den Farbtupfern ist es ein bisschen wie mit dem Glow, man kann sie (fast) überall setzen und finden. Und sie machen das, was sie können und sollen: das Leben ein bisschen bunter.

Wie setzt ihr Farbtupfer ein? Bewusst oder unbewusst? Nach Laune? Wie sehen eure aus?

Habt einen bunten Sonntag.

Give your life a glow,

Eure Nicole

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

26 Kommentare

  1. Farbe ist ja so ein Ding, was tatsächlich wenig Platz in meinem Leben einnimmt liebe Nicole, aber nach genauerer Betrachtung setze auch ich überall mal wieder Farbtupfer, und zwar fast genauso, wie Du es vorgeschlagen hast. Das Leben ist bunt, bei mir gerade schwarz/weiß (nur auf Instagram).
    Liebe Grüße
    Sigi

    • Dein schwarz-weißes Leben auf Instagram wird durch die schöne Inszenierung aber sehr bunt…
      Ich dachte mir, dass wir da ganz ähnluch unterwegs sind.
      Das mag ich gern…
      Hab es schön und sei gedrückt,
      Nicole

  2. 🙂 Liebe Nicole,
    Farbtupfer – so wie Du sie setzt – sind wirklich sehr schön! Ich mag diese bunten Farbkleckse, wie die schöne gestreifte Tasche, einen bunten Salat oder einen leuchtenden Blumenstrauß ebenso!
    Das Thema Lippenstift kann ich nur zu gut nachvollziehen – ich trage jetzt auch wieder öfter mal leuchtendes Pink auf den Lippen. Nude ist mir gerade viel zu wenig, was am knallig heissen Sommer liegen mag.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • Danke, liebe Claudia. Das freut mich sehr, dass es dir gefällt
      Es ist auch immer wieder erstaunlich, was Lippenstift so mit einem anstellt. ☺️

      Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Nicole

  3. Ich würde sagen ich setze meine Farben unbewusst als Tupfer. Meist zieh ich was an und denke dann, aha da muss noch was farbiges dazu. Also kommt ein farbiger Pulli oder Lippenstift mit dazu.
    Die gestreifte Tasche gefällt mir super.
    Liebe Grüße
    Ela

    • Danke, liebe Ela.
      Ja, wahrscheinlich macht man das so, wenn man neutraler unterwegs ist, dass man unbewusst den Farbtupfer setzt.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
      Nicole

  4. Hallo Nicole,
    Ja, Farbtupfer kann man überall einsetzen,sie machen das Leben einfach bunter und erhellen das Gemüt, finde ich. Es muss ja nicht gleich ganz grell sein. Du hast uns schöne Tupfer gezeigt. Ich habe immer schon bunt geliebt – da waren die 70er und 80er ja ideale Jahrzehnte.
    Bei den Speisen achte ich allerdings mehr auf Geschmack als auf Farbe – aber, da ich Tomaten auch mag, geben die, wie Paprika auch einem Salat eine bunte Note.
    Alles Liebe und einen guten Sommer
    Violetta

    • Hallo Violetta,
      klar, der geschmack sollte immer zuerst kommen, das ist bei mir auch so. Zusätzlich erfreut sich mein Auge aber auch sehr an Farbe… Allerdings nützt die schönste Farbkombi nichts, wenn es nicht schmeckt 😊.
      Und ich mag ess ehr, wenn Menschen bunt sind..

      Ich wünsche dir auch einen feinen Sommer und schicke liebe Grüße
      Nicole

  5. Liebe Nicole,
    das ist ein schönes Thema, das du super von vielen Seiten betrachtet hast!
    Auf die Farbtupfer im Leben und im Essen wäre ich spontan gar nicht gekommen.
    Mir geht´s auch so, dass ich beim Kochen und Zubereiten darauf bedacht bin, dass es farblich und optisch interessant und ansprechend aussieht. Das können die Kräuter sein, die zum Schluss noch den grünen Pfiff geben oder die kleine Cocktailtomate auf einem Käsebrot.
    Farbtupfer im Leben sind superschön. Jeder, der sie hat und entdeckt, darf sich glücklich schätzen.
    Mit farbigen Tupfen in der Kleidung runde ich auch sehr gerne Garderobe ab. Vor allem zu Grau oder Schwarz.
    Ich werde mir mal ansehen, was die anderen so geschrieben haben zu dem Thema.
    Liebe Grüße
    Heike

    • Liebe Heike,
      ich danke dir. Ja, ich habe gerade Kopfkino über deine kulinarischen Farbtupfer.
      Und den Rest, den tupfen wir bunt.
      Liebste Grüße
      Nicole

  6. „Bunt bin ich selber“, so fühle ich mich. Ich brauche es außen ruhig, auch wenn es mir bei anderen oft sehr gut gefällt.
    Daher nur eher monochrome Looks in mir wohlgesinnten Farben und Farbtupfer wie bei Dir. Gern in Form von Tasche (sehr fesch Deine gestreifte!) oder Schal, Kette oder Brosche… auch beim Essen mag ich es mäßig bunt. Viel weiße Teller, ab und an mal einen gemusterten. Am liebsten Gmundner grün geflammt. Blumen und Tischdecken dürfen Farbe haben und auch Muster. Besonders am Balkon im Freien. Da habe ich auch bunte Blumen in den Kästen.
    Farben beeinflussen mich sehr, daher setze ich sie sehr bewusst ein.
    Eine fein-bunte Woche wünscht Dir
    Sieglinde

    • Genauso ergeht es mir auch, liebe Sieglinde. Ich finde bunte Sachen und Kleider an anderen toll, mich selbst empfinde ich dann als verkleidet.. Und setze die Tupfer wie du. Mittlerweile mag ich weißes Geschirr, vor 30 Jahren gefielen mir klare, bunte ‚Ränder‘..
      Bei Blumen darf es bei mir auch bunt zugehen, nur bitte kein gelb oder orange…

      Du siehst, wir sind uns da sehr ähnlich.

      Ich wünsche dir eine farbtupfrige Woche.
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Schön, dass Du es geschafft hast dabei zu sein, Nicole. Dein Beitrag gefällt mir gut, Du hast das Thema Farbtupfer ja aus den unterschiedlichsten Richtungen beleuchtet. Ich habe mir erlaubt, Deinen Beitrag auch hier im Linkup einzuhängen, sodass auch die Leser*innen der anderen ü30Blogger Blogs Gelegenheit bekommen, bei Dir vorbei zu schauen.
    BG Sunny

    • Danke liebe Sunny. Für beides. Ich hätte es morgen früh erledigt, heute ist hier viel los. Ebenso wie ich morgen bei euch allen vorbeischaue.
      Ich freue mich, dass dir der Beitrag gefällt und wünsche dir einen schönen Abend.
      Viele Grüße
      Nicole

  8. Nichts ist besser als einen Farbtupfer auf eine neutrale Farbe zu legen. Dein Kleidungsstil ist also eine großartige Leinwand für unser heutiges Thema. Und in deinem Fall ist es mit einem Accessoire wirklich ideal! Auch beim Dekorieren liebe ich Farbtupfer und ein bunter Salat darf natürlich nicht fehlen!
    So wie ich das sehe reden wir über Farbtupfer im Leben sehr ähnlich, das freut mich sehr!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Liebe Claudia,
      Ja, ich habe es unsere Ähnlichkeiten festgestellt und auch mir hat das gefallen.
      Denn der eine oder andere Farbtupfer bringt nicht nur Farbe, sondern auch Fröhlichkeit ins Leben.
      Danke dir.
      Liebe Grüße
      Nicole

  9. Deine Farbtupfer mag ich. Ein Leben ohne Farbe scheint mir doch arg leblos. Ich würde sogar sagen, dass ich süchtig nach Farbe bin, obwohl ich auch monochrom liebe. Aber das geht natürlich auch komplett in Pink etwa.

    Ich wünsche dir deinen farbenfrohen Sonntag liebe Nnnnn. Deine Aaaaa

    • Ich mag deine Farbenliebe sehr. Aber mich sehe ich eher selten super farbig- bei mir kommt die Farbe als Tupfer oder von innen ☺️
      Und ein farblos gestaltetes Leben wäre sehr farblos.
      Liebste Grüße
      Nnnnn

  10. Deine Sommertasche schmachte ich seit dem ersten Blick auf sie an. Die ist ein Farbtupfer, den ich auch mögen würde.

    „Aber sie ruft eben nicht Bäm sondern nur Hallo.“
    Den Satz merke ich mir. Besser kann man es nicht sagen.

    Happy Sunday!

    • Danke, liebe Ines. Sie ist auch wirklich schön und ausschließlich im Sommer im Einsatz.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  11. Was wäre das Leben ohne Farbtupfer? Auf jeden Fall langweilig. Ich mag Farbe auch in der Wohnung. Habe zum Beispiel einige Wände bunt gestrichen. Ansonsten sind die Möbel aber eher zurückhaltend.

    Deine gestreifte Tasche gefällt mir sehr gut. Passt prima zu Dir.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Wir hatten auch mal viele bunte Wände. Jetzt gibt es noch zwei graue. Ist das bunt?
      Ich mag auch die besonderen Farbtupfer.
      Danke und liebe Grüße
      Nicole

  12. Guten Morgen Nicole,
    ich würde sagen nach Laune und gern ein bisschen mehr in der Mode. Ich kann aber auch ruhig, nur bisher nicht lange. 😂
    Im Wohnbereich mag ich gern ruhige Möbel und die Farbtupfer, wie Du in Form von Blumen oder auch Kissen und Deko. Manchmal ist es auch nur die Wachsfarbe einer Duftkerze.
    Deine Sommertasche ist sehr hübsch und ergänzt Deine schöne ruhige Garderobe aufs feinste. Mag ich sehr.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    • Du bist auch Farbe für mich. Weil es passt. Ganz einfach.
      Danke für deine lieben Worte.
      Bin schon gespannt auf eure Beiträge.
      Komme aber wohl erst morgen dazu.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel