BeautyIm Dienste der Haare- Rezilin Haarkur

Im Dienste der Haare- Rezilin Haarkur

Werbung aus dem Herzen

Ich habe bei der Haarverteilung nicht aufgepasst.. Während nämlich die wallenden, blonden Locken verteilt wurden, weilte ich wohl noch in der Abteilung für Wörter und Sprache oder Umarmungen oder so. Jedenfalls hat es subjektiv wie objektiv mit den eigenen Wünschen nicht geklappt und so besteht hier immer ein wenig Unterstützungsbedarf. Darum erzähle ich euch heute, wie ich zur Rezilin Haarkur kam und ob sie etwas tut. Neudeutsch ist das eine freiwillige Review…

Rezilin

Rezilin- neugierig, aber..

In den sozialen Medien, in denen ich so unterwegs bin, begegnet mir Rezilin schon eine ganze Weile. Die haben bei Instagram einen tollen Account, ein tolles Team, das immer freundlich ist. Was ich auch schon wichtig finde, wegen des Service und so. Da ich aus oben genannten Gründen und auch wegen einer generell in der DNA verankerten Eigenschaft ja (sehr?) neugierig bin, habe ich also immer aufmerksam gelesen, abgewogen und überlegt: Kaufen oder nicht kaufen?

Da ich mir aber zur Maxime gesetzt hatte, erst einmal alles aufzubrauchen, was zu gebrauchen war, galt das natürlich auch für Haarpflegeprodukte.

Und dann eines Tages öffnete Fortuna mir eine Tür und ich habe diese Haarkur gewonnen. Ob das für alle Parteien win win war, das werden wir jetzt gemeinsam mal beleuchten…

Rezilin

Ihr müsst wissen, dass ich viele, aber sehr feine Haare habe, die auf dem Weg in die Länge gerne ihr Volumen verflüchtigen. Also scheiden Dinge wie lange Haare, ein lässig zusammengeschlungener Pferdeschwanz oder Dutt aus. Nicht, dass ich es nicht probiert hätte.. Und die Wachstumsdauer? Wäre ich Rapunzel, hätte ich mein Haar voraussichtlich mit 120 Jahren aus dem Turm schwingen können. Und der Prinz wäre nach kurzer Zeit abgestürzt. Das sind also die Ausgangsvoraussetzungen.

Ich klage nicht (mehr)

Gestehen muss ich freimütig, dass ich schon ein wenig mit diesem Zustand gehadert habe, denn auch der Versuch der künstlichen Locken in Form einer Dauerwelle war nicht von durchschlagendem lässig-lockigem Erfolg gekrönt. Also habe ich mich mit meinem Bob eingerichtet und versuche nur ab und zu meinen (sehr geduldigen) Friseur sanft zu fragen, ob ich nicht doch wachsen lassen sollte? Die Antwort seht ihr in meinen Fotos dokumentiert. Und jetzt ist es auch gut, wie es ist. Aber das Maximum an Fülle und Gepflegtheit möchte ich schon. Zurück zu meinem Gewinn…

Was macht Rezilin?

Rezilin ist eine Basilikum-Extrakt-Haarkur, die bei (nicht krankheitsbedingtem) Haarausfall, dünnem und brüchigem Haar angewendet wird. Sie ist auf natürlicher Basis erstellt und kommt in öliger Form mit einer Tropfpipette daher… Die Anwendung ist für jedermann geeignet und kann auch bei gefärbtem Haar erfolgen.

Sie soll die Haare stärken und Haarausfall verringern. So weit das Versprechen. Klar, dass ich neugierig auf Rezilin war, oder?

Die Empfehlung ist, sie dreimal in der Woche mit drei Pipettenfüllungen auf der Kopfhaut im trockenen Haar zu verteilen und einzumassieren. Wenn man das Haar dann noch vorsichtig kämmt, wird die Haarkur auch in die Längen übertragen. Die Einwirkzeit wird mit (mindestens) 30 Minuten angegeben, gerne auch über Nacht..

Rezilin

Die ‚über Nacht‘ Variante habe ich noch nicht angewendet, ich sage es offen: Ich mag nicht mit Mütze schlafen und die Haare werden bei der Anwendung schon reichlich ölig und das möchte ich nicht in meinem Bett haben.

Danach wird die Haarkur ausgewaschen. Ich selber nutze nach der Anwendung von Rezilin oft noch einen Conditioner. Danach style ich wie immer.

Das Ergebnis (bei mir)

Um es vorwegzunehmen: Locken und langes Haar gibt es nicht, haha. Aber: Die Haare sehen in der Tat nicht nur fülliger und fester aus, sie fühlen sich auch so an. Sie glänzen und machen einen gesünderen Eindruck. Und ich finde, entgegen der Angabe auf der Webseite, dass sich Rezilin langsamer verbraucht als angegeben.

Rezilin

Etwas, dass ich sehr mag, wenn man bei guten (und nicht günstigen) Produkten auch länger etwas davon hat und es somit ein gutes Preis-Leistungsverhältnis gibt.

Aus diesem Grund und der effektiven Wirkung wird Rezilin dauerhaft in meinem Badezimmer einziehen. Denn meine Haare und ich finden es prima.

Kennt ihr Rezilin? Habt ihr auch so eine Haarkur, die eine tolle Wirkung hat? Ist das Produkt etwas für euch?

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

Werbung: Im Text findet ihr eine Empfehlung zum Produkt der Marke Rezilin. Diese Empfehlung ist unbeauftragt und unbezahlt, aber sie kommt von Herzen.

 

28 Kommentare

  1. Rezilin kannte ich bisher gar nicht, auch nicht vom Namen her. Du schreibst, dass du eine positive Veränderung festgestellt hast. Vielleicht sollte ich es auch mal probieren. Meine Haare sind nach dem Ausfall während der Chemo auch dünner geworden. Danke für deinen Tipp. Da mache ich mich mal schlau.
    Liebe Grüße
    Gudrun

  2. Liebe Nicole,
    super finde ich, dass du ein Produkt gefunden hast, das dich überzeugt und zufrieden stellt!
    Ich persönlich habe auf dem Sektor noch nicht so viel probiert und experimentiert.
    Ich bin aber sehr erheitert über deine und Connys Vermutungen und Interpretationen! 😂🤣
    Wo ich da wohl gewesen sein mag? 😅😏
    Mein (Haar) Kummer geht eher in Richtung Störrisch, Lockig, Wuchtig… also auch keine paradiesischen Voraussetzungen…
    Aber das muss ja auch gar nicht sein. Die richtige Mischung aus Humor, Gelassenheit und kosmetischer Hilfe ist doch prima.
    Ganz herzliche Grüße
    Heike

    • Wahrscheinlich ist es so, dass jedes Extrem am Anfang nicht zufrieden stellt, bis man sich arrangiert und/oder merkt, dass es mit den richtige Routinen auch geht.
      Ja, wo warst du? Ich hätte eine Vermutung.
      Ganz liebe Grüße
      Nicole

  3. Nein. Nicht persönlich. Aber ich habe schon bei der einen, oder anderen Bloggerin davon gelesen.
    Ich habe wirklich super dankbare, dicke, volle und nicht spaghettigerade Haare. Ich vermute, sie werden in den nächsten Jahren etwas dünner/weniger. Aber dann habe ich wahrscheinlich immer noch mehr als genug.
    Ich nenne es „gute Gene“, denn ich mache nichts besonderes, die machen eh, was sie wollen.
    BG Sunny

    • Stimmt, du warst bei der Verteilung äußerst wachsam.. Das denke ich jedes Mal, wenn ich Fotos von dir sehe.
      Das würde mir auch gefallen… Aber nun gut.
      Viele Grüße
      Nicole

  4. Ich kenne das Produkt sehr gut und habe auch darüber geschrieben. Mein Fall ist kompliziert, weil mein Haarausfall durch Medikamente verursacht wird, die ich jeden Tag einnehmen muss. Ich war und bin trotzdem von dem Produkt überzeugt und begeistert! Rezilin verspricht sowieso keine Wunder und kein märchenhaft schönes Haar wie Rapunzel, aber meine Haare sind deutlich kräftiger geworden. Aber dafür muss ich das Produkt ohne Pause verwenden!
    Viel Glück und Erfolg auch weiterhin!!!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Liebe Claudia,
      ich denke, bei mir wird es auch dauerhaft einziehen, nur vielleicht etwas reduziert in der Anwendung…
      Wenn so etwas durch Medikamente passiert, die einem ja helfen sollen, ist es umso besser, dass du mit Rezilin gegensteuern kannst. Selbst, wenn es immer sein muss.
      Liebe Grüße an dich
      Nicole

  5. Liebe Nicole, musste herzlich lachen…du hast bei der Haarverteilung nicht aufgepasst 🤭
    Also sei dir bewusst, daß ich wahrscheinlich direkt hinter dir stand, um mich um Buchstaben & Co. zu kümmern bzw. da nicht zu kurz zu kommen 🤣🤣.
    Wie sind schon zwei 😉🙃
    Liebste Grüße, Conny

    • Hihi, ich stelle mir das gerade bildhaft vor… und da muss ich schmunzeln.
      Dich in meiner Nähe dabei gehabt zu haben, das entschädigt für die nicht vorhandenen Locken.
      Liebste Grüße an dich
      Nicole

  6. Deine Haare sehen wirklich schön glänzend und nach mehr Volumen aus. Ich habe auch mal eine Kur mit Rezilin gemacht und es auch nachts getragen (mit Mütze). Die Haare waren auf jeden Fall griffig und sehr gepflegt. Der Haarausfall hat bei mir nach den Wechseljahren gestoppt. Bei meiner Kurzhaarfrisur fällt das insgesamt aber nicht so ins Gewicht, da fast ausschließlich die Geheimratsecken betroffen sind. Ich benutze seit längerer Zeit ein Shampoo mit Coffeein und eine Thickening Tinktur – ebenfalls mit Coffeein.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Wie schön, dass du diese Erfahrung teilen kannst, liebe Sabine.
      Und dass du tatsächlich mit Mütze geschlafen hast, beeindruckt mich.

      Danke dir und liebe Grüße
      Nicole

  7. Puh, ich habe ja jede Menge Probleme, aber immerhin gehören meine Haare nicht dazu 🙂 Die werden scheinbar mit dem Älterwerden nicht dünner, sondern borstiger, je grauer sie werden. Da sie kurz sind, ist das immerhin nicht tragisch. Aber immerhin kann ich dir verraten: Eine Dauerwelle macht auch dicke oder borstige Haare echt nicht schöner.
    Ich erinnere mich, dass ich mir als Teenie mal Klettenwurzelöl in die Haare geschmiert habe – kann mich nicht mehr erinnern, warum. Aber damals war es total wichtig… Daher kenne ich das mit dem Öl auf dem Kopfkissen, das war furchtbar. Wie gut, dass bei Rezilin schon 30 Minuten ausreichen.
    Liebe Grüße
    Fran

    • Oh, wie cool. Ich habe mir als Teenie Zitrone in die Haare geträufelt, damit das blonde Blond noch blonder wurde.
      Graue Haare werden fester, zumindest hat das mein Friseur mal gesagt.
      Ich denke, du hast die haarige Story gut im Griff äh frisiert…
      Und nein, ich mache das mit Kopfkissen nicht- es sei denn, sie versprechen, dass das Haar über Nahct dreißig Zentimeter wächst.. Also niiiieee.
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Rezilin kenne ich und habe es schon ausprobiert. Mein Haare sind mit dem Älterwerden sehr dünn geworden und viel weniger. Leider hat das Rezilin auch nicht verhindert. Ich habe es nun einfach aufgegeben und hoffe, dass es nun bei diesem Status bleibt. Auch vom Hautarzt hatte ich spezielle Tinkturen zum Auftragen. Hat ein wenig genützt.
    Vielleicht hätte ich früher damit anfangen müssen.
    Schöne Haare sind schon wichtig, aber in meinem Alter ist mir wichtiger, dass ich sonst gesund bin. Insofern hat sich das Problem für mich relativiert…
    Schön, dass es bei Dir funktioniert!
    Herzlich, Sieglinde

    • Liebe Sieglinde,
      Es ist wie mit den Fältchen: Ich finde, wenn alles gepflegt aussieht und das wird es bei dir, dann ist das prima. Und du hast Recht: Ganz egal in welchem Alter, Gesundheit ist das höchste Gut. Und den Rest machen wir uns so schön und angenehm es geht.
      Sei lieb gegrüßt
      Nicole

  9. Hey Nicole, das liest sich echt gut. Ich weiß nicht, ob meine Haare schon altersbedingt dünner werden, ist das überhaupt so? Aber ich habe zumindest das Gefühl. Und ich weiß nicht, ob Du es Dir denken kannst, aber bei den Haaren bin ich noch etwas nachlässiger als bei Kosmetik….
    Liebe Grüße und Danke für den Tipp
    Sigi

    • Du hast doch wirklich schöne Haare. Denen sieht man jedenfalls keinerlei Nachlässigkeit an.
      Meine würde (leider) gar nicht erst so lang werden.
      Vielleicht probierst du es ja mal, also das Rezilin.
      Liebe Grüße
      Nicole

  10. Hach, wie schön. Eine Schwester im Team feine Haare bist du also auch.

    Du weißt ja, wegen dem geteilten Leid und so….

    Ich verwende Rezilin, seitdem ich es 2018 erstmals vorgestellt habe, auch nachts. Trage keine Mütze, das Haaröl aber nur am Oberkopf und dann nur durchkämmen wie gewohnt.

    Hat für mich funktioniert. Aber ich weiß natürlich nicht, wie ruhig du nachts schlummerst.

    Weiterhin viel Freude damit!

    Liebe Grüße Sabina

    • Hallo Haarschwester,
      ich schlafe tief, aber beweglich ;).
      Es ist wirklich, auch bei meiner kürzeren Anwendungsdauer, superwirksam. Jetzt möchte ich es nicht mehr missen.
      Bei dir hatte ich es auch gesehen, umso schöner, dass ich deine Meinung teilen kann.
      Liebste Grüße
      Nicole

  11. Sorry, aber erstmal musste ich lachen wegen der Rapunzel 😄 Rezilin kenne ich, aber selbst noch nie probiert. Ich habe paar mal im Jahr Ausfall Phasen, ich nehme aber jeden Tag Vitamine und Mineralstoffe um vorzubeugen. Auch bei der Haarpflege bin ich recht diszipliniert. Dein Bericht hört sich aber sehr gut an. Danke für den Tipp! Liebe Grüße!

    • DU, liebe Mira, hast einfach traumhafte Haare.. Die Disziplin ist sehr gut sichtbar.
      Aber zwischendurch ist das bestimmt auch für dich eine gute Idee.
      Liebe Grüße
      Nicole

  12. Also auf den Fotos sehen Deine Haare jedenfalls schön volumig aus. Feine Haare? Kenne ich und lebe gut damit. Deshalb sind meine kurz. Die Zeit, die ich brauche, damit ein Bob bei mir schön aussieht -und über längere Haare brauchen wir gar nicht erst zu reden – verbringe ich morgens lieber im Bett.

    Sonnige Grüße
    Ines

    • Ich finde deinen Haarschnitt so toll, glaube aber nicht, dass das etwas für mich ist..
      Und ja, lufttrocknen ist mit meinen Haaren nicht ganz unproblematisch. Geht, aber nur in platter.
      Und ich würde auch lieber im Bett bleiben statt zu föhnen. Das darfst du mir glauben, haha.

      Sonnige Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel