Kolumne,  Leben

Intuition- was macht sie so besonders?

Du kennst sicher dieses Gefühl, das du in dir trägst, das dir oft sagt: Mach das jetzt! Oder: Das wird dir nicht guttun. Ein Gefühl, das dich trägt oder hindert. Ohne rationale Hintergedanken. Ohne Erklärung- einfach so. Das ist sie, die Intuition. Leider verschütten wir dieses Gefühl viel zu oft, lassen den Verstand entscheiden.

Lasst uns heute doch mal zusammen schauen, was sie so besonders macht, diese Intuition und wie wir sie häufiger für uns nutzen können und sollten. Und natürlich die Frage, ist sie wirklich weiblich? Und was macht sie besonders?

Was ist denn eigentlich diese Intuition?

Kurz gesagt ist Intuition die Fähigkeit, Entscheidungen zu erlangen, ohne dass man den Verstand und die Abwägung von Argumenten nutzt. Du ‘weißt’ einfach, was richtig oder auch falsch ist. Wir nennen das auch ein Bauchgefühl. Dieses Gefühl ist natürlich immer subjektiv und es folgt keiner Regel, sondern nur dir und deinem Empfinden. Das ist eine ziemlich geniale Sache, denn oft überlistet sie auch den Verstand und das ständige ‘Ja,aber’ Denken.

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass Intuition auch eine gewisse Form von Reife unabhängig vom Alter ist, denn sie handelt in deinem Sinne und weiß, was für dich das Beste ist.

Intuition-nicht imemr weiblich, aber ein wunderbarer Wegweiser

Du bewirbst dich auf einen anderen Job: Verdienst toll, Arbeitszeiten toll, Jobbeschreibung noch besser. Dann kommt dein Vorstellungsgespräch. Alles läuft super, der Chef sagt dir am Ende, dass sie dich unbedingt wollen, dass du super ins Team passt. Fröhlich verlässt du das Gespräch und siehst dich im Lift schon gedanklich an deinem neuen Platz sitzen. Und ganz plötzlich: Autsch, irgendwo in der Bauchgegend drückt es. Du möchtest den Job nicht mehr haben, es fühlt sich einfach nicht richtig an.

Niemand versteht dich, deine Freundin nicht, die dich schon insgeheim beneidet hat, dein Mann nicht, niemand.

Als du der Firma absagst, sind die ebenfalls fassungslos. Und ein halbes Jahr später liest du in der Zeitung, dass die Firma leider in Konkurs gegangen ist. Jetzt denken alle, du hättest Superkräfte ;).

Gibt es einen Unterschied zwischen Instinkt und Intuition?

Für mich ist der Unterschied zwischen Instinkt und Intuition klar: Instinkte sind naturgegeben, sie sollen dich vor Gefahren schützen und dich zurückhalten. Intuition sind viel feinere Antennen, die dich leiten sollen. Ich habe irgendwo gelesen, dass sie kosmische Zärtlichkeiten sind.

Aber sie sind nicht der Gegenspieler des Verstandes, sondern eher sein Weichmacher oder seine Fühler.

Ist Intuition weiblich?

Intuition ist nicht immer mit Instinkt zu verwechseln. Gibt es die berühmte weibliche Intuition?

Vom Artikel (die Intuition ;)) schon. Früher ist man davon ausgegangen, dass sie weiblich ist, weil Frauen oftmals emotionaler agieren als Männer. Denen wird ja oft nachgesagt, sie entscheiden alles vom Verstand. Heute weiß man, dass es auch Frauen gibt, die ihrer Intuition nicht trauen, sondern nur ihrem Verstand. Und Männer, die ihr Bauchgefühl befragen. Daher würde ich die Intuition nicht ausschließlich als weibliche Eigenschaft nennen.

Für mich ist dieses Gespür eine wirklich wichtige Eigenschaft, ich folge ihr häufig und habe in den letzten Jahren gelernt, auf sie zu hören und manchmal auch gegen die Logik zu handeln. Ob es geholfen hat? Sehr oft, ja.

Denn sie hat mich oft zu Dingen geführt, die ich nie für möglich gehalten hätte: mein Blog hier zum Beispiel oder unser Umzug. Hätte ich mich an meinen Verstand gehalten, würde ich hier nicht schreiben und auch nicht hier wohnen.

Wie zeigt sich Intuition?

Viele von uns neigen dazu, dass wir unsere Intuition unterdrücken oder ignorieren, weil sie manchmal schon komische Entscheidungen trifft. Denn für die Intuition gibt es kein ‘Aber’, kein Abwägen, sondern nur ein klares Ja oder Nein. Sie zeigt sich durch

  • Unterbewusstes, klares Handeln ohne Grund: Du nimmst einen anderen Weg nach Hause und hinterher liest du, dass es einen kilometerlangen Stau gab. Bravo an die Intuition!
  • Du nimmst deine eigenen Impulse und Gefühle stärker wahr als jedes Argument und weißt, dass du in diesem Moment genau das Richtige tust: Es gibt keinen Grund, warum du nicht an diesem Treffen teilnehmen solltest, aber es fühlt sich für dich nicht rund an, weil da diese eine Person in dem Kreis ist, die du so gar nicht magst. Hinterher erfährst du, dass es tatsächlich wieder Dissenzen gegeben hat und freust dich, dass du nicht mitgegangen bist. Der Impuls, zuhause zu bleiben, hat dich vor einem unangenehmen Abend bewahrt.

Intuition hat natürlich auch immer mit dem Verlust von Kontrolle und Planbarkeit zu tun. Das ist in einer durchgetakteten Welt wahrlich nicht immer erwünscht. Wenn wir uns aber darauf einlassen, dann ist sie ein wunderbarer Wegbegleiter, denn sie weiß um unsere tieferen Emotionen. Und sie ist der oftmals objektivste Berater, kennt sie uns doch richtig gut.

Intuition bedeutet Vertrauen- in uns selbst

Intuition- du kannst sie leben, wenn du viel Vertrauen in dich selbst besitzt

Man kann Intuition auch mit Vertrauen gleichsetzen- Vertrauen in uns selbst. Natürlich ist es richtig und wichtig, auch seinen Verstand zu benutzen, aber bei mir gehen Verstand und Intuition nicht immer Hand in Hand . Wenn ich merke, dass mein Verstand zu viele Zweifel aussendet oder die berühmten ‘Ja, aber’, dann horche ich in mich hinein und befrage mein Herz und Bauch. Gemeinsam gibt es dann oft die Antwort.

Der Verstand arbeitet oft länger an einer Entscheidung als unser plötzliches Bauchgefühl. In Abwägung funktioniert das bei mir wirklich ganz gut. Natürlich nicht immer, aber was würde ich sonst auch lernen?

Aber es gibt schon einige Dinge, wo ich meiner Intuition mehr hätte vertrauen dürfen.

Wie weckst du die verschüttete Intuition wieder auf ?

  • Dich selbst und dein Handeln zu verstehen hilft dir beim Folgen deiner Intuition
  • Wenn du ganz unsicher bist, versuche dich zu entspannen, geh an einen ruhigen Ort und horche in dich hinein. Was möchte dein Bauch dir sagen?
  • Konzentriere dich auf andere Menschen, übe dich in Empathie, sehr oft können wir über Gespräche und der Körpersprache von Menschen deren Empfindungen wahrnehmen, auch das schult unsere Intuition

Dein Körper ist in der Lage, komische oder schlechte Schwingungen zu erfassen. Wenn du in deinem Inneren fühlst, dass eine Person oder Situation sich merkwürdig oder gar schmerzhaft anfühlen, dann vertraue dir. Das Gleiche ist es, wenn andere dir suggerieren, dass du etwas oder gar alles falsch machst oder entscheidest. Wenn dein Bauchgefühl sich richtig gut anfühlt, mach es! Denn du musst am Ende auch mit den Ergebnissen leben. Du musst dem Gefühl ja nicht blind folgen, aber das innere Gefühl zu hinterfragen, macht oft Sinn.

Ich habe für mich gemerkt, dass bestimmte Dinge oder Lebensweisen nichts für mich sind. Selbst wenn es mir bei anderen gefällt oder ich sie dafür bewundere, es würde mich quälen. Das mache ich nicht mehr.

Porridge oder Overnightoats sind so ein Beispiel. Mein Verstand weiß, es ist gesund, es trägt zu einer gesunden Lebensweise bei. Ich kann es nicht essen. Deshalb verdamme ich es nicht, ich weiß nur, mir tut es nicht gut. Und in diesem Fall wird es, anders als beim Roller auch keine Meinungsänderung geben.

Intuition-selbst Albert Einstein fand sie erwähnenswert

Also erfreue ich mich an den schönen Bildern anderer, esse selbst aber schnödes Müsli oder eben Brot oder Brötchen.

Ich habe für mich festgestellt, dass ich mit einer intuitiven Lebensweise bestens zurechtkomme. Ich mache mir zum Beispiel keine Vorschriften in Bezug auf Essen mehr. Nein, ich esse, was mir schmeckt. Das ist nicht exzessiv und ich bekomme eine gute Balance hin. Glaube ich. Ich kann nicht jeden Tag den ganzen Tag nur Gemüse und Wasser zu mir nehmen. Ich mag Kuchen, Schokolade, ich mag auch mal einen Wein oder einen Burger oder eine Currywurst. Die esse ich auch nicht jeden Tag und immer. Aber ich möchte in solchen Momenten nicht an Kalorien denken, sondern an Genuss.

Glaubt ihr an eure Intuition?

Intuitiv fühle ich, dass dieser Beitrag ganz schön lang geworden ist. Aber ich habe mir in den letzten Tagen so über einiges Menschliches Gedanken gemacht und dabei bin ich meiner Intuition einmal mehr begegnet.

Wie ist das bei euch? Lebt ihr sie aus? Habt ihr sie? Oder denkt ihr: Was für ein Blödsinn?

Give your life a glow,

Eure Nicole

8 Comments

  • Sigrid Klede

    Liebe Nicole,
    ich glaube natürlich an Intuition und bin der Meinung man sollte sich viel öfter darauf einlassen bzw. sollte man seine Intuition zulassen. Ich selbst bin so ein Kopfmensch und mein Verstand will immer alles vorschreiben und entscheiden, aber ich arbeite daran, auch mal das Ungewisse zuzulassen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Nicole

      Witzig, liebe Sigrid, ich hätte dich auch eher der Intuitionsfraktion zugeordnet.
      Oft ist ja auch eine Mischung aus beidem gut. Und wenn man sie wenigstens flüstern hört, dann können sich beide prima ergänzen.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Nicole

  • Petra Radloff

    Liebe Nicole,

    das ist ein ganz großartiger Artikel – Intuition, das richtige Bauchgefühl haben ist etwas ganz wichtiges . Der Verstand sagt einem in manchen Dingen /Situation zwar „ halt stop“, tue nicht das was dir dein Bauchgefühl sagt , aber ich habe gelernt auch gegen den Verstand zu agieren.
    Beispiel „Mobbing“ im öffentlichen Dienst- deine Intuition, dein Bauch sagen Dir „nimm es nicht hin, sag es , schütze auch andere „ – der Verstand weiß es wird nichts bringen und man wird den kürzeren ziehen . Und man handelt dann doch nach Bauchgefühl damit es einem besser geht und – wer hat gewonnen ? Der Verstand- denn der gemoppte hat das Nachsehen und die anderen machen fröhlich weiter .
    Tatsächlich glaube ich, das insbesondere sensible Menschen viel öfter ihrer Intuition nachgehen.

    Lieben Gruß Petra

    • Nicole

      Liebe Petra,
      ich danke dir für dein Kompliment zu meinem Artikel.
      Es ist schlimm, wenn die von dir beschriebenen Situationen so ausgehen und es darf und sollte so auch nicht sein.
      Denn es gehört viel Stärke dazu, so etwas auszuhalten und auch aufzuzeigen. Und es tut mir immer wieder leid, wenn jemand das muss (ich vermute, du auch?).Meiner Meinung nahc MUSS man es auch aufzeigen. Ich könnte so viel dazu sagen, aber das führte vermutlich zu weit.
      Natürlich gehört Sensibilität zur Intuition dazu, sonst fühlst oder hörst du sie nicht so intensiv.
      Dennoch: Höre auf deine Intuition- geh deinen Weg.
      Ich sende dir liebe Grüße
      Nicole

  • Wonderful Fifty

    Liebe Nicole, was für ein interessantes Thema für die Sonntagslektüre. Ich finde Intuition etwas ganz Wunderbares und bin immer wieder begeistert, wenn Menschen erzählen, dass sie Entscheidungen aufgrund ihres Bauchgefühls getroffen haben oder wenn sich ein zuerst scheinbar unlogisches Vorgehen dann doch als zielführend erweist. Bei mir grätschen hier immer wieder mal die rationalen Überlegungen dazwischen und gewinnen mit ihrem „Aber“ gerne mal die Oberhand. Doch so langsam steigert sich das Vertrauen in mich selbst – wie du so schön geschrieben hast. Vielen Dank für diesen wunderbar anregenden Beitrag.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    • Nicole

      Liebe Gesa,
      Ich danke dir für deinen lieben Kommentar. Mir ist sehr bewusst, wovon du sprichst- denn es erging mir oft genauso. Und immer noch. Aber ich habe gelernt, auf den Bauch zu hören und ihn mit einzubeziehen.
      Und- es gelingt immer besser.
      Ich wünsche dir einen schönen Abend.
      Ganz liebe Grüße
      Nicole

  • Nicole Kirchdorfer

    Ein schöner Artikel, liebe Nicole!
    Ich bin ein großer Fan von Intuition und ich höre auf die meine. Manchmal führt sie einen natürlich auch in die Irre, aber es zeigt, dass man sich selbst vertraut. Und wir sind halt einfach nur Menschen…
    Mit Intuition habe ich mich für meinen aktuellen Job entschieden, obwohl ich deutlich weniger verdiene. Aber es war genau, wie Du es beschrieben hast. Ich saß meinem neuen Boss gegenüber und mein Bauch schrie: JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA.
    Und so ist es.
    LG und schönen Sonntag,
    Nicole

    • Nicole

      Liebe Nicole,
      wie schön ist das bitte? Wenn es passt, dann ist die Entscheidung gegen Verdienst und für Freude bei der Arbeit mehr wert!
      Ich freue mich für dich, dass du auch intuitiv handelst und es dann auch noch JAAAAAAA! ist.Ich sage ja: Intuition kann was!!
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und sende dir liebe Grüße,
      Nicole

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: