FashionOutfit der WocheWie trage ich?

Long Black Dress- 5 Kombis

Ich erzähle euch heute von einem Notfalloutfit: dem Long Black Dress aka als Schwarzes Kleid oder dieses in diesem Beitrag heißt auch Tauchkleid. Notfalloutfit ist ein gemeines Wort, denn das Black Dress geht eigentlich immer.

Warum wähle ich denn nun dieses Wort für ein ‚Das-geht-immer-Outfit‘?. Diese Geschichte werde ich euch heute erzählen und indirekt zahlt dieser Beitrag dann auch noch in die Basic-Reihe ein. Herz, was willst du mehr?

5 Kombis mit dem Long Black Dress

Gut, das Herz wollte an diesem und für diesen Tag eigentlich ein écrufarbenes Etuikleid tragen, aber der liebe Petrus hatte beschlossen, die Blumen zu gießen. Oder die Welt zu waschen, was sie ja auch gebrauchen könnte.

Als ich gestern nämlich das schwarze Kleid trug, war ich abends zum Konzert verabredet. Da aber mein Talent, weiße oder helle Kleidung erfolgreich durch Regentage zu tragen bekannt ist, habe ich mich umentschieden und mich in das Black Dress geworfen. Das stellte sich als super Entscheidung heraus, denn ich habe wieder einmal auf der Haut gespürt und am eigenen Leib erfahren, WARUM dieses Kleid hoffentlich immer hier wohnt.

Ähnliche Artikel
Black Dress 5 Kombis Chanel like jacket

Bei der Überlegung, wie ich das Kleid kombinieren werde, kam dann die Beitragsidee. Ich habe aber die beiden Wünsche zweier Leserinnen gespeichert, sie sind in Produktion.

Dieses Kleid ist mein Millionendollar Kleid

Als ich dieses Kleid (Alternative*) vor vier Jahren in Berlin gekauft habe, war ich der Meinung, dass ich unbedingt ein neues Kleid brauchte. Schließlich war ich gerade 50 geworden, oder ich wollte an dem Abend gut aussehen, oder.. Egal, dieser Kleiderkauf war indirekt ein Sechser im Lotto. Denn obgleich ich alle meine Sachen mehr oder weniger liebe, ist dieses Black Dress im Prinzip ein Teil für alle und jede Gelegenheit.

Black Dress 5 Kombis Original
Das erste Mal im neuen Kleid

Ich trage es viel zu selten, weil in meinem Hinterkopf immer das Wölkchen ‚Für gut‘ hängt. Das praktiziere ich mit kaum einem Kleidungsstück, weil ich das im Prinzip sinnlos finde.

Was dieses Kleid besonders macht und warum es Tauchkleid heißt

  • Der Stoff dieses Kleides ist besonders: Er ist anschmiegsam, ohne zu kleben
  • Es umschmeichelt und schmeichelt der Figur
  • Die Länge ist (für mich) genau richtig für ein long(er) Black Dress
  • Es ist dehnbar und total bequem
  • Es sieht edel aus und kann sehr unterschiedlich gestylt werden

Es bekam den Namen Tauchkleid, weil es sich auf eine schöne Weise wie ein Tauchanzug anfühlt. Es ist im Prinzip ganzjährig tragbar, was mir sehr zusagt.

Die fünf Kombinationen des Tauchkleides

1. Pur

Natürlich ist das Kleid absolut allein und ohne irgendwelche Zusätze tragbar. Ob barfuß oder mit Schuhen. Und auch wenn es vielleicht etwas komisch klingt: Ich fühle mich immer ein bisschen beschwingt und leicht in dem Kleid, auch weil es immer wieder gut fällt und man nicht zuppeln muss.

Black Dress 5 Kombis just a black dress

2. Mit der Jeansjacke

Für den Normalgebrauch ist das eine meiner Lieblingskombis, denn ich liebe sie beide, die Jacke* und das Kleid. Sowohl mit den Loafern** als auch mit den Abendsneakern* mag ich es leiden. Und an Sommertagen gingen auch Sandalen dazu.

3. Mit dem weißen Blazer

Der weiße Blazer kommt hier aus Gründen sehr wenig vor die Tür, er macht sich aber mit dem Kleid auf, ein Begleiter für die feineren Gelegenheiten zu sein.

Hier gilt die gleiche Schuhkombi, allerdings würde ich auch hier schwarze statt der beigen Sandalen tragen, wenn es nicht regnet.

Apropos beige Sandalen**: Wenn ihr auch nach feineren, pumpsähnlichen Sandalen schaut, ich kann euch diese wärmstens ans Herz legen. Sie haben mich mittlerweile zu diversen Gelegenheiten begleitet und erfüllen ihren Zweck mit Bequemlichkeit.

4. Mit dem Chanel-like Jäckchen

Das ist die Ursprungs- und Habe-ich-so-gekauft Kombination. Die Jacke ist die zweite dieser Art, die ich besitze und warum auch immer, beide sind hellblau. Aber die erste wohnt hier nicht mehr. Ich trage sie viel zu selten, weil ich sie für mich wenig kombinationsfreudig finde, aber ich habe einen dezenten Crush auf diese Teile und würde, würde ich sie denn tragen, sie auch in Beige (Überraschung!!) oder Rosé gern einmal ausprobieren.

Hier ist die Schuhkombination dreifach möglich und natürlich auch mit schwarzen Sandalen.

5. Black Dress mit Pashmina Stola

Das ist die Kombination, die ich an einem wärmeren Abend wählen würde: mit dem Pashmina* und den beigen Sandalen. Ich finde das ist einfach ein feines und fließendes Outfit, was sich fein in einem Konzert machen würde.

Black Dress als Basic?

Die kurze Antwort ist: Ja. Denn wenn du ein Black Dress besitzt, das aus einem guten, aber nicht zu feinen Stoff gefertigt ist, dann hast du ein Teil für alle Gelegenheiten im Schrank. Es ist vielseitig zu kombinieren und würde sich auch prima als Urlaubsbasic eignen.

Während ich diesen Beitrag geschrieben habe, fiel mir Ines Minimalismus-Reihe ein. Müsste ich mich tatsächlich, was alle Mächte der Welt bitte verhindern mögen, für nur ein Kleid entscheiden, dann wäre es dieses hier. Denn das geht immer, selbst zum Schlafen.

Na, für welche Kombination habe ich mich gestern entschieden? Habt ihr ein Black Dress im Schrank? Oder ein Kleid, das immer geht?

Alles Liebe,

Black Dress 5 Kombis Chanel like Jacket

Eure Nicole

Da es sich einige der Stücke schon etwas länger in meinem Kleiderschrank und an mir gemütlich machen, habe ich euch teilweise ähnliche Stücke herausgesucht. Ein Stern hinter dem Link bedeutet eine Alternative, die ich auch auswählen würde, zwei Sterne sind aktuelle Stücke aus meinem Fundus:

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, über die ich mich natürlich freue. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Artikel ohne Sternchen dienen lediglich als Hinweis.

Ähnliche Artikel

20 Kommentare

  1. Das Kleid ist toll! Ich habe zwei „Taucherröcke“ und liebe sie sehr, weil der Neopren-artiges Stoff einfach toll ist. Am besten gefällt mir – wohl keine Überraschung – die Kombination mit der Jeansjacke. Wo Jeansjacke ist, da bin ich nicht weit weg :-)
    Liebe Grüße
    Fran

  2. Das Kleid muss unbedingt öfter an die frische Luft. Mit einer Jeansjacke finde ich es sogar sehr alltagstauglich. Und mit einem schwarzen Kleid machst du nichts falsch. Es sitzt auch prima und hat eine schöne Länge.

    Liebe Grüße
    Sabine

  3. Du bist zu früh dran. Die Aktion „ein Teil, drei Looks“ findet nächste Woche statt.
    Ja, ich habe auch ein schwarzes Maxikleid, das man super vielseitig stylen kann.
    Aber es ist nicht ganz so schick, wie das Deine.
    Wenn es feiner sein soll, dann greife ich gerne auf den schwarzen Overall zurück.
    BG Sunny

    1. Nein, für die Blogparade habe ich kein Basic ausgewählt 😉
      Der Overall sieht bestimmt super aus, ich werde mit denen keine Freundschaft eingehen. Obwohl sie mich immer wieder anlachen. Aber wer weiß vielleicht gewinnen sie mich mit ihrem Lächeln eines Tages doch?
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Wie du schon sagst, Black Dress geht immer. Und ja, ich habe nicht nur ein schwarzes Kleid in meinem Kleiderschrank. Ich war nur überrascht, dass du dieses Kleid bei so vielen verschiedenen Look-Optionen so selten trägst! Mir gefallen alle Kombinationen! Du musst das Kleid wirklich öfter tragen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Ich bin selbst gerade überrascht, dass ich es so selten trage und mittlerweile habe ich noch ein leichteres für alltags und ein kurzes. Das erscheint hier auch demnächst wahrscheinlich.

      Ich freue mich, dass du es auch leiden magst.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Ein wirklich wunderbares Kleid und für alle Fälle, nicht nur für Notfälle, bestens geeignet.
    Ich mag auch die Chanel-Jacke und auch die Jeans-Jacke sehr dazu. Die Sandalen finde ich auch am schönsten dazu. Geben so einen leichten Touch, ebenso die Stola. Mit diesem Kleid kommst Du durchs Leben…
    Herzlich
    Sieglinde

    1. Ja, es ist ein Kleid für alle Fälle und ich sollte es wirklich öfter tragen. Das sind übrigens auch meine beiden Favoriten.
      Ich freue mich sehr, dass es dir auch gefällt.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Stimme dir zu, das Kleid ist eines für alle Gelegenheiten. Das kannst du immer wieder umstylen, kombinieren wie du magst und wie es zur Gelegenheit passt.
    Schließe mich den anderen Kommentaren an und suche ebenfalls meine Lieblingskombis aus. Die Varianten mit weißem Blazer, Jeansjacke und großem Schal gefallen mir besonders gut.

    Lieben Gruß zu dir

  7. Das perfekte Kleid. Das musst Du wirklich öfter tragen. ☺️ Mir geht es wie Ines, mit der kurzen Jacke und dem Pashminaschal finde ich es am Schönsten. Aber auch die anderen Kombis sprechen für sich und müssen raus.☺️
    Liebe Grüße Tina

    1. Ja, Danke, ich denke auch. Obwohl (oder weil?) es so dunkel ist, ist es einfach fein.
      Heute trage ich es mit weißer Bluse drüber. Geht auch. hihi.
      Einen schönen Donnerstag und liebe Grüße
      Nicole

  8. Das ist wirklich ein Kleid für Wenn-es-nur-eins-sein-dürfte! Danke für die Verlinkung.

    Mit dem Chanel-like Jäckchen finde ich es besonders schön kombiniert, weil die beiden Krägen die gleiche Form haben. Mit dem Pashmina zusammen und den hellen Sandalen, die ich bei all Deinen Looks damit sehr schön finde, mag ich die warme Note, die das Outfit damit bekommt.

    Das Kleid gefällt mir sehr für Dich und ich verstehe in allen Punkten, warum Du es so gerne trägst. Bequem, schick und vielseitig – was will man mehr?

    Sonnige Grüße
    Ines

    1. Ja, ich mag diese Kragenkompatibilität auch gern. Die Jacke ist wirklich toll, dennoch wenig getragen…
      Die Sandalen sind wirklich auch ein Glücksfund, Danke.
      Ich freue mich, dass es dir alles gefällt und Bitte für die Verlinkung. Immer gern.
      Liebe Grüße aus dem geliebten Frühsommer
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"