Lifestyle,  Neuigkeiten

Magische Momente, ein guter Plan oder beides?

Die Ankunft des Weihnachtsfestes ist in greifbare Nähe gerückt. Auch in diesem nennen wir es etwas anderem Jahr. Und gerade weil dieses Jahr besonders ist, braucht es magische Momente und einen guten Plan.

Auch für das kommende Jahr. Deshalb habe ich mir selber zwei Geschenke gemacht, die ich euch auch ans Herz legen möchte. Für euch selbst oder für jemanden, für den euch noch eine Idee fehlt.

Magische Momente- in einem wunderschönen Buch

Magische Momente, ein guter Plan: beides verhilft uns zu mehr Glücksmomenten

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch auf dem Blog der Alltagsfeierin. Schon immer haben mich solche Bücher fasziniert, dieses hier jedoch hat mich direkt angesprungen. Also sanft wegen der Achtsamkeit.

Mach jeden Moment magisch (Werbung)* ist ein sogenanntes Mitmachbuch. Du wirst aufgefordert, zu reflektieren, in dich zu horchen, dir Raum zu geben. Dabei ist dieses Buch wunderschön gestaltet. Magische Momente, magische Sprüche und eine sanfte Anleitung zum Finden des großen und kleinen Glücks.

Magische Momente- wie sieht dein perfekter Tag aus

Es zeigt verschiedene Wege auf und hat mich auf eine sehr angenehme Weise abgeholt und mitgenommen.

Es gibt keinen Weg zum Glück.

Glücklichsein ist der Weg.

Buddha

Der Weg zum Glück und du hast es in der Hand

Das Buch hilft dir beim Auffinden deiner Energieräuber, aber auch das zu finden, was dir Energie gibt. Die Klopfmassage mag ich besonders gern. Ich kannte das schon aus dem Yoga, allerdings nicht an so vielen Stellen ;).

Für mich ist das Buch gerade jetzt etwas ganz besonderes. Wohl auch deshalb, wo ich von so vielen höre, dass sie sich ausgelaugt fühlen. Mit diesem Buch kann man Ruhe und Zufriedenheit aufbauen. Gerade und besonders auch, weil man mitmachen muss darf.

Manche Menschen versäumen das kleine Glück,

während sie auf das große vergebens warten.

Pearl S. Buck
Ein guter Plan ist, mach jeden Moment magisch

Und so ist es ja leider manchmal tatsächlich.

Deshalb möchte ich euch dieses Buch so gerne ans Herz legen. Ob für euch oder für jemanden, von dem ihr wisst, dass er auf Glückssuche ist. Weil es eine Freude ist, durchzublättern, zu lesen und zu fühlen.

Eine besondere Geschenkidee für besondere Menschen.

Nach den magischen Momenten kommt ein guter Plan

Ich hatte euch ja schon kurz von meinem Kalenderkauf für das nächste Jahr berichtet. Wer Achtsamkeit und Reflexion mag, für den ist Ein guter Plan ein richtig guter Plan.

Ein guter Plan- viel mehr als ein Kalender

Auch wenn er zunächst harte Arbeit bedeutet. An euch selbst. Es werden auch hier Fragen gestellt, Zeiträuber und Gewohnheiten erarbeitet. Ihr könnt eure Ziele festlegen.

Ein guter Plan ist ein Kalender und gleichzeitig auch ein Achtsamkeitstagebuch, bei dem wir es in der Hand haben, uns und unseren Tag zu organisieren. Ich mag es ja sehr, meine Tage Revue passieren zu lassen, mir meine drei Dankbarkeitsmomente zu notieren. Und ja auch Ziele oder Dinge, die ich ändern möchte.

Nicht einfach nur ein Kalender

Ein guter Plan- durch Reflexion mehr Freude und Entspannung

Was mir bei diesem Kalender gut gefällt, ist, dass er in mehreren Farben erhältlich ist, dass er handlich ist und man ihn bedürfnisgetreu einrichten kann.

Wobei alles kann, aber nichts muss. Ich mag diese Struktur. Von dem Verlag gibt es noch so einige gute Bücher, die als Alternative zum Kalender genutzt werden können. Oder parallel.

Ihr seht vielleicht auf meinen Bildern, dass ich ihn schon etwas verschönert habe- mit Washi-Tape. Denn sein kleines Manko ist, dass er ‘nur’ zwei Lesezeichen hat. Die mir wichtigen Seiten habe ich mir so markiert, damit ich sie schnell finde. Denn einige der Topics kann ich mir (noch) nicht so gut merken.

Der Kalender ist sehr hochwertig verarbeitet und auch wenn ich noch nicht alles bearbeitet habe, bin ich jetzt schon ganz verliebt und freue mich auf das nächste Jahr mit ihm. Was immer es bringen mag.

Wir hoffen doch auf das Beste oder?

Eine etwas andere Geschenkidee

Eine schöne Geschenkidee- für mehr Achtsamkeit, Glück und Zufriedenheit

Ich mag das Konzept und die Intention beider Bücher, weil ich es mag, mich mit mir und diesen Dingen zu beschäftigen. Wenn ich es nur in meinem Kopf herumtrage, dann vergesse ich es oft. So habe ich es schwarz auf weiß. Und Gold.

Deshalb freue ich mich, wenn ich euch mit meiner Begeisterung ein wenig anstecken konnte. (Darf man das eigentlich dieser Tage so schreiben?).

Vielleicht fehlt euch ja noch eine Geschenkidee für einen lieben Menschen, dem ihr ein kleines Glück bescheren möchtet.

Mögen wir alle jede Menge magische Momente haben. Ein guter Plan gehört dazu.

Mögt ihr solche Achtsamkeitsbücher und auch einen guten Plan zu haben? Führt ihr analoge Kalender oder nur digitale? Ich freue mich auf eure Meinung dazu.

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

8 Comments

  • Fran

    Ehrlich gesagt kann ich mit Achtsamkeitsbüchern wenig anfangen. Mir geht es wie Nicole. Ich fühle mich in eine Richtung gedrängt, in die ich gar nicht will.

    Natürlich setze ich mir Ziele, ich reflektiere und ich weiß sehr genau, wann was gut für mich ist. Entspannungstechniken habe ich schon als Jungerwachsene gelernt, als das so gar nicht hip war. Die beste Investition: Ein Jahr, in dem ich alle zwei Wochen in einen Psychotherapeuten investiert habe. Das hat mir wohl mehr gebracht als alle gedruckten Ratgeber dieser Welt. Dafür muss man auch gar nicht verrückt oder depressiv oder sonstwas sein. 😉

    Nachdem ich viele Jahre auf einen analogen Kalender bestanden habe, führe ich ihn inzwischen tatsächlich digital. Das war ein schleichender Übergang und wo ich früher immer gedacht habe, ich brauche das Erlebnis des Schreibens per Hand, geht es inzwischen hervorragend ohne. Aber das hat einige Jahre gedauert.

    Liebe Grüße
    Fran

    • Nicole

      Liebe Fran,
      Das ist ja auch absolut ok. Ich vertiefe ganz gerne so.
      Bei mir ist es anders: Ich habe lange ausschließlich einen digitalen Kalender geführt.
      Jetzt mache ich beides, denn k h liebe es wirklich, zu schreiben, durch die Seiten zu blättern.
      Und Psychotherapie ist ein total spannendes Feld und verstehe dich somit gut.
      Liebe Grüße
      Nicole

  • Wonderful Fifty

    Liebe Nicole, das sind wunderbare Bücher und ich finde solche Anregungen immer toll, aber schlussendlich können sie mich dann doch nicht so fesseln, dass ich es wirklich konsequent durchziehe und dranbleibe. „Ein guter Plan“ habe ich geschenkt bekommen und leider bin ich dabei auch über ein bisschen Schmöckern nicht hinausgekommen – im Hinterkopf „Ja, da nehme ich mir mal Zeit“, „Das mache ich mal“ und so liegt seitdem ungenutzt im Regal, eigentlich schade. Aber ich freue mich total, dass dich diese Bücher so begeistern und du sie auch entsprechend anwendest.
    Hab eine ganz wunderbare Adventszeit, fühl dich gedrückt und alles Liebe Gesa

    • Nicole

      Liebe Gesa,
      ich verstehe das gut. Denn so eine Zeit hatte ich auch und bei meinem jetzigen Kalender bin ich auch nicht immer am Ball. Aber reflektieren tut mir gut. Deshalb kehre ich immer wieder zurück.
      Ich wünsche dir auch eine wunderbare Zeit, hab es fein und ich drück dich zurück.
      Liebe Grüße
      Nicole

  • Sigrid Klede

    Guten Morgen Nicole,
    ich finde beide Tipps toll. Ich werde mir sicher eines der beiden holen. Es ist zwar im Moment auch ein großer Trend, sich selbst zu finden, achtsam zu sein und mehr in sich hineinzuhorchen. Aber Du, wie auch ich, hast das ja schon länger verinnerlicht und tauchst mit diesen wunderschönen Helfern einfach noch mal intensiver und tiefer in das Thema ein. Und auch wenn man sich länger mit den Themen Selbstreflexion und Achtsamkeit beschäftigt und gut damit fährt, ist man sicherlich für einige neue Tipps und Anregungen offen und dankbar, die man in diesen Büchern erhält.
    Meine Planungen sind meist in meinem Kopf (was mit jedem Jahr schwieriger wird), ansonsten nutze ich mittlerweile zwei digitale Kalender und alles was mir besonders wichtig ist, schreibe ich auf, aber nicht mehr in einen klassischen Planer, eher in einer losen Zettel- und hübschen Hefte- und Bücherwirtschaft.
    Guten Wochenstart und liebe Grüße
    Sigrid

    • Nicole

      Liebe Sigi,
      ich habe für mich festgestellt, dass sich das Reflektieren postitiv auswirkt oder auswirken kann. Eine digitalen Kalender nutze ich auch, aber ich mag dieses analoge Schreiben einfach. Und ja, Achtsamkeit ist ein Trend, aber nicht nur, wie wir beide zeigen.
      ich wünsche dir einen feinen Start in die Woche.
      Liebe Grüße
      Nicole

  • Nicole Kirchdorfer

    Liebe Nicole,
    ich bin so gar kein Fan vor solchen Büchern. Ich denke, ich bin dazu einfach selbst zu kreativ und mag es nicht, wenn ich in eine bestimmte Richtung soll.
    Aber das ist natürlich totale Geschmacksache. Leider kenne ich außer mir selbst und einige meiner Leser ohnehin keine Menschen, die sich über Bücher freuen. Unglaublich, oder?
    Naja…
    Wünsche Dir auf alle Fälle einen schönen 3. Advent!

    • Nicole

      Liebe Nicole,
      Ich mag die nur, wenn sie mich nicht überfordern. Dann ist’s spannend.
      Witzig, dass du Leseratte so wenige Bücherwürmer kennst.
      Aber so hast du deinen für dich 🙃
      Ich wünsche dir auch einen schönen dritten Advent.
      Liebe Grüße
      Nicole

%d Bloggern gefällt das: