FashionMein 1. Herbstoutfit- ein langsamer Übergang

Mein 1. Herbstoutfit- ein langsamer Übergang

Das Wetter und die Temperaturen sprechen eine relativ deutliche Sprache, der Kalender unterstützt: Es ist Herbst. Ohne Wenn und Aber. Selbst ich muss das zur Kenntnis nehmen und so habe ich dann ein erstes Herbstoutfit zusammengestellt, das noch ein bisschen im Sommer verharrt.

Herbstoutfit- der Übergang fällt mir schwer

Während ich um mich herum schon Menschen mit Daunenjacke und Mütze sehe (und mich frage, was die im Winter so tragen), stehe ich mit einem Bein noch im Sommer und versuche mich heranzutasten an den Herbst. Und so sieht dann auch mein erstes Herbstoutfit hier aus. Ein bisschen Sommerreste und wärmende Aspekte. Mal sehen, wie lange ich meine Cardigans noch im Schrank lasse(n) kann.

Herbstoutfit-Hallo Herbst

Die ersten Schals mogeln sich jedenfalls schon dazwischen, denn im Nacken fröstelt es mich leicht. Ich habe heute morgen noch gedacht, dass ich in den Zeiten des Testbildes bis Oktober barfuß in meinen Schuhen gelaufen bin. Wahnsinn.

Aber zurück zum ersten halben Herbstoutfit.

Was ändert sich zuerst?

Als Erstes geht es ans darunter. Es ist für mich undenkbar, jetzt noch ohne Top unter der Bluse zu sein. Und ich gestehe, auch Blusen sind mir manchmal ein bisschen zugig. Aber noch geht es. Meine Bluse (diese ist ähnlich) wird es nicht in den Winter schaffen, weil sie so voluminöse Ärmel hat. Das mag ich unter Cardigan und Blazern nicht so gern. Aber sonst ist sie fein, wenn auch sehr knitterig.

Herbstoutfit-Hallo Herbst

Weiße Blusen gehen immer bei mir. Manchmal ertappe ich mich nur dabei, dass ich mich frage, ob das dezent langweilig ist. Und dann denke ich schon an ein Ja, aber schön ist es eben auch. Und ich mag das Cleane.

Die Hose ruft Herbst

Die Hose von Marc o Polo ruft von der Farbe Herbst, ist vom Stoff aber eher leichter.Sie ist sehr High-Waist und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das in dieser Höhe für mich mag. Aber ich war so verliebt in die Farbe, dass ich dieses Detail ein wenig übersehen habe. Normalerweise setze und hocke ich mich beim Hosenkauf hin. Ihr auch?

Mit Stiefeletten könnte man sie sicher noch eine Weile tragen, aber sie ist wirklich nur für den Übergang. Diese Hose könnte ein würdiger Winternachfolger sein. Ich mag sie sehr, denn sie ist auch ein 24/7 Modell. Auf- und abrüstbar.

Der Schal

Es gab eine Zeit, in der habe ich immer und immer mehr Schals gekauft. Beim Umzug habe ich dann eine gefühlte Million aussortiert, vermisse einige, ärgere mich, andere weggeben zu haben und dennoch sind eigentlich genug schöne noch da. Dieser Schal durfte bleiben, weil ich seine Farbe einfach zu schön finde. Und das Pünktchenmuster auch. Hinzu kommt, dass er zwar superluftig vom Stoff her ist, aber dennoch wärmt. Und das, obwohl er wirklich Kunstfaser ist und sehr günstig war.

Zusammen mit der Hose gibt es ein feines Herbstfarbengemisch, findet ihr nicht? Dennoch ist das Outfit noch nicht zu schwer.

Zu den Schuhen

Ich habe zwar schweren Herzens meine Sandalen weg- und die Stiefeletten hergeräumt, aber ich trage derzeit auch noch gern Sneaker (im Winter nie…), daher macht das Outfit nach unten noch mal einen hellen Sprung. Aber man könnte es eben auch gut mit Stiefeletten kombinieren.

Herbstoutfit-Hallo Herbst

Mein halbes Herbstoutfit zum Abendessen

Wir haben uns an dem Tag mit einem Freund zu einem späten Abendessen getroffen und so war für mich das Outfit angemessen. Auf dem Rückweg war es allerdings ziemlich krass frisch, aber ich habe es überlebt.

Wie gefallen euch die Farben? Tut ihr euch auch noch schwer, die wärmeren Teile herauszuholen?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Alle Links ohne Sternchen sollen euch lediglich als Orientierung zu den einzelnen Produkten dienen. Ich werde nicht dafür bezahlt.

 

18 Kommentare

  1. Vermutlich bin ich für den Post schon etwas spät dran, aber modische Fragen gehen ja immer. Ich fange, glaube ich an, dickere Jacken zu tragen. Und habe aber letzte Woche endlich die WIntersachen ausgetauscht. Bin also mal gespannt, wonach ich so greifen werde.

    Vermutlich laufe ich eh den Rest meines Lebens mit meinen karierten Poncho aus Schottland herum. Haha.

    Jedenfalls stehen dir die Farben sehr gut und so lässt sich eine Garderobe doch perfekt in die frische Jahreszeit herüberretten.

    Liebste Grüße deine Aaaaa

    • I feel you- mein neuer Blazer wird gefühlt auch nur nachts ausgezogen…
      Ich bin immer noch im lala Dschungel gefangen, aber die Kleidung wird wärmer.
      Vielen Dank für dein nettes Kompliment und liebste Grüße
      deine Nnnn

  2. Dein Outfit gefällt mir wieder sehr gut, liebe Nicole, die Bluse ist sooo schön! Mir gefällt die Kombination mit der Hose sehr gut! Ich würde es genauso tragen!
    An Pullover denke ich noch gar nicht, nur wenn es richtig kalt ist. Vorerst helfen meine leichten Jacken und Trenchcoats. Bei Schuhen mache ich keinen großen Unterschied und wenn es mal nicht schneit trage ich sogar noch meine Espadrilles. 😉
    Sneakers trage ich das ganze Jahr über, mit einer kurzen Pause im Sommer, wenn es richtig heiß ist.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Danke, liebe Claudia. Ich freue mich, dass es dir gefällt. Ich tue mich immer noch schwer, aber hatte tatsächlich schon einen (eigentlich) Sommerpulli an. Im Sommer sind mir die zu warm. Bei Sneakern kommt es nei mir sehr darauf an.. Wenn die Temperaturen es zulassen, dann trage ich sie schon auch im Winter. Aber meist ist mir das zu frisch.

      Du bist ja sehr frischemutig, wenn du sogar im Winter Espandrilles trägst…
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Bei uns stürmt und regnet es seit Wochen gefühlt bei 6 Grad.
    Da muss die wetterfeste Vaude in Olivgrün ran. Und ja. Mit leichtem Baumwollschal.
    Drinnen trage ich Shirt oder Hemd/Bluse und Jeans. Und ja Turnschuhe. Auf Boots habe ich noch keine Lust.
    BG Sunny

    • Boots hatte ich tatsächlich auch noch nicht an. Aber mal sehen, wie lange das noch so gehen wird. Denn es ist wirklich arg frisch. Hier regnet es auch vie. Aber es hat Trocken- bis Sonnenphasen zwischendurch. Goldener Herbst geht dennoch anders..

      Viele Grüße
      Nicole

  4. Puh, das wäre mir viel zu kalt derzeit. Auch wenn es sehr harmonisch aussieht und Dir gut steht.
    Ohne Cardigan oder Pullover geht nichts mehr bei mir. Mir gehts wie Ines. Ich brauche es in der Übergangszeit sehr warm und dann gewöhne ich mich dran und friere dann eigentlich in den gleichen Sachen im Winter nie. Ich fahre ja auch das ganze Jahr über Fahrrad ohne eigentlich zu frieren.
    Also, bei mir hat schon der Herbst angefangen und ich muss ihm warm begegnen.
    Herzlich, Sieglinde

    • Ich finde euer System gut, wenn es bei euch funktioniert. Vielleicht hänge ich einfach noch zu sehr im Sommermodus und sollte das auch mal ausprobieren. Denn kühl ist es ja.
      Die Zeit der langen Sachen ist so viel länger als die der kurzen. Ein bisschen hält mich auch die Kleidungslangeweile ab…
      Danke für dein Kompliment, ich freue mich sehr darüber.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Oh ja auf alle Fälle. Deshalb ein Urlaub um den Sommer zu verlängern und überhaupt urlauben wir wenn es kalt ist lieber.
    Bein Outfit bin ich voll bei Dir und ignoriere meist bis November dickere Sachen. Du machst das perfekt, gefällt mir sehr gut. Grade auch wegen der hellen Farben. und verkürzten Hosen.💕
    Liebe Grüße Tina

    • Das mit der Sommerverlängerung ist auch eine super Idee.
      Ich mag diese Hosenlänge sehr. Danke. Aber im Winter. Mal schauen.
      Danke dir für dein Kompliment.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Das Outfit gefällt mir total gut. Deine Bluse hat schöne Ärmel. Du könntest sie in den Winter retten, wenn Du einen weißen Rolli darunter trägst. Der Kann dann auch lange Ärmel haben.

    Ich bin schon knapp davor, meine Wintersachen auszupacken und den Herbst auszulassen. Von Übergang ist hier nichts zu spüren. Vor allem von Sommer auf Herbst war krass.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Die Idee mit der Bluse ist fein. Danke für das Kompliment.
      Mir geht’s auch so. Ich bin nicht bereit, aber die Winterkleidung ruft laut nach mir.
      Mal schauen.
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Hey,
    ich mag dein Outfit sehr. Selber merke ich die Kälte mittlerweile auch.
    Meine Schuhe habe ich schon getauscht und auch die Jacken habe ich umgestellt. Schals kommen noch etwas später.
    Liebe Grüße!

  8. Die Farben finde ich schön, die der Hose ist absolut tauglich für Herbst und Winter. Also eine dickere Chino in der Art kaufen? Hatte ich mal und trug sie gerne. Die Farbe finde ich sehr schön für Dich zu hellen und dunklen Sachen.

    Sitzprobe bei Hosen, Röcke und Kleidern vor dem Kauf sind Pflicht. Was nütz es, wenn es im Stehen schön ist, aber der Bauch im Sitzen zerdrückt wird, die Hose vom Po rutscht oder der Rock zu weit hoch rutscht … Hast Du das vergessen beim Kauf oder Dir schön geredet? Ich ärgere mich gerade etwas über meine restlichen zwei Mid Waist Hosen, weil sie mir hinten zu weit runter rutschen ohne Gürtel. Becken und Schwerkraft und so – beim Kauf war mein Körper noch ein anderer.

    In der Bluse würde ich bereits erfrieren. Bei mir ist schon volle Pulloverzeit. Sneaker gehen so gerade noch, unter 12 Grad bekomme ich Eisfüße darin.

    „… und mich frage, was die im Winter so tragen“ Das gleiche oder dünnere Sachen. Ich gehöre zu denen, die schnell schon Ende September dicke Jacken und Schals tragen. Wenn mein Körper sich dann an die Kälte gewöhnt hat, kann er auch mehr Kälte ab bzw. ich kann mich dann sogar wieder dünner kleiden im Lauf des Herbstes.

    Freue mich auf Deine Herbstoutfits!

    • Ich möchte diese Hose gern noch einmal in dicker. Ich habe Probe gesessen, das geht auch, aber mir gefällt es im alltäglichen Gebrauch nicht so.. Ich mag gutes Mid-Waist lieber. Aber ich brauche auch oft einen Gürtel. Und vorgestern kam das erste Mal ein leichter Cardigan zum Einsatz und heute ein etwas dünnerer Pullover, von denen ich zuwenige habe, haha.
      Das ist eine interessante Theorie mit dem ‚ Sich an die Kälte gewöhnen‘. Vielleicht probiere ich das mal?
      Sneaker sind einfach endlos bequem, aber meine Stiefeletten warten bereits…

      Ich danke dir und schicke liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel