FashionMein Stilprofil

Mein Stilprofil

Heute kommen wir zu dem zweiten Teil eines Profils, zu dem Ines mich inspiriert hat und mir erlaubt hat, bei ihr zu kopieren- dem Stilprofil. Vielen Dank für die Inspiration und so habt ihr beim Anschauen meiner Outfitposts immer ein bisschen im Hinterkopf, was sich unter der Hülle verbirgt 😉

Mein Stilprofil

Ines hat mir wie gesagt die Inspiration aus ihrem Stilprofil heraus gegeben. Nachdem ich dann näher darüber nachgedacht habe, fand ich die Idee gut, obwohl ich (noch) nicht alle Facetten ausfüllen kann und an einigen Begriffen ganz schön geknabbert habe und manchmal schlicht blockiert war, dann es gab da ja zum Glück Ines, die diese Blockade kurzerhand gelöst hat. Und es mir danach wie Schuppen von den Augen fiel.

Mein Stilprofil

Unter anderem war das nämlich, wie ich meinen Kleidungsstil bezeichnen würde. Farb- und Hauttypen muss ich, ja leider hier auch, außen vor lassen. Aber vielleicht werden die ergänzt irgendwann.

Mein Stilprofil

Aber nun spanne ich euch nicht länger auf die Folter.

Generelles Stilprofil

Jahrgang: der blumige 1970er

Farbtyp: noch nicht bestimmt

Hauttyp: siehe Farbtyp

Haarfarbe: blond gesträhnt

Augenfarbe: braun

Gesichtsform: oval

Stilprofil- Figurtyp

Körperlänge: 1,68m

Oberkörper: normal lang

Figurtyp: Strawberry-Apple Shape (ich bekomme es nicht in die Buchstaben verpackt) und so klingt es lecker 😉

Arme: eher kurz Mein Stilprofil

Beine: eher lang

Oberteile: Je nach Schnitt, meist 38/40, gerne untailliert oder M/L

Hosengröße: 40, Jeansgröße 30, Länge zwischen 30 und 32, je nach Zweck

Schuhe: Größe 40, zu 98% flach.

Accessoires: Immer: Ehering, gerne: Ketten und Armbänder, immer: Uhr, gerne: Schal oder Tücher, fast nie: Ohrringe

Zu 99% wenn ich das Haus verlasse: Eine Tasche, gerne groß

Brille: Gleitsicht

Kleidungsstil: clean modern classic

Fokus: Gesamtlänge strecken

kaschieren: die Mitte

betonen: Gesicht und Beine

Muster: uni, kleinere Muster, nie zu brüllende Farben, Streifen bedingt

Kontraste: hell-dunkel, gerne aber auch zartere Farben zusammen und ich liebe Blau (für mich allerdings nur klar und nicht knallig)

Lieblingsfarben: Beige, Weiß, Grau, Blau, Schwarz, Bordeaux, best. Rosatöne, dezentes Pink, unten auch Oliv, manchmal braun

Niemals rot, kaum oder gar nicht grün

Lieblingskleidungsstücke oben: T-Shirts mit halsfernem Ausschnitt (nicht so gern V-Ausschnitte), locker sitzende Blusen, Cardigans, Blazer, Pullis,lockere Tops

Mein Stilprofil

Lieblingskleidungsstücke unten: Jeans in schönen Waschungen (Schnitt eng oder Mom-Jeans, keine flared Jeans, niemals destroyed), Chinos, Marlenehosen in 7/8 Länge, manchmal Jogpants, Röcke leicht ausgestellt, am liebsten kurz über dem Knie endend oder Maxi, Kleider, die bequem und schick sind, Länge siehe Röcke

Das ist mein Stilprofil für euch. Bisher fehlen noch ein paar sommerliche Fotos, aber die werde ich auf jeden Fall noch anfügen.

Somit habt ihr bei den Outfits, die ich euch zeige, eine genauere Vorstellung davon, wie ich Sachen umsetze und trage. Ich hoffe, es hat euch gefallen.

Give your life a glow,

Eure Nicole

26 Kommentare

  1. Es macht doch total Spaß, über sowas nachzudenken, was? Jedenfalls hast du jetzt ja alles vor Augen, ja sowieso im Spiegel, aber anders vor Augen, du weißt schon 🙂
    Ich persönlich denke, wenn wir uns Dinge bewusst machen, können wir anfangen, Teile zu ergänzen oder den Stil sogar zu erweitern Sei es, mehr Farbe in den Schrank zu bringen oder einfach Farbe zum bestehenden zu kombinieren.
    Und du kannst dir ja denken, über welchen Teil ich gestoplert bin…hüstel…der Farbtyp……wie lange lässt du mich denn noch zappeln? *Lach*

    Liebe Grüße
    Sabina

    • Ich möchte, dass du dranbleibst 😂.
      Ja, das Bewusstseinmachen ist wahrlich eine Vertiefung. Das gefiel mir auch.
      Ich wünsche dir eine feine Woche.
      Liebe Grüße
      Aaaaa

  2. Ich finde es auch interessant, was andere über sich selbst berichten (wollen) und welche Wahrnehmung ich dann dagegen halte. Gerade Details fallen tatsächlich nicht sofort auf. Farben oder bevorzugte Schnitte schon eher. Eine Stiltendenz gab es bei mir schon immer. Was nicht unbedingt heißt, dass das was ich trage, auch das ist, was mir gefallen würde. Es gibt bei meiner Größe und Statur einfach Dinge, die mir zwar grundsätzlich gefallen, zu mir aber leider nicht passen.
    Hosen, bzw Jeans gibt es in diversen Längen. Diesen Service findet man bei Röcken leider selten. Allein aus diesem Grund, trage ich wenn überhaupt fast nur Maxi (Röcke und Kleider).
    BG Sunny

    • Liebe Sunny,
      es gibt auch Dinge, die ich mag und nie tragen würde. Weil ich weiß, dass es nicht geht. Und manchmal hadere ich dann auch. Aber im Große und Ganzen sollten wir uns wohlfühlen und diesen Eindruck machst du in deiner Kleidung auf mich.

      Die Sache mit den Röcken sehe ich ähnlich- das könnte die Bekleidungsindustrie optimieren. Kürzen ist ja nichts das Problem, aber verlängern schon.
      Viele Grüße
      Nicole

  3. Liebe Nicole,
    danke für dein wunderbares Stilprofil und ich stelle fest, wir liegen da doch sehr dicht auf einer Wellenlänge. Einige Teile habe ich, genau wie du. Auf andere hast du mich gebracht, die vielleicht noch in meinem Kleiderschrank fehlen, wie z. b. im Bereich der Jeans. An Farben taste ich mich gerade wieder heran. Ich liebe zwar blau, aber nur blau, schwarz, weiß und grau war mir jetzt doch etwas eintönig auf Dauer. Ich werde mutiger.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Ich danke dir, liebe Gudrun. Ja, auch hier gibt es einige Farbtupfer und das ist ok. Aber im Großen und Ganzen ist es sehr neutral.
      Es freut mich, wenn ich die eine oder andere Idee für dich habe. Dann bin ich auf die Umsetzung gespannt.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Liebe Nicole,
    das ist ein interessantes Profil, das du sehr anschaulich dargestellt hast!
    Mit einigen Begrifflichkeiten würde ich nur ungeschickt jonglieren und scheitern können. Darum finde ich es toll, dass und wie du dich daran gemacht hast. Toll!
    Mir ist bei allem aber auch aufgefallen, wie viel Veränderung doch dabei ist. Sei es in der Figur, den Größen, Farben oder Stilen. Das Leben ist Bewegung und Veränderung.

    Ganz liebe Grüße
    Heike

    • Liebe Heike,
      bei der Veränderung in den Größen gebe ich dir recht, da ist bewegung drin. Bei den Farben teilweise auch. Obwohl, wenn ich mir alte Fotos anschaue, dann gab es einige meiner Lieblingsfarben schon immer in meinem Leben. Gelb hat sich ein bisschen verabschiedet, nachdem es lange äußerst präsent war.
      Und der Stil? Ich empfinde mich als früh ziemlich gleich, vor allem, wenn ich alte Fotos betrachte. Die Tendenz war da. was definitiv dazu gekommen ist, sind Schals und Tücher und Muster.
      Aber es stimmt, ein bisschen Veränderung ist immer dabei und ich freue mich, dass dir das Profil gefällt.

      Liebste Grüße
      Nicole

  5. Schön dich mal kennenzulernen, liebe Nicole! 😉 Sehr interessant Beitrag!
    Für mich gehört genau das zum Stil dazu – sich selbst kennenzulernen und anhand dieser Daten auszuwählen, was am besten zu einem passt und wie man wahrgenommen werden möchte.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich freue mich, liebe Claudia und danke dir für deine Worte.
      Zu dieser Findung gehört manchmal eben auch zu sehen, was man mag, was einen selber aber nicht unbedingt trägt.
      Und darum mag ich deine Empfindungen zum Thema Stil sehr.
      Alles Liebe
      Nicole

  6. Ich liebe solche Profile, weil man immer etwas Neues über die Person erfährt. Gute Idee. Und das war ja nun auch schon Teil 2. Strawberry-Apple-Shape wird so etwas wie ein geflügeltes Wort oder Du kannst als Texterin bei uns anfangen liebe Nicole.
    Einen Punkt würde ich aber gerne noch diskutieren. Warum kein V-Ausschnitt? Weil kein Kragen dran ist? Weil ansonsten, Deine Blusen und Kleider sind immer so weit geöffnet, dass ein V entsteht. Mein Fotografenauge wieder. Bin schon auf Deine Sommergarderobe gespannt.
    Schöne Woche noch
    Sigi

    • Ich freue mich sehr, dass dir das Profil gefällt, liebe Sigi.
      Wenn ich im Homeoffice arbeiten kann, darfst du mir die Jobbeschreibung schicken ;).
      Ich weiß, was du meinst, ich mag Dekolleté. Und Ausschnitte. Aber so richtig-echte V-Ausschnitte sind mir manchmal zu ’scharf‘. Ich mag das in abgerundeter Form lieber. das ist bei geöffneter Bluse weicher. Klingt das verständlich?

      Dir eine schöne Wochenmitte
      Nicole

  7. Liebe Nicole, klasse gemacht! Ich kann Deine Schwierigkeiten verstehen. Hast Du wunderbar gemeistert. Ich wüsste gar nicht, was ich bei einigen Punkten angeben sollte. Ist wohl eine Modeschizophrenie. 🙂
    Liebe Grüße Tina

    • Danke, liebe Tina.
      Ich bin mir sicher, besonders du kannst das auch. Probier es doch mal ;).
      Ich bin gespannt.
      Hab es schön und liebe Grüße
      Nicole

  8. Hallo Nicole,

    liest sich super ung gut vorstellbar. An manchen Stellen sind wir uns wieder sehr ähnlich… Nur bei Kleider und Röcke, wie schon mal erwähnt ;-), werden wir nicht zusammenkommen. Aber das macht ja nichts… Früher in einem anderen Leben, lange vor den Kindern, war dies auch meine Lieblingskleidung. Röcke, sogar überwiegend und am liebsten schmal geschnitten und dazu High Heels. Acht Stunden im Job darin…heute für mich unvorstellbar….Hihi..aber damals ging’s…

    Liebste Grüße aus Hannover,

    Conny

    • Danke, liebe Conny. High Heels habe ich nie gerne getragen. Röcke und Kleider immer.
      Aber ich finde, das Wichtigste ist, dass wir uns in unserer Kleidung gefallen und dass sie bequem ist.
      Liebste Grüße
      Nicole

  9. Liebe Nicole,

    ich glaube man macht da schon einen großen Schritt nach vorne, wenn man über diese Fragen nachzudenken beginnt. Oder sie sich immer wieder einmal stellt. Gerade, wenn man mal wieder den Wald vor lauter (Fashion)Bäumen nicht mehr sieht. Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße
    Martina

    • Sehr gern. Ja, ich fand das für mich in einigen Bereichen auch noch mal wieder sehr erhellend. Danke dir…
      Liebe Grüße
      Nicole

  10. Schön, dass Du Dein Stilprofil aufgelistet hast. So habe ich Dich auch eingeschätzt. Zumindest was den Kleidungsstil betrifft. Bestimmte Vorlieben für Accessoires, Schmuck etc. sind ja nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich.

    Ich finde es immer wieder erfreulich, wie wir BloggerInnen uns gegenseitig inspirieren.
    Bloggen bildet. Da soll mal jemand das Gegenteil behaupten 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Danke liebe Sabine. Es freut mich, dass ich deiner Einschätzung gerecht werde. ;).
      Ich finde diese Inspiration und auch die Unterstützung immer wieder so wertvoll.
      Auch dafür bin ich dankbar.
      Liebe Grüße
      Nicole

  11. Sehr fein, Dein Stilprofil. So kann ich mir doch auch manches besser vorstellen und verorten.
    Genau wie Ines es auch schreibt, machen doch oft einige Zentimeter den Unterschied.
    Ich finde Deinen Stil sehr angenehm und harmonisch und manchmal mit einem kleinen Switch, was ihn dann individuell macht.
    Danke fürs Vorstellen sagt
    Sieglinde

    • Das sagst du aber schön, liebe Sieglinde. Vielen Dank.
      Das freut mich. Ich mag deine Worte sehr.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag und schicke liebe Grüße
      Nicole

  12. Danke für die Veröffentlichung Deines Stilprofils! Anlass für mich, Dich danach zu fragen, war eine Bluse, die ich bei Dir gut fand und mich fragte, in welcher Größe ich die für mich bestellen müsste.

    Jetzt weiß ich, dass ich sie gar nicht zu bestellen brauche, denn bei mir würde sie nicht sitzen. Woher weiß ich das jetzt? Deine paar cm an Oberkörperlänge mehr machen den Unterschied! Und wenn ich das nächste Mal nach einemTipp für Dich sehe, kann ich die Schuhgröße im Filter gleich mit eingeben 😀.

    „Strawberry-Apple Shape (ich bekomme es nicht in die Buchstaben verpackt) und so klingt es lecker 😉“
    Danke für den Lacher am Morgen! Man braucht nicht alles in Buchstabensalat zu packen. Du bist offenbar im Team Früchte und nicht Salat! Zumindest dabei.

    Schön finde ich Deine Ergänzungen zu den Lieblingsfarben und den Lieblingskleidungsstücken. Die gibt es bei mir in Artikeln zur Stilreise – also wie ich kleidungstechnisch die wurde, die ich heute bin. Die Idee, das bei Dir im Stilprofil aufzunehmen, finde ich gut.

    Herzliche Grüße
    Ines

    • Danke,liebe Ines. Für die Inspiration und den Kommentar. Bei deinen Worten musste ich gerade über meine Stilreise nachdenken. Die war kurz und relativ schnell am Ziel ;).
      Aber es ist total interessant.
      Danke auch nochmal für das Lösen der Synapsen Blockade.
      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel