LifestyleMord auf dem Friedhof- Sie ist wieder da

Mord auf dem Friedhof- Sie ist wieder da

Wer gemeint hat, dass sich Miss Merkel nach ihrem ersten Detektiverfolg nun ihrer Rolle als Patentante und Rentnerin widmen würde, der hat sich getäuscht. Bevor sie dachte, sie würde vor Langeweile eingehen, kam ihr der Mord auf dem Friedhof sehr gelegen. Und weckte ihre Lebens- und Liebesgeister.

Mord auf dem Friedhof oder verliebt sie sich neu?

Nachdem ich ihren ersten Detektivfall ja schon mit Amusement und großem Interesse gelesen habe, war es schon fast ein Selbstgänger, dass der zweite Fall auch auf den SuB ziehen würde. Zunächst hat ihn der Mann gelesen, dann war ich an der Reihe.

Dieser neue Fall kam ihr gerade recht in ihren neuen Kanzlerinnenrentenalltag, denn Angela Merkel fragte sich schon, ob sie vor Langeweile darben sollte oder so dreist sein durfte, sich einen neuen Mordfall in Klein-Freudenstadt zu wünschen. Was zugeben bei der Größe und Vertrautheit des Ortes ein nicht ganz leichtes Unterfangen war.

Nachdem die Erbin des Schlosses der von Bausewitz ihren kleinen Sohn geboren hat, geht Miss Merkel zwar öfter ihren Patentantegefühlen nach, aber einer ehemals viel beschäftigten Frau wie ihr reicht das nicht aus. Zumal dann auch noch Achim, der holde Gatte, mit seinem Scrabble-Partner in den Urlaub fährt.

Und der Personenschützer Mike auch hinter Amors Pfeil herzulaufen scheint. Die Ex-Kanzlerin braucht also Beschäftigung. Und die hat sie dann doch in reichlichem Ausmaß.

Worum geht es in diesem Merkel-‚Krimi‘?

Ich würde nicht so weit gehen, dass Mord auf dem Friedhof* das Klischee eines echten Krimis erfüllt. Das hat das erste Buch ja auch nicht. Darum geht es aber auch gar nicht.

Dieses Mal passiert vor dem Mord noch etwas anderes- die Irrungen und Wirrungen der Miss Merkel sozusagen. Als sie mit dem Baby spazieren geht, sieht sie auf einer Bank einen Mann sitzen und Shakespeare lesen. Dass er auch noch aussieht wie ein französischer Filmstar, verwirrt die sonst so strukturiert und analytisch denkende Ex-Kanzlerin. Ist sie vielleicht sogar ein bisschen verliebt? Denn prompt hat sie auch einen Spitznamen für ihn.

Als dann ihr Mops mit dem Namen des russischen Diktators eine Leiche auf dem Friedhof findet, stellt sich heraus, dass das Sprichwort, der Mörder sei immer der Gärtner nicht immer zutrifft. Manchmal ist er eben auch die Leiche.

Ganz kurz wird Angela vom schlechten Gewissen eingeholt: Hatte sie das wirklich gewollt? Aber na ja, jetzt, wo es schon eine Leiche gibt, da kann sie auch ermitteln, oder?

Miss Merkel macht zahlreiche Verdächtige aus, die allesamt in zwei sich nicht mit großer Sympathie begegnenden Bestatterfamilien zu finden sind.

Diensteifrig macht sich die Ex-Kanzlerin daran, die Fäden zu entwirren. Und sich selbst emotional ein bisschen zu verknoten. Im Verlauf des Buches wird es explosiv, das Blut gerät in Wallung, Achim kehrt vorzeitig zurück, eine junge Liebe bahnt sich an, eine andere scheint zu enden, es gibt eine zweite Leiche und…

Am Ende bleibt die Frage: Für wen entscheidet Angela sich in den Herzensdingen und gelingt es ihr, das Rätsel zu lösen? Bleibt es beim Mord auf dem Friedhof?

Dazwischen gibt es Humor, Emotionen, bildhafte Sprache und einen Blumenkohlauflauf, der nicht ausschließlich wohlgelitten ist.

Mord auf dem Friedhof- lesenswert?

Das Buch ist wieder in sehr kurzweiliger Art geschrieben und ich war quasi mit Bildern und vielen Lachern dabei. Es ist ein lustiges Buch, ja. Es ist auch ein lesenswertes Buch.

David Safier schreibt ein bisschen lässiger als beim ersten Buch, aber immer noch ist dieser besondere Respekt, den ich schon im ersten Teil mochte, vorhanden.

Mord auf dem Friedhof-Leseglück

Das Buch hat mir gefallen und ich habe es gern gelesen, viel gelacht habe ich auch wieder. Ich muss allerdings gestehen, dass mir der erste Band ein wenig besser gefallen hat, vielleicht, weil es einfach neuer war.

Dennoch finde ich es sehr gelungen, auch wie der Autor mit Kanzlerin und Ehemann ‚umgeht‘. Es bekommt also auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir. Da Mord auf dem Friedhof eine wirkliche Fortsetzung ist, empfiehlt es sich, den ersten Teil zu lesen. Ihr würdet es aber auch ohne schaffen.

Mord auf dem Friedhof- oder das Herz von Angela

Wie gefällt euch der Einblick in das fiktive Ex-Kanzlerleben? Wäre das ein Buch für euch?

 

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Auch wenn ich euch hier mit dem * Bücher empfehle, so ändert das nichts an der Tatsache, dass ich euch ans Herz legen möchte, immer den stationären Buchhandel zu unterstützen. Ich habe beste Erfahrungen damit gemacht und die Buchhändler machen einen tollen Job.

 

 

12 Kommentare

  1. Ich liebe die Bücher von David Safier, aber mir hat der erste Band auch besser gefallen, weil das Thema neu war, so wird es sein. War bei Casanova genauso, das zweite war auch witzig, aber die Idee der Geschichte war bekannt.
    Aber in jedem Fall sind alle lesenswert und eine Empfehlung wert. Und einfach schnell und unbeschwert zu lesen.
    Hab es fein liebe Nicole
    Sigi

    • Ich hatte ihn zwar vor dem ersten Band auf dem Schirm, aber noch nichts gelesen. Bin über das Cover und die Ex-Kanzlerin auf ihn gekommen.
      Interessant, dass wir beide so gleich empfinden..

      Liebe Grüße und mach es dir schön,
      Nicole

  2. Miss Merkel klingt durchaus reizvoll und als Kontrastprogramm zu der Schweigenden (habe ich gestern fertig gelesen und war echt zeitweise richtig mitgenommen) ist das ein prima Tipp. Vorher muss ich allerdings noch im Berlin der 20er emitteln 😉
    Liebe Grüße
    Fran

    • Mich hat die Schweigende auch tief berührt. Und wenn du in den 20er fertig bist, gehst du mit Angie nach Klein-Freudenstadt. Das wird lustig.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Heißt der Hund tatsächlich noch so? Ich dachte, da hätte es eine Umtaufe gegeben?
    Dass Du viel lachen konntest, finde ich wunderbar. Ich habe ja noch den ersten Band hier liegen und vielleicht gehe ich ihn jetzt an, trotz des Hundenamens… ich muss einfach was weglesen!
    Ines schreibt, sie hätte jetzt eine Schublade ungelesener Bücher – und das obwohl sie so viel liest. Ich kann noch eins draufsetzen: Ich habe ein ganzes Regalfach davon. Und bald Geburtstag und da habe ich mir immer mindestens 2 gewünscht. Ein echtes Dilemma und ein feines Luxusproblem :-).
    Herzlich, Sieglinde

    • Es lohnt sich auch trotz des Hundenamens sehr. Denn der Hund ist alles andere als ein Diktator… Hier stapeln sich auch die Bücher- es gibt einfach viel zu viele (schöne). Das, was ich gerade lese, das würde dir auch gefallen, da bin ich mir sehr sicher..

      Und Bücher werden ja nicht schlecht, darum darf und kann man sie gut lagern..
      Liebe Grüße zu dir,
      Nicole

  4. Liebe Nicole, du hast diesen Titel wunderbar beschrieben und ich bin komplett bei dir. Von einem „echten“ Krimi weit entfernt, aber trotzdem lesenswert. Die Vorstellung, dass unsere Angie genauso ihre neu gewonnene (Frei)Zeit verbringt, amüsiert mich sehr. Und ganz im Innern wünsche ich es ihr, statt doch immer wieder Rede und Antwort zu aktuellem Geschehnissen geben zu müssen.
    Liebste Grüße
    Conny

    • Ja, das wäre ein schöner Gedanke. Danke für deine lieben Worte.
      Ich sehe Angie beim Lesen förmlich vor mir.
      Ganz liebe Grüße
      Nicole

  5. Schon beim Lesen Deiner Buchvorstellung lache ich ein bisschen, die beiden Krimis scheinen wirklich lustig zu sein. Final wird es etwas an Fantasie ermangeln, um da komplett einzutauchen. Ich hatte Band 1 schon mehrfach in der Hand – aber er bekommt bisher keinen Platz auf meinem SUB – bzw. in meiner SUB. Stapel war gestern, ich habe jetzt eine Schublade für ungelesene Bücher :).

    Einen schönen Dienstag wünscht Dir
    Ines

    • Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es dir da an Fantasie mangelt, liebe Ines. Und wer weiß, vielleicht endtdeckst du sie irgendwann für dich.

      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel