LifestyleMorgen kann kommen- worth the hype?

Morgen kann kommen- worth the hype?

Werbung-Rezensionsexemplar

Morgen kann kommen, was erwartet ihr bei diesem Titel? Was erwarte ich? Da das Buch momentan in vielen (Blogger) Mündern ist, war ich neugierig darauf, mal wieder ein Buch von Ildikó von Kürthy zu lesen. Und habe es getan, haha.

Morgen kann kommen- hype oder echt gut?

Gestehe ich euch freimütig, dass ich bei einem Überhype immer skeptisch bin? Ja, ich gestehe. Aber ich gestehe auch, dass mich das Buch, nachdem es aufgrund einer Buchparty von einigen Bloggerkolleginnen sehr gelobt wurde, mich auch ein bisschen neugierig gemacht hat. Also habe ich es mir näher angeschaut und mir war klar, dass es mir auch gefallen könnte. Morgen kann kommen-Leseglück

Es kommt ja mit einem sehr frisch gestalteten Cover daher, denn die fröhlichen Farben sind doch sehr ansprechen, oder? Denn manchmal kaufe ich ein Buch auch, weil es ein schönes Cover hat.

Aber wie sagte schon meine Ur-Oma (zugegeben über Männer, aber ich übertrage das mal frei): Mit einem schönen Cover kann man nicht lesen, es muss auch was dazwischen sein.

Warum kann morgen kommen?

Das Buch beginnt mit der für mich Hauptprotagonistin Ruth, die mit einem B-Promi Schauspieler verheiratet ist. Der findet sich prima, ruht sich bei ihr und tobt sich offensichtlich mit anderen Damen aus. Sie wird, angeblich aus Schutz vor Privatsphäre, von ihm vor der Öffentlichkeit verborgen. Plötzlich ereilt ihn eine Midlife-Crisis, er bestimmt, dass es eine Auszeit von der Beziehung gibt und sie solle warten.

Morgen kann kommen-Leseglück

Was sie, gefügig wie sie ihm in den letzten Jahren geworden ist, auch macht. Allerdings rebelliert sie doch ein bisschen, in dem sie sich eine sabbernde Dogge mit dem klangvollen Namen Dagmar ins Haus holt. Die sie natürlich, wenn es nach ihrem (narzisstischen) Ehemann geht, direkt wieder zurückbringen soll.

Und dann kommt dieses Ding namens Schicksal oder nennt man es unglücklichen Zufall oder in Ruths Namen vielleicht sogar glücklichen Zufall? Sie ist an ihrem 51. Geburtstag, der zeitgleich ihr 15. Hochzeitstag ist, in einem Drogeriemarkt, um sich Haarfarbe zu kaufen.

Die Verkäuferin dort spricht sie an, ob sie das Foto im Fotodrucker vergessen hat? Sie hat nicht, also zerreißt die Mitarbeiterin das Foto und wirft es sichtbar in den Papierkorb.

Warum auch immer, Ruth wirft einen Blick drauf und glaubt, ihren Augen nicht zu trauen. Sie sammelt die Schnipsel auf, verlässt überhastet den Drogeriemarkt, springt ins Auto und rast davon. Morgen kann kommen-Leseglück

Die theatralische aber wie sich uns später erschließt durch aus berechtigte Flucht, wird kurz unterbrochen, weil Ruth den Hund vor dem Drogeriemarkt vergessen hat.

Die Flucht ins Gestern für Morgen

Ruths Flucht führt sie zu dem einzigen Menschen, den Karl, ihr Mann, ihr zwar verlitten hat, aber von dem sie weiß, sikann dorthin: ihre Schwester.

Wir erfahren nach und nach, was damals passiert ist, warum Ruth so ist wie sie ist und die Schwester eben das Gegenteil.

Dazu begegnen uns noch viele zauberhafte Charaktere und eben der ‚böse‘ Karl.

Wieder zu Hause im Hause ihrer verstorbenen Großmutter, das jetzt der Schwester gehört, wird sich nach und nach aufklären, was damals passiert ist.

Morgen kann kommen-Leseglück

Ruth lernt Menschen kennen, die so viele gute Eigenschaften und lustige Macken besitzen, wie sie es in den letzten 15 Jahren nicht erleben durfte. Schließt sie zunächst Freundschaft mit der ungewöhnlichen Fatma, wird diese kurze Zeit später (für mich ein bisschen ahnbar) entthront.

Und dann kann morgen kommen, weil alle mehr als bereit sind. Und es ist auch Happy End mit einem traurigen Hintergrund, der es aber auch schön macht.

Leseglück?

Morgen kann kommen gehört für mich definitiv zum Leseglück und das nicht nur, weil ich 85 % des Buches draußen gelesen habe.

Morgen kann kommen-Leseglück

Die unterschiedlichen Protagonisten sind allesamt ‚Menschen‘ und ihrem Menschsein liebenswert. Und damit es nicht so rosarot wird wie das Cover, haben wir ja Karl.

 

Morgen kann kommen

Morgen kann kommen-Leseglück

Morgen kann kommen hat mich bezaubert, mitgerissen, den Kopf schütteln lassen, mich be- und gerührt und gelacht habe ich außerdem. Und darum möchte ich euch dieses Buch wirklich ans Herz legen, denn es ist, wie Ines es nennen würde, bezaubernd trivial mit guter, ernster Note.

Und? Seid ihr überzeugt? Mögt ihr solche Bücher?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag für die Übersendung des Buches.

Das Buch ist bei den euch hinlänglich bekannten Stellen erhältlich, aber ihr wisst ja auch, dass ihr den örtlichen Buchhändlern immer eine besondere Freude bereitet.

 

10 Kommentare

  1. Ildiko von Kürthy hatte ich bisher nicht in meinem Bücherregal. Die Ankündigung ihres neuen Buches hat mich neugierig gemacht, aber ich habe mir erstmal ihr letztes Buch gekauft. Und ehrlich, ich mag ihren Schreibstil. Mit soviel Humor geschrieben und trotzdem nachdenklich. Bei mir liegt das zweite Buch bereit und immer noch nicht die Neuerscheinung. 😉
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Ich fand die Mischung hier auch sehr gelungen. Denn es greift ein interessantes Thema ohne erhobenen Zeigefinger auf.
      Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Nicole

  2. Ich kann mir vorstellen, und das hat die Autorin ja selbst auch an dem Abend der Buchpräsentation so geäußert, dass sich nicht jede Leserin mit dieser neuen Geschichte anfreunden kann. Insofern haben Ildiko und der Verlag ganz klar etwas gewagt, was ich aber total mutig und in Ordnung finde.

    Wie ich ja in meinem Blogpost geschrieben habe, mag ich ihren Schreibstil, der einen wie du so schön sagst, abholt. Immer wieder. Und deswegen habe ich es gerne gelesen, trotz des „starken Tobaks“

    Herzliche Grüße
    Sabina

    • Für mein Empfinden war der starke Tobak ganz gut verpackt. Ich habe es als interessant, hinterfragend und doch zwinkernd wahrgenommen.

      Die Stimmung in der ich war, als ich es gelesen habe, war aber auch zu gut.
      Und wie gesagt; die Illustrationen und Gestaltung taten den Rest.
      Liebe Grüße
      Nnnn

  3. Im Moment muss Ildiko noch warten. Aber der Titel sagts ja schon: Morgen wird kommen. 🙂
    Nicht ein Buch habe ich im Urlaub gelesen, wobei ich vier dabei hatte… auch Herrn Obama übrigens.
    Wir haben soviel unternommen – auch mit den Enkeln, dass ich sogar zum Radfahren zu wenig kam.
    Draußen lesen ist auf jeden Fall ganz wunderbar. Möge es lange so bleiben, dass wir es tun können!
    Herzlich, Sieglinde

    • Manchmal brauchen Bücher auch eine so wunderbare Pause, wie du sie ihnen gegeben hast… Denn du hast die Zeit genossen und das ist so schön.

      Und ja, es möge bitte ganz lange so bleiben, es ist wundervoll.

      Komm gut wieder im Alltag an und alles Liebe für dich
      Nicole

  4. Hört sich nach einem Buch für einen Sommerabend auf dem Balkon an, dass man in einem Rutsch durchlesen möchte.
    Liebe Grüße zu Dir liebe Nicole und Danke für den Tipp, hatte noch nichts vom Hype gehört, bin aber auch nicht so in der Buchszene unterwegs wie Du.

  5. Ich fands furchtbar… sorry und muss die Frage somit mit NEIN beantworten. Aber draußen lesen finde ich auch TRAUMHAFT.
    Hab einen schönen Abend, fidi

    • Ich finde gut, dass du das sagst. Mich hat es irgendwie abgeholt, was daran liegen mag, dass ich wirklich, und hier sage ich Sorry, voller Vorurteile rangegangen bin.
      Aber eine Gemeinsamkeit haben wir gefunden.
      Dir auch einen schönen ABend und liebe Grüße
      Nicole

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel