KolumneMusikalisches Seelenglück in Woche 46

Musikalisches Seelenglück in Woche 46

Ouha- das war eine beschwingte, spannende und sehr herbstlich gewordene Woche. Mit Seelenglück versehen natürlich. Und das war auch von Musik geprägt. Was hat diese Woche also Seelenglückliches beschert?

Ein Treffen in Hannover

Wir haben uns in der #comjunity (schreibt man in diesem Fall wahrlich so!) von Bettina über Instagram kennengelernt. Einzeln will sagen, untereinander, haben wir uns jeweils zu zweit auch schon aus der Nähe beschnuppert und konnten uns ziemlich gut riechen.

Seelenglück der Woche

Also, was lag da näher als ein Treffen zu dritt? Eben.. Und so haben wir uns verabredet und als dann klar war, wo der gelb-blaue Kaffeeladen im Hauptbahnhof von Hannover ist, ging es dann auch los. Vorher habe ich allerdings im selben Bahnhof noch einen meinen leckersten Cappuccino geschlürft.

Auch zu dritt war es sehr schön und es ist doch wirklich eine Freude, wenn du dich zwanglos über alles unterhalten kannst, dabei lecker isst und spazieren gehst. Und dass dann am Ende dieses Treffen das Fazit bleibt, dass das nichts einmaliges bleibt, oder?

Kribbeln auf dem Bahnhof

Was der Bahnhof getrennt hat, sollte der Bahnhof auch wieder zusammenführen. Im letzten Seelenglück habe ich euch von einem Abschied am Bahnhof (hohe Abschiedsschmerzstufe!) geschrieben.

Und an einem Bahnhof sollte dann eben auch das Wiedersehen stattfinden. Sollte? Dazwischen hat die Bahn noch ein bisschen zusätzliches Herzflattern installiert. Denn der Zug des Ankommenden hatte Verspätung, ich hatte Zugbindung. Ich musste also fahren. Egal ob Wiedersehen oder nicht.

Kein Mann auf dem Bahnsteig, mein Zug schon. Also hieß es einsteigen. Und dann (Achtung Kitschalarm) siehst du dieses dir sehr vertraute Lächeln inmitten der Fahrgäste. Und das Herz hüpft.

We were having a ball

Nach zwei Jahren Pandemie war es wieder so weit: Der erste Ball stand an. Und zwar unmittelbar, nachdem wir mit dem Zug wieder in Bremen gelandet waren.

Also ab ins Bad, ein paar Restaurationsarbeiten erledigt, das Sternenstaubkleid angezogen und ab ging es. Ich hatte die ganze Zeit Freddy im Kopf, weil ich mich so gefreut habe.

Wie es war? Es war großartig, wieder zu tanzen. Auch wenn die Musik weniger Pausen hätte machen dürfen und etwas freddyflotter hätte sein können.

Dass wir zusätzlich noch ganz alte Freunde getroffen haben, das war noch ein Seelenglück extra.

Letzter Stadionbesuch- mit Wurst für 2

Da uns nun bald die WM mit Fußball beglücken soll, hatten wir unseren letzten Stadionbesuch für längere Zeit. Das Ergebnis war jetzt nicht beglückend, die Bratwurst, die der Kleine und ich genossen haben, schon. Außerdem hat das Wetter noch einmal alles gegeben.

Natürlich war auch die abgespielte und gesungene Hymne wieder ein seelenglücklicher Gänsehautmoment.

Besonderes Gebäck

Auf dem Rückweg vom Stadion gibt es eine kleine syrische Süßwarenhandlung. Wir sind hundertmal daran vorbeigelaufen, dieses Mal haben wir zugeschlagen. Es war ein köstlich-klebriger Genuss.

Seelenglück der Woche

Chor in der Kirche

Am Volkstrauertag waren wir zu einem Konzert in der Kirche. Die Akustik, der Chor und die gewählten Instrumente waren sehr bewegend und dem Anlass sehr angemessen.

Auf der Rückfahrt haben wir uns dann auf unser Abendessen gefreut und es auch direkt zubereitet. Anschließend endlich mal wieder ein guter Tatort- das war ein gelungener Sonntag.

Seelenglück der Woche

Eine Diskussion über Sprache

Ein Besuch bei der Freundin mündete in einer lustig geführten Diskussion über Sprache: Über Worte, die wir IMMER falsch schreiben, über Singular und Plural und Dativ und Akkusativ. Klingt für euch vielleicht etwas trocken. Aber an einigen Stellen haben wir uns gebogen vor Lachen. Gibt es bei euch auch solche Worte?

Experimentelle Küche

Ein geplantes Abendessen mit guten Bekannten meines Mannes. Das Restaurant kocht lecker, aber manchmal habe ich Leckermäulchen Probleme, etwas auf der Karte zu finden, wenn es denn ZU experimentell wird.

Und dieses Mal war es richtig gelungen. Denn ich hatte Grünkohlcremesuppe, die wirklich exzellent war. Danach noch ein bisschen was Fleischiges, ebenfalls mit Grünkohl mal anders. Dabei weiß der gute Norddeutsche doch, dass Grünkohl niiiiie vor dem ersten Frost und/oder dem Buß- und Bettag gegessen wird, oder?

Das hat dem Gelingen des Abends aber in diesem Fall keinen Abbruch getan.

Hässliches Wetter und ein bisschen Abhängen

Eigentlich wollte ich Besorgungen machen. Eigentlich. Aber das Wetter war alles andere als einladend. Also es war wirklich ungastlich. Da habe ich mich spontan entschieden, ein bisschen zu bingen und zu lesen.

Seelenglück der Woche

Und das war zusammen mit dem seelenwärmenden Milchkaffee, Seelenglück des Abhängens.

Singen im Auto

Angespornt von meinem Ball-Ohrwurm habe ich auf der Fahrt in die Heimat erst einmal den Soundtrack von Bohemian Rhapsody gehört. Also nicht nur gehört, auch geträllert und choreografiert, so weit es das Fahren zuließ. Ich war ja allein, darum zählt der Vorwurf von Körperverletzung nicht, haha.

Seelenglück der Woche

Und auf dem Rückweg? Da war ABBA dran. So.

Wieviel Farbe es auch im gerade grauen November gibt

Es klingt sicher etwas komisch, dass das im Seelenglück auftaucht. Aber Glow ist diese Farbexplosion doch in jedem Fall, oder?

Seelenglück der Woche

Kerzen

Geht es euch auch so, dass Kerzen euch ein warmes Gefühl zaubern? Wenn es schon so ein November sein sollte, wie er es gerade ist, dann ist dieses Kerzenfeeling einfach fein. Und zaubert mir ein schönes Gefühl.

Kaffee mit Schokomilch und Kerzen und Buch

Milchkaffee an sich hat ja schon Herzerwärmungscharakter und darum ja auch eine Form von Seelenglück im Gepäck. Aber wenn man noch Schokonibbits (Ich glaube, die heißen so) in der Milch erwärmt, dann ist es vollständig. Für mich. Habt ihr auch so ein Seelenglücksgetränk?

Seelenglück der Woche

Auf Wiedersehen du musikalische und stürmische Woche

Das waren Sie, meine Seelenglück-Momente aus dieser Woche. Viel Musik, viel Essen und eben auch Gefühle. Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr durftet ebenfalls den Glow finden.

Seelenglück der Woche

Macht euch ein kuscheliges Wochenende, denn wenn man der Wetter-App trauen darf, dann wird es hier deutlich frisch. Und wir haben etwas Schönes vor, das gibt es aber erst nächste Woche.

Give your a glow,

Eure Nicole

 

 

 

18 Kommentare

  1. Eine prall gefüllte Seelenglück-Woche 😍
    Bei so vielem kann ich mich glatt mitfreuen. Nicht nur bei dem, was ich live miterleben durfte.
    Die Zeit der Kerzen ist gekommen, für Tee und Kaffee und andere (herz) erwärmenden Dinge. Und da darf ein Nordi auch mal mit dem Grünkohl schummeln.
    Liebe Grüße
    Heike

    • War ja auch nur ein paar Tage geschummelt. Aber ich musste schon schmunzeln, wie fest diese Tradition im Kopf verwurzelt ist, dass man sofort daran denken muss ;).

      Und ich freue mich sehr über deine Mitfreude.

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Liebe Nicole, ach, wie schön, ein Teil deines Seelenglücks zu sein.
    Unser Treffen war wirklich wunderbar und ich kann mich gar nicht genug darüber freuen, wie sehr insta verbinden kann!
    Und wenn ich dann noch lese, wie sehr du Freddy abfeierst…. Er und Queen sind Teile unserer Familie. Mein Mann trägt ihn und einen Text sogar für immer auf der Haut…. Und sehr gut erinnere ich mich an den 31.12.1999, Millenium, als Bohemian Rhapsody zum Jahrhundertsong gewählt wurde und ich von Anfang an darauf getippt hatte!
    Du siehst, wir sammeln weiterhin Gemeinsamkeiten…
    Liebste Grüße, Conny

    ,

    • Ich habe Queen mit zehn Jahren (!!!) bei einem Schulkameraden gehört und war direkt hin und weg. Ist es nicht schön, dass auch das Gemeinsames bietet?

      Insta hat da einen guten Job gemacht und ich freue mich genauso sehr wie du darüber.
      Liebste Grüße
      Nicole

  3. Viel Musik, viel Essen und eben auch Gefühle = eine perfekte Kombination.
    Dann ist es ja kein Wunder, dass du deine Woche so genossen hast!
    Du siehst toll aus in deinem Abendkleid. Ich finde Ballkleider immer wunderschön! Leider hat man viel zu selten solche Anlässe!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich liebe Ballkleider auch so sehr. Am liebsten würde ich immer ein neues kaufen, haha. Aber fand endlich mal wieder ein Ball statt und das war schön.
      Danke für dein liebes Kompliment und liebe Grüße
      Nicole

  4. Ach, einfach schöh liebe Nicole, ich lese Deine Beiträge zum wöchentlichen Seelenglück so gern! Sie sind jedesmal herzerwärmend! Ich mag Menschen, die die kleinen guten Momente im Leben so bewusst genießen können! Hab einen gemütlichen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Ilona

  5. Während ich Deinen Beitrag lese ist es draußen sehr ungemütlich mit Graupelschauern. Wir können den Winter dann gern abhaken. Tanzen war ich schon ewig nicht mehr. Im Auto würde ich mit Dir singen. Laut. Das wäre ein Spaß. Klingt nach einer guten Woche für Dich.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Hier tänzeln gerade ein paar Schneeflocken. Mal sehen, ob die sich noch intensivieren… Würde mir an Weihnachten gefallen, aber viel mehr brauche ich auch nicht.
      Aber: klirrend kalt und klar ist besser als nasskalt und grau.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Eisblumen und Schnee, was ich hier alles lese! Zum Glück hier nur Regen, ich bin nicht bereit für Winter. 😂 Immer noch nicht,
    Viel hast Du erlebt, schön zu lesen. Und hey ein Ball! Toll siehst Du aus, mit toller Frisur und Glow. 💕
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  7. Schnee!! Heute gabs den ersten und er ist wundervoll. Auch wenn wir morgen mit allen im Park unser Kakao-Kaffee-Tee-Picknick im Freien machen. Hoffentlich hält er sich…
    Deine Woche war wahrlich voller Seelenglück. Deine Ball-Frisur ist Dir sehr gelungen. Machst Du das allein?
    Sternenstaubkleid an und Cinderella ist unterwegs mit ihrem Prinzen. Seehr schön!
    Heute muss ich mich sputen und sause durch die Blogs, daher nur kurz hier und schon wieder weg!
    Schönstes Wochenende wünscht
    Sieglinde

    • Hier probt er im Augenblick gerade… Viel Spaß euch bei eurem Picknick.
      Danke für das Frisurkompliment. Ja, ich mache das selbst. Das bedeutet mir deshalb besonders viel, weil ich nicht über außerordentliches Geschick verfüge.
      Hab einen kuscheligen Sonntag
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Viel Spaß beim Schönen was-auch-immer 😀.

    „Und dann (Achtung Kitschalarm) siehst du dieses dir sehr vertraute Lächeln inmitten der Fahrgäste. Und das Herz hüpft.“

    Klingt nach filmreifem Kitsch und daher: perfekt! Sehe die Szene direkt mit Rührung vor mir.

    Falsche Worte mit Fall oder Rechtschreibung? Weniger. Meine Baustelle sind falsche Artikel, zum Beispiel bei Napf, Bermuda und Shorts. Immer.

    Sternenstaubkleid klingt gut. Und sieht gut aus. Ich liebe es, wenn Dinge so schöne Namen haben.

    Und natürlich gibt es Grünkohl nicht vorher!

    Sonnige Grüße!

    • Das Schöne-was-auch-immer ist schon für die nächste Woche 😉

      Jetzt bin ich gerührt; Danke.
      Unter anderem die Sprache einiger Menschen, getreu nach: Dem Dativ ist dem Akkusativ sein Tod 😂😂und ja auch Rechtschreibung. Großes Ding hier: Terrasse, Rhythmus und voraussichtlich….

      Das Kleid staubt auch wirklich- du solltest meinen Autositz sehen… Aber es ist wahrlich schön UND gemütlich…

      Ab heute ginge hier aus doppeltem Grund Grünkohl…
      Hab ein schönes Wochenende
      Ich schicke dir (eis)blumige und warmherzige Grüße
      Nicole

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel