BeautyNachhaltige Abschminkpads- endlich gefunden

Nachhaltige Abschminkpads- endlich gefunden

Werbung (aus dem Herzen)

Ich glaube ja fest daran, dass auch kleine Schritte etwas bewirken können. Dazu gehört auch immer wieder die Überlegung, wie ich mehr Nachhaltigkeit in meinen eigenen Alltag integrieren kann. Abschminkpads waren da ein großes Thema und jetzt habe ich, respektive unsere Tochter, die gefunden, die meinen Ansprüchen standhalten..

Beauty und Beautyrituale sind ja ein fester Bestandteil meines Tages. Ihr wisst, ich habe sehr empfindliche Haut, die längst nicht alles verträgt. So habe ich jahrelang mein Gesicht mit Kosmetiktüchern abgetrocknet, um Hautunreinheiten zu vermeiden. Bis ich vor zwei Jahren darauf gekommen bin, dass nur hierfür genutzte Gästehandtücher auch fein sind. Und der Umwelt helfen.

Nachhaltige Abschminkpads

Abschminkpads waren schwieriger zu finden

Zum eigentlichen Abwischen meines Make-ups im gesamten Gesicht verwende ich einen Schwamm, da ich ja ein Anhänger der feuchten Reinigung bin. Abends benutze ich meinen Toner nach dem Supertipp einer Leserin mit bloßen Händen.

Am Morgen jedoch benutze ich, bevor ich meine Pflege auftrage,  ein sogenanntes exfolierendes Gesichtswasser, das ich bisher immer mit einem Wattepad aufgetragen habe. Ich fand diesen Müllberg, der dabei entsteht, nie so überzeugend, aber ich habe mir verschiedene wiederverwendbare Pads angesehen, die aber das Produkt oft selbst geschluckt haben, was der Nachhaltigkeit jedoch wenig dienlich war (und meinem Geldbeutel auch nicht).

Dann ging unsere Tochter bei einem Drogerieeinkauf an den für mich ultimativen Pads vorbei.

Was sollte ein wiederverwendbares Pad können?

Für mich gibt es da klare Kriterien:

  • Es darf nicht zu viel Produkt aufnehmen und sollte sich gut in der Hand halten lassen
  • Es sollte das Produkt wieder gut an die Haut abgeben, aber den ‚Schmutz‘ auch aufnehmen
  • Da ich morgens meine Pinsel immer im Pad mit abwische, soll das Pad sich gut auswaschen lassen
  • Das Pad möchte ich mehr als einmal nutzen, es sollte also auch sauber aussehen und gut trocknen

Meine erste Wahl- Waschbare Abschminkpads von ISANA

Das Tochterkind kaufte dann für mich diese Abschminkpads. Nach dem ersten Waschen und dem Entfernen der Etiketten habe ich sie dann auf meine Bedürfnisse eines Pads getestet und mich dem positiven Urteil von Ökotest angeschlossen.

Warum ’nur‘ gut fragt ihr? Weil ich sie (zu) groß finde. schlicht, weil es mein Gefühl ist. Aber das ist eine Kleinigkeit. Das mag daran liegen, dass ich sie für Gesichtswasser, aber nicht zum Abwischen von Make-up nutze.

Ihr könnt sie aber auch prima zum Entfernen von Augen Make-up verwenden. Das mache ich an Tagen, wo ich ’nur‘ meine Wimpern tusche. Das klappt mit diesen Pads ebenfalls super und man kann die Mascara mit ein bisschen Seife fast rückstandslos (ein kleiner Schatten bleibt) entfernen.

Bei allem anderen gefallen sie mir und erfüllen alle meine Vorgaben mit Bravour.

Nachhaltige Abschminkpads

Ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit ist gemacht

Somit ist ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gemacht. Über den ich mich doppelt freue, denn ich mag die Pads, den Gedanken, weniger Müll zu produzieren und so wieder einen kleinen Schritt gegangen zu sein. Nachhaltige Abschminkpads

Benutzt ihr wiederverwendbare Abschminkpads? Wenn ja, was sind eure Favoriten? Oder nehmt ihr lieber Wattepads?

 

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

34 Kommentare

  1. Liebe Nicole,

    ich verwende auch seit ca. einem halben Jahr nachhaltige Pads. Ich habe 2 Stück im Wechsel, die ich immer wieder auswasche. Das ist nicht nur umweltschonend, sondern auch für meine Haut viel schonender. Ich habe seither keine brennenden Augen mehr, weil ich ausschließlich das Pad mit Wasser verwende. Ich finde es super!

    Liebe Grüße

    Christine

    • Hallo liebe Christine,
      es ’nur‘ mit Wasser zu versuchen, habe ich bisher noch nicht gewagt, denn ich befürchte, dass ich meine Mascara dann nicht so gut abbekomme.
      Aber mal sehen. Schön finde ich, dass du sie auch benutzt und zufrieden damit bist.
      Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
      Nicole

  2. Liebe Nicole,
    bei mir kommen aktuell Wattepads zum Einsatz. Diese werden mit Abschminklotion getränkt. Zusätzlich nutze ich Abschminktücher, die aber nicht ganz so 100 %ig alles beseitigen, wie ich es mir wünsche. Danach wird nochmals eine Reinigungslotion mit Wasser aufgetragen. Dein Tipp hört sich gut an – sollte ich einfach mal ausprobieren. Man lernt ja immer wieder was dazu :-).
    Schönen Abend
    Martina

    • Liebe Martina,

      ich kenne nur ein Produkt, das in einem Rutsch wirklich zu 98% alles entfernt. Aber diese Pads hier gefallen mir nach langer Suche. Aber das eine Wunder gibt es glaube ich auch nicht, denn durch immer andere Zusammensetzungen ist das glaube ich auch schwierig.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Auch exfolierende Toner kann man mit der Hand auftragen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. 🙂

    Einfach ein paar Spritzer in die Handfläche geben …

    • Liebe Susi,
      ja, mit Sicherheit hast du da recht. Aber ich mache das bei dem exfolierenden Toner auch, um zu sehen, was abgeht (also im wahrsten Sinne des Wortes).
      Da sind die Pads dann ein guter Indikator.

      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Liebe Nicole, na, da werde ich bei meinem nächsten Einkauf gleich mal schauen. Bisher habe ich die richtigen noch nicht gefunden. In einem Umweltladen waren sie mir doch sehr teuer. Aber Isana geht, glaube ich, vom Preis und sie sehen auch noch hübsch aus. Ja, jeder kleine Schritt für die Umwelt zählt.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Liebe Gudrun,

      der Preis liegt um die 5€, was ich sehr in Ordnung finde. Ich habe auch länger gesucht aus mehreren Aspekten heraus.
      Ich bin gespannt, ob sie bei dir einziehen.

      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Sollte ich mal neue waschbare Pads benötigen, werde ich auf alle Fälle einmal bei DM schauen. Meine bestehen zur Hälfte aus Bambus und Baumwolle. Sie schlucken allerdings viel Gesichtswasser, was aber nicht weiter tragisch ist. Denn so viel brauche ich auch wieder nicht. Ich wasche sie immer zusammen mit meiner 40 Grad Wäsche, die anschließend im Trockner landet. Also gibt es keine Extrawäsche. Der Trockner ist zwar auch nicht umweltfreundlich, aber aus Platzmangel notwendig, weil kein Wäschekeller vorhanden. Zu viel Wäsche kann ich nicht in der Wohnung trocknen.

    Liebe Grüße Sabine

    • Liebe Sabine,

      bei mir ensteht auch keine Extrawäsche. Und das mit dem Trockner verstehe ich, ich habe auch einen. Denn wo soll man sonst auch ohne Keller mit der Wäsche hin?
      Bambus und Baumwolle klingt auch gut. Und genau aus dem Grund, den du beim Gesichtswasser nennst, gefallen mir diese Pads so gut.

      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Hmmm. Bisher hat mich der Gedanke noch nicht überzeugt. Ich brauche 10 Wattepads die Woche. Höchstens. Ich Wasche mein Gesicht mit Reinigung und den Händen, dann Wasser. Mache das Gesicht mit dem Gesichtshandtuch trocken und gehe mit Gesichtswasser drüber. Auf dem Wattepad. Hier kaufe ich immer eine ganz bestimmte Sorte von einer ganz bestimmten Marke. Sehr sparsam im Verbrauch des Gesichtswassers, da es da Produkt nicht schluckt. Ein „Tropfen“ genügt.
    Hat das schon mal jemand gerechnet? 10 Mehrwegpad, einmal die Woche bei 60 Grad im Vollwaschprogramm plus Energie und Ressourcen für die Produktion. Wobei ich froh bin, wenn ich da alles unterbringe und manches zur 30 Grad Wäsche werfe, was dort auch geht. Also verglichen mit dem Energie und Ressourcenaufwand bei der Herstellung von 10 Wattepads.
    Ich bin skeptisch.
    Ganz ähnlich geht es mir bei Damenhygieneartikeln. So lange ich die noch brauche, werde ich nicht auf diesen Komfort verzichten. Das mögen die jungen Frauen anders halten.
    BG Sunny

    • Liebe Sunny,

      es ging mir ja genauso. Auch was das Verschlucken des Produktes betrifft. Aber an meinem Energieaufwand ändert sich nichts, denn ich wasche ohnehin einmal die Woche bei 60 Grad und diese Teile nehmen ja keinen Platz weg. Darum ist es für mich eher auch eine Müllvermeidung und Resourceneinsparung beim Kauf

      Und bei den Damenhygieneartikeln bin ich voll bei dir- das gäbe bei mir aus unterschiedlichsten Gründen nichts.

      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Liebe Nicole, ein guter Tipp, aber ich bin mir nicht so sicher damit. Wie oft verwendest Du einen Pad? Ich möchte mich nicht abends damit abschminken und den morgens noch einmal verwenden. Oder verschiedene Tinkturen damit benutzen. Also hätte ich pro Tag mindestens zwei. Und wäschst Du die mit der Hand oder in der Maschine? Ist das dann unterm Strich wirklich umweltschonender? Wie oft kann man einen Pad weiterverwenden? Ich möchte mich gerne überzeugen lassen, aber die Fragezeichen sind einfach da. Aber vielleicht hast Du ja Antworten für mich.
    Ganz liebe Grüße und ein Drückerle
    Sigi

    • Hallo liebe Sigi,

      ich benutze meine Pads meist 2 Tage, wasche sie nach Gebrauch mit der Hand und einem Tropfen Seife aus. Zum eigentlichen Abschminken (außer ’nur‘ Augen Make-up) nehme ich einen Schwamm, man könnte aber auch das Pad benutzen. Dann würde ich zwei pro Tag nutzen (eines zum Abschminken und eines für das Gesichtswasser). Nach den zwei Tagen kommen sie in die Wäsche, wo ich sie einmal in der Woche zusammen mit ohnehin bestehender Wäsche wasche- keine zusätzliche Resource. Es ist aber, eine große Müllvermeidung finde ich. Also wird da an Resourcen gespart.
      Ich hoffe, die Fragezeichen sind verschwunden, sonst melde dich gern.
      Eine Umarmung und liebste Grüße
      Nicole

  8. Danke für die Einschätzung. Derzeit hängt bei mir noch das Beutelchen mit Wattepads. Da ich derzeit „übersichtlich“ schminke (mich sieht ja eh keiner), braucht das noch eine Weile. Vorfristig wegwerfen kommt nicht in Frage.
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Liebe Ilka,
      wegwerfen würde ich auch nicht. Ich habe parallel genutzt, falls mir die Pads nicht gefallen hätten.
      Also ähnlich wie du. Und im Urlaub würde ich wahrscheinlich auch Pads verwenden, aber da bin ich noch nicht sicher.

      Liebe Grüße
      Nicole

  9. Schön, dass Du endlich welche gefunden hast nach den ganzen Fehlversuchen.

    Ich habe welche aus Bambus, mit denen ich sehr zufrieden bin. Ich nehme sie zur Zweitreinigung (nach Schaum mit Wasser und Händen) mit Mizellenwasser. Da kann man je Tag eine Seite nehmen, aber ich nehme lieber täglich ein frisches Pad.

    Die Wäsche in der Maschine bei 60 Grad im Wäschesack geht super. Halten schon bestimmt zwei Jahre müffelfrei.

    Liebe Grüße
    Ines

    • Liebe Ines,
      ja, ich bin auch ganz froh und sehr zufrieden. mal sehen, ob sie auch zwei Jahre schaffen.
      Schön wäre es ja.

      Liebe Grüße
      Nicole

  10. Liebe Nicole,
    das freut mich für Dich, das hört sich doch super gut an. Ich verwende die guten alten Waschlappen. Sarah hat auch solche waschbaren Pads und ist sehr zufrieden.
    Liebe Grüße Tina

    • Liebe Tina,
      ich brauchte etwas für mein Gesichtswasser und ggf. ’nur‘ Augen Make-up. Da waren diese gerade richtig.
      Wenn man ’seine‘ gefunden hat, überwiegen dann wohl die Vorteile. Wie bei Sarah.

      Liebe Grüße
      Nicole

  11. Spannend- ich hadere allerdings noch mit mir und überlege wie viele ich benötige und wie oft ich auf mindestens 60 Grad wasche. Müsste ich mal durchrechnen :).
    Liebe Grüße!

    • Liebe Jenny,
      vielleicht geht es auch bei 40 Grad… Aber da ich meine Handtücher eh so wasche, klappt es ganz gut. Mir reichen meine 12 aus..
      Liebe Grüße
      Nicole

  12. Liebe Nicole, eine schönes Nicole-Thema und ich merke beim Lesen so richtig, wie du mit Begeisterung dabei bist. Das mag ich auch bei Produktbeschreibungen, wenn Herzliebe oder „Werbung aus dem Herzen“ wie du so schön geschrieben hast, dahintersteckt. Ich bin ja auf dieser Kosmetik-Schiene nicht so sehr unterwegs, aber trotzdem immer aufgeschlossen für Neues. Ich verwende derzeit noch die herkömmlichen Pads, aber ich benutze diese sowieso nur einige Mal in der Woche, da es durch das Home-Office viele Tage auch ohne Make-up gibt und ich kein spezielles Gesichtswasser, Toner und dergleichen regelmäßig verwende. Aber es ist auch interessant zu lesen, dass deine Tochter bereits ebenfalls auf der Nachhaltigkeitsschiene unterwegs ist und mit diesem Gedankengut durch die Welt geht. Allein diese Auswirkungen sind es schon wert, dass wir eben darauf achten.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend, einen herzlichen Drücker und alles, alles Liebe Gesa

    • Liebe Gesa,
      ich mag ja das Gefühl der kleinen Schritte ohne Vorhergetöse. Wenn etwas passt, dann mache ich das. Wenn es (noch) nicht passt, warte ich, bis es passt. Unsere Tochter ist da noch ein bisschen stringenter, ich stecke manchmal in meinen Ritualen fest..
      Aber wie du sagst: Wenn das Bewusstsein immer wieder justiert und geschärft wird, ist schon viel erreicht.

      Ich freue mich, dass du immer teilhast und liest, auch wenn das Thema nicht ‚deins‘ ist. Danke dafür.
      Hab einen schönen (Sommer?) Abend, ich schicke dir liebste Grüße und eine Umarmung,

      Nicole

  13. Auch wenn ich Nachhaltigkeit sehr wichtig finde und in vielen Bereichen berücksichtige, habe ich noch nie wiederverwendbare Abschminkpads benutzt. Wie wäscht Du sie? Habe ich das überlesen?
    Ich nehme sie tatsächlich zum Abschminken am Abend und zweimal könnte ich sie nicht verwenden ohne waschen, weil Lippenstift und Augenmakeup draufkommen.
    Auf jeden Fall werde ich sie mir mal anschauen im Drogeriemarkt.
    Danke für den Tipp!
    Herzlich, Sieglinde

    • Hallo liebe Sieglinde,
      Nach der unmittelbaren Benutzung mache ich sie nass und gebe etwas Seife drauf. Dann verreibe ich das und spüle sie aus. Wimperntusche und Lidschatten waschen sich dann fast rückstandsfrei aus. Bei Lippenstift kann ich noch nicht antworten, weil ich wegen der Maske immer noch keinen wieder trage, leider. Also doppeltes leider ☺️
      Nach dem zweiten Tag nehme ich ein neues. Dann wasche ich sie mit den Handtüchern bei 60 Grad in der Waschmaschine. Ich habe zwölf Stück (also 2 Pakete) und das klappt prima mit der Nutzung.

      Vielleicht kommst du ja auch noch ans Pad.
      Liebe Grüße
      Nicole

  14. Ich benutze immer noch die „normalen“ Pads, aber auch nicht zum abschminken sondern zum betupfen mit Gesichtswasser. Ich reinige mein Gesicht mit einem Reiniger und Wasser und trockne mit einem Handtuch. Diese Pads benutze ich nicht, aber wer weiß… vielleicht eines Tages. Auf jeden Fall, danke für dein Bericht! Liebe Grüße!

    • Liebe Mira,
      genauso habe ich es auch gemacht. Einfach, weil ich kein Pad gefunden habe, das für mich passte. Aber jetzt! Und ja, wer weiß, vielleicht sagst du auch bald: Mache ich so.
      In den Urlaub würde ich wahrscheinlich auch wieder Pads mitnehmen. Nicht ganz konsequent, aber praktisch.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag.
      Liebe Grüße
      Nicole

Comments are closed.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel