Beauty,  Was ist neu?

Neu in meiner Abendroutine: Der Rosenquarzroller

Tja, lange hat es gedauert, bis auch ich dem Trend der Rosenquarzroller erlegen bin. Sehr lange. Wie es generell manchmal bei der Trendumsetzung bei mir so ist. Aber jetzt ist er aus meiner Abendroutine nicht mehr wegzudenken. Warum? Das erzähle ich euch heute.

Beautytools? Es gibt doch Finger- und Rosenquarzroller

Rosenquarzroller- lange Zeit dachte ich, ich bräuchte keinen..

So, es ist Zeit für ein kleines Geständnis: Ich liebe alles (außer Nagellack), was mit Kosmetik zu tun hat. Bei manchen Sachen, wie zum Beispiel Lidschattenpaletten und Lippenstiften, muss man mich auch bremsen. Wenn mir eines in dieser komischen Zeit auch fehlt, dann ist es der übliche Parfümeriebesuch. Es gefällt mir, hier immer wieder Neues zu entdecken. Ein kleines Aber gibt es jedoch.

Ich gebe es zu: Ich bin bei gehypten Beautytools immer ein bisschen zurückhaltend. Denn meine besten Erfahrungen (sehen wir mal von Pinseln ab) zum Auftragen von Produkten habe ich bisher immer mit den Fingern gemacht. Tja, bisher.

In meiner Timeline bei Instagram tauchte besagter Rosenquarzroller immer wieder auf. Hingeschaut habe ich. Haben wollen? Wollte ich nicht.

Oder doch? Oder doch nicht? Na ja, dadurch, dass dieser Artikel hier nun erscheint, ist die Antwort klar, oder?

Ich habe es getan: Ich kaufte einen Rosenquarzroller

Wie kam es denn zum Kauf des Rollers? Irgendwann war es eine Gefühlsentscheidung. Wenn ich bei meiner Kosmetikerin bin und da bin ich nicht so oft, dann liebe ich ihre Gesichtsmassagen. Massagen, wo ich merke, dass jede Faser meines Gesichts ganz leicht wird. Fühlt ihr schon mit?

Dann wisst ihr, warum besagter Roller dann doch hier einziehen musste.

Es gibt diese Rosenquarzroller in unterschiedlichen Preiskategorien. Meiner ist jetzt nicht hochpreisig, aber er verrichtet sehr zuverlässig seinen Dienst.

Was bewirken Rosenquarzroller?

Sie sollen durch die Bewegung Schad- und Abfallstoffe aus der Haut transportieren und somit für ein besseres Hautbild sorgen. Ob das tatsächlich so ist?

Ich habe keinen Vorher-nachher Beweis. Was sie aber nachweislich können, ist, dass sie ein ausgesprochen entspanntes Gefühl auf der Haut zurücklassen, sie kühlen wunderbar und ich mag es sehr, wenn der Roller über meine Haut streicht.

Wie verwende ich meinen Roller?

Abendroutine mit einem Rosenquarzroller- aus meinem Beautyalltag nicht mehr wegzudenken

Ich benutze ja seit längerer Zeit ein tolles Serum und immer, wenn ich das abends während meiner Abendroutine auf meine Haut auftrage, nehme ich danach meinen Rosenquarzroller und arbeite noch einmal nach. Wobei Arbeit? Nein, ich streich(l)e hinterher.

Ich gehe immer von der Gesichtsseite nach außen und über die geschlossenen Augen. Auch Hals und Dekolletee bekommen eine kurze Streicheleinheit ab. Das Beste daran ist für mich, dass ich quasi merke, wie meine Haut sich entspannt und es dauert keine Ewigkeit, bis ich damit fertig bin. Danach trage ich dann den Rest meiner Produkte auf.

So skeptisch ich anfangs war, so schön finde ich es jetzt. So sieht man: Manchmal ist eine Meinungsänderung auch sehr pflegend. Ich möchte den Roller in meiner Abendroutine nicht mehr missen.

Ist die Benutzung aufwendig?

Definitiv bei mir nein. Ich weiß, dass einige ihn in den Kühlschrank legen, aber so kalt muss er für mich nicht sein. Ich habe ihn bei meinem Serum liegen und so ist er immer griffbereit. Sicherlich kann man mit einem Rosenquarzroller auch ewig über das Gesicht streichen (ich könnte das auch, aber das mache ich nicht), also fahre ich 2-3-mal über jede Stelle und dann war es das auch. Das Gefühl hält bei mir aber noch länger an. Wenn ihr Nacken und Schultern noch einbezieht- herrlich.

Ich habe neulich gelesen, dass einige den Roller auch bei Kopfschmerzen über die Schläfen streichen, da mangelt es mir aber an Erfahrung. Zum Glück?!

Wie reinige ich meinen Rosenquarzroller nach der Abendroutine?

Rosenquarzroller für eine entspannte Haut und einen entspannten Geist

Das ist das Tolle an diesem Beautytool: Es ist ruckzuck wieder einsatzbereit. Anders als meine Gesichtsbürste, die eine aufwendige Reinigung wünscht, halte ich den Roller unter laufendes Wasser, spüle die Rolle von allen Seiten kurz ab. Danach kurz abtrocknen und fertig. Schön, gerade, weil ich abends nach meiner Abendroutine keine Lust mehr auf aufwendige Reinigungsprozeduren habe.

Bekehrt! Das ist Abendroutine mit Rock and Roll

Nach kurzer Zeit habe ich mich an diese neue und sehr genussvolle Abendroutine gewöhnt und mag sowohl das Gefühl als auch die Handhabung sehr gern.

Habt ihr auch überlegt, euch einen Rosenquarzroller zuzulegen? Habt ihr schon einen? Oder was ist euer Superbeautytool?

Give your life a glow,

Eure Nicole

Werbung aus dem Herzen: Im Text findet ihr eine Empfehlung zum Produkt der Marke Rossmann. Diese Empfehlung ist unbeauftragt und unbezahlt, aber sie kommt von Herzen. Ich habe das Produkt selbst bezahlt.

3 Comments

  • Wonderful Fifty

    Liebe Nicole, oh ja so etwas kenne ich – da gibt es Produkte, die einen zuerst eigentlich nicht wirklich interessieren, doch dann tauchen sie immer wieder auf, sie gewinnen Erkennungsfaktor und dann kommt man ins Zweifeln und Überlegen und dann dürfen sie doch bei uns landen. Für mich muss die Hautpflege einfach, rasch und unkompliziert sein und da ich eine pflegeleichte Haut habe, bin ich damit bisher auch ganz gut gefahren. Aber der Massageeffekt hört sich dann doch verlockend an – ein bisschen Entspannung am Abend, egal ob es jetzt der Hautpflege dient oder nicht, ist sicher total angenehm. Danke für deine ehrliche Beschreibung.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe

    • Nicole

      Liebe Gesa,
      Wie schön, dass du nachempfinden kannst, wie es mir mit dem Roller ergangen ist…
      Ich mag auch rasch und unkompliziert- aber auch schön 😉. Deshalb wohnt er hier.
      Schlaf gut und liebste Grüße an dich
      Nicole

    • Nicole

      Liebe Gesa,
      Wie schön, dass du es nachempfinden kannst, wie solche Dinge manchmal laufen. Ich mag ja auch schnell, effektiv, unkompliziert. Aber eben auch ah schön. Deshalb wohnt er hier 😉

      Gute Nacht, Schlaf schön und liebste Grüße an dich,
      Nicole

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: