FashionOutfit der WocheWie trage ich?

Outfitinspirationen #25/2024-von Sommersnacks

Wir meckern nicht übers Wetter, wir passen die Outfitinspirationen an. Gut, ihr wisst, dass ich sehr auf den Sommer warte. Denn ich möchte Leichtigkeit in der Kleidung und dieses Sommergefühl, was mich schnell befällt.

In dieser Woche gab es tatsächlich einen ersten Vorgeschmack und das fühlte sich schon gut an. Und so gab es einen Mutausbruch in Form einer ärmellosen Bluse und dem Tragen von Sandalen.

Outfitinspirationen #25/24-Sommersnacks

Outfitinspirationen Nummer 25- Sommersnacks und barfuß

Als ich vor ein paar Jahren meine Sommerblusen in ärmellos verwandelte, hatte ich ja keine Ahnung, dass es uns der Sommer in seinen Temperaturen auch einmal schwerer machen würde. Nun denn, es ist passiert. Und während ein Mitbewohner hier meint, die könne ich bei 18 Grad doch trotzdem schon tragen, sagt ein hier wohnendes Kälteempfinden sehr laut und höchst deutlich: Nein!.

Dennoch gibt es auch in dieser Woche wieder Outfitinspirationen, von denen ich hoffe, dass ihr sie mögt und die eine oder andere gute Idee in euren eigenen Kleiderschrank transferiert.

Samstag

Ein Wochenende fast zu zweit liegt vor uns und ich freue mich darauf. Wir beschließen einen kurzen Gang in die Stadt, zumal uns für das Abendessen morgen noch eine Kleinigkeit fehlt. Ich trage meine dunkle Jeans** und die Jeanstunika*.

Ergänzt (und ohne Foto) wird das Ganze draußen durch den Trenchcoat und meine N-Sneaker.

Outfitinspirationen #25/24-Sommersnacks dunkle Skinny Jeans hellblaue Jeans-Tunika

Sonntag

Stimmung: faul. Pläne: Lasagneessen mit Kind2 und einer Freundin von ihr. Gewähltes Outfit: meine dunkelblaue Bluse** mit der Jeans von gestern. Es war schön, die Nudelmaschine mal wieder zum Einsatz kommen zu lassen.

Outfitinspirationen #25/24-Sommersnacks dunkelblaue Skinny Jeans dunkelblaue Bluse

Montag

Wenn das Wetter, das sich noch weit entfernt von Sommer bewegt, hält, steht heute Abend noch eine Fahrradtour an. Das gewählte Outfit: Die Bluse von gestern, meine Gewinnerhose* und der Nadelstreifenblazer. Dazu die Loafer** und ich war (tatsächlich fast zu warm) angezogen. Und nebenbei: Es herrschten beste Radfahrbedingungen.

Dienstag

So, der Stromzähler ist ausgezählt, die etwas durchgedrehte Elektronik wieder eingefangen, die Wäsche gebügelt. Ich sitze hier in meinem Streifenhemd und der Jeans vom Sonntag. Zu einem Abendessen trage ich Sneaker und den Trenchcoat dazu.

Mittwoch

Heute findet hier etwas Neues statt: Wir werden Fußball schauen mit lieben Freunden. Der Sommer scheint sich noch im Herausputzbereich zu befinden, er hat aber ja auch noch zwei Tage Zeit.

Ich habe heute Morgen allerdings einmal mehr festgestellt, dass ich sehr bereit für leichtere Kleidung bin, auch um hier etwas Abwechslung zu bieten.

Heute trage ich einen Pullover, den man eigentlich nie tragen kann. Er ist aus wirklich feinem Material (man könnte ihn auch hypersensibel nennen), sieht, wie ich finde, super aus. Allerdings ist er für ein T-Shirt zu warm, als funktionierender Pulli zu kalt, und somit fällt er unter die Rubrik ist hübsch, aber überflüssig. Trotzdem trenne ich mich noch nicht von ihm.

Wollte ich mich eigentlich heute in eine weiße Hose wagen (endlich), haben wir heute Morgen beschlossen, später mit dem Fahrrad zu fahren. Also gab es die bräunlich-khakifarbene Hosenschwester** der dunkelblauen Hose dazu. Mit den beigefarbenen Loafern*, einem Schal* mit dezentem Farbakzent (Orange!) und dem Nadelstreifenblazer war das Outfit komplett. Und nein, ich besitze kein Deutschlandtrikot.

Donnerstag

Was für ein Fußballabend, das hat Spaß gemacht gestern. Heute war ich in der alten Heimat zum Frühstücken wie mit der Familie verabredet. Es ist immer wieder schön, wie die Themen wechseln, PCs bearbeitet werden und der Thunfischsalat seine Reise nach Bremen antritt. Ich begleitete ihn in der Hose vom Montag, einer sehr pinken Blusen Tunika*, Sandalen* (der Optimist in mir ruft SOMMER) und der Jeansjacke*. Und der Tasche aus Sieglindes Shop.

Freitag

Sommeranfang, yeah. Und er beginnt sich warmzulaufen. Nachdem wir heute hier beim Frühstück eine kleine Diskussion zum Thema ‚Was ziehe ich an‘ mit hochgezogenen Augenbrauen (meine blieben unten) hatten, habe ich mich für meine Rüschenbluse* (das erste Teil, das ich zweimal gekauft habe, nämlich noch einmal in Rosa) und meine dunkle Jeans entschieden. Dazu gab es Römersandalen* und einen beigen Blazer*.

Ich finde übrigens, dass ärmellos keine Frage des Alters, sondern eine Wohlfühlfrage ist und ihr?

Anschließend stand eine erneute Gesangsprobe aka Fahrt in die Heimat an. Und weil ich so brav gesungen habe, gab es köstlichen Limandes und ein Eis mit Marshmallows zur Belohnung. Und die Vorfreude auf den nächsten Besuch als Coupon;).

Die Outfitinspirationen der 25. Woche

Das war er also, mein Kleiderständer in dieser Woche. Und während ich das schreibe, diskutiert draußen die Sonne mit den Wolken, wer das Präsenzrecht bekommt. Und ich? Ich freue mich auf ärmellose Blusen und Kleider. Und denke daran, dass nächste Woche das halbe Jahr um ist.

Welches der Outfits in dieser Woche war euer Favorit? Mögt ihr ärmellose Blusen?

Habt einen schönen Sonntag.

Alles Liebe,

Eure Nicole

Da es sich einige der Stücke schon etwas länger in meinem Kleiderschrank und an mir gemütlich machen, habe ich euch teilweise ähnliche Stücke herausgesucht. Ein Stern hinter dem Link bedeutet eine Alternative, die ich auch auswählen würde, zwei Sterne sind aktuelle Stücke aus meinem Fundus:

Werbung: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, über die ich mich natürlich freue. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Ähnliche Artikel

18 Kommentare

  1. Bist Du denn tatsächlich so viel draußen unterwegs, dass sich das Wetter so auf Deine Kleiderwahl auswirkt.
    Ich trage Sommer wie Winter Jeans mit einem Shirt. Mal mit langen, mal mit kurzen Ärmeln. Und oft auch mit Strickjacke, wenn ich hier sitze und Arbeite.
    Wenn ich raus gehe (Einkauf zu 90%) habe ich eine zum Wetter passende Jacke drüber und in 90% Turnschuhe an.
    Hochsommerkleidung und Sandalen an vielleicht 20 Tagen im Jahr.
    Ich kann es nur nicht ausstehen, wenn es draußen grau und nass ist. Bei mir muss der Himmel einfach blau sein.
    BG Sunny

    1. Ja, aber bei mir wirkt sich das Innen und Außen aus, da ich leicht friere und Sommerkleidung liebe.
      Blauer Himmel ist auch mein Favorit. Unabhängig davon, welche Jahreszeit gerade ist.

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Inzwischen ist der Sommer da und ich genieße es so sehr! Gleich geht es noch zu einer Fahrradtour mit einer Freundin – das geht halt nur im Sommer :-)
    Mein Lieblingsoutfit ist die dunkelblaue Bluse zur hellen Hose. Ich kombiniere ganz selten ein dunkles Oberteil mit einer hellen Hose und dabei sieht das sooooo großartig aus! Also lerne ich jetzt einfach mal von dir und werde das an mir ausprobieren!
    Ha, und ärmellose Blusen mag ich im Sommer sehr. Zum einen muss man keine Ärmel bügeln, wo keine sind. Die Arme bekommen Luft und die Blusen kann man, wenn es kälter wird, ohne das irgendwas knuddelt, unter einem Pulli oder einem Blazer tragen. Finde ich gut.
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Hihi, ich kombiniere das auch selten und ja, es sieht wirklich gut aus. Viel Spaß beim Nachmachen. Ich finde ärmellos auch grandios.
      Du siehst, große Einigkeit. Ich hoffe, die Tour war schön?

      Liebe sommerlich-glückliche Grüße
      Nicole

  3. Der Stromzähler – danke für die Erinnerung, den hätte ich jetzt komplett vergessen. Das mach ich gleich, bevor die Lasagne auf den Tisch kommt (mein Outfit kann bei dir allerdings nicht mithalten).
    Ärmellos eine Frage des Alters? JA, unbedingt! Und zwar jeden Alters – ärmellos geht ja wohl immer 😊

  4. Hey,
    wie immer sehr schick!
    Ich hadere gerade jeden Morgen was ich trage. Morgens ist es noch kalt, im Büro sowieso, in den Klassenräumen nicht. Ich hoffe, dass das Wetter bald mal konstanter wird.
    Liebe Grüße!

  5. Das sieht nach einer fröhlichen Woche aus, so schön wie Du auf den Bildern lachst!

    Das Montagsoutfit finde ich am schönsten.

    Bei ärmellosen Blusen habe ich zwei Meinungen. Theoretisch und für andere mag ich sie. Bei mir sind die keine gute Idee, denn sie sind entweder zu eng im Armloch oder zu weit und beides sieht nicht aus.

    Sonnige Grüße!

    1. Ja, es ist mit ärmellos wie bei so vielem: Am Ende zählt das eigene Empfinden. Aber nie das Alter. Die Woche war wirklich ganz gut, wenn auch voll.

      Liebe Grüße und Danke,
      Nicole

  6. Ich denke auch, dass ärmellos keine Frage des Alters, wie du sagst, sondern des Komforts ist, deshalb trage ich sie heutzutage nicht mehr, ich fühle mich darin nicht mehr wohl.:(
    Heute bin ich mir nicht sicher, welches Outfit ich wählen soll, mir gefallen die Looks von Montag, Donnerstag und Freitag sehr gut!
    Seit gestern scheint hier in meiner Stadt die Sonne, ich hoffe auch in deiner und dass sie noch lange so bleibt!
    Liebe Grüße und schönen Sonntag!
    Claudia

    1. Danke, ich freue mich. Es ist genau, wie du sagst: eine Frage des Empfindens.
      Ja, der Sommer läuft sich warm und ich freue mich darüber.
      Liebe und sonnige Grüße
      Nicole

  7. Liebe Nicole, hachz wie gut Dir Farbe steht, 💕 Ich liebe den Donnerstag.Ich bin ganz bei Dir was ärmellos tragen betrifft.
    Ich glaube ich trage heute ärmellos, endlich mal 24 Grad und Sonne statt Regen. 🤭
    Ich mag Deine ärmellosen Blusen gern an Dir.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    1. Vielen Dank, liebe Tina. Bei Farbe muss ich glaube ich noch drauflegen, aber momentan mag ich es auch sehr.
      Also, hüpfen wir in unsere ärmellosen Blusen und freuen uns am Sommer.
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Dieses Mal gefallen mir der Montag und der Freitag am besten, liebe Nicole.
    Lässig chic!
    Dass Du die Tasche so gern trägst, freut mich immer wieder und ich danke herzlich für die Erwähnung und Verlinkung.
    Wie schön, dass Du mal wieder mit Genuss Radeln warst!
    Ja, der Sommer hier fällt auch merkwürdig aus. Einen Tag warm bis heiß, am nächsten Regen und kalt.
    Aber besser als in unserem „Sommer“-Urlaub im hohen Norden vor zwei Wochen.
    Wenigstens öfters Sonne und Wärme, wenn auch oft genug schwül…
    Heute soll es schön werden, ich freu mich drauf.
    Einen sonnigen Sonntag wünscht ich Dir herzlich, Sieglinde

    1. Ja, es wird langsam Sommer und das ist einfach toll, oder?
      Ich freue mich immer wieder über die Tasche, sie war ein Glückskauf.
      Wenn die Bedingungen stimmen, fahre ich mal ganz gern, früher bin ich so oft gefahren.

      Hab eine sommerliche Woche und liebe Grüße zu dir
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"