Reaktion- auf was eigentlich…

Reaktion

Wenn alle sagen, es passiert nichts. Dann passiert bei mir ganz schön viel. Im Innen und im Außen. Da bleibt es natürlich auch nicht aus, dass daraus auch eine Reaktion entsteht. Was für Reaktionen die vergangene Woche noch so hervorgerufen hat, erzähle ich euch heute.

Wenn plötzlich Aufregung in einer eigentlich relativ ruhig angedachten Woche entsteht, dann muss ja schon so einiges los sein. Und das war es.

Reaktion ab der Wochenmitte

Reaktion

Während ich so durch mein Facebookkonto streifte, blieb der Blick an einem Artikel der hiesigen Tageszeitung hängen, dass es eine Warteliste für die Jahrgänge 1962 bis 1971 für die Corona-Impfung mit Johnson&Johnson gäbe und man sich hierauf bewerben kann. Natürlich musste ich kurz nachrechnen, ob ich in dieses jugendliche Alter gehöre.

Da ich meinen Mann schon so zur ersten Impfung geschickt hatte, war klar, dass ich es auch probiere. Nach leichten Startschwierigkeiten bekam ich mitgeteilt, dass ich Platz 1051 (!) bin und hier konnte ich dann ankreuzen, ob ich das Präferieren eines Impfstoffes ausschließen könne. Ich konnte, denn ich wollte ja schnell drankommen.

Natürlich war meine erste Reaktion, dass der Wartelistenplatz ziemlich aussichtslos ist. In Ermangelung eines Hausarztes (ja, ja, ich weiß!!) war dies jedoch meine Chance, eventuell früher geimpft zu werden.

Aufregung als Reaktion

Ich hatte diesen Termin also schon in den hinteren Schubladen meines Hirns abgelegt, als ich abends plötzlich eine E-Mail mit einem Zugangscode erhielt. Da dachte ich noch okay, dann schaue ich mal, was im Juni so geht. Aber Freude schöne Not, sie schlugen mir einen Termin am nächsten Tag vor. Ich war superaufgeregt, überlegte hin und her. Dann habe ich den Termin bestätigt und es war Astra Zeneca. Was sollte passieren?

Nur, dass ich am übernächsten Tag eine ältere Freundin aus der Reha abholen sollte. Allerdings habe ich Susi-Sorgenfrei-mäßig gedacht: Klappt schon.

Freude über den Termin und gute Organisation

Mein Drahtesel und ich haben uns dann auf den Weg gemacht, alles war super und straff organisiert. Mir gefiel die Freundlichkeit eines jeden, der dort arbeitete. Ich wurde prima aufgeklärt und alles verlief wirklich glatt. Den Tag über habe ich mich geschont und habe schon die Jubelfaust gereckt, dass alles so prima und fein abgelaufen ist.

Der kleine Holzhammer als Reaktion

Ganz sooo glatt war es am Ende dann doch nicht: Ich war nach meiner Autofahrt ziemlich kaputt und musste mich wirklich 1,5 Tage ausruhen. Das war aber auch ‘schon’ alles und es ist ok. Denn ich habe natürlich noch einmal nachgelesen und auch wenn es nicht schön war, so war es doch offenbar ein gutes Zeichen, dass der Körper sich mit dem Impfstoff auseinandersetzt. Und es bedeutete ‘nur’ eine Impfreaktion, keine Nebenwirkung.

Denn die Freude, dass es mit der Impfung geklappt hat, war für mich ungleich größer. Der zweite Termin steht auch schon und ich werde es dieses Mal definitiv die zwei Tage danach ruhig angehen lassen.

Es geht wieder los- meine Reaktion

Seit die Außengastronomie hier wieder öffnen darf, geht es wieder los. Man sieht Menschen, viele Menschen. Und ja, auch ich finde das toll. War ich schon dabei? Nein, denn mir ist es momentan noch zu kalt. Ehrlicherweise ist es mir auch noch ein wenig suspekt.

Es ist wirklich schön, dass sich alles so entwickelt, es weckt so viel Hoffnung.

Ich freue mich mit allen, die wieder öffnen dürfen. ABER: Ich wünsche mir wirklich ein langsames Zurückkehren, Vorsicht und Bedacht, damit es dieses Mal wirklich endgültig bleibt, ja sogar mehr wird. Wie seht ihr das?

Schön fand ich diese Freude aller, dass ein scheinbar alltägliches Vergnügen jetzt (und hoffentlich noch lange) wertgeschätzt wird.

Was mich allerdings nervt beunruhigt: Plötzlich sieht man wieder viel weniger Masken, die Leute nehmen sie vermehrt ab. Aber wir sind noch nicht durch, das sollten wir nicht vergessen und es ist an uns, dass die Zahlen auf diesem Stand bleiben.

Reaktion auf einen Abstieg

Unser grün-weißer Lieblingsbundesligaverein ist abgestiegen. Es war zwar ganz irgendwie ein Abstieg mit Ansage, aber wir waren trotzdem traurig. Nun denken die Optimisten bei uns aber schon an die eventuelle Meisterfeier in der Zweiten Liga. Hoffnung können wir.

So weit zu meiner Woche der Reaktion. Wobei es noch die eine oder andere gab.

Wie war eure Woche mit den neuen Veränderungen? Wie empfindet ihr? Seid ihr schon geimpft? Wie ist es bei euch verlaufen? Und ich bin immer wieder verblüfft, wie oft man danach fragt…

Reaktion

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

 

 

 

 

 

 

 

18 Kommentare

  1. Wie ich Dich beneide, liebe Schwester.
    Ich bin im blödesten Bundesland aller Zeiten und habe einfach Nullkommanullnullnix Chancen auf eine Impfung. Ich wünschte sie hätten die Prioritäten bestehen lassen, wie die Bayern, dann wäre ich mit Sicherheit schneller dran als jetzt.
    Anyway. Gratulation. Und was das Ausgehen betrifft….gut, dass es nicht so strahlend schön ist, deshalb ist es hier zumindest nicht ganz so voll und wunderbar entspannt…

    Schönen Sonntag und Knutschi.

    • Hey Schwester,

      vielleicht habt ihr auch bald eine solche Aktion. Es wird kommen. Ganz sicher. Den Rest des Weges schaffst du jetzt auch noch.
      Und deshalb: Danke für deine Mitfreude und bleiben wir hoffnungsfroh.
      Bussi zurück und genieß den Sonntag,
      Nicole

  2. Glückwunsch! Ich hatte meine erste Dosis ja auch schon, ebenfalls Astra. Und ich habe keinen Tag gewartet, sondern bin gleich am Tag darauf 300 Kilometer gefahren…. aua, hätte ich lassen sollen. Da kam nämlich der Mann mit dem Hammer und ich war froh, Kinder mit Führerscheinen zu haben… Mein Körper scheint sich mit dem Impfstoff sehr gründlich auseinander gesetzt zu haben. Naja, wird die zweite Dosis halt weniger reaktionsfreudig, hoffe ich.

    Ich habe die Öffnungen gründlich genutzt und eine Woche Urlaub gemacht. Im Hotel wurde alle zwei Tage getestet und in Bayern ist scheinbar FFP2 überall Pflicht und wurde auch überall getragen – ohne maulen und mäkeln. Fand ich gut. Wobei die Quote der Masken-Verweigerer hier in HH auch eher klein ist. Selbst hier im Multikulti-Viertel.

    Den Hamburger Fußball sehe ich ohne große Emotionen… der HSV ist bestimmt in der 2. Liga geblieben, um gegen Werder spielen zu können 😉 Immerhin haben wir aber eine Erstliga-Basketball-Mannschaft. Die haben zwar die Play-Offs ziemlich verkackt, aber ich lieb sie trotzdem 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    • Liebe Fran,
      Wir haben wohl bei der Impfung ähnlich gewirkt 😉. Ich habe mir für die zweite Ruhe verordnet, wenn sie dran ist. Aber wahrscheinlich wird es dann auch ruhig. Egal. Ich freue mich.
      Ich fange auch ein bisschen an, die Öffnungen zu nutzen, aber auch ein wenig gehemmt. Es geht jetzt wieder alles (zu?) rasant. Und hier gibt es wieder viele ohne Maske…
      Aber schön ist es, dass es wieder anläuft. Es ist ja auch immer, was man selber draus macht.
      Ja, jetzt gibt es wieder Nordduelle.
      Und Basketball mag ich auch sehr. Unsere Eisbären sind ja in die Pro A abgestiegen und haben dann jetzt im zweiten Jahr aus finanziellen Gründen auf die Rückkehr verzichtet. Aber es ist ein feines Spiel.
      Hab einen schönen und genussvollen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Hey,
    ich freue mich auch, dass die Zahlen sinken, würde es aber auch besser finden, wenn wir noch vorsichtig sind, da noch zu wenige geimpft sind.
    Liebe Grüße!

  4. Dass Du wegen des Impftermins aufgeregt warst glaube ich Dir gern. So ging es mir auch. Dass ich mich einmal so über eine Impfung freuen würde, hätte ich vorher nicht für möglich gehalten.

    Leider werden die Menschen schnell leichtsinnig, was die Lockerungen betrifft. Dabei können sich auch Geimpfte anstecken. Das vergessen Viele.

    Tja, der liebe Fußball. Die Kieler freuen sich sicherlich nicht, dass es mit dem Aufstieg nicht geklappt hat. Wobei ich gestehen muss, dass ich grundsätzlich eher kein Fan bin. Obwohl meine drei Männer früher auch Fußball im Verein gespielt haben. Es war aber immer nett mit den Frauen am Rand des Fußballfeldes.

    Liebe Grüße Sabine

    • Liebe Sabine,
      ja, der Leichtsinn ist sehr leicht wieder spürbar geworden. Leider.
      Ich finde es bemerkenswert, dass wir und über so etwas wie eine Impfung wieder freuen können, zeigt es doch auch, dass wir das Besondere erkennen.
      Für die Kieler hat es mir leid getan, ich finde, dass sie sich ausgezeichnet verkauft haben. Aber dann steigen wir halt nächstes Jahr zusammen auf;).
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Ich freue mich mit Dir über Deine Impfung. Rudi und ich haben gestern die 2 bekommen (Biontech). Mir hat wie immer ab der ersten Minute der vordere Schultermuskel weh getan. Rudi hatte vergangene Nach sogar an die 39 Grad Fieber.
    Etwas dösig fühle ich mich, aber nicht wirklich schlimm. Morgen ist mein Sohn dran. Mit 25 und Biontech fürchtet er jetzt bei der 2. Impfung ebenfalls eine “Reaktion”. Allerdings habe ich versucht ihn zu beruhigen. Schließlich hat er auch als kleines Kind sämtliche Impfungen problemlos weggesteckt.
    Vorsichtig bleiben ist wie immer eine gute Idee, jetzt noch umso mehr. Allerdings brauchen wir uns nicht mehr aufzuregen, wenn wir auf eine Dumpfbacke stoßen und sie uns zu Nahe kommt.
    BG Sunny

    • Liebe Sunny,
      wie schön, dass ihr es schon geschafft habt. Auch wenn es leichte Begleiterscheinungen gab, ist der Effekt ungleich höher anzusiedeln. Ich hoffe, dein Sohn kommt gut durch, aber ich denke immer, es sind eins, zwei Tage. Und bei unseren Kindern habe ich mir früher nie Gedanken über Impfungen gemacht;).
      Ich finde es schön zu lesen, dass du es mit der Vorsicht ähnlich siehst.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Liebe Nicole, gleich beim ersten Satz muss ich zustimmend nicken – ich habe mich auch oft gewundert, wenn in den letzten Monaten Menschen gejammert haben, dass ihnen langweilig ist, dass sie nichts mit der Zeit anfangen können und bei mir war doch immer genug los, vor allem um den Jahreswechsel herum, hätte ich mir manchmal eine kleine Verschnaufpause gewünscht. Aber auch beim Impfen bin ich ganz bei dir – ich habe mich auch so sehr über den Impftermin gefreut – auch ohne irgendwelche Beziehungen zu einem Arzt oder anderen Prioritäten. Erst im Impfzentrum wurde uns dann mitgeteilt, dass heute der Impfstoff von Pfizer verwendet wird – aber das war für mich eigentlich Nebensache, ich hätte ohnehin jeden genommen. Sowohl mein Gatte als auch ich hatte beide überhaupt keine Reaktionen oder Nebenwirkungen, weder Schmerzen in der Hand noch Müdigkeit oder ähnliches und wenn ich mich nicht so über diese Impfung gefreut hätte, hätte ich diese wohl am nächsten Tag schon vergessen. Für mich geht die derzeitige Öffnung auch etwas zu schnell – ja, viele Menschen können es nicht mehr erwarten und drängen regelrecht danach. Aber ich da immer noch lieber eher vorsichtig und habe bisher nur eine Kabarettaufführung unter den Vorsichtsmaßnahmen mit Testen, Maske und Abstand besucht. Diese war aber wirklich lustig und entspannt.
    Hab einen wunderbaren Abend, eine herzlichen Drücker und alles, alles Liebe Gesa

    • Liebe Gesa,
      es ist immer wieder bereichernd, deine Empfindungen zu lesen. Und so wie du es mit der Kabarettaufführung gehalten hast, finde ich eine Rückkehr auch schön, denn es ist da, aber gemäßigt. Ich wünsche mir, dass diese Mäßigungen bleiben, was wirklich schön wäre.
      Mir war der Impfstoff auch egal, ich denke da ganz positiv.
      Hoffen wir, dass es so gemäßigt und sanft weiter geht und wir alle die Zeit zu genießen wissen.
      Liebe Grüße und eine Umarmung,
      Nicole

  7. Liebe Nicole, danke, dass Du uns mitnimmst in Deine reaktionsreiche Woche und ich glaube zu wissen, wie sehr Du Dich über die Impfung freust. Obwohl ich älter bin als Du, ist mir noch kein Impftermin angeboten worden. Naja, hab auch nicht wirklich einen Hausarzt.
    Und sonst, ich merke, es ist lauter geworden, die Leute sind auf ihren Balkonen, manche mit Gästen, an unserem Platz nimmt das Leben auch wieder Fahrt auf und einen Nachmittag habe ich auch schon dort mit Kaffee, Wein, Pizza, netten Leuten und Gesprächen verbracht. Ansonsten geht bei uns vieles nur mit Test, das kann ich dann auch noch aussitzen.
    Liebe Grüße und ein wunderschönes langes Wochenende (ist bei Euch Feiertag morgen?)
    Drücker von Sigi

    • Liebe Sigi,
      ich habe ja auch keinen Hausarzt (klopf auf Holz, ich bin selten krank und brauchte daher keinen), deshalb war diese Aktion ganz schön. Ja, das Leben nimmt wieder Fahrt auf und meine Hoffnung ist, dass es langsam angeht. Denn es ist schön, dass es zurückkehrt, aber ich brauche diese Geschwindigkeit und Masse nicht mehr.

      Wie schön ist es, dass euer Platz auch wieder belebt ist.
      Hier ist heute kein Feiertag, aber ich wünsche dir einen hoffentlich entspannten solchen.
      Sei gedrückt und liebe Grüße,
      Nicole

  8. Hallo Nicole, das war ja tatsächlich eine Woche mit Höhen und Tiefen….der Abstieg…ja,traurig,aber wahr. Wir haben uns ja schon darüber ausgetauscht und wir sehen uns nächste Saison in Spielen gegeneinander….
    Ich melde geimpft und am Freitag plus zwei Wochen und dann geht es ab sofort ohne Test. Das ist einerseits schön, aber ich weiß noch nicht “wo es hingeht” 😉.
    Außengastronomie? Shoppen?
    Ich bin auch eher vorsichtig und würde gern manche Menschen “am Riemen reißen”. Die Ballung von Zusammenkünften, jüngere Familien, wo ich definitiv noch keine Impfung vermute…. Dann das schöne Wetter, wo wir uns natürlich danach sehnten, aber was einen jetzt vielleicht leichtsinnig macht….
    Ich weiß nicht, ich trete noch ein wenig in die zweite Reihe oder sogar dritte Reihe zurück und warte ab…..und hoffe für uns alle, dass die Zahlen unten bleiben.
    Liebste Grüße, Conny

    • Liebe Conny,
      auch hier noch einmal Glückwunsch zur Impfung! Ja, mir geht es wie dir: Ich freue mich sehr über all das Zurückkommende, bin aber noch sehr vorsichtig und verhalten.
      Und deshalb verstehe ich deine Gefühle nur zu gut..
      Hoffen wir alle das Beste und freuen uns über das, was schon haben.
      Liebste Grüße
      Nicole

  9. Super, dass Du geimpft bist, liebe Nicole, und damit Dir und allen anderen den Weg in eine neue Normalität mit freimachst. Ich hatte gestern die 2. Impfung und bin einfach nur froh darüber. Reaktion hatte ich kaum. Dass Du welche hattest, ist sicher ein gutes Zeichen. Nur ein bisschen übermütig von Dir, so eine lange Autofahrt zu machen…
    Eine andere Reaktion auf Corona:
    Heute war ich zum ersten Mal im Testzentrum, weil ich heute Nachmittag mit meiner Freundin vorm Café sitzen möchte. War ganz easy und schnell mit Termin und Ergebnis aufs Handy. Und wieder ein Stück Freiheit und mein Glow des Tages!
    Wie Du schon richtig schreibst, müssen wir dennoch weiterhin vorsichtig sein. Die Pandemie ist nicht vorbei, auch wenn der Sonnenschein es uns ein wenig vergessen lässt…
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    • Liebe Sieglinde,
      ich gratuliere dir auch zur 2. Impfung. Ja, es ist ein schönes Gefühl finde ich und ich hoffe, du hattest eine richtig schöne Zeit mit deiner Freundin im Café.
      Und Vorsicht und Bedacht sind gut. Halten wir es so.
      Alles Liebe
      Nicole

Comments are closed.