KolumneSeelenglück

Seelenglück #6 in 2024- aus der Routine

Also diese Woche war- komisch. Nicht nur im Sinne von lustig. Sie hat mich herausgefordert und mir Seelenglück beschert. Und ja, das geht wie immer zusammen. Ich war aus meinen Routinen geworfen und war aber auch nicht unschuldig daran. Nun, was dabei an Seelenglück herausgekommen ist, das folgt nun.

Seelenglück #6- wer sieht, der findet

Also, in dieser Woche hat mich einiges aufgewühlt, beschäftigt und vielleicht auch geärgert. Dennoch blitzte es immer wieder hervor, dieses Ding namens Seelenglück und das teile ich, wie in jeder Woche wieder gern mit euch.

Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

Spontanes Essen mit 4/5

Seelenglück #6 2024- abseits von RoutinenSamstag ist meist Fußballtag. Ob im Stadion oder vor dem Fernseher. Bisher mag es das Leben, dass Sohn klein dann oft hier ist. So auch an diesem Samstag. Wir hatten geplant, danach mit ihm eine Kleinigkeit essen zu gehen.

Da Bob der Baumeister äh mein Mann bei unserer Tochter noch ein Regal anbringen wollte sollte, konnten wir natürlich keine geschwisterliche Benachteiligung entstehen lassen und haben Kind weiblich auch mitgenommen.

Das Ergebnis des Spiels war gut, der Nachmittag lustig und das Essen lecker. Seelenglück eben.

Süße Minimonster

Bei unserer Tochter stehen noch Kinder- und Familienfotos. Unter anderem dieses hier. Da man sie so nicht wiedererkennt, zeige ich es euch. Denn ich musste doch kurz schmunzeln, wie süß die einfach waren und wie schön es mit ihnen (meistens) ist und war.

Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

Sockengeschenk

Das erste echte Kuscheltier unserer Tochter war ein sehr süßer Hund (Er lebt noch). Als sie neulich shoppen war, hat sie diese Socken entdeckt und mir als Erinnerung daran mitgebracht. Auch ein kuscheliges Seelenglück.

Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

Aufstehen ohne Wecker

Seelenglück #6 2024- abseits von RoutinenDa ihr mich ja schon ein bisschen kennt, wisst ihr ja nun, dass Schlaf einer meiner heiligsten Güter ist. Da mein Mann wieder einmal unterwegs war, hatte ich die feine Gelegenheit, ohne Wecker zu schlafen. Gut, wenn er da ist, schlafe ich ewig, ist er weg, bin ich um 6.30h hellestwach. Aber allein das Gefühl ist toll (und ich erzähle nicht, dass ich ohne ihn viel schlechter schlafe).

Lesen im Bett

Muss der frühe Vogel morgens sonst direkt aufstehen, konnte ich jetzt morgens immer noch ein paar Seiten im Bett lesen. Ich liebe das sehr. Trotzdem ist es schöner, er ist hier. Mein Mann, nicht der frühe Vogel.

Friseurbesuch

Er taucht im Seelenglück ca. alle 8 Wochen auf, ist aber auch immer wieder ein wichtiger Teil. Darum auch dieses Mal. Und wir haben uns dem Projekt etwas wilder gewidmet. Mir gefällt es bisher gut.

Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

Autofahren und Gesang

Ich fahre ja für mein Leben gern Auto und in dieser Woche gab es viel davon. Will sagen, ich habe auch meine Gesangskünste wieder verfeinert. Ja, das ist auch Seelenglück für mich.

Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

10000 Kommentare

Bald hat der Blog Geburtstag und ich habe in fast vier Jahren die 10000er-Marke Kommentare erreicht. Das ist ein großes Seelenglück und ich danke euch: fürs Hiersein und Bleiben, für eure Zeit, eure Wertschätzung und eure lieben Worte. Es ist immer wieder schön, von euch zu lesen. DANKE!!

Ungeplanter Schwedenbesuch

Das Eichhörnchen in mir war mit dem Tochterkind zu einem ungeplanten Schwedenbesuch. Ja, es gab auch wieder Kerzen mit meinem Lieblingsduft (seit Vanille aus ist), und ja, sie sind gut versteckt. Unsere Tochter hat ein paar Kleinigkeiten für die Wohnung gekauft und danach gab es noch einen Hotdog. Ich mag die, ihr auch?

Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

Der Geruch von Kaffee

Eine frische Tüte Kaffee: dieser Geruch ist doch einfach toll, oder? Dann das Brummen der Maschine und der Genuss. Das kann ganz viel Seelenglück sein, wenn man es genießt.

Alibiessen für Chipsgenuss

Das Schöne am Erwachsensein ist, dass man über die Stränge schlagen kann und sich nur vor sich selbst rechtfertigen muss. Abends spontan geplant, das Abendessen mit einer Tüte Chips zu gestalten, hämmerte der Gesundesessenteufel auf mich ein. Also habe ich ein paar Möhren als Vorspeise gegessen und es dann im wahrsten Sinne des Wortes krachen lassen.

Das sechste Seelenglück

Hier geht das sechste Seelenglück zu Ende, weil ich eines in die nächste Woche transferiere. Immer, wenn ich mit dem Schreiben fertig bin, freue ich mich, dass es wieder so viele kleine und feine Dinge gab und das weniger Schöne tritt in den Hintergrund. Ich freue mich, wenn ich euch wieder mitnehmen konnte. Seelenglück #6 2024- abseits von Routinen

Was hat euch in dieser Woche glücklich gemacht? Empfandet ihr die Woche sonst auch als komisch?

 

Alles Liebe,

Eure Nicole

 

 

Ähnliche Artikel

18 Kommentare

  1. Da ich nicht mehr so oft Autofahren muss, singe ich jetzt zuhause gelegentlich (laut und falsch). Heute: „du hast die Haare schön, du hast die Haare schön…“

  2. Bei all deinem Seelenglück sind mir heute zwei Dinge aufgefallen, die zu mir passen – ich liebe das Autofahren und ich schaue mir die Fotoalben meines Sohnes immer mit Freude an – es tut so gut, sich daran zu erinnern!
    Meine Woche war voller kleiner schöner Momente, die ich sehr genießen konnte. :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Das freut mich sehr, dass auch du eine schöne Woche hattest. Eine schöne Gemeinsamkeit, dass wir das Autofahren mögen. Es ist irgendwie immer wieder witzig: So sehr ich diese Zeit jetzt genieße, so gern erinnere ich mich daran, als die Kinder klein waren.

      Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche-

      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Danke fürs Teilen .. Fotos von (meinen) kleinen, blonden 👩‍👧 Kindern liebe ich auch sehr und Kaffeebohnenduft und dann den frisch gebrühten ☕️ im Bett.
    Du siehst toll aus auf dem Foto mit Frisur, Tuch, Gürtel und deinem Lächeln.
    Einen schönen Sonntag wünscht dir, Brigitte

  4. Ich mag es sehr! Deinen Worten zu lauschen. Kaffeeduft liebe ich und mein Seelenglück trage ich aktuell in mir. Nachdem 2023 turbulent war, genieße ich Gespräche, die mich inspirieren. Ich hatte 2 davon. Herrlich.

    Gruß aus dem Norden

    Sibille

    1. Vielen Dank, liebe Sibille, ich hoffe, du spürst das Lächeln, das du mir ins Gesicht geschickt hast.
      Solche Gespräche sind einfach unbezahlbar und sehr wertvoll.
      Ich wünsche dir unzählige davon.
      Alles Liebe in den Norden
      Nicole

  5. Die verwegen wilden Haare sehen klasse aus – passend zur wilden Woche :-) Ich mag sie.
    Und nein, meine Woche war so gar nicht merkwürdig. Sie war wunderbar ruhig – mit ein paar richtig schönen Highlights und sehr, sehr viel Zeit für mich. Wir haben bis August Urlaub und Wochenend-Ausflüge geplant und gebucht, ich habe viel gelernt und noch mehr gelesen und drei Job-Projekte fertigbekommen, weil die wie geschmiert liefen. Also alles in allem eine wunderschöne Woche :-)
    Wurde aber auch Zeit, nach dem Januar, der mich echt manchmal an meine Grenzen gebracht hat.
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Ach, das klingt freudig, gut und freut mich sehr. Diese Erleichterung, etwas fertigbekommen zu haben, finde ich auch immer wieder schön.
      Ich bin halt wild 😂😂😂. Danke.
      Urlaub zu planen und sich darauf zu freuen ist fast so schön wie der Urlaub selbst.
      Also viel Vorfreude und weiter einen schönen Februar (ist ein guter monat)
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Es ist gut, dass Du die Woche doch auch Seelenglück hat.Gerade wenn die Woche skurril war.
    Mein Alltag ist hier gaaanz anders als Zuhause und das ist gut so.
    Liebe Grüße Tina

  7. Das Kinderfoto ist echtes Seelenglück. So niedlich alle drei! Deine Tochter gleicht Dir auf dem Foto sehr.
    Sie sie alle blond geblieben? Mein hellstblonder Sohn ist inzwischen (naja, nach 43 Jahren…. ) dunkelstblond. :-)
    Den Duft von Kaffeebohnen und auch von frischem Kaffee liebe ich auch.
    Das mit den Karotten vorher hast Du wirklich schlau gemacht. Da kann kein Schweinehund mehr was sagen!
    Meine Woche war auch schräg. Das scheint nun der Zeitgeist zu sein. Schräg ist das neue Gerade…
    Seelenglück war aber zweimal mit unterschiedlichen Freunden zum Essen gehen diese Woche. Das ist immer so schön.
    Dann gab es gestern aber noch einen schweren Datscher. Ist aber noch nicht spruchreif.
    Ein witziges Faschingswochenende wünscht herzlich
    Sieglinde

    1. Oh nein, ich denke ganz doll an dich… Ich freue mich, dass du dennoch auch Seelenglück erlebt hast.
      Sie sieht immer noch seeeehr aus wie ich. Von der Kindheit an bis heute. Sie ist auch hellblond geblieben, die Jungs sind nachgedunkelt, aber immer noch im blonden Bereich.
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Den Geruch von Kaffeebohnen liebe ich, deshalb dürfen die seit einer Weile den Staubsaugerbeutel bedeuten und andere Gerüche herauszufiltern. Fertig gebrühten Kaffee riechen ich gar nicht so gerne.

    Eine Gemüsevorspeise rechtfertigt alles andere danach ;).

    Ja, die Woche war schräg. Genau genommen ist bisher das ganze Jahr schräg. Es kann langsam bitte mal die Kurve kriegen.

    Ein schönes Wochenende für Dich!

    1. Ich liebe den frisch gebrühten Kaffeegeruch besonders, wenn er sich morgens mit dem Duft meines Mannes mischt. Aber sonst auch. Für mich hat das immer so ein Ruhegefühl.

      Ich wünsche dir und uns eine sanfte Gerade nach der Kurve
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"