KolumneSeelenglück der letzten Septemberwoche

Seelenglück der letzten Septemberwoche

Es ist ja kaum zu glauben, aber mit der 39. Woche geht auch der September zu Ende. Und auch in dieser Woche gab es wieder feines Seelenglück zu genießen, und ich mache ja nichts lieber, als es mit euch zu teilen.

Seelenglück der 39. Woche bequem und lecker und…

In dieser 39. Woche war es nicht nur nass, es war auch Seelenglück für die Sonne im Herzen dabei. Warum es zudem auch bequem wurde und laut und melancholisch, das erzähle ich euch jetzt.

Ein Nackenkissen

Ich neige ja dazu, beim Nickerchen leicht abzuknicken. Aus diesem Grund habe ich mir vor Jahren mal ein Nackenkissen zugelegt. Das hatte jetzt aber ausgedient, will sagen, die Kügelchen hielten nicht mehr.

Seelenglückder 39. Woche

Und da kam der kleine Sohn doch neulich tatsächlich mit einem Ersatzexemplar nach Hause. Das Seelenglück besteht nicht nur im Kissen, sondern auch darin, dass er sich das gemerkt hat.

Ein Großer verabschiedet sich

Claudio Pizarro hat Werder Bremen über viele Jahre nicht nur mit seinen Toren bezaubert. Er war einfach ein ganz besonderer Fußballermensch. Sein Karriereende gab er bereits 2020 bekannt, aber die Pandemie verhinderte ein Abschiedsspiel. Das gab es nun am letzten Wochenende im Weserstadion. Und es war eine tolle Stimmung und ein würdiger Abschied.

Seelenglückder 39. Woche

Auch wenn ich Jan Delay nicht verstehe und Menschen, die bei einem Benefiz- und Spaßspiel pfeifen oder sich über das alte Herrentempo beschweren (es waren alte Herren auf dem Platz 😂).

Es war Seelenglück, dabei gewesen zu sein. Und Seelenglück, dass Werder so lange auf ihn zählen konnte. Adios, Claudio!

Frisches Blond

Ich muss euch nicht erneut erzählen, dass ich gerne zum Friseur gehe. Warum es dann dennoch hier erscheint? Aus Zeitgründen kamen mein Friseur und ich nicht zusammen. Darum war ich zwar im selben Salon, aber bei einer anderen Friseurin. Ich bin da immer ein bisschen komisch… Kennt ihr das auch?

Seelenglückder 39. Woche

Aber die Friseurin hat es, wie ich finde, super gemacht und ich bin glücklich und zufrieden.

Schallend gelacht

Ines hat mir netterweise wieder ein Buch geschickt. Aber dieses Mal hatte sie auch noch Lachstoff eingepackt. Nämlich eine Karte, die hervorragend zu diesem Blogartikel passte.

Darum habe ich beim Auspacken laut gelacht.

Seelenglückder 39. Woche

Baisertorte

Mein Mann hat morgens die Stühle draußen winterfest verpackt. Für mich schweren Herzens. Aber dafür hat er mir für den Nachmittag eine Baisertorte mitgebracht. Und die war ausgesprochen lecker. Also ein tröstendes Seelenglück.

Seelenglückder 39. Woche

Ein Mozart Konzert

Das war dann sehr sanftes und sehr schönes Seelenglück. Leichte und feine Klaviermusik, ich habe mich ein bisschen aufgerüscht und ein Spaziergang bei klarer Luft zum Konzertsaal.

Ein schöner Abend und mich fasziniert dabei immer wieder, was die Komponisten der damaligen Zeit mit welcher Wirkung (und Dauer) zu Werke gebracht haben. Schon Wahnsinn, oder?

Ein Blazer

Lange gesucht, viel abgewogen, um Vorstellungen mit der Realität zusammenzubringen und tadaaa- hier ist er: mein Nadelstreifenblazer.

Seelenglück der 39. Woche

Das ist für mich deshalb Seelenglück, weil er wirklich schon lange auf meiner Liste war und ja, ein Outfit folgt.

Das Seelenglück der Woche

Das war wieder eine Woche der Emotionen und des Seelenglücks. Es macht mir immer wieder Freude, es mit euch zu teilen.

Wie war eure letzte Septemberwoche? Ich wünsche euch ein feines und langes Wochenende. Dieser Feiertag ist und bleibt für mich besonders.

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

14 Kommentare

  1. Jan Delay verstehe ich auch nicht unbedingt, aber ich mag den Typen irgendwie und die Mucke ist cool, 😎

    Freut mich, dass Du einen Blazer gefunden hast. Bei mir sind oft die Ärmel zu kurz. Dann hilft nur der Schneider. Das krieg ich allein nicht hin.

    Liebe Grüße Sabine

  2. Eine perfekt sitzenden Blazer z finden, ist schwierig. Wenn ich darauf Wert lege, musste ich mir bisher immer die Brusteinstellung verkleinern und die Taille verschärfen lassen. Mal sehen. Ich habe aktuell das Gefühl, die Proportionen verschieben sich bei mir.
    Ein Nackenhörnchen. Rudi hat seines immer im Auto. Damit er auf langen Strecken ein bequemes Nickerchen im Auto machen kann. BG Sunny

  3. So ein feines Konzert ist natürlich oberste Rubrik Seelenglück. Aber gleich danach kommt das Halskissen vom Sohn mitgebracht… ganz nett ist das! Ja, das meine ich so!! Ganz ist im Fränkischen immer eine Verstärkung :-).
    Friseurwechsel fand ich auch immer unangenehm. Nun bin ich bei einer alleinigen Friseurin mit Salon, aber wenn sie keinen Termin frei hat, dann muss ich länger mit unguten Haaren rumlaufen…
    Mein Seelenglück waren ein wunderschöner Hochzeitstag (Danke für die liebe Gratulation bei Ines!) und dass ich wieder gesünder bin, denn heute begann unser anderes Seelenglück mit dem 15. Geburtstag von da sempre. Da kommt nochmals ganz viel Wunderbares hoch an Erinnerungen.
    Auch wenn die Zeiten schwierig sind, lassen wir uns das Seelenglück nicht nehmen. Da sind wir beide uns doch voll einig, oder?
    Herzlich, Sieglinde

    • Ich gratuliere dir noch einmal von Herzen. Das ist so schön..
      und nein, wir leben und lieben unser Seelenglück.
      Ich bin sehr froh, dass es dir besser geht.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Und ich freue mich auch zu lesen, dass deine Woche mit guten und glücklichen Momenten wieder gefüllt war! Das ist keine Selbstverständlichkeit in der aktuellen Zeit! Ich hoffe, dass es so bleibt!
    Bin sehr gespannt auf das Blazeroutfit!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Claudia

  5. Natürlich ist der Feiertag besonders. Das ist nämlich der Geburtstag von Kind, groß 😉
    Nach fast 10 Tagen Quarantäne bin ich gestern zum ersten Mal wieder „draußen“ gewesen – Bummel mit Kind, klein, auf der Suche nach Geburtstagsgeschenken für Kind, groß. Und das war definitiv ein Seelenglück-Nachmittag. Seelenglück ist auch, dass ich mit einem großen Projekt so langsam voran komme. Und mein neu eingeräumter Kleiderschank – irgendwas muss man ja tun, wenn man ständig zuhause sitzt.
    Liebe Grüße
    Fran

    • Wie toll, an einem Feiertag Geburtstag zu haben. Und es ist schön zu lesen; dass es dir wieder gut geht.
      Drücke die Daumen fürs Projekt und hab ein feines Wochenende.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Baisertorte liebe ich! Bin gespannt auf das Blazeroutfit.

    Freut mich, dass der Lacher geklappt hat. Ich hatte solche Freude beim Verpacken!

    Spontane Friseurwechsel kann ich auch nicht leiden. Es sind immerhin meine Haare! Allerdings habe ich mich gerade gestern für einen bewussten Salonwechsel entschieden nach zehn Jahren. Meine Friseurin hat mir jetzt zweimal nacheinander einen schlechten Schnitt gemacht, das ist einmal zu viel. Zum neuen kann ich zu Fuß gehen anstatt 13 km mit dem Auto zu fahren und Parkplatznerv zu haben. Paul kann auch mit – es gibt sogar einen Salonhund – und es kostet dort 30 anstatt 45 Euro. Jetzt muss nur noch die Leistung stimmen, aber da bin ich bester Dinge. Und wenn nicht, probiere ich mich dort erstmal durch den Salon. Es fühlte sich befreiend an, die anderen Folgetermine abzusagen.

    Einen schönen Oktober wünscht Dir
    Ines

    • Da ich sicher bin, dass du das kommunizierst, ist es umso trauriger, dass es zweimal passiert ist.
      Über den Blazer freue ich mich so sehr.
      Wir müssen dann mal Baisertorte essen.
      Alles Liebe und die Daumen sind gedrückt, dass Paul und du beim neuen Friseur glücklich werden.
      Liebe Grüße
      Nicole

      • Bei mir und den Proportionen ist es ähnlich.
        Bei mir klafft es oben und die Arme
        Sind lang. Aber dieser; der ist fein.
        Nackenhörnchen sind fein. Rudi macht das gut…
        Liebe Grüße
        Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel