KolumneSeelenglück- was mich hoffnungsfroh stimmt

Seelenglück- was mich hoffnungsfroh stimmt

April, April.. er macht, was er will. Wenn er mir und uns dabei noch Seelenglück bereitet, dann darf er sich jetzt direkt mal ins Zeug legen. Also finde ich. Was meint ihr dazu? Das Seelenglück dieser Woche ist allerdings ein März-April Dingens… Das Seelenglück war und ist immer wieder schön zu schreiben, zu sehen und zu finden.

Seelenglück- von Gänsehaut bis schön

In dieser Woche erzähle ich euch auch von einem Seelenglück, das man vielleicht eher Hoffnungsglück nennen sollte. Dass aber genau aus diesem Grund auch hierher gehört. Nun geht es also wieder los mit dem, was mich diese Woche gefreut hat.

Seelenglück der Woche

Saubere Fenster

Da ihr mich ja schon ein bisschen kennt, wisst ihr, dass Putzen jetzt nicht unbedingt zu meinen Kernfavoriten eines glückseeligen Lebens zählen. Aber, es hilft ja nichts, es wird jede Woche dienstbeflissen (??) von mir erledigt.

Fenster sind da schon ein anderes Thema. In der alten Heimat hatte ich einen Fensterputzer, der schneller als ich das Putzwasser einlassen konnte, die Fenster prima gesäubert hat. Er kam sehr regelmäßig und das war eine prima Investition, wenn man Zeit gegen Geld rechnet.

Dann zogen wir hierher und mein Mann meinte, das könne er jetzt mal machen. Ich sage es euch offen: Ich habe mich überhaupt nicht gewehrt, sondern mich direkt in mein Schicksal ergeben.

Nun ergab es sich, dass die Sahara oder ihr Sand zu Besuch waren, der Mann keine Zeit hatte und ich (sind es die Wechseljahre??) dachte, dann mache ich das mal.

Ich habe also losgelegt und es ist gar nicht mal soooo schlecht geworden. Mal sehen, ob diese Liebe anhält. Gefällt mir auf jeden Fall besser als Staub wischen. Das kann aber auch an der damit verbundenen Häufigkeit liegen.

Anm. der Autorin: Schnee und Regen können dieses Seelenglück nicht schmälern!!!

Ein bewegendes Interview

Es gibt da leider noch immer diesen Krieg. Und am Samstagabend habe ich, (keiner weiß, warum) weil ich vermutlich nebenbei  in mein Buch vertieft war, nebenbei das Sportstudio laufen lassen. Was daran lag, dass vorher die Nationalmannschaft gespielt hat. Jedenfalls gab es dort dieses Interview von Jaroslawa Mahutschich. Ich gebe zu, ich kannte sie bis dato nicht. Aber ihre Worte, ihr Optimismus und ihre Hoffnung, die haben mich ganz tief bewegt und berührt- und Hoffnung beschert. Und das war eben dann doch eine Form von Seelenglück.

Ein neuer Gurkensalat

Ich teste gerade ein neues Kochbuch für euch und natürlich für mich. Und da lachte mich dieser Gurkensalat an. Manchmal finde ich es ja toll und lecker dazu, wenn die Synapsen mal neu angestupst werden. Denn mal ehrlich: Gurkensalat machen wir (ich nehme euch da mal mit ins Boot) doch immer gleich. Was an diesem besonders war? Er wurde mit Chili und Kreuzkümmel und ohne Öl zubereitet. Dafür mit Limettensaft. Eine echte Geschmacksexplosion.

Unverhofft kann Seelenglück sein

Ein normaler Wochentag, er sollte lang werden, da der Herr dieses Hauses Termine bis spät in den Abend hatte. Dann ein Anruf: Ich habe unverhofft Zeit, wollen wir ein Eis essen gehen? Und wie wir wollen.

Seelenglück der Woche

Gut- Eis und wir, das ist jetzt noch keine Erfolgsgeschichte in diesem Frühling (kann aber noch werden!). Aber Crèpes mit frischem Obst +Quark +Zusammensein =auch Seelenglück.

Ganz ohne Taschenrechner.

Ein wunderschöner Strauß

Es ist ja jetzt keine Breaking News, dass ich ein großer Fan davon bin, zum Blumenmarkt zu gehen und frische Blumen in der Wohnung zu haben. Aber diese Woche war dieser Strauß auf seine Art besonders schön. Das mag an den Ranunkeln liegen, die ich so mag, an den Farben oder dass mir schlicht nach besonderer Freude war. Jedenfalls war und ist er toll..

Seelenglück der Woche

Wenn du etwas machst, was du nicht magst und jemand sich so darüber freut

In dieser Woche war es wieder Zeit für einen Besuch in der Heimatstadt, inklusive Ente und Apfelkuchen und Lachen und Gesabbel ohne Ende. Seelenglück der Woche

Kurz vorher erreichte mich eine WhatsApp-Nachricht, ob ich nicht noch einmal wieder diesen köstlichen Eierlikör zaubern könne? Ich mag ja keinen Eierlikör, aber zubereiten mag ich ihn.

Und die Freude derer zu spüren, die ihn dann bekommen äh trinken, das ist Seelenglück.

Das zweite Seelenglück (außer des Besuchs): Udo Lindenberg (Achtung! Gänsehaut und Tränenalarm) im Auto trällern, grooven und sich nicht mal daran stören, dass andere gucken (oder doch heimlich schämen?). Ich liebe es.. Udos Musik sowieso…

Frühstück mit dem Kind

Wenn das Kind am Morgen nach dem Feiern (wir nannten es früher Ausgehen) nach Hause kommt und dich fragt, ob du Frühstück machst. Machst du? Klar, machst du. Und dann frühstücken und erzählen und am Ende plumpst ein Rühreiherz auf den Teller. Seelenglück, oder?

Seelenglück der Woche

Aufmerksamkeit der Tochter

Da kommt Kind 2 zu Besuch und bringt mir, einfach so, eine Kleinigkeit mit. Weil sie, als sie es gesehen hat, direkt an mich gedacht hat. Ach, ihr wisst schon, nicht?

Wiedersehensfreude

Der Mann ist nach der ersten längeren Dienstreise nach zwei Jahren zurück. Und es ist schön, dass wir uns immer noch darüber freuen. Ein bisschen hatte ich mich schon an das ‚Nichtwegmüssen‘ gewöhnt..

Seelenglück der Woche

Seelenglück der Woche aufgeschrieben

Nun sind wir also bereits am Anfang des Aprils und ich bin gespannt, ob er wieder macht, was er will.

Wir machen das auf jeden Fall und suchen und finden unsere Momente des Glücks, oder? Seid ihr dabei?

 

 

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

 

 

 

22 Kommentare

  1. Soll ich Dir was sagen, Fensterputzen wird völlig überbewertet. So wie das Putzen überhaupt. :-))
    Ich hatte von 1998 bis Anfang 2020 einen der regelmäßig alle 4 Monate die Fenster im ganzen Haus geputzt hat. Perfekt. Die 80€ absolut wert. Seit Corona habe ich ihn nicht mehr kommen lassen. Tja. Seither hat eben keiner mehr die Fenster geputzt . Gehet auch.
    Wie gesagt, Fensterputzen wird völlig überbewertet.
    BG Sunny

    • Hach, ich schicke dir ein High Five: Mein Reden mit dem Putzen..
      Ich bin immer beeindruckt, welche Geschwindigkeit diese guten Geister haben und dabei wird es auch noch sauber… Klasse..
      Und ja, wahrscheinlich wird es überbewertet, aber manchmal hilft es nichts, haha.

      Viele Grüße
      Nicole

  2. Wie immer schöne Momente liebe Nicole, den Gurkensalat werde ich mal ausprobieren, ich mag Salate mit Zitronen- oder Limettensaft sehr gerne. Und Kreuzkümmel ist eines meiner Lieblingsgewürze zum Leidwesen von Gerhard. Ich hab den jetzt in ein normales Kümmeldöschen eingefüllt, aber mein Mann ließ sich leider nicht hinters Licht führen. Ganz neu nehme ich gerne eingelegte Salzzitronen statt Dressing, zu weißen Bohnen, Tomaten, roten Zwiebeln und Minze einfach klasse. Bin auf das Kochbuch gespannt.
    Grüße, Umarmung und Bussi
    Sigi

    • Haha, das mit dem Kreuzkümmel ist hier ähnlich. Und ich mag ihn auch gern. Aber ich verstehe auch, dass er ein bisschen polarisiert.
      Eingelegte Salzzitronen klingt superlecker wie übrigens der gesamt Salatvorschlag..

      Es dauert noch ein bisschen mit dem Kochbuch, aber dann…

      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Liebe Nicole, dein Gurkensalat hört sich gut an. Im Sommer haben wir Gurken im Garten, da gibt es oft Salat.
    Ranunkel mag ich auch sehr gern, leider finde ich sie nicht so oft in den Geschäften. Auch nicht beim Gärtner meines Vertrauens. Ich muss mal fragen warum.
    Und das leidige Fenster putzen. Habe ich noch nie gern gemacht. Vor vier Jahren ungefähr hat mein Mann angefangen draußen zu putzen und ich dann drinn und nun haben wir seit einem Jahr einen Fensterputzer. Wenn man durch Zufall einen findet, dann muss man btw. Ich zugreifen.
    Heb eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Selbst angebaute Tulpen. Sehr cool.
      Hier gibt es momentan sehr viele Ranunkeln. Und das ist schön so.
      Und ein Fensterputzer ist prima.
      Ich habe das genossen.

      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Also, liebe Aaaaa, das mit dem Eierlikör ist so ne Sache. Denn den mag ich megagern. Lach.

    Aber selbst zubereit ist einfach das Allerbeste. Da sind wir mal wieder ganz beieinander.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag und sende liebe Grüße

    Sabina

  5. OK, Eierlikör ist nicht so meins, aber mit Baileys kannst du mich durchaus manchmal glücklich machen 🙂 Ich hatte im März jede Menge Seelenglück, unter anderem mit den tollsten Kindern der Welt… ist es nicht großartig, wenn sie einerseits erwachsen werden und andererseits immer mal wieder Kind sind?
    Ansonsten wäre ich bereit für ganz viel April-Glück. Wobei – kann irgendjemand den Temperaturschalter nach oben drehen, bevor ich wieder zurück in Hamburg bin?
    Liebe Grüße
    Fran

    • Ich mag ihn ja auch nur zubereiten…
      Und ja, sie sind erwachsen und doch Kinder. Ab und an ist das ok.

      Der Temperaturschalter ist hier wackelig: heute Morgen Schnee, eben warme Sonne, jetzt kühler Regen. April halt.
      Gutes Ankommen und einen glücklichen April.
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Der Gurkensalat hört sich gut an. Ich mache ihn eigentlich immer gleich und sollte ebenfalls einmal meine Synapsen anstoßen 😀

    Fensterputzen, öhm, ist mal wieder fällig. Macht mein Mann bei uns.

    Ranunkeln liebe ich auch, Eierlikör eher weniger. Bin eher für das Herbe. Beim Italiener einen Ramazotti und beim Griechen einen Ouzo.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Er ist auch wirklich lecker und anders…
      Ich bemühe ab und an gern mal mit den Synapsen, das wird aber nicht immer gern gesehen. Und auch nicht immer gewollt.

      Ich bin bei den ‚Kurzen‘ fast generell raus.
      Hab einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Hahaha, mein Mann wollte bei uns 2003 auch die Fenster übernehmen. Wie oft hat er das gemacht? Nie. Vorm Einzug hat es Schiegermutter einmal gemacht und seitdem ich …

    Gurkensalat mache ich mal mit Schmand und mal nur mit Zitrone und Öl, immer mit Dill, mal mit Senf, mit mehr oder weniger Zucker … aber noch nie mit Limette. Bitte DM mit dem Dressingrezept. Danke!!!

    Das Herz ist natürlich Glück pur. Das verstehe ich!

    Mit Eierlikör kann man mich auch jagen. Mit allen Cremelikören. Ich mag Sahniges nur Geschlagen oder als herzhafte Soße.

    Schöne Glückmomente im April wünscht Dir
    Ines

    • Mein Mann hat hier in der Tat schon geputzt, dieses Mal habe ich das Ruder in die Hand genommen… Und natürlich bekommst du es, denn es ist in der Tat eine neue geschmackserfahrung.
      Ich sehe, wir sind uns einig ;).
      Obwohl es in einer fernen Zeit eine Baileys Zeit gab und die Birnen-Eierlikör Torte des Bäckers neben dem damaligen Büro war schon lecker.
      Dennoch, das ist irgendwie vorbei..
      Liebe Grüße und danke,
      Nicole

  8. Toll, dass Du soviel Seelenglück gefunden hast in der letzten Woche. Da kann ich mir dann ein bisschen was davon abschauen…
    Bei uns sind leider wenige Seelenglücksmomente geschehen und nun werden wir auch noch unseren Radurlaub für die nächste Woche absagen. Wir hatten Frühling geplant und nun haben wir hier dicksten Winter mit 10 cm Neuschnee.
    Aber, was will man machen? Da muss man durch und wir machen nun Urlaub zuhause und haben schon eine lange Liste mit wunderschönen Vorhaben, die wir genießen werden. Ein kleines Seelenglück nach dem anderen werden wir uns da angeln… und hoffentlich auch einiges an Erholung.
    Besonders gefallen hat mir Dein Seelenglück mit der Rückkehr von der Dienstreise Deines Mannes. Das kann ich so gut nachvollziehen. Mein Mann war früher auch sehr viel unterwegs beruflich und als er dann eine andere Stelle hatte und auf einmal immer hier war, das war wunderbar. Wir konnten viel mehr zusammen unternehmen.
    Wunderbar auch Dein Seelenglück mit Deinen Töchtern. Die sind wirklich sehr herz-lich.
    Ranunkeln liebe ich auch. Ich habe sie schon am Balkon gepflanzt und hoffe, dass sie die Winterattacke gut überstehen.
    Das wäre dann schon ein kleines Seelenglück für die kommende Woche…
    Herzlich, Sieglinde

    • Oh nein, das tut mir aber leid mit deinem Fahrradurlaub. Auch wenn ich hoffe (und sicher bin), dass ihr euch trotzdem eine schöne Zeit gestalten werdet, ist es schlicht schade. Denn diesen Wintereinbruch braucht wirklich kein Mensch. Auch wenn es schon häufiger im April so war, wenn ich mich richtig erinnere.
      Ich habe schon bei Ines gesehen, dass du auch noch Reparaturwahnsinn hattest.
      Jetzt wird es wieder besser und ich drücke alle Daumen.
      Danke, dass du trotzdem so positiv mitempfindest. Etwa, dass dich so sehr auszeichnet.
      Alles Liebe
      Nicole

  9. Ahhh, liebe Nicole, es ist immer so schön zurückzublicken und so viele glückliche Momente zählen zu können! Love it!
    -Gurkensalat mit Chili, ohne Öl, mit Limettensaft – Ich habe mehrmals bei meiner peruanischen Freundin gegessen und es heißt in Peru, Ceviche, einfach köstlich!
    -Ich mag ja auch keinen Eierlikör, aber der Eierlikörkuchen ist einer der Favoriten meines Mannes, deshalb habe ich den Likör auch schon mal gemacht (aber bitte ohne Udo für mich, sorry, genau das Gegenteil von Seelenglück! kkkkkkkk 🙁 ).
    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Claudia

    • Liebe Claudia,
      Ich danke dir… für deine schönen Worte.
      Ja, ich denke, Udo ist nicht jedermanns Sache. Aber sehr viele seiner Lieder bringen in mir eine Saite zum klingen… und ich mag, dass er sich nie neu erfunden hat.

      Ich mochte auch mal Eierlikörkuchen in einer gaaaaanz anderen Zeit. Aber jetzt bereite ich ihn nur noch zu. Wie du.
      Ich wünsche dir ein feines Wochenende und schicke liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel