To-do-Liste
Alltag,  Lifestyle

To-do-Liste: 10 Dinge, die wir einfach öfter tun sollten

Mit To-do-Liste verbinden wir in der Regel ja Dinge, die erledigt werden MÜSSEN. Wie solche Listen auch Spaß machen können und welche 10 Dinge wir viel öfter machen sollten, findet ihr hier.

To-do-Liste Punkt 1: Jemanden Fremdes anlächeln

Ihr seid unterwegs und es kommt euch jemand entgegen, der besonders nett aussieht oder einen süßen Hund (Kind) dabei hat? Normalerweise gehen wir vorbei. Anstatt vorbeizugehen, lächeln wir der Person freundlich zu. Das hebt unsere Mundwinkel und auch die der anderen.

Anmerkung: Normalerweise mache ich so etwas auch im Fahrstuhl, aber wegen der derzeitigen Abstandsregelungen empfand ich das nicht als das primäre oder passende Beispiel.

Fakt ist, jemandem zuzulächeln, hebt die eigene Stimmung und die des Gegenübers, weshalb es auf unserer Spaß To-do Liste einen Platz haben sollte.

To-do-Liste,10-schoene-Dinge-Leben-Lifestyle-Alltag

2. Laut singen

Ich liebe es (und es ist definitiv nicht bühnenreif) . Wenn ich allein im Auto bin, höre ich grundsätzlich meine Lieblingsplaylisten auf Spotify (unbezahlte Werbung) und dabei singe ich mit. Lauthals und sehr konzentriert: Das kann unsere Tochter bestätigen, denn als ich sie neulich abholen wollte, war ich so eins mit Eros Ramazotti, dass ich glatt an ihr vorbeigefahren bin.

Dritter Punkt auf der Spaß To-do- Liste: Handy weglegen

Es gibt Tage, da bin ich viel zu viel am Handy. Aber es gibt genauso Tage und Momente, wo ich es konsequent weglege oder zu Hause lasse. Das ist auch mal ganz entspannend und der Blick für die Umwelt ist wacher.

4. Liebesbrief schreiben

Ja, einen Liebesbrief schreiben! Ihr müsst ihn nicht mal abschicken und der Empfänger: egal, ob Mann, Freund*in, ihr selbst. Aber so ein richtig schöner, mit Stift und Papier geschriebener Liebesbrief macht froh und kreativ. Macht ihr das (manchmal, oft, nie?)

Teil 5 der To-do-Liste: Jemandem (ungewöhnlichem) ein Kompliment machen

Ich mag ja Komplimente, das ist bekannt. Bekommen, aber auch geben. Was meint ihr, wie glücklich ihr eine Verkäuferin macht, wenn ihr sie für ihre freundliche und kompetente Beratung lobt? Oder eine Kollegin, mit der ihr sonst nicht so eng seid. Und euch gleich mit, denn etwas Schönes zu geben, färbt ja ab.

6. Barfuß laufen

To-do-Liste,Lachen,Leben,Lifestyle,Alltagü50

An einem Sommertag den ganzen Tag barfuß laufen, den Boden unter den Füßen spüren, das ist ein befreiendes und erdendes Gefühl. Ich liebe das. Natürlich nur, wo es geht. Aber auch, weil es so Sommer ruft.

7. Einen Tag im Bett verbringen

Das ist etwas, was ich mir wirklich konsequent auf eine To-do-Liste schreiben muss. Aber ich finde das so schön, einfach mal zu schlunzen, zu lesen und nichts zu tun. Und mache es viel zu selten.

Achter To-do-Listen Punkt: Erinnerungen

Sich mal wieder alte Fotos anschauen, sich zu erinnern, wo man war, wie man sich gefühlt hat, das ist immer wieder schön und ruft auch immer positive Gefühle hervor. Ich mag das mit Fotoalben. Aber das mittlerweile sehr stark angewachsene Album des Smartphones hält auch einige dieser Momente vor.

9. Lachen, bis die Tränen kommen

Das ist ein Punkt, den ich liebe. Als unsere Kinder noch klein waren, war immer mein Tagesziel, dass die Kinder mindestens einmal am Tag so richtig vor Freude gelacht haben. Das habe ich mir bei mir selbst bis heute versucht zu bewahren und es gelingt mir meistens. Wenn ihr einmal einen Grund sucht, dann schaut mal bei Valéries Twitterschnipsel vorbei. Da findet ihr immer etwas. Versprochen. Ich gönne sie mir immer montags und das ist ein sehr schöner Start in die Woche.

10. In die Luft oder vor sich hinschauen und die Ruhe genießen

Das klingt jetzt nicht nach To-do-Liste, hilft aber oft, die Konzentration auf die weniger schönen Listen zu schärfen und den Kopf freizubekommen. Viel zu oft nehmen wir uns leider nicht die Zeit, einfach mal vor uns hinzuschauen. Dabei ist das wirklich etwas sehr schönes und befreiendes und so entspannend. Häufig kommen mir dabei auch noch gute Ideen.

To-do-Liste,Spaß-und-Freude-ü50,ü40,Leben;Lifestyle

To-do-Liste: so macht sie Spaß, oder?

Ich finde, wir bringen eine Menge Glow in unser und das Leben anderer, wenn wir diese 10 Punkte To-do Liste öfter einmal ‘abarbeiten’. Habt ihr Dinge, die ihr euch vornehmt oder sie tatsächlich in euren Alltag integriert habt? Was würdet ihr dieser Liste hinzufügen?

Give your life a glow and make your To-dos more often with happiness,

Nicole

2 Comments

  • Wonderful Fifty

    Liebe Nicole, ich freue mich gerade sehr über diese wunderbare Liste, denn es ist doch sicher so, dass wir insgeheim doch alle wissen, was uns gut tut, was wir vielleicht öfters machen sollten, was uns Wohlbefinden bringt. Doch meist bleibt es bei diesen Überlegungen, wenn dann diese Punkte so aufgeschrieben auf Papier vor uns sind, dann bekommen sie doch eine andere Bedeutung für uns und teilweise auch für unsere Mitmenschen. So liebe ich deine Punkte selbst, aber vernachlässige sie doch immer mal wieder und daher finde ich diese Aufforderung hier von dir ganz genial. Vor allem der Punkt 9 hat es mir angetan – daran habe ich doch wirklich eher wenig gedacht und es ist doch auch so, dass die Erwachsenen um Einiges weniger lachen als die Kinder und daher sollten wir uns das wirklich zu Herzen nehmen. Lachen trägt doch so viel zu einer guten Stimmung und sicher auch zu Zufriedenheit bei.
    Hab einen ganz wunderbaren Tag und alles Liebe

    • Nicole

      Liebe Gesa,
      Ich sehe es genauso wie du: Wir wissen es in unserem Inneren, aber machen all das viel zu selten. Dabei ist es oft nicht einmal ein Zeitproblem.
      Ich liebe es zu lachen, es befreit auf positive Art.
      Wenn ich dich ein bisschen stupsen konnte, finde ich das ganz prima.
      Genieß den Sommeranfang.
      Ich sende dir liebste Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: