FashionÜbergangsmäntel- ein reizendes Wort

Übergangsmäntel- ein reizendes Wort

Es geht wieder los: Eine neue Aktion der Ü30-Blogger steht ins Haus oder besser außer Haus. Ist das Thema doch dieses Mal Herbstjacken bzw. Mäntel. Für so ein Thema bin ich nahezu prädestiniert, denn Übergangsmäntel sind in diesem Hause ein geflügeltes, wenn nicht reizendes Wort.

Darum habe ich dieses Mal auch direkt richtig gelesen, anders als bei der letzten Parade. Trotzdem werde ich das Wort Übergangsmäntel in diesem Beitrag dem Herbstmantel vorziehen.

Übergangsmantel
Fotocredit: ü30-Blogger

Übergangsmäntel im Herbst- anders als im Frühjahr?

Diese Frage würde ich mit einem gedehnten Jaaaa beantworten. Zumindest dann, wenn das Wetter im Frühjahr wärmer als im Herbst ist. Aber zurück zum Thema.

Für mich ist ein Herbstmantel oder eine Herbstjacke die Vorstufe einer Winterjacke. Auch wenn ich sonst einen kleinen Kampf mit dem Thema Übergangskleidung führe, bei den Jacken bin ich klar in der Wahl und meinen Handlungen, haha.

Ich sehe momentan so viele Menschen, die schon dicke Winterjacken tragen, was mir zu früh ist. Gut, außer im Stadion neulich, da wäre es nicht verkehrt gewesen. Aber sonst warte ich, bis es auf meiner Temperaturskala richtig kalt ist. Ich bilde mir nämlich ein, dass ich friere, wenn ich sie zu früh trage.

Übergangsmantel

Wie sieht mein idealer Übergangsmantel aus?

Sehen wir einmal von meiner Regenjacke ab, sind die für mich idealen Übergangsmäntel entweder aus leichtem Daunenmaterial oder aus Wolle. Von diesen Wollteilen besitze ich seit Neuestem zwei.

Der eine ist schon uralt, ich habe ihn bei dem ersten Besuch am damals neuen Studienort unseres Sohnes gefunden. Das ist der Graue. Er bildet ein perfektes Stück für mich ab. Vielseitig zu kombinieren, gut einsetzbar und ich mag grau sehr gern. Im letzten, nicht so kalten Winter kam er ebenfalls oft zum Tragen.

Leider ist es so, dass er an den Ärmeln schon ein wenig abgeliebt ist und so wollte ich ihn eigentlich auswechseln. Eigentlich..

Übergangsmantel

Ein neuer Mantel zieht ein

Ich habe es glaube ich (bestimmt) schon einmal geschrieben: Ich mag ja Camel- bzw. Cognactöne (die neudeutsch und laut Pantone jetzt Adobe heißen). So liebäugelte ich damit, meinen neuen Mantel in dieser Farbe zu kaufen. Das stellte sich als nicht ganz einfach heraus.

Bis mein Mann mir neulich dieses feine Stück entgegenhielt und fragte, ob das nicht ein schöner Wintermantel für mich sei. Wintermantel? Sofort brachte ich das reizende, geflügelte Wort des Übergangsmantels ins Spiel. Augenrollen bei ihm, Begeisterung und ‚den probiere ich direkt mal an‘ bei mir. Ich war schockverliebt in dieses Oversizeteil. Denn ja, er ist groß und… schwer. Aber warm, bestens verarbeitet und.. ein Superschnäppchen. Mit Herzchenaugen wurde er gekauft- als Ersatz für das oben erwähnte Stück.

Das wirklich Schöne an ihm und der Unterschied zu seinem Vorgänger, äh Mitbewerber ist der lässige Schnitt, unter dem man auch noch einiges drunter tragen kann, ohne Atemnot zu bekommen.

Übergangsmantel

Dann eben zwei Übergangsmäntel

Zu Hause habe ich dann einen großen Fehler gemacht: Ich habe den Grauen aus dem Schrank geholt, um ihn zu entsorgen noch ein letztes Mal anzuziehen. Und da ist es passiert: Mich befiel Trennungsschmerz und eine Argumentationskette setzte in Gang:

– der ist doch ganz anders

– eigentlich ist es doch nicht sooo schlimm mit den abgeliebten Ärmeln

– es ist doch viel nachhaltiger, wenn du ihn noch behältst

Natürlich hatte ich mich ruckzuck überzeugt (Kennt ihr dieses Verhalten von euch selber auch?) und jetzt wohnen sie halt beide hier. Sie kommen sich nicht in die Quere und werden gleich gut behandelt. Versprochen.

Da jeder seine Vorzüge hat und der neue einen Tick wärmer ist, haben eben auch beide ihre Berechtigung, findet ihr nicht?

Da ja für diesen Winter ein kalter Winter angekündigt ist, bin ich gespannt, wie oft und wie lange ich sie noch tragen werde.

Herbstmäntel sind eine feine Idee

Ich mag diese Art von Übergang gern. Meine Regenjacke könnte auch als Herbstjacke durchgehen, da sie schon warm ist. Und man sie an stürmischeren Tagen anstelle eines Schirms wunderbar einsetzen kann.

Auch wenn ich keinen Herbst mag (okay, dieser Oktober war schon fein). Herbstmäntel finde ich prima. Mit einer leichten Mütze, Schal, offen oder geschlossen getragen sind sie einfach fein tragbar und nicht so dick wie Winterjacken.

Die müssen bei mir nämlich warm sein, was mir allerdings beim Einkaufen immer mittelschwere Hitzeanfälle beschert. Also drinnen…

Übergangsmantel

Übergangsmäntel- definitiv reizend und besonders

Tja, nun wisst ihr, wie meine Übergangsmäntel aussehen, dass sie sehr verehrt und geschätzt werden. Und dass sie anders als die im Frühling sind. Das wäre ja auch mal ein Thema für die Bloggerparade im Frühjahr, oder?

Habt ihr spezielle Jacken oder Mäntel für den Herbst? Heißen sie bei euch auch Übergangsmäntel?

Give your life a glow,

Eure Nicole

22 Kommentare

  1. Nein, bei mir gibt es keinen Übergangsmantel. Ich habe einen Trench, den ziehe ich im Frühjahr und im Herbst an und natürlich an kühlen Sommertagen. Und dann habe ich noch eine Jacke, da kann ich noch ein wärmendes Futter einköpfen. Auf meine Winterjacke, die ich im letzten Jahr gekauft habe, schön dick wattiert, da lasse ich nichts drauf kommen. So bin ich für alle Wetterkapriolen gerüstet.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Liebe Gudrun,
      In meiner Definition ist eine Jacke mit einknöpfbarem Futter eine Übergangsjacke 😉.
      Und am Ende zählt, dass du bei jedem
      Wetter warm (genug) angezogen bist.
      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Mir gefallen beide Mäntel. Den grauen mag ich aber lieber, weil er eben grau ist. Und nicht beige. Das geht an mir einfach gar nicht. Und weil einer nicht Doppelreihig ist. Das ist mir vorn immer „zu viel Material“.
    Jeansjacken, Lederjacken, Trenches, leichte Jacken trage ich von März bis November. Daunenjacken, Daunenmäntel, Wollmäntel trage ich von Oktober bis April. Das sind die Monate wo es hier meist morgens um die Null grad sind wir immer mit Schnee rechnen müssen. Die meiste Zeit des Jahre ist für mich Übergang. Ich bin da eher termperaturabhängig, als von den Jahreszeiten.
    BG Sunny

    • Liebe Sunny,
      Danke für s Kompliment. Dass du einen lieber magst, kann ich verstehen. Und so wie ich deine Posts sehe, ist es auch der, der zu dir passt.
      Jeansjacken wären mir jetzt schon viel zu kalt. Ich brauche es draußen echt warm. Gerade, wenn es dann auch noch grau ist.
      Denn der Herbst hat hier oft schon für mich winterliche Temperaturen.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Liebe Nicole, Herbstjacken und Herbstmäntel, das ist für mich irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch und ich habe für diese Zeit auch nicht wirklich explizite Kleidungsstücke. Ist es ein warmer Herbsttag, dann darf eben der Trenchcoat (oder geht der als Herbstmantel durch?) mit einem Pullover darunter in Einsatz treten, ist es kalt und haben wir in der Früh Temperaturen um die Null-Grad-Grenze, dann wird auch jetzt schon so ein richtig warmer Wintermantel getragen. Egal wie wir das jetzt nennen, dein neuer Zugang sieht jedenfalls toll aus – nachdem ich mich lange Zeit gegen diese Oversize-Mode gewehrt habe, mag ich sie mittlerweile total gerne. Daher gleich ein Aufleuchten in meinen Augen, als dich in deinem neuen Stück gesehen habe. Aber ich kenne auch den Trennungsschmerz, wenn ich ein Kleidungsstück besonders gern getragen habe, so ist es mir heuer im Sommer mit Schuhen gegangen – die musste dann mein Gatte entsorgen 😉
    Hab einen wunderbaren Herbst mit deinen tollen Mantel, fühl dich herzlich gedrückt und alles, alles Liebe Gesa

    • Liebe Gesa,
      Ich musste sehr schmunzeln- als wir umgezogen sind und ich aussortiert habe, habe ich das auch meinen Mann erledigen lassen. 😂
      Sehr ähnlich wie bei dir.
      Mit der Oversize Mode ist es mir ebenfalls wie dir ergangen. Bei Hosen habe ich immer noch Probleme, bei Oberteilen und Kleidern mag ich es.
      Danke, dass ich deine Augen zum Leuchten bringen durfte.
      Hab einen kuscheligen Abend und fühle dich umarmt.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Sehr schöne Mäntel! Ich bevorzuge Mäntel sowieso denn sie sehen schicker aus und halten den Allerwertesten warm. Ein perfekter Übergangsmantel ist für mich ein Trenchcoat. Alle Jahre wieder… immer in den Übergangszeiten und zu jeder Kleidung. Liebe Grüße und einen wunderbaren Restsonntag!

    • Liebe Mira,
      du bist auch ein echter Manteltyp, denn für mich bist du ja die absolute Eleganz…
      Einen Trenchcoat habe ich auch, aber der müsste mal erneuert werden.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Fieser Trennungsschmerz. Kenne ich aber auch. Eine letzte Chance 😀 Deinen neuen Mantel finde ich klasse. Hat der Mann gut ausgesucht. Gehört für mich auch eher in die Kategorie Winter.

    Liebe Grüße Sabine

    • Ihr seid aber alle heißblütig… am ’normalen‘ Wintertag würde ich ihn wohl auch tragen. Aber bei echter Kälte, da brauche ich es fluffiger und wenn es nur für das Gefühl ist.
      Hab eine schöne Woche und liebe Grüße

      Nicole

  6. Dein neuer Mantel ist cool. Aber für mich ist das ein Wintermantel, liebe Nicole. Der Übergang wird für mich z.B. von Deiner Lederjacke oder von einem Trenchcoat mit Weste oder Kaschmircardigan (:-)) drunter markiert.
    Ich suche auch einen Wintermantel in dieser Farbe. Aber nicht mit doppelreihiger Knöpfung, dafür bin ich zu klein und zu breit…
    Auf jeden Fall wirst Du viel Freude an Deinem neuen Mantel haben. Da passt viel drunter und dann wird er Dich sicher nicht nur im Übergang begleiten. Der Winter steht ja praktisch vor der Tür!
    Einen schönen Übergangs-Sonntag wünscht herzlich,
    Sieglinde

    • Liebe Sieglinde,
      für meinen Mann auch ;). Für mich ist er das nur in einem milden Winter. Sonst verbinde ich mit Winter wattiert. Ich habe viele schöne Mäntel in dieser Farbe gesehen, auch einreihig. Ich fand diesen aber besonders schön, weil er so anders ist als sein Bruder.
      Und ich hoffe, dass er lange mit mir wohnen mag.
      Ich drücke dir die Daumen, dass du fündig wirst und bin auf den Bericht gespannt.
      Einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße
      Nicole

  7. Ahhh fein der neue Mantel. TollenFarbe und Form. Steht Dir sehr gut, Hm ich verstehe Dich und natürlich sind beide grundverschieden und wenn der Platz da ist kannst den grauen doch noch wunderbar tragen. 😁
    Liebe Grüße Tina

    • Liebe Tina,
      vielen Dank für dein mir entgegengebrachtes Verständnis ;). Denn ich konnte den Trennungsschmerz noch nicht verkraften, haha.
      Und Danke auch für das nette Kompliment. er und ich sind schon ein feines Team.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
      Nicole

  8. Guter Mann! Guter Griff! Der neue gefällt mir sehr für Dich (wobei ich ihn auch selbst anziehen würde). Ich finde – wie Du – gut, dass er ganz anders ist, denn sonst er zu sehr Konkurrenz zum alten Stück. Konnte ja keiner ahnen, dass Deine Trennungsnot so groß würde …

    Das Wort Übergangsjacke verwende ich eher nicht. Du würdest bei mir aus der Gattung einen ungefütterten Trench (eher für den Frühling und kalte Spätsommertage), einen Wollmantel, eine Wollcabanjacke (in diesem Herbst noch nicht mal getragen) und eine leichte Steppjacke finden.

    Viel Freude am neuen Schätzchen wünscht Dir
    Ines

    • Hallo liebe Ines,
      Ich danke dir für dein Kompliment. Meine Wollcabanjacke, die ich sehr liebte, musste trotz Trennungsschnmerz gehen und ich würde mich freuen, wenn im nächsten Herbst eine neue einziehen würde. Über Hosen mag ich das nämlich an den nicht so kühlen Herbsttagen ganz gern.
      Diesen leichten Sommerübergangsmantel habe ich auch. Aber eben im Frühjahr.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
      Nicole

  9. Ach Du Süße. Selbst zu ‚abgetragenen‘ Klamotten bist Du liebreizend. Einfach liebenswert. Da bin ich ganz anders. Gnadenlos.
    Just gestern habe ich wieder 2 große Kartons für Momox-fashion voll gemacht. Aus den Augen aus dem Sinn. Es schmerzt mich eigentlich nur, dass ich mal viel Geld dafür bezahlt habe. Aber ein gutes hatte es. Beim Ausmisten bin ich dann wirklich mal wieder ALLES durchgegangen und habe auf diese Weise einen Pullover gefunden, von dem ich nicht mehr wusste, dass ich ihn besitze. Freu…
    Was Übergang betrifft….ich trage jetzt zum Übergang meine Wintermäntel und im Winter trage ich 2 übereinander 🙂
    Frostbeulen wie wir müssen da erfinderisch sein. Egal, wie wir das Baby nennen.
    Schönen Sonntag, Herzblatt.

    • Liebes Schwesterherz,
      zwei übereinander? Das ist eine für mich ganz neue Version.. Aber eine coole.
      Momox Fashion kannte ich so bisher noch nicht, ich bin bei Büchern da immer vorn dabei. Das muss ich mir mal ansehen.
      Manchmal tut es ganz gut, seinen Kleiderschrank neu zu entdecken..
      Dann freu dich jetzt ganz doll am Pulli und hab nen feinen Sonntag.

      Bussi,
      Nicole

  10. Liebe Nicole,
    es ist mal wieder mehr als amüsant, welch ähnelnde Ansichten, Erfahrungen und Schrankinhalte es bei uns beiden gibt! Ich hab sehr oft geschmunzelt beim Lesen.
    Diesen grauen Wollmantel mit den schon etwas abgelebten Ärmeln hab ich auch. Und ich glaube sogar, dass du ihn schon live gesehen hast. Den großzügig geschnittenen Wollmantel, unter den noch einiges drunter passt, hab ich auch…nur in grau und mit Kapuze.
    Ansonsten befinden sich in meinem Fundus noch 2 weitere Jacken der Fraktion Wolle. Ich liebe sie und hoffe, dass sie bis zu ihrer Ausmusterung noch lange bleiben dürfen. Denn ich finde, dass sie ausgesprochen zeitlos sind und man/ frau damit immer gut angezogen ist.
    Für feuchte oder gar nasse Tage bevorzuge ich in Herbst und Winter andere Materialien. Letztendlich variiere ich aber ganz nach Gefühl , was die Dicke/ Futter betrifft, um mich wohl und warm zu fühlen. Da werde ich auch immer flexibler.
    So schwindet bei mir die harte Grenze zwischen Übergang/ Herbst und Winter.
    Es war schön, dieses Thema mal generell zu überdenken. Denn wenn ich nächste Woche meine kleine Städtereise antrete, will ich ja gut ausgestattet sein….
    Herzliche Herbstgrüße
    Heike

    • Liebe Heike,
      als ich deinen Mantel hier gesehen habe, hat er mich in der Tat an meinen erinnert… Ist ja nicht so, dass das das einzige ähnliche Teil ist, was wir besitzen ;).
      Ich liebe diese zeitlosen Stücke auch, gerade und besonders bei Jacken, denn dann hat man sie nicht so schnell ‚über‘
      Außerdem bin ich mir mehr als sicher, dass du nächste Woche immer perfekt angezogen sein wirst.

      Hab einen gemütlichen Sonntag und liebste Grüße
      Nicole

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel