KolumneUnd es ward Sommer-Seelenglück

Und es ward Sommer-Seelenglück

Wow, das war doch vom Wetter (wir nehmen die eventuellen Unwetter natürlich aus) mal eine seelenglückliche Woche. Und der Rest? Nun, der war nicht ausschließlich fein. Das Gedanken- und Emotionskarussell hatte Festwoche. Aber das Seelenglück hat immer wieder geklopft und war präsent.

Seelenglück in KW20

Es war das eine oder andere Seelenglück schon in der Warteschleife. Aber es hätte ja auch anders kommen können. Somit war es ein Zusatzglück, dass es sich dann so entfaltete, wie es erwartet erhofft wurde.

Und darum starten wir doch einfach mal ganz direkt…

Neue Handtücher

Als ich neulich mit einer Freundin sprach, erzählte sie mir, dass sie für ihr Leben gern Handtücher und Bettwäsche kaufen würde.

Ich gehöre definitiv nicht in dieses Team. Ja, ich mag schöne Bettwäsche, ich mag auch schöne Handtücher und habe es gern, wenn alles passt. Schau mir das auch alles gern an. Aber da bin ich flugs in meinen Entscheidungen und weiß, dass das, was da ist, ausreicht.

Nach einigen vielen Jahren aber war es hier nun doch einmal Zeit für einen Wechsel. Und da wir (wenn es auch selten geworden ist) doch einige sind, musste es schon auch eine etwas größere Anzahl sein. Gesucht, gefunden, gekauft. Der Mann hat das Fitnessstudio ins nach Hause tragen verlegt und ich habe sie dann gewaschen.

Ein wenig kam dabei das Gefühl auf, dass wir eine kleinere Pension führen. Wobei irgendwie ist es ja auch eine Familienpension ;). Aber als sie dann so schön einheitlich gefaltet, aussehend und duftend da lagen, da war da doch dieser Funke, der aufblitzte und rief: Nicole, das ist jetzt auch Seelenglück..

Verspätete Blumen zum Hochzeitstag

Wir schenken uns ja nichts außer Karten zum Hochzeitstag. Und ich bekomme Blumen. Da meine große Blumenliebe den Pfingstrosen gilt, ist der Mann nach einigen Jahren, in denen ich immer die Rosen aus meinem Brautstrauß bekam, dazu übergegangen, mir Pfingstrosen zu schenken.

So auch in diesem Jahr. Sie kamen nur aus Gründen etwas später, waren aber nicht minder schön. Im Gegenteil- der Tag hallte so noch etwas länger nach.. Auch Seelenglück, oder?

Seelenglück der Woche 20

Beim Kochen aus dem Küchenfenster schauen

Es gibt diese Momente, in denen alles nichts oder nichts alles ist. In einem solchen eigentlich Nichts-Moment durchflutete es mich. Ich stand in der Küche, briet Schnitzel, die Tür stand offen, Sommerluft, tolles Abendsonnenlicht und der Wind rauschte durch die Bäume. In der Mixtur mit dem Schnitzelgeruch ist wohl irgendwas im Glückszentrum passiert. Jedenfalls stand ich da, freute mich und dachte: So kann es bleiben. Seelenglück eben.

Kennt ihr solche Momente auch? Die plötzlich so besonders werden?

A Tribute to ABBA

Weihnachten 2019: Die Kinder überreichen mir mit breitem Grinsen Karten für eben jene ABBA-Show. Ich war so ein heißer ABBA Fan, trug Agnethas knallblauen Lidstrich, hatte zwei Sammelalben, ein Buch, beneidete glühend die Nachbarstochter um ihren Starschnitt, sang mit der Taschenlampe im Wohnzimmer.

Kurz gesagt: Ich freute mich wie obiges Schnitzel über diese Karten. Und dann kam, was immer noch da ist und mit P beginnt und mit andemie endet.

Seelenglück der Woche 20

Es wurde abgesagt, respektive verschoben. Zweimal. Die Karten wurden getauscht, gewartet..

Dann sollte es im Februar wiederholt werden: Fehlanzeige. Tja, und dann kam die Mail. Und wir stapften los. Der Mann ist jetzt so semi begeistert von den Schweden.

Bei mir platzte nach dem zweiten Lied der Knoten und ich sang (ohne Taschenlampe) lauthals mit. Dezent heiser haben wir dann nach dem Ende die Veranstaltung verlassen. Ich war beseelt und zeitgleich überrascht, wie sehr es mich immer noch packt und berührt..

Seelenglück in Noten.

Aufstieg- Werder ist zurück

Manche Fußballfans sind ja eigen. Erst glaubt keiner dran, dann muss es mindestens die Meisterschaft sein.

Jedenfalls hätte ich nicht unbedingt während der Saison geglaubt, dass ‚wir‘ (auch so ein Fanding) es schaffen, direkt zurückzukehren.

Und am Sonntag war es dann zum Greifen nah. Es gibt viele Dinge, die ich in Stadien nicht gut leiden kann (zu viel Alkohol, Bengalos, Rauchen). Aber es gibt Dinge, die mir jedes Mal aufs Neue eine Gänsehaut bereiten. Dazu gehören auch die Gesänge am Anfang.

Seelenglück der Woche 20

Und das war bei diesem Spiel noch mal potenzierte Stimmung. Eine Wahnsinnsatmosphäre, eine tolle Kulisse, es war wirklich ergreifend.

Ach so, geschafft haben sie es dann auch noch. Große Freude, Seelenglück auch. Zumal zwei Herren hier auch sehr glücklich waren. Und eine junge Dame- denn ‚ihr‘ Verein ist ebenfalls aufgestiegen. Das war eine Mendelsche Mutation, hihi

Ein Telefonat nach ewigen Jahren

Vor ziemlich genau 28 Jahren lernte ich auf einem Seminar eine Kollegin aus einer anderen Stadt kennen. Und es war direkt sehr mögen auf den ersten Blick. Wir haben uns sofort gemocht, versucht, unsere Dienstreisen zusammenzulegen. Das war immer schön (außer wenn sie Hunger bekam;)) und oft haben wir uns gewünscht, näher beieinander zu wohnen.

Der Kontakt war immer da, durch Kinder und andere Umstände wurde er spärlicher. Aber er war da, das Denken aneinander sowieso.

Zwischendurch haben wir uns in den letzten Jahren nur zweimal gesehen, aber geschrieben.

Telefoniert ewig nicht. Und diese Woche haben wir beide gemerkt, wenn man sich einen festen Plan macht und nicht sagt, ach, wir sollten mal wieder, dann klappt das.

Das beste Gefühl daran ist, dass null Entfremdung dazwischen lag, es direkt war wie gestern und eben richtig schön. Wir planen ein Wiedersehen, das nächste Telefonat ist locker festgelegt. Das ist Seelenglück, wenn du merkst, was für eine Tiefe auch ohne Nähe da sein kann.

Ruhe fühlen

Ich schrieb ja eingangs, dass in mir wieder so einiges rumort und tobt. Als ich neulich morgen zum Markt wollte, war es vorher auch wieder so. Und dann spaziere ich hier durch die Wallanlagen dorthin, schaue aufs glitzernde Wasser, (sehe den Enten beim Streiten zu) und die Blütenpracht und fühle: tiefe Ruhe. Und auch Zufriedenheit.

Seelenglück der Woche 20

Das bringt das Karussell nicht vollständig zum Bremsen, aber es nimmt etwas Fahrt raus.

So geht es mir eben auch im Austausch mit lieben Menschen, wenn sie dir sehr einfühlsam vermitteln, dass du nicht ‚falsch‘ fühlst ;).

Eis (?) mit dem Kind

Kind klein (wir lachen laut wegen klein) und ich waren mal wieder allein Zuhaus. Abgesehen davon, dass das Zeiten und Essenspläne komplett durchrüttelt, ist es aber auch lustig. Und manchmal ergeben sich Zeitfenster.

Wir waren beide viel unterwegs in dieser Woche und da hat die (Glucken) Mama vorgeschlagen, dass wir bei dem schönen Wetter doch ein Eis essen gehen könnten. Und siehe da, ich bekam keinen Korb, sondern eine Zusage.

Seelenglück der Woche 20

Nach Abschluss aller Vorbereitungen (nicht meine!) ging es dann los. Natürlich braute sich genau in dem Augenblick das Unwetter zusammen, sodass wir drinnen essen mussten und auf dem Rückweg unter Lachen ganz schön nass geworden sind.

Ach so: Und das hintere auf dem Bild ist das Eis des Kindes: Putenschnitzeleissandwich, haha.

 

Himbeereis beim Spaghettieis

Nachdem ich euch vom ersten Spaghettieis der Saison erzählt habe, erzählte Ines, dass sie es gern auch mit Himbeereis isst. Ich kannte die Variante für mich im Sommer mit Zitroneneis.

Und da beim Eisessen mit dem ‚Kleinen‘ ja eigentlich so etwas wie Sommer war, habe ich es probiert. Danach hatte ich Hoffmann&Hoffmann (boah, was habe ich beim Ansehen gerade gelacht) im Ohr und ein leckeres Gefühl auf der Zunge. Sehr gute Empfehlung und die Spaghettieisfans unter euch sollten es probieren…

Sandalen fürs Auto

Bekannte Geschichte: Die Saisonschuhe fürs Auto liegen in der alten Heimat. Verbunden habe ich es dieses Mal mit einem Besuch bei unseren Freunden. Schön ist es dort immer, dieses Mal war es ganz schön emotional. Auf die schöne Art. Und neben der Ente gab es leckeren Erdbeer-Rhabarber-Kuchen. Und Gesang im Auto…

Seelenglück in der KW20.

Seelenglück der 20. Woche

So war das in dieser 20. Woche. Geballt viel von allem. Ich mag das- diesen Ausgleich von Karussell und schön.

Wie war eure (Sommer)Woche? Hattet ihr (hoffentlich) auch schöne Momente? Freut ihr euch auch über dieses sehr angenehme Wetter?

Seelenglück in der KW20.

Ich wünsche euch ein feines und seelenglückliches Wochenende.

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

 

 

 

18 Kommentare

  1. Schön zu lesen, was alles war und dazu auch noch wunderschön war, ich wünsche Dir eine super neue Woche mit vielen weiteren wunderbaren Glücksmomenten, aber ich weiß sowieso, dass Du sie finden wirst.
    LG
    Sigi

    • Liebe Sigi,
      vielen Dank für deine lieben Worte.
      Ich wünsche dir auch eine schöne Woche und schick liebe Grüße nach Nürnberg
      Nicole

  2. Lecker Eis. Geht bei mir momentan auch recht gut. Auch neue Handtücher müssen ab und zu mal sein.

    Ansonsten viele schöne Momente für Dich in der Woche.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Vielen Dank, liebe Sabine. Ja, bei diesem Wetter ist Eis, die Sahne auf der Kirsche..
      Hab eine fröhliche Woche und liebe Grüße
      Nicole

  3. Ein paar von deinen Glücksmomenten konnte ich auch in der Vergangenheit schon spüren – ich war auch schon bei der ABBA-Show, habe auch nach vielen Jahren einen Anruf von einer Freundin bekommen, habe vor einer Woche neue Handtücher gekauft und Rhabarber-Kuchen habe ich kürzlich bei einer Freundin gegessen. 😉
    Deshalb verstehe ich sehr gut, wie manche kleinen Details die in unserem Leben so bedeutend sind und uns so viel Freude bereiten.
    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!
    Claudia

    • Da haben wir ja in der Tat sehr viel ähnliches erlebt. Wie schön.
      Und es sind in der Tat die kleinen Dinge, die vieles besonders machen.

      Ich wünsche dir eine besonders schöne Woche..
      Liebe Grüße
      Nicole

    • Danke liebe Jenny. Und dann mal los. Wenn du es mit Vanille oder Zitrone isst, dann sind es die Nationalfarben Dänemarks ;).
      Liebe Sonntagsgrüße
      Nicole

  4. Liebe Nicole, ganz schönes Seelenglück ist dir wieder begegnet in dieser Woche. Was mir so begegnet ist, hat ich ja gestern Abend in einem Post aufgezählt. Und auch da waren vermeintliche Kleinigkeiten wie läppische Gurkenschnittchen, über die sich unsere Veranstaltungsbesucher mega freuten (und ich sie eigentlich vorher zu unaufgeregt fand) oder die Farbspielerei meiner Pfingstrosen (wieder eine Gemeinsamkeit)…
    Also frau sieht: Kleines kann ganz groß sein!
    Liebste Grüße, Conny

    • Kleines ist groß, wenn wir es sehen, liebe Conny. Und Gurkenschnittchen finde ich klasse. Denn auch bei Essen ist es oft so, dass das kleine die große Geschmacksexplosion ist.
      Ich freue mich mit dir, dass es so schöne Reaktionen gab.
      Hab einen feinen Sonntag und sei liebst gegrüßt
      Nicole

  5. Liebe Nicole,
    das war eine abwechslungsreiche Allinvlusive–Woche für dein Seelenglück! Und ich kann mich an so vielen Stellen wieder mitfreuen und mitfühlen!
    Saubere duftende Wäsche, schön gestapelt, kann mich auch glücklich machen.
    Blumen sind einfach immer ein Highlight, egal ob in der Natur oder als Strauß.
    Auch wenn ich ja so gar kein Fußballversteher bin, das Foto beeindruckt auch mich! Da kommen schon Emotionen…Weißt du eigentlich, dass das einzige Mal, dass ich einem Spiel in einem Stadion beigewohnt habe, in Bremen war? Und ich hab den Ausflug noch in sehr lustiger und interessanter Erinnerung. 😊
    Ich find´s toll, dass du diese Oase der Ruhe zum Runterfahren direkt vor der Haustür hast. Und ich kann deine Faszination da total verstehen! Während eines Kurzurlaubs in Bremen hab ich das Stück Weg zwischen Hotel und Stadt durch die Anlagen immer sehr genossen.
    Ich wünsche dir ein angenehmes Wochenende mit vielen Glücksmomenten und schicke liebe Grüße
    Heike

    • Fußball in Bremen ist besonders, liebe Heike. Umso schöner, dass du ihn hier erleben konntest, wenn er dir sonst nicht so nah ist.
      Ich sage immer, die Wallanlagen sind der kleine Bürgerpark…
      Vielen Dank, es ist immer eine große Freude für mich, wie du mitempfindest.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schicke liebste Grüße
      Nicole

  6. Bei Sommerglück dachte ich sofort an Eis. 😁 Gut dass es für Dich so ein tolles Himbeer Spagettieis gab. Deine Woche war schön bunt bei Dir, würde ich sagen. Diese Woche war sehr gleichförmig bei mir. Wie viele andere Wochen auch. Aber das soll jetzt nicht negativ klingen. ☺️
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    • Danke!! Fürs Mitfreuen.
      Ja, es war eine bunte Woche. Aber gleichförmig mag ich schon auch gern…
      Hab ein schönes und entspanntes Wochenende
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Diese besonderen „All-eins-Sein-Momente“, wie bei Dir beim Kochen und aus dem Küchenfenster schauen, kenne ich auch und bin immer wieder davon beeindruckt und beglückt. Das ist Spiritualität im Alltag für mich und sehr wertvoll.
    Aber auch ein Spaghetti-Eis mit Himbeergeschmack könnte durchaus wunderbare Qualitäten haben… ich muss es unbedingt mal probieren.
    Herzlichen Glückwunsch von mir zum Aufstieg! Leider kommt Euer Mannschaftsbus dann nicht mehr hierher…
    und unserer auch nicht mehr zu Euch. Das sind einfach zwei verschiedene Ligen! Dabei hat „unseren“ Bus mein Sohn mit grafisch gestaltet und wäre sehenswert gewesen…. vorbei!! Mindestens für ein Jahr.
    Dein sonstiges Wochenglück war auch wirklich sehr fein.
    Mein Wochenglück ist, dass eine Freundin nächste Woche am Samstag Zeit hat, um mit uns in München ins Haus der Kunst zu gehen zu der sehr sehenswerten Ausstellung „Nebel Leben“ der japanischen Künstlerin Fujiko Nakaya. Diese Freundin ist nämlich oft am Wochenende nicht in München und so fügte es sich wunderbar.
    Weiteres Wochenglück kommt am Sonntag mit dem jüngsten Enkel und allen Kindern zum Original Sachertorte essen, die wir per Post als Geschenk aus Wien bekommen haben. Allein hätten wir die nie geschafft…!
    Herzlich, Sieglinde

    • Das klingt doch auch alles sehr schön bei dir.
      Ja, das wir unsere Mannschaften jetzt nicht mehr zusammen sehen, das ist schade. Aber wenn wir uns in einem Jahr Wiedersehen, wäre mir die erste Liga ein bisschen viel lieber 😉
      Ich wünsche dir viel Knuddeln mit dem
      Enkel, lecker Torte essen und viel Genuss in München.

      Alles Liebe
      Nicole

  8. Das waren viele schöne Momente in Deiner Woche! Das Band mit Deiner Kollegin ist wirklich etwas Besonderes. Mit Hunger ist es mir übrigens auch gar nicht schön.

    Ich liebe neue Handtücher und Bettwäsche und gehe die gerne aussuchen. Aber das Gewicht der Ware ist unfassbar … Letztes Jahr habe eine neue Bettdecke, 2 neue Kopfkissen und zwei neue Bezugsets gekauft. Das passte kaum in mein Auto … und seitdem brauche ich Jackenärmel fast nicht mehr kürzen zu lassen 😉.

    Meine Woche war extrem anstrengend, aber auch erfüllend.

    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Ines

    • Das stimmt; das Gewicht war der Hammer.
      Dann sorge ich bei unseren Treffen dafür, dass du immer gut gesättigt bist…
      Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende
      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel