FashionEvergreens

Vintage Kleidung? Mein ältestes Stück

Der heutige Beitrag ist die Erfüllung eines Wunsches von Ines. Sie hat mich gefragt, was mein ältestes Kleidungsstück, also Vintage Kleidung in meinem Schrank ist. Ich musste zunächst selbst erst einmal richtig gut nachdenken, denn hier wohnen viele Stücke tatsächlich schon einige Zeit.

Dann kam der Tag, an dem ich kurz nacheinander zwei Stücke aus dem Schrank zog, die hier tatsächlich schon Ewigkeiten verbringen. Wobei eines von einigen Influencern vielleicht als Kleidungsstück genutzt wird, aber gar nicht wirklich eines ist, sondern ein Accessoires.

Vintage Kleidung- mein ältestes Kleidungsstück

Vintage Kleidung- was wohnt hier schon ewig?

Es gab eine Zeit, in der ich wirklich ziemlich (um nicht zu sagen zu viel) eingekauft habe. Damals fand ich es gut, heute eher nicht mehr. Auch wenn ich immer noch gerne schöne Dinge kaufe.

Zu 80 % habe ich aber schon immer zeitlos gekauft. Die jetzt wieder modernen Boot-Cut Jeans, nun flared genannt, bildeten damals eine Ausnahme, heute würden sie keine Navigationsangaben für meinen Kleiderschrank bekommen. Kommen wir aber nun zu den ältesten Stücken, die man durchaus auch Vintage Kleidung nennen kann.

Ähnliche Artikel

Ein Halstuch

Ich erwähne es deshalb, weil es mich schon wirklich lange begleitet. Denn es hat ohne Zweifel diesen zeitlosen Charme, war ein Reisemitbringsel meines Mannes und passt einfach immer, haha. Es ist von Georges Rech und es kommt aus Madrid.

Vor 28 Jahren fand es seinen Weg zu mir und hat seitdem in seiner Qualität überhaupt nicht gelitten. Im Gegenteil. Ich trage es immer noch voller Freude und es ist eines dieser besonderen Stücke, könnt ihr das nachvollziehen?

Vintage Kleidung- mein ältestes Kleidungsstück

Das eigentlich älteste Vintage Kleidungsstück

Das mittlerweile älteste Teil in meinem Kleiderschrank, nachdem beim Umzug das Brautkleid gehen durfte, ist ein Pullover, der dieses Jahr den Titel Pantonefarbe des Jahres trägt. Ansonsten trage ich ihn und das seit nunmehr 14 Jahren.

Er ist mein erstes Teil von Marc o Polo und war der Start zu einer wirklichen Leidenschaft für diese Firma. Denn ja, sie sind eher im hochpreisigen Gebiet anzusiedeln. Aber die Qualität und die teilweise vorhandene Zeitlosigkeit ihrer Designs macht das bei vielen Stücken wieder wett.

Vintage Kleidung- mein ältestes Kleidungsstück

Ich habe ihn damals zu Weihnachten bekommen und fand ihn direkt toll. Die zarte Farbe, die weiche Wolle, er hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist (für mich) kein reiner Winterpullover, weil ich ihn tatsächlich nur mit einem Top darunter tragen kann. Somit eignet er sich für die frischeren Tage im Frühling genauso wie im Herbst und an ’normalen‘ Wintertagen.

Vintage Kleidung- mein ältestes Kleidungsstück

Seine Qualität und der Tragekomfort sind wirklich gut. Er trägt sich angenehmst und ist auch nach gefühlten 100 Waschgängen nicht aus der Form gegangen. Ines nennt das Modemathematik und das passt hier und bei vielen anderen Stücken wirklich.

Vintage Kleidung- das älteste Stück

Der Pullover ist in der Tat mein ältestes Kleidungsstück, aber drei weitere sind ihm dicht auf den Fersen.

Und auch, wenn ich gern und sicherlich viel Kleidung kaufe, so ist es mir doch wichtig, dass ich einen Bezug zu ihr habe. Sie ist kein reines Konsumgut oder Kleidungsstück, sondern auch Ausdruck. Wie ich es in meinen Moderegeln schreibe, Kleidung ist für mich Stimmung und Ausdruck. Beim Kauf und danach.

Vintage Kleidung- mein ältestes Kleidungsstück

Darum kaufe ich auch trendigere Teile (wie mein pinkes Kleid) immer unter der Voraussetzung, dass sie hier länger wohnen werden und das Zeug haben, ebenfalls zu Vintage Kleidung zu werden. Meistens erinnere ich mich auch noch sehr genau, wann das Kleidungsstück seinen Weg zu mir fand.

Ältestes Kleidungsstück- Leserwunsch erfüllt?

Nun kennt ihr den ältesten Schrankbewohner und ich hoffe, dass Ines’ Frage zur Gänze beantwortet wurde. Ich war schon ein bisschen verblüfft, als ich feststellte, wie lange das Tuch de facto schon bei mir ist. Aber auch der Pullover hält einen guten Rekord.

Was meint Ihr? Wisst ihr, welches Kleidungsstück am längsten bei euch ist und tragt ihr es noch?

Alles Liebe,

Eure Nicole

Ähnliche Artikel

16 Kommentare

  1. Wunderschön, der handrollierte Seidencrêpe. Ich habe zwei solche Tücher von meiner Ma aus den 60ern geerbt. Federleicht und wunderschön.
    Mein ältestes, noch in Gebrauch befindliches Kleidungsstück ist ein maßgeschneiderter, dunkelblauer – wie damals üblich oversized geschnittener – Blazer. Vermutlich 1987 für mich genäht.
    Und ja, ich trage ihn auch heute noch hin und wieder.
    BG Sunny

    1. Oh, wie cool, ein Blazer. Den würde ich auch in Ehren halten wollen.
      Das Tuch ist wunderschön und ich denke, deine sind es auch.

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Hey, ich habe auch solche Stücke im Schrank. Vor allem eine Jeans ohne Stretch :).
    Liebe Grüße!

  3. Mir gefällt, dass Du solche schönen Stücke schon so lange hast. Sie haben eine Geschichte und sind sozusagen mit Dir selbst vintage geworden.
    Ich habe auch einiges, was ich tatsächlich schon sehr lange habe. Manches 45 Jahre, da ist z.B. eine Scandi-Lederclutch aus Naturleder. Die könntest Du heute genauso kaufen.
    Schals habe ich auch einige, die mindestens 20 Jahre alt sind. Ich liebe sie und trage sie.
    Schals und Taschen haben den Vorteil, dass sie immer passen, auch wenn die Figur sich verändert… :-)
    Herzlich,
    Sieglinde

    1. Ja, das ist in der Tat der große Vorteil an ihnen.
      Weiterhin viel Freude mit deinen schönen Stücken und liebe Grüße
      Nicole

  4. Danke für die Erfüllung meines Beitragswunsches!

    Boot Cut habe geht bei mir nur mit Absätzen und die habe ich damals gerne getragen. Heute geht beides nicht mehr.

    Dein Pulli hat wirklich eine bemerkenswerte Qualität. Sowas bekommt man heute kaum noch gekauft … vermutlich auch nicht bei der Marke. Und er steht Dir so gut!

    Das Tuch ist ein wunderbar zeitloses Teil. Mit Glück begleitet Dich den Rest Deinen Lebens.

    Mein ältestes Teil ist auch ein Tuch – ein Paschminaschal von 2005 aus 100 % Kaschmir. So langsam sieht man ihm sein Leben an, aber ich habe ich nochmal gewaschen und eingemottet für den nächsten Winter. Er ist so schön warm und in dunkelblau passt er bei mir immer.

    Sonnige Grüße
    Ines

    1. Sehr gern natürlich. Ich glaube auch, dass man eine solche Qualität heute wahrscheinlich nicht mehr bekommt. Hoffentlich hast du auch noch lange Freude an deinem Tuch;).
      Bootcut war nie meins, auch wenn ich sie getragen habe.

      Sonnige Grüße zurück
      Nicole

  5. Klar, ich kann nachvollziehen, dass du beide Stücke bis heute trägst, sie sind ohne Zweifel zeitlos!
    Ich habe einige alte Stücke in meinem Kleiderschrank, die ich aufgrund ihrer Qualität und weil sie absolut klassisch sind, noch heute trage! Ich glaube, das älteste Stück ist ein langer schwarzer Mantel, den ich 92 gekauft habe, als ich hier in Deutschland ankam! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Wow, der hat ja dann eine doppelte Bedeutung für dich. Trägst du ihn auch noch?
      Ich finde es sehr schön, wenn man seine Kleidung so wertschätzt und das auch kann (im doppelten Sinn, nämlich weil sie auch hält)
      Liebe Grüße
      Nicole

  6. Da geht die Modemathematik wirklich auf. Das Tuch finde ich besonders schön und zeitlos. Und solche zeitlosen Pullover braucht man immer. Manche halten ewig.

    Liebe grüße
    Sabine

    1. Ja, das ist wirklich so. Obwohl ich das Gefühl habe, dass es zur Zeit nicht sooo haltbare Sachen gibt.
      Liebe Grüße
      Nicole

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"