KolumneVöllig anders als gedacht- Seelenglück KW15

Völlig anders als gedacht- Seelenglück KW15

Was hatte ich mich darauf gefreut, euch heute im Seelenglück Fotos einer (noch tiefer) entspannten Nicole zu zeigen, die einen Teil der Woche im Bademantel im Spa und bei leckerem Essen mit der Familie außerhalb des Wohnortes verbracht hat. Gut, die Einleitung sagt schon aus, dass das Seelenglück anders gefunden werden musste.

Seelenglück- was stattdessen geschah

Ich habe mich, so glaube ich, mit dieser Pandemie bisher so gut es geht zu arrangieren versucht. Mich an alle Regeln gehalten, abgewartet, Urlaub zu Hause gemacht. Ihr kennt das.

Jetzt sollte sich im Urlaub des Mannes ein Zeitfenster auftun, in dem wir drei Tage mal nichts tun wollten. Ausruhen, saunieren, essen gehen, frei haben und Familienzeit genießen.

Lange Rede kurzer Sinn, es fand nicht statt. Weil..

Gewissheit und Freude lagen dicht beieinander

Meine Vorahnung wurde leider durch den sehr hoch ausschlagenden PCR-Test des Mannes zur Gewissheit. Das bedeutete für Teile von uns Isolation, für andere Teile aufpassen und für alle Teile eine Urlaubsabsage. Das Seelenglück dieser Tage war, dass ich bisher immer einen negativen Test hatte, absolut symptomfrei war und somit wenigstens nur einer krank war. Seelenglück der Woche 15

Ich hoffe, das bleibt jetzt auch so. Wobei die Einschläge ja immer dichter kommen. Aber so dicht ja wohl erst mal nicht mehr.

An einem Tag war es gelinde gesagt überhaupt nicht fein, der Rest war zu ertragen. Aber einmal mehr waren wir beide sehr dankbar für den Impfschutz, der sich schon auf die eine oder andere Art doch bewährt hat. Bei mir wohl besonders. Das ist doch auch Seelenglück, oder?

Seelenglück anders

Also erwartet euch hier statt der seelenglücklichen Bilder heute in erster Linie das alles überstrahlende Seelenglück, dass alles wieder ok ist. Es hoffentlich nichts zurückbleibt und ich verschont geblieben bin.

Ein bisschen zusätzliches Seelenglück gab es dann doch noch

Und auch in dieser Situation ist es trotzdem möglich gewesen, Seelenglück zu suchen und zu finden. Denn es gibt immer etwas und sei es noch so klein, was meint ihr?

Eine bestandene Klausur

Das Tochterkinnd hat eine wichtige Klausur bestanden und die Felsbrocken, die uns allen vom Herz geplumpst sind, dürften weit zu hören gewesen sein. Seelenglück pur ist diese Freude. Fiebert ihr auch immer so mit?

Die Frühlingsluft

Bedingt durch unseren temporären urlaubsverderbenden Mitbewohner, hatten unsere Fenster auch intensivere Schichten und so konnten wir wenigstens die tolle Frühlingsluft statt superfeuchter Regenluft atmen, das Vogelgezwitscher machte gute Laune und ja, ich bin voll bereit für Frühling. Auch wenn ich meinem Kribbeln in dieser Woche noch nicht nachgeben konnte.

Ein Care-Paket

Das Tochterkind hat dem Vater (und mir) dann ein Care-Paket zukommen lassen. Ja, auch für mich war etwas dabei, denn sie hat früh verstanden, was ein kranker Mann ist, haha. Aber dieses Mal war er sehr pflegeleicht.

Seelenglück der Woche 15

Und für alle die, die sich sorgen: Die Chargen der weiß-braunen Schokolade wurde überprüft, alles verzehrbar.

Viel gelesen, sehr viel gelesen

Ich habe mich selbstverständlich weitestgehend aus Vorsicht auch zuhause aufgehalten und das Haus wirklich nur zum Einkaufen und konsequent mit Mundschutz verlassen. Was erlaubt ist bei Boosterung und Symptomfreiheit. Darum ist das Kribbeln auch noch so präsent. Somit habe ich viel gelesen, viel geschlafen. Wellness anders, Seelenglück war trotzdem da. Weil wir die Zeit gemeinsam durchstehen konnten.

Seelenglück der Woche 15

Und dann war da noch: Kuchen

Weniger Bewegung, mehr Kuchen. Das ist zwar nicht die ganz korrekte Gleichung, aber eine leckere. Und ich habe eine phantastische Rüblitorte gegessen, das war auch schön. Und ein bauchiges Seelenglück.

Seelenglück der Woche 15

Endlich eine Bildergalerie

Wenn Dekoliebe (aber keine schlimme) und Purismus (in diesem Fall schlimmer ;)) aufeinandertreffen, dann kann das bei einer gemeinsamen Wohnung schon mal kleinere Diskussionen hervorrufen. Auch solche, die über Jahre immer mal wieder touchiert werden. Aber: manchmal ist es der stete Tropfen, der die Einsicht wachsen lässt, hihi.

Ich habe vor zehn Jahren in einem amerikanischen Bekleidungsgeschäft mal eine Bilderwand aus schwarz-weiß Fotos gesehen, die mich so in ihren Bann gezogen hat, dass ich sie nie wieder vergessen habe. Dem Mann war das zu viel.

Seelenglück der Woche 15

Aber in diesem Jahr an meinem Geburtstag hatte er eine Erleuchtung (oder war mürbe oder überzeugt oder..). Jedenfalls habe ich Bilder mit Bremer Motiven in passenden Rahmen bekommen und jetzt hängen sie. Und wir erfreuen uns tatsächlich beide daran….

Ein Gewinn

Ich habe mal wieder etwas gewonnen. Eine Jubiläumshose von rosner. Natürlich freue ich mich sehr darüber und ganz bestimmt erlebt ihr sie hier auch auf dem Blog. Seelenglück zum Anziehen.

Erkenntnisse einer ungewöhnlichen Seelenglückwoche

Um es vorwegzunehmen: Der ausgefallene Urlaub macht mich immer noch traurig. Es hätte mir gefallen, einfach mal wieder gar nichts zu tun.

Ich bin unendlich dankbar, dass das Ganze so gut ausgegangen zu sein scheint.

Seelenglück der Woche 15

Dennoch war es eine gute Zeit (wenn man das überhaupt so sagen kann und darf), denn sie hat mal wieder gezeigt, dass wir es auch unter diesen Umständen miteinander aushalten und ich definitiv nicht gern und gut allein schlafe.

Ich bin froh, dass ich euch und mir an dieser Stelle wieder ein bisschen Seelenglück zeigen konnte, denn es bestätigt uns doch: Es gibt es- immer.

Wie war eure Vorosterwoche? Was waren eure Seelenmomente?

Ich wünsche euch nun schöne und besinnliche Ostertage, passt gut auf euch und bleibt gesund.

Give your life a glow,

Eure Nicole

 

 

22 Kommentare

  1. Ja, liebe Nicole, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Hoffe Dein Mann ist wieder fit und es bleibt nichts zurück und Du bist hoffentlich weiter drumherum gekommen.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Sigi

    • Er ist wieder fit und macht schon wieder alles, insofern hoffe ich auch, dass nichts bleibt.
      Und ich? Bin immer noch ‚frei‘. Und fände es fein, wenn es auch so bliebe.

      Ganz liebe Grüße
      Nicole

  2. Glückwunsch dem Kinde zur bestandenen Klausur. Hier schreibt das kleine Kind gerade die letzten Klausuren und hängt in ihrer Bachelorarbeit, das große Kind macht demnächst sein Examen. Und dann folgt ein klausurfreies Jahr, auf das ich mich sehr, sehr freue 🙂
    Die Seuche war auch hier zu Gast. Das kleine Kind hat eigentlich nur spaßeshalber einen Test gemacht, weil sie am nächsten Tag nach Danzig fliegen wollte. Tja, und der war positiv, allerdings war sie komplett symptomfrei. Also musste sie eine Woche lang in ihrer Etage bleiben, hat niemanden angesteckt und war nach sieben Tagen schon wieder negativ. Der Kelch ist also an mir vorbeigegangen… Dafür hatten wir sehr lustige Momente, weil meine Kochkünste irgendwie nicht an ihre heranreichen 😉
    Liebe Grüße
    Fran

    • Es ist schon lustig, dass man sich auf eine klausurenfreie Zeit freut, obwohl man selbst gar keine schreibt… Ich fühle und freu mit dir.
      An mir ist es ja auch (bisher und hoffentlich immer) vorbeigerauscht. Schön, zu hören, dass es bei euch sanft abging.
      dazu auch noch lustig war, denn so lässt es sich gut bewältigen.

      Hab eine schöne Restwoche, meine ist diese Woche definitv zu kurz.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Was für ein ungünstiger Zeitpunkt für die Erkrankung Deines Liebsten, doch hast Du ja dadurch auch etwas Entschleunigung in der Zeit mitbekommen.

    Mein Mann und ich hatten „es“ zusammen, jeweils nur um einen Tag versetzt vor knapp drei Wochen, das war ein vergleichsweise gutes Timing. Zum ersten Mal haben wir Lebensmittel-Lieferdienste getestet, hatten ganz viel Zeit zuhause miteinander, was sehr schön war, und ich fand den Gedanken wunderbar, rein gar nichts zu müssen und alles ohne schlechtes Gewissen absagen zu dürfen. Erstaunlicherweise habe ich so gut geschlafen wie seit 20 Jahren nicht mehr. Ich hoffe dennoch, du bleibst verschont, und dass Ihr den geplanten Urlaub bald nachholen könnt.

    • Liebe Cora,
      das war echt ein gutes Timing, wenn man dem Ganzen denn irgendwas abgewinnen kann. Aber ich habe mich in der Woche auch sehr rausgenommen, aus Rücksicht, Unterstützung und eigener Vorsicht…
      Und dieses rein gar nichts zu müssen ist in der Tat ein schönes Gefühl.
      Ich denke, aus dieser Richtung bin ich mittlerweile sicher. Und ansonsten hoffe ich, es bleibt so.
      Schön, dass ihr es auch gut überstanden habt.
      Ganz liebe Grüße und schöne Ostern
      Nicole

  4. Schön, dass Ihr diesen „Mist“ anscheinend überstanden habt, ohne dass sich die ganze Familie infiziert hat. Es reicht ja schon, wenn es einen trifft. Schade natürlich um den Urlaub. Deine Bilderwand gefällt mir sehr gut. Ich mag solche Kontraste an den Wänden sehr gern.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Ich danke dir, liebe Sabine. Und ja, ich bin auch froh, dass es (erstmal?) vorbei ist.
      Hab du schöne und gesunde Ostertage
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. „Und für alle die, die sich sorgen: Die Chargen der weiß-braunen Schokolade wurde überprüft, alles verzehrbar..“ Das ist gut. Ich hoffe, Du hast die Schoki genossen.
    Ja, wer sich letztlich infiziert ist nicht genau festzumachen, Sohn und ich hatten es. Mann und Pa zum Glück nicht. Woher? Wir haben auch keine Ahnung. Aber ich bin froh, wie Du, dass es so glimpflich verlaufen ist.
    Ich habe noch immer keine Lust etwas zu planen oder gar zu verreisen. Wenn dann spontan, aber von langer Hand geplant und weiter als in 2 h zu fahren. Nee.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe Ostern.
    P.S. Ich habe auch eine „schwarze Fotowand“, bei mir allerdings mit Werbung gekennzeichnet und als „sponsored“ gekennzeichnet. (siehe Ines Kommentar)

    • Danke, liebe Sunny.
      Meine Wand muss ich nicht bewerben, denn sie ist selbst gestaltet, von einer Freundin fotografiert und selbst gekauft. Obwohl ide Fotokünste schon bewerbenswert wären 😉
      Ich bin und war beim Reisen auch gespalten, aber ich hatte Lust auf Nichtstun. fast-Nichtstun habe ich ja dann bekommen.
      Aber wie gesagt, der milde Verlauf war, bis auf den einen Tag, total angenehm.
      Und an der Vertilgung der Schokolade arbeite ich sehr fleißig.
      Schöne Ostern und liebe Grüße
      Nicole

  6. Oh je, dann drücke ich mal die Daumen, dass dieser Mist bei euch bald durch ist. Lasst es euch dennoch gutgehen und genießt Kuchen und Ruhe.
    Alles Gute + liebe Grüße
    Ilka

    • Danke, liebe Ilka. Wir sind (erstmal?) durch. Es hatte ja auch ‚nur‘ einen erwischt. Das braucht aber ehrlich niemand.
      Schöne Ostertage und alles Liebe
      Nicole

  7. Hey,
    erst einmal sieht der Kuchen super lecker aus!
    Das mit den pos. Tests tut mir sehr leid. Ich wünsche euch einen milden Verlauf ohne Folgen- von ganzem Herzen!
    Liebe Grüße!

    • Der Kuchen war, wie er aussah, liebe Jenny.
      Es hat ‚nur‘ einen von uns erwischt und das war nur kurz nicht so fein. Danke.
      Ich war und bin frei und hoffe, das bleibt so.
      Liebe Grüße und schöne Ostern
      Nicole

  8. Heutzutage ist es nur eine Frage der Zeit und des Glücks, sich mit diesem Virus zu infizieren – wie eine Grippe, die eines Tages auftaucht! Ich hoffe, dass du ohne ihn weiter bleibst und dass dein Mann vollständig geheilt ist. Wie du sehr gut gesagt hast, trotzdem gibt es unter allen Umständen immer etwas, das uns glücklich macht und uns zum Lächeln bringt (auch wenn es mir sehr leid tut, dass ihr nicht in den Urlaub gefahren seid)! Es geht nur darum, die Augen für die kleinen Details des Lebens zu öffnen. 🙂
    Liebe Grüße und schöne Feiertage!
    Claudia

    • Liebe Claudia,
      Ich glaube das auch, dass es eventuell eine Frage von Zeit ist.. aber ich bin froh, zunächst davon gekommen zu sein.
      Und ja, auch in der Woche gab es etwas zu finden und das ist das Schöne daran…
      Ich wünsche dir wunderschöne Ostern und schicke liebe Grüße
      Nicole

  9. Das tut mir so Leid für Euch, dass Euch diese Auszeit nicht gegönnt wurde. Es gibt Momente, da zwingt einen diese Pandemie einfach in die Knie und klatscht einen. Umso besser, dass Deine Quälerei mit den Impfungen sich gelohnt hat und Dein Immunsystem offenbar erfolgreich gearbeitet hat.

    Die Petersburger Hängung der Bildergalerie mag ich sehr, allerdings wäre es mir tatsächlich auch zu dunkel. Aber wenn Wand und Zimmer groß genug sind, kann das im Gesamteindruck natürlich anders wirken. Hauptsache ist, dass Dein Mann nachgegebene hat – nein 😉 – dass es Euch beiden gefällt. Bilder sind ein schwieriges Thema. Mir wurde in dieser Woche dazu eine Kooperation angeboten, bei der man sich keinesfalls an die Google-Richtlinien halten wollte – also kein neues Bild hier …

    Bin gespannt auf Deine neue Hose. Die Marke kenne ich als hochwertig mit guter Passform. Hoffentlich ist das auch in diesem Fall so.

    Ich bewundere Dich dafür, dass Du selbst in einer solchen Woche noch den Glow sehen und wertschätzen kannst.

    Schöne Ostertage wünscht Dir
    Ines

    • Ich bin bisher positiv überrascht, dass ich mich nicht infiziert habe.
      Aber ob das immer gilt? Wahrscheinlich leider eher nicht. Aber ich hoffe einfach.
      Zimmer und Wand sind groß genug, sonst wäre es mir auch zu viel. Aber so ist es schön.
      Ich bin auch auf die Hose gespannt..

      Und in der Tat, der Urlaub fehlt, aber irgendwann….

      Ich wünsche dir feine Ostertage und sage Danke für deine lieben Worte.
      Nicole

  10. Liebe Nicole, oh jeh das war natürlich nicht schön. Aber ihr habt es gut gemeistert und es geht Deinem Mann gut, wenn ich das richtig verstanden habe. Ihr könnt das doch nachholen mit der kleinen Auszeit? Bei uns war es auch so, mich hat es leicht erwischt und den Göga nicht. Bei geboostert, symtomfrei und Negativ darf man raus und muss sogar arbeiten gehen.
    Bestandene Klausur, das ist toll. Und ein Trostpaket und ein Hosengewinn, das ist auch schon Glück.
    Mein Glück war gestern das Wiedersehen mit meiner Freundin Andrea und ihrem Mann zum grillen Letztes Jahr hatten wir es nicht machen können unser Karfreitagstreffen. Umso schöner war es jetzt.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe Ostertage und falls nötig gute Besserung 🌺
    Liebe Grüße Tina

    • Ach wie schön, dass ihr euer Treffen hattet.
      Nein, leider schaffen wir das Nachholen erst einmal nicht.. aber im Moment sieht es wirklich so aus, dass alles gut ausgegangen ist.
      Interessant, dass es bei euch umgekehrt auch so war. Und ja, es war irgendwie auch gut, dass es bei geboostert keine Isolationspflicht mehr gibt. Aber ich habe wirklich nur das Nötigste gemacht.
      Hoffentlich hält die Verschonung an.
      Die Klausur war ein Steineplumpser.

      Ich wünsche dir schönen Ostertage im Kreise deiner Lieben.
      Liebe Grüße
      Nicole

  11. Das habt Ihr gut gemacht! Solche Zeiten sind anstrengend und man ist nur froh, wenn alles einigermaßen glimpflich durchgestanden ist. Ausgefallener Urlaub allein ist schon nicht schön, aber dieses Ausfallgrunds hätte es nicht bedurft.
    Feine Rüblitorte ist da ja wohl das Mindeste! Ein süßes Care-Paket ist hingegen gilt schon als Seelenglück.
    Gut, dass alles gut überstanden ist.
    Glückwunsch zum Gewinn, bin schon gespannt auf die Vorstellung der Hose.
    Nun wünsche ich noch feine Ostern mit Sonnenschein und guter Laune,
    herzlich, Sieglinde

    • Ich danke dir, liebe Sieglinde.
      Passend kommt so etwas ja nie. Aber die Dankbarkeit des scheinbar guten Ausgangs überwiegt in der Tat.

      Ich wünsche dir wunderbare Ostertage im Kreise deiner Lieben.
      Liebe e
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel