KolumneVon Kindern und Seelenglück in der KW27

Von Kindern und Seelenglück in der KW27

So, seit dieser Woche ist es amtlich und wird im Seelenglück festgehalten: Das letzte Kind ist groß. Ist es auch erwachsen? Der Amerikaner sagt hier: it depends.. Nun denn.. Ich Erwachsene habe auf jeden Fall in dieser Woche wieder ein bisschen Seelenglück zusammengetragen. Für mich und für euch. Und das eine oder andere stille Tränchen verdrückt und Gänsehaut gehabt. Auch, aber nicht nur auch, weil der Sommer meint, er dürfe immer wieder Pause machen.

 

Seelenglück- 27. Woche, 3. Kind,

Der Juni wurde ja zunächst einmal nahtlos vom Juli abgelöst. Und mein Fahrrad hat sich auch ziemlich in den Vordergrund gedrängt in dieser Woche. Ich teile das Abiturseelenglück ein bisschen auf- ihr wisst, die Woche geht von Samstag bis Samstag. Das dritte Kind hält es nun beglaubigt in den Händen und ich freue mich über nie wieder Elternabend.

Darüber könnte ich auch mindestens ein Buch schreiben, was ich da so erlebt habe. Aber das steht auf einem anderen Blatt. Wir starten jetzt mit Euphorie ins Seelenglück der ersten Juliwoche, ok?

Ein Sommerfest

Nach zwei Jahren war es wieder einmal so weit und ein Sommerfest, zu dem wir jedes Jahr gingen, ist zurück.

Das erste Mal können wir dort mit dem Fahrrad hinfahren, was schon irgendwie ganz cool ist. Die Fahrt führt durch eine Wiesenlandschaft und hier ist nur der zu 99% herrschende Gegenwind nicht schön. Auf dem Weg haben wir an einer winzigen Eisdiele gebremst (der Mann weiß ziemlich genau, womit man mich so bei Laune hält) und dort gab es Waldmeistereis.

Das ruft Sommer in der Kindheit, als der Eiswagen noch klingelnd durch die Strasse fuhr (Kennt das jemand hier außer mir) und man oft zu spät kam, weil ja kein Mensch vorher wusste, ob und wann der erscheint..

Seelenglück in KW27

Dann startete die Fahrt und dort angekommen gab es ein großes Hallo, weil sich wirklich alle freuten, dass das Fest wieder stattfand.

Das Essen war fein, das Süßigkeitenbuffett für die Kinder (??) hielt pinke Pilze und saure Schlangen bereit und das ‚echte‘ Essen war eben auch lecker.

Aber so ein Fest ist natürlich auch nichts ohne lustige Gespräche und wir hatten mit unseren Tischpartnern wahrlich ein Riesenglück. Es war kurzweilig, höchst interessant, sehr lustig und somit war es, trotz Rücktour bei Gegenwind, ein richtig schöner Tag. Seelenglück ist das schon zu nennen.

Ein Windschutz für den Sonnenschirm- Seelenglück?

Aber ja! Und ein riesiges Dankeschön an meine liebe Nachbarin dazu.

Wir wohnen ja oben und haben in der Tat unterschätzt, wie windig es da sein kann. Der kleine Sonnenschirm drehte also munter seine Kreise und der Große musste eingefahren werden, weil es uns zu gefährlich war. Das Ende vom Lied: Der Mann saß in der Sonne und im Wind, ich drin. Und da kommt die kluge Frau Nachbarin ins Spiel, die mir einen Windschutz vom lächelnden a empfahl.

Ausprobieren schadet nicht und es war jetzt auch kein Riesenpreis. Der erste Test hat sich als zuverlässig erwiesen, mal sehen, wie es bei etwas stärkerem Wind ist.

Warum das Seelenglück ist? Weil wir jetzt auch bei Sonne gemeinsam draußen sitzen können. Er neben dem Schirm..

Eine Zeitreise mit einem Musical

Als mein Mann und ich zusammenkamen, war hier in Deutschland gerade die Hochzeit der Musicals. Unser Erstes, Das Phantom der Oper, wird mir immer unvergessen bleiben. Die Musik, die Inszenierung und die Besetzung mit Peter Hofmann- das war ganz großes Theater.

Das Zweite, das wir uns gemeinsam angeschaut haben war CATS. Und somit war unser Besuch dort eine kleine Zeitreise: Musik, Erinnerungen, ein Essen.

Und heute? Für ein Reisemusical war es super gemacht. Ein wirklich tolles und liebevolles Bühnenbild, eine starke Choreographie, tolle Kostüme und starke Stimmen. Doch, das war Seelenglück. Und Gänsehaut bei Memories und Mr. Mistoffeles.

Pommes machen Seelenglück

Ich habe ein paar Sachen gesucht. Und nicht gefunden. Das kann mich durchaus frustrieren. Vor allen Dingen, wenn du die schönsten Pantoletten mit bequemem Steg in einer besonderen Farbe findest und die eine Größe zu klein und die nächste Größe zu groß ist. Und da es auch noch warm war, gab es: Pommes. Mit Chili-Mayonnaise. Und die waren so richtig gelungen. Und dann war das anderes, aber auch Seelenglück.

Seelenglück in KW27

 

Ein Abiturzeugnis

Der kleine Große hält es in den Händen: Es ist geschafft und amtlich beglaubigt. Natürlich wurde es im Beisein des Muttertieres überreicht (der Vater konnte leider wirklich nicht dabei sein). Und ich fast auch nicht, da es wirklich so reizende Menschen gibt, die meinen, sie müssten sich dreimal ins Gleisbett legen. Ihr könnt euch das Chaos kaum vorstellen, aber am Ende war ich zwar 20 Minuten zu spät, aber dabei. Und alles: glücklich, stolz, ungestylt, abgehetzt, erleichtert und melanchlöderig.. tss.

Seelenglück in KW27

Warum mir bei der Zeugnisverleihung dann noch die Einschulung in den Kopf schoß? Weil es da schon klar wurde, dass Schule nicht zu seinen Lieblingsvergnügen gehören würde. Aber der Spruch: Wo ein (eigener) Wille ist, da ist auch ein Weg, der hat sich bewahrheitet. Und darum ist es Seelenglück und umso schöner. Weil es seine Entscheidung und sein Weg war und wir ihn begleitet haben und begleiten durften und dürfen.

Frühstück mit dem Tochterkind

Der Tag stand ganz im Zeichen eines Heimatstadtbesuches, aber Kind 2 brauchte Bücher aus der Bibliothek in Bremen. Da ich meist gegen Mittag in die Heimat düse, fand sie, dass noch Platz für ein Frühstück sei. Also kurzerhand der Kosmetikerin abgesagt und das Kind bevorzugt. Gesagt, gemacht und ein neues Lokal ausprobiert. Ich sitze immer ein bisschen meinem Spiegelbild gegenüber. Es war lecker und schön.

Seelenglück in KW27

Dann entschwand sie in die Bücherei und zurück nach Hause (ihr zu Hause) und ich Richtung Heimat. Kurzes, aber sehr feines Seelenglück…

Und sie bewegt sich noch?

Dann ging es unter Gesang und mit der besten Schokotorte (und eigentlich mag ich keine, also..) unter dem Arm ab Richtung Heimat. Dort gab es Wiedersehensfreude, keine Ente sondern Cannelloni, Torte und viel Spaß. Zurück nach Hause und den Beitrag geschrieben. Gleich gibt es noch Abendessen und dann ist die spannendste Frage dieses Seelenglücks überhaupt: Bewegt sie sich noch? Wird das Kleid morgen zugehen?

Fortsetzung folgt in Seelenglück in KW28.. Falls ich ins und wieder aus dem Kleid komme.

 

Und was habt ihr so diese Woche gegessen? Womit habt ihr euch seelenglücklich gestimmt? Seid ihr gespannt, ob das Kleid passt? Seelenglück in KW27

Habt ein feines Wochenende, das ich hoffentlich tanzend verbringen werde.

Give your life a glow,

Eure Nicole

18 Kommentare

  1. Prima, da kann man sich dann schon auf die Schulter klopfen, wenn man drei Kinder bis dahin gebracht hat. Gratulation an den Sohn und an die Mama. Und wie immer hast Du, liebe Nicole, Dein Seelenglück gefunden. Was mich aber interessieren würde, abseits vom Seelenglück, ist wie Du shoppen gehst, mir schwingt bei Deinen Erzählungen immer irgendwie mit, als würdest Du das immer sehr gezielt machen? Mit Liste? Oder irre ich? Und was kommt auf die geschriebene oder imaginäre Liste, was inspiriert Dich?
    Herzliche Grüße
    Sigi

    • Zu meinem Shoppingverhalten mache ich mal einen Beitrag. Das habe ich gerade entschieden. Weil ich nämlich ein ziemliches Mischmasch bin. Ist das ok? Dann danke ich dir für die Inspiration und da erfährst du es dann…
      Danke für deine Glückwünsche. Ich bin froh erstaunt darüber, wie sehr er sich freut und stolz drauf ist. Und wir sind es auch.
      Es ist schön, wie du es formulierst. Drei Kinder- dreimal Abitur/Schule. Jedes anders.
      Es war meist schön, sie dabei begleiten zu dürfen.
      Ganz liebe Grüße
      Nicole

  2. Kannst echt stolz sein auf Deinen Sohn. Herzlichen Glückwunsch zum Abitur. Dein Kleid wird schon passen 🙂

    Die Schokotorte bitte zu mir. Diese Woche gab es kein üppiges Essen. Wir sind seit 7 Tagen ohne Warmwasser. Aber es wird.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Oh, liebe Sabine. Ich fühle so mit dir. Vielen Dank, für deine Glückwünsche und die Schokotorte ist wirklich Bombe.
      Liebe Grüße und dass es bald wieder warm aus der Leitung fließt..
      Nicole

  3. Ich gratulierte dem Abiturienten und auch den stolzen Eltern. Mein 2. Abitur liegt nun schon 8 Jahre zurück. Mein 1. 33 Jahre. Mein eigenes war nicht so nervenaufreibend.
    Musicals. In Bochum habe ich 1993 Starlight Express gesehen und im Oktober des selben Jahres das Phantom in London. Irgendwann die West Side Story… Naja. So dann und wann mal eines halt.
    BG Sunny

    • Okay: Mein erstes Abitur: 33 Jahre, das zweite 6 Jahre, das dritte 4 und nun das. Meines war auch nicht so hart gefeiert. Danke für deine Glückwünsche. Starlightexpress habe ich auch gesehen- das war so anders als die anderen beiden. Ab und an finde ich es immer noch schön. Und hier war es eine Rückschau…
      Hab eine schöne Woche und viele Grüße
      Nicole

  4. Gratulation an den (feschen) Nachwuchs zum bestandenen Abi, liebe Nicole! Und an dich zum Überstandenhaben! Das mit dem „reizende Menschen gibt, die meinen, sie müssten sich dreimal ins Gleisbett legen“ habe ich nicht so recht verstanden…(?)
    Bimmelnde Eiswagen kenne ich nur aus den USA – ihn Florida gab’s so einen, der in die Siedlung kam, in der unser Sommerquartier lag. Fand ich sehr schön nostalgisch! Waldmeistereis hat in Ösiland leider überhaupt keine Tradition. Ich habe Waldmeisterlimo in Ostdeutschland kennengelernt und wünschte, die gäbe es auch hier.
    Alles Liebe und einen guten Start in die kommende Woche, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/07/mallorca-reisebericht-teil-1-tag-1-bis.html

    • Hallo liebe Traude,
      Danke für deine lieben Glückwünsche.
      Ich wollte mit dem Zug zur Verleihung und da haben sich dreimal (!!!) hintereinander Personen im Gleisbett aufgehalten, so dass keine (!!) Züge mehr fahren konnten, was am Ende eine fast zweistündige Verspätung ausgemacht hat.
      Das ist ja schade, dass es bei euch keinen Waldmeister in welcher Form sich immer gibt. Aber du reist ja gern 😉
      Alles Liebe und nochmal lieben Dank
      Nicole

  5. Das sind tolle Erlebnisse! Herzlichen Glückwunsch an deinem Sohn! Geschafft! Was ich gegessen habe… neue Panade ausprobiert und für super empfunden und jetzt stopfe ich in mich ein Käsekuchen. Mein Mann war gestern einkaufen und hat bei Süßigkeiten zugeschlagen 😄 Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    • Danke, liebe Mira.
      Eine neue Panade, das klingt lecker. Und dein Mann ist ein Guter;).
      Lass es dir schmecken.
      Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Nicole

  6. Herzlichen Glückwunsch zum Abitur. Es ist vollbracht. Klar passt Du ins Kleid. Aber hör mal. 😁
    Eine feine Woche mit Familienseelenglück. Ich wünsche DIr viel Spaß beim Tanzen. Wir haben diese Woche auch getanzt.
    Liebe Grüße Tina

    • Danke liebe Tina! Wie schön, dass du auch tanzen konntest. Das hat mir doch ein bisschen gefehlt.
      Ich wünsche dir einen feinen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Nicole

  7. Oh, Waldmeistereis liebe ich sehr. Gern kombiniert mit Himbeereis. Und das klingeln des Eiswagens kenne ich auch … und dass man seine Mutter sehr schnell überreden musste, damit er nicht ohne Eisabgabe weg ist …

    Mein erstes Musical war Cats und ich war fasziniert davon. Das Phantom hingehen hat mich nicht überzeugt. Ich gehe inzwischen lieber in die Oper als ins Musical. Ich mag die Übertragung der Stimmen über Mikros und Lautsprecher gar nicht mehr. Entweder man füllt den Raum mit seiner Stimme oder lässt es. Die Choreographien mag ich schon auch, aber sie gleichen die schreckliche Akustik für mich nicht aus.

    Du magst keine Schokotorte? Keine Sahnetorte oder keine saftige Tarte im Browniestyle? Ich liebe beides. Was für Torte magst Du gerne?

    Gestern haben meine Freundin und ich uns richtig was gegönnt. Das wird eines der Highlights des Jahres sein: Wir haben uns gegenseitig zum Geburtstag zu einem Abend in einer Weingalerie eingeladen, in der wir neulich schon beinahe versackt wären, der Wine & Dine heißt. Ein chinesisch-deutsches Menü mit passenden Weinen und Erklärungen dazu für insgesamt nur 8 Personen. Es war ein Überraschungsmenü und ich fand mich unfassbar mutig, mich für den Preis darauf einzulassen, unter Umständen nichts davon zu mögen. Das wurde belohnt. Ich mochte fast alles, nur zwei Winzteile auf dem Teller nicht und die wurden mir weggegabelt. Der Abend war so fröhlich und schön und genussreich. Und mein Privatfahrer hat darauf bestanden, mich persönlich abzuholen. Das war viel schöner, als 30 Minuten mit einem Taxifahrer zu verbringen. Und er konnte dann auch direkt vor dem Laden zwei Kartons Wein einladen …

    Ich freue mich unfassbar doll mit Euch, dass Ihr Eure drei Kinder alle ordentlich durch die Schulen gebracht habt!

    Sonnige Grüße
    Ines

    • Mit Himbeer- oder Maracujaeis eine feine Kombi.
      Was für ein genialer Abend und #mutausbruch war super. Und lohnenswert. Fein. Solche Dinge sind die besten.
      Privatfahrer sowieso. Was freue ich mich gerade mit dir.
      Danke- du weißt schon.
      Liebe Grüße
      Nicole

  8. Sie wird sich bewegen und das Kleid wird zugehen, ich bin absolut sicher 🙂 Und beim Tanzen wirst du sämtliche Schokoladentortenkalorien wieder los und hast Spaß dabei! Das Abitur ist schon ein Meilenstein – ich war innerlich auch immer geschüttelt und gerührt. Wobei Abibälle nicht zu meinen Hobbys zählen – das haben wir schon richtig gemacht, damals Anno Tuck, als die ein elternfreies Terrain waren 😉
    Mein Seelenglück-Meilenstein war der Umzug von Kind, groß, der nun fast komplett geschafft ist und den sie erstmals völlig allein – von Wohnungssuche bis Zählerablesen – gemanagt hat. Hilfe gab es natürlich, aber die Organisation lag bei ihr. Und was soll ich sagen? Sie kann es. Vor drei Jahren noch unvorstellbar. Genauso wie die Bachelorarbeit von Kind, klein, die ich gerade Korrektur lese. Dass ich mal einen Text meiner Tochter Korrektur lese, der zum einen derart elegant geschrieben ist, bei dem die Zeichensetzung stimmt und von dem ich absolut nix verstehe, hätte ich mir auch nicht träumen lassen. Kinder überraschen einen immer wieder neu und sind einfach das Beste, was mir passieren konnte.
    Liebe Grüße
    Fran

    • Wir werden es heute abend erfahren. Und ja, du hast Recht, vielleicht war das damals anders. Aber so haben wir das Vergnügen, bei allen drei Kindern dabei gewesen zu sein. Bei mir gab es aus mehreren Gründen leider keinen Abiball. Und das wäre sicher auch schön gewesen.

      Glückwunsch für die offenbar vorbildlich gelungene Vorbereitung aufs Leben fürs Kind. Und es ist schon interessant und immer wieder spannend zu sehen, was plötzlich so geht. Als sie klein waren, da habe ich immer gesagt, wenn was Neues ging: Wieder ein paar Synapsen verknüpft.
      Also Glückwunsch zum neuen Schritt für euch beide.

      Uns Bachelorarbeit- ja, das hat mich auch verblüfft. Und da freue ich mich, dass es mir gelungen ist, Schachtelsätze zu minimieren. Dem Kind 2 wünsche ich frohes Bestehen. Aber das klappt.
      Und für dich? Happy Weekend und liebe Grüße
      Nicole

  9. Oh wie schön, da muss ich auch grinsen. Glückwunsch zum bestandenen Abitur.
    Und ja, das mit den Festen müssen wir noch üben, bei uns war gestern der erste Teil vom Stadtwerkefest (klingt kleiner als es ist) und auch wenn der erste Abend wegen Klassik ein Sitzkonzert (wir auf einer Treppe) ist, trafen wir Bekannte. Ach wie schön. Aber war das schon immer so anstrengend?
    Schönes Wochenende!
    Ilka

    • Haha, das habe ich mich auch neulich gefragt. Es ist schön, dass ich damit nicht allein bin, so zu empfinden.
      Danke für deine Glückwünsche und ich wünsche dir einen feinen zweiten Teil des festes(?)

      Liebe Grüße
      Nicole

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Autor

Nicole

Life with a glow ist mein Lifestyle Blog, in dem ich über das Leben ü40/ü50 schreibe. Spaß, Freude und Neugier sind niemals eine Frage des Alters sondern der Einstellung. Ich freue mich auf euch!

Beliebte Artikel